Österreich zurück auf der Challenger-Landkarte

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Nathaniel Lammons

schließen

Nathaniel Lammons

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Challenger Corner | Tennis |

    Österreich zurück auf der Challenger-Landkarte

    3 Jun 2021
    47:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Anfang Juli wird es wieder ein Turnier der ATP Challenger Tour in Österreich geben. Die Challenger Corner sprach mit dem Turnierdirektor. Außerdem gibt es einen Rückblick auf den Neckarcup, der in der Vorbereitung auf die French Open gespielt wurde.

    Andreas Thies (Chip & Charge) und Florian Heer (tennis-tourtalk.com) können natürlich auch während eines Grand Slams über Challenger-Tennis sprechen. So auch in der neuen Folge. Hier haben sie gute Nachrichten für Tennisfans in Österreich. Anfang Juli werden die Salzburg Open ausgetragen, ein Challenger-Turnier der höchsten Kategorie. Salzburg war schon in den 80ern und 90ern mit einem Sandplatzturnier auf der Landkarte vertreten gewesen, zuletzt mit einem Indoor-Challenger. Doch seit 10 Jahren war Funkstille. Und wie wichtig Challenger-Turniere für die heimischen Spieler sind, hat man in den letzten Jahren auch immer wieder von Verantwortlichen des Deutschen Tennis-Bund gehört.

    Dietmar Kasper von tennis-tourtalk.com hat mit Gerald Mandl, dem Turnierdirektor in Salzburg, gesprochen und über die Ausrichtung geredet. Sie sprechen über die Organisation, die Finanzierung und was rund um das Turnier geplant ist.

    Im zweiten Teil des Podcasts gibt es einen Rückblick auf den Neckarcup in Heilbronn. Florian sprach mit den Siegern Bernabe Zapata Miralles, den Doppelsiegern Nathaniel Lammons und Jackson Withrow und dem Turnierveranstalter Metehan Cebici.
    schließen
  • Challenger Corner | Chip & Charge | Tennis |

    Challenger-Premiere in Ludwigshafen

    9 Jul 2019
    40:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wimbledon ist noch in vollem Gange. Die Spitzenspieler messen sich im Achtelfinale bis zum Finale, um am Ende den Grand-Slam-Sieger zu ermitteln. Die Spieler, die schon ausgeschieden sind, haben ihre Zelte dagegen schon woanders aufgeschlagen. In Ludwigshafen fand in der letzten Woche ein Challenger statt. Das Turnier ist von Marburg nach Ludwigshafen gewandert und fand dort in der letzten Woche seine Premiere. Zusammen mit dem Challenger in Braunschweig bietet Ludwigshafen auf Sand zwei Turniere mit guter Besetzung in Deutschland.

    Aus deutscher Sicht war das Turnier auch sehr gut besetzt. Insgesamt 13 DTB-Profis versuchten sich im 56er-Feld des Einzels. Doch nur einer von ihnen kam am Ende ins Finale durch. Yannick Hanfmann, der im letzten Jahr das Challenger in Braunschweig gewonnen hatte, spielte sich hier bis ins Finale durch. Und er besiegte auf dem Weg dorthin namhafte Gegner. Im Finale ließ er dann dem Slowaken Filip Horansky keine Chance. Die 80 Punkte aus Ludwigshafen werden Hanfmann helfen, nach seiner Verletzung wieder in die Weltranglistensphären vorzustoßen, in denen er sich schon mal befand.

    Florian Heer von tennis-tourtalk.com und Andreas Thies von Chip & Charge sprechen in der neuesten Ausgabe der Challenger Corner über die Woche in Rheinland-Pfalz. Florian sprach vor Ort mit dem Turnierdirektor Heiko Hampl und mit den beiden Finalisten im Einzel Yannick Hanfmann und Filip Horansky. Zusätzlich konnte er die Titelträger im Doppel, Nathaniel Lammons und Fernando Romboli, vors Mikrofon bekommen.

     
    schließen