Von Erdrutschen und Materialwagen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Nairo Quintana

schließen

Nairo Quintana

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Das Spiel meines Lebens | Mixed-Sport | Radsport |

    Von Erdrutschen und Materialwagen

    23 Mrz 2020
    56:19

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Wunder von Bern, Boris Beckers erster Wimbledon-Sieg, Michael Schumachers erstes Formel-1-Rennen. Erlebnisse, die niemand vergisst, der dabei war, der dies erlebt hat, der Fan ist. Bei “Das Spiel meines Lebens” werden diese Ereignisse wieder aufgefrischt. Die Gäste in diesem Podcast berichten über das Spiel Ihres Lebens. Wie sie es erlebt haben. Welche kuriosen Dinge nebenher passiert sind. Wie sie das Spiel in Erinnerung behalten.

    Das heutige "Spiel meines Lebens" ist kein Spiel des Lebens im herkömmlichen Sinne. Denn Lukas Kruse ist der Pressesprecher des Team Sunweb, eines Profi-Radsportteams. Doch wie er zu diesem Beruf kam, ist schon eine bemerkenswerte Geschichte. Denn die fängt bei meinsportpodcast.de, besser meinsportradio.de an, wo Lukas etwa ein Jahr lang der Experte für Radsportthemen war. Dort wurde eben dieses Team Sunweb auf ihn aufmerksam und stellte ihn als Pressesprecher für den deutschsprachigen Raum ein.

    Lukas hatte dann die Möglichkeit, bei der Tour de France 2019 dabei zu sein. Diese Tour wird vielen lange in Erinnerung bleiben, hatte sie doch einen extrem spannenden Rennverlauf. Abrupt endete diese Spannung dann aber auf der 19. Etappe, als Hagel und Starkregen die Organisatoren dazu zwang, die Etappe abzubrechen. Der in der Etappe führende Egan Bernal gewann am Ende auch das Gesamtklassement. Julian Alaphilippe, der bis zu diesem Zeitpunkt das gelbe Trikot inne hatte, gehörte zu den Geschlagenen.

    Andreas und Lukas sprechen über den Job des Pressesprechers, wo Lukas die Etappen verbrachte und wie er die 19. Etappe erlebte.

     
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Vorschau 73. La Vuelta

    20 Aug 2018
    1:14:34

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am kommenden Wochenende startet mit der 73. La Vuelta, die letzte große Landesrundfahrt der Saison 2018. In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com bereiten euch Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Eric Gutglück (@eterakete87) gewohnt ausführlich auf die Rundfahrt vor.

    Wie gewohnt wird zu Beginn die Strecke auf Herz und Nieren geprüft. Wo liegen die Schlüsselstellen? Was sind die Schwierigkeiten? Wer sind die möglichen Favoriten auf den Tagessieg? Was für ein Rennverlauf können die Zuschauer erwarten? All diese Fragen versuchen Lukas und Eric für jede Etappe zu beantworten.

    Neben der Strecke, dürfen natürlich auch die Akteure der großen Schleife durch Spanien nicht zu kurz kommen. Auch hier werden zahlreiche Fragen besprochen. Wer sind die Top-Favoriten dieser Vuelta? Wie sind die Aussichten der Fahrer, die eine enttäuschende Tour hinter sich haben? Was trauen wir Emanuel Buchmann zu? Wer sind Kandidaten für eine Überraschung? Auch diese Fragen bieten Raum für Diskussionen.

    Aber auch die deutschen Teilnehmer dürfen in dieser Vorschau nicht zu kurz kommen. Zwar hat die Mehrheit von ihnen eher Helferaufgaben, aber auch diese müssen erwähnt werden. Allerdings können neben Emanuel Buchmann auch Phil Bauhaus und Simon Geschke durchaus für Ausrufezeichen sorgen.

    Den Abschluss dieser Vorschau bildet traditionsgemäß das Tippen des Podests in der Gesamtwertung. Die Tipps werden wie gewohnt im Rückblick ausgewertet und dem Sieger winken Ruhm und Ehre.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Quintana in die Suppe gespuckt

    12 Feb 2018
    7:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nicht der Führende vor dem Schlusstag Nairo Quintana durfte am Ende das Rosa Trikot des Besten bei der Kolumbien-Rundfahrt überstreifen, sondern ein Jungstar vom Team Sky. Egan Bernal setzte sich bei der abschließenden Königsetappe vor Quintana und Rigoberto Uran und sicherte sich den Titel beim Heimrennen. "Da reift ein neues großes Talent heran, das uns in den nächsten Jahren noch viel Freude machen wird", ist sich Radsport-Experte Lukas Kruse sicher. Er arbeitet mit Malte Asmus das Wochenendgeschehen im Radsport auf. Die beiden blicken auf zwei Rundfahrten und drei Eintagesrennen zurück, bei denen u.a. Caleb Ewan wieder einmal erfolgreich war.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Giro: Karma, Notdurft, Dumoulin

    8 Jun 2017
    56:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bei Radio Tour, dem Radsporttalk auf meinsportpodcast.de blicken Malte Asmus und Lukas Kruse zurück auf den Giro d'Italia 2017. Die 100. Austragung der Rundfahrt durch Italien hatte einiges zu bieten. Die Streckenabfolge war clever komponiert, der Höhepunkt gut platziert und der Ausgang des Rennens bis zur letzten Sekunde offen. Eine Rundfahrt, die sogar die große Tour de France in den Schatten stellen dürfte. Malte Asmus und Lukas Kruse blicken zurück auf 3 Wochen Radsportaction in Italien und die Triumphfahrt von Tom Dumoulin, der nicht nur als erster Niederländer das Event gewinnen konnte, sondern auch dem deutschen Radsport einiges Gutes beschert haben dürfte.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Dumoulin wie einst Indurain

