Fußballer, Catcher, Politiker

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Nordrhein-Westfalen

schließen

Nordrhein-Westfalen

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Fußballer, Catcher, Politiker

    26 Nov 2020
    21:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Diego Armando Maradona Franco, geboren am 30.10.1960 in Lanus, gestorben gestern am 25.11.20 war ein argentinischer Fußballspieler und -trainer.

    So steht es in der Wikipedia, so war es auch. Was dort nicht steht, ist welch großartiger Fußballer er war. Gestern war das ganze Internet voll mit Erinnerungsvideos und Ehrerbietungen. Und auch die #mspWG kommt heute natürlich nicht an „El Pibe de Oro“ vorbei.

    Aber nicht nur Diego ist tot, auch eine andere Größe des Sports ist gestern gestorben. Klaus Kauroff – nicht Fußball, sondern Wrestling - nicht ganz Weltstar, aber in Hannover und der Wrestlingwelt bekannt wie ein bunter Hund.

    Und dann ist da noch Corona – natürlich. Und Laumann spricht im Landtag, weil er n Ding durch den Bundestag bringen muss. Thanksgiving und ein Monolith grüßen von der anderen Seite des Teichs – besser als Donald und Giuliani.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.
    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Meerbusch bereitet sich auf alle Eventualitäten vor

    12 Mai 2020
    35:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe der Challenger Corner auf meinsportpodcast.de. Heute haben Florian Heer und Andreas Thies einen Interviewgast.

    Die Challenger-Saison hat ab Ende Juli keinen Kalender mehr. Die Saison pausiert eh bis Mitte Juli. Eine Entscheidung über die Fortführung der Tennis-Saison soll Mitte Mai fallen. Bis dahin steht noch nicht fest, was auch mit den Challengern passieren soll, die ab Anfang August über die Bühne gehen sollen. Eins der Turniere, das bislang noch nicht weiß, was passieren wird, ist das Challenger in Meerbusch. Bis dato laufen die Planungen noch weiter. Doch Marc Raffel, Turnierdirektor des Turnieres in Meerbusch, ist nicht sonderlich optimistisch, was die Ausrichtung des Challengers in diesem Jahr angeht.

    Anders sieht es bei der geplanten Turnierserie des Deutschen Tennisbundes aus. Hier werden Troisdorf, ein Standort eines Futures, das in diesem Jahr nicht stattfinden wird, und Meerbusch Austragungsorte einer Vorrunde sowie eines Halbfinals sein. Und hier steht Raffel mit seinem Team Gewehr bei Fuß. Auch besteht die Hoffnung, dass in Meerbusch, das im Juli der Austragungsort sein soll, vielleicht auch ein paar Zuschauer auf die Anlage gelassen werden können.

    Im Interview mit Florian Heer von tennis-tourtalk.com und Andreas Thies von Chip & Charge denkt Raffel auch über die Zukunft des Tennis nach. Im Gespräch äußert er interessante Ansätze, das Thema Welttennis wieder regionaler werden zu lassen. Es gibt zwei Dinge, mit denen das Tennis zu kämpfen hat. Die Corona-Krise als aktuellem Hindernis und der Klimakrise im Allgemeinen.

    Wenn euch gefällt, was Florian und Andreas machen, freuen sie sich über Bewertungen und Rezensionen bei iTunes. Folgt ihnen auch bei Instagram und Twitter!

     
    schließen