    29 Mai 2017
    9:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Stark im Zeitfahren und am Berg jederzeit in der Lage, mit der Topkonkurrenz mitzuhalten - dank dieser Attribute dominierte Miguel Indurain Anfang der 90er die Radsportszene und die Tour de France. Und auf diese Art und Weise gewann Tom Dumoulin 2017 den Giro d'Italia. Der Belgier sicherte sich die 100. Austragung der Traditionsrundfahrt vor Nairo Quintana und Vincenzo Nibali durch einen starken Ritt im abschließenden Zeitfahren nach Mailand. Lukas Kruse und Malte Asmus blicken zurück und würdigen den Sieger, dessen Team Sunweb bereits an einer Vertragsverlängerung bis 2021 arbeitet.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Giro: Wen beißt das Karma?

    26 Mai 2017
    8:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tom Dumoulin behält auch nach 18 Etappen das Rosa Trikot beim Giro und darf sich gute Chancen auf den Gesamtsieg ausrechnen. Doch trotzdem war der Belgier sauer. Sauer auf Vincenzo Nibali, der sich genauso wie Nairo Quintana weigerte, Führungsarbeit zu übernehmen und angeblich nur darauf erpicht war, Dumoulin Rosa abzujagen. Es flogen scharfe Worte hin und her und beiden sind sicher: Das Karma wird den jeweils anderen schon am Ende bestrafen. Für wen die Chancen besser stehen, verrät Lukas Kruse.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Dumoulin in Rosa

    17 Mai 2017
    9:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tom Dumoulin hat sich nicht nur den Sieg auf der 10. Etappe des Giro d'Italia gesichert. Er hat sich mit seinem Zeitfahrerfolg auch das Rosa Trikot des Gesamtführenden übergestreift. Er absolvierte den 39,8 Kilometer langen Kurs zwischen Foligno und Montefalco in 50:37 Minuten und damit 2:53 Minuten schneller als Nairo Quintana, dem er damit die Führung im Gesamtklassement abluchste. Lukas Kruse, unser Radsportexperte, ist aber sicher: Der Kolumbianer wird spätestens in der letzten Woche, wenn der Giro durch die Alpen zieht, zurückschlagen.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Giro: Motorrad sorgt für Chaos

    15 Mai 2017
    8:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein abgestelltes Polizeimotorrad etwa 15 km vor dem Ziel am legendären Blockhaus sorgte für die Entscheidung auf der 9. Etappe des Giro d'Italia 2017 und möglicherweise auch schon für eine Vorentscheidung für den Ausgang des Rennens? Das Motorrad sorgte nämlich für einen Massensturz, in dem unter anderen auch Geraint Thomas vom Team Sky verwickelt war. Der verlor dadurch satte 5 Minuten auf den neuen Führenden Nairo Quintana. Der Kolumbianer kam ohne Blessuren davon, sicherte sich den Etappensieg und das Rosa Trikot. Lukas Kruse fasst mit Malte Asmus zusammen, rügt die Veranstalter und berichtet auch über den Etappensieg von Marcel Kittel zum Start der Kalifornienrundfahrt.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Favoritencheck Giro d’Italia

    4 Mai 2017
    44:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 100. Giro d'Italia startet am morgigen Freitag auf Sardinien. Über rund 3600 km geht es einmal rund um Italien, ehe nach 21 Etappen am 28. Mai in Mailand der Sieger gekürt wird. Malte Asmus und Lukas Kruse bereiten euch ausführlich auf die Jubiläumsfahrt um das Rosa Trikot vor, beleuchten die Historie des Rennens, nennen die Favoriten und analysieren die Strecke. Und sie diskutieren, was die Veranstalter geritten hatte, überhaupt darüber nachzudenken, eine Wertung für die rasantesten Abfahrer einzuführen? Ein Selbsmordkommando, dem die UCI zum Glück einen Riegel vorgeschoben hat.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Sagan fast auf den Hund gekommen

    15 Mrz 2017
    8:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie erwartet war Nairo Quintana im Zeitfahren der zweite Gesamtsieg seiner Karriere bei Tirreno-Adriatico nach 2015 nicht mehr zu nehmen. Der Kolumbianer ließ nichts anbrennen, spulte die 10,1 km in San Benedetto del Tronto souverän runter. Das hätte auch Peter Sagan gerne, der sich bei der Rundfahrt das Punktetrikot sicherte und das Zeitfahren eigentlich ganz locker angehen wollte. Doch dann musste er nur wenige Meter nach dem Start unfreiwillig einen Abstecher auf den Gehweg machen. Eine ältere Dame überquerte nämlich mit ihrem Hund die Straße, auf der das Zeitfahren stattfand. Dank hervorragender Körperbeherrschung vermied er die Kollision und konnte im Ziel dann auch über den Vorfall lachen: "Es war ein lustiger Moment. Ich bremste nicht, da ich in meiner Zeitfahr-Position war. Ich sah sie relativ spät und da gab es nur einen Weg ihr auszuweichen- auf den Gehweg wechseln. Heute war ich entspannt es war ein Ruhetag für mich und ich wollte nur sicher ins Ziel kommen. Ich bin froh, dass nichts passiert ist, und freue mich nun auf Samstag.“ Dann steht nämlich Mailand - San Remo auf dem Programm. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen zusammen.

     
    schließen
Jetzt Abonnieren