Barty und Hurkacz siegen in Miami

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Miami Open

schließen

Miami Open

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Barty und Hurkacz siegen in Miami

    4 Apr 2021
    01:09:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem ausführlichen Blick auf das Masters Turnier in Miami.

    Barty zeigt es den Kritikern


    Andreas und Philipp beginnen bei den Damen. Hier hatte es weniger Absagen als bei den Herren gegeben. Bis auf Serena Williams waren (fast) alle Topspielerinnen angetreten. Am Ende konnte sich die Weltranglisten-1. Ash Barty durchsetzen. Sie behielt dabei unter anderem die Oberhand gegen Victoria Azarenka, Aryna Sabalenka, Elina Svitolina und im Finale gegen Bianca Andreescu.

    Die kanadische US Open Siegerin von 2019 konnte damit ein Ausrufezeichen hinter ihr Comeback setzen. Insgesamt vier 3-Satz-Siege konnte Andreescu verzeichnen bevor ihr dann im Endspiel die Luft ausging. Ebenfalls überzeugen konnte Maria Sakkari – neben Andreescu die zweite Halbfinalistin aus der unteren Hälfte. Sakkari war es auch die mit ihrem Sieg im Viertelfinale gegen Naomi Osaka, die mehr als ein Jahr anhaltende Siegesserie der japanischen US Open und Australian Open Siegerin beenden konnte.

    Hurkacz siegt im Überraschungsfinale


    Bei den Herren hatte sich nach den Absagen von Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer und Dominic Thiem viele Augen auf die zweite Garde um Daniil Medvedev, Alexander Zverev und Stefanos Tsitsipas gerichtet. Doch keiner der Dreien konnte das Event gewinnen. Stattdessen erreichten Jannik Sinner und Hubert Hurkacz das Endspiel in Miami. Während bei Sinner viele mit dem großen Durchbruch in 2021 gerechnet haben, überraschte die Finalteilnahme von Hurkacz. Der Pole konnte auf dem Weg zu seinem Finaldebüt auf diesem Level unter anderem Stefanos Tsitsipas und Andrey Rublev besiegen. Für Alexander Zverev kam das Aus hingegen schon in der zweiten Runde.

    ATP-Ärger


    Im News-Teil geht es vor allem um ein Ereignis welches in den ersten Tagen von Miami für Aufsehen sorgte – und zwar den Ausraster von Vasek Pospisil in der ersten Runde. In diesem nahm er direkt Bezug auf den Streit zwischen den in der PTPA organisierten Spielern und der ATP. Andreas und Philipp ordnen die Hintergründe ein und sprechen zudem noch über einige Zu- und Absagen für die ersten Turniere der Sandplatzsaison.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Party für Barty

    31 Mrz 2019
    1:05:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem ausführlichen Rückblick auf die zweite Turnierwoche in Miami.Der Sieger bei den Herren war ein Altbekannter. Roger Federer konnte den 101. Titel seiner Karriere gewinnen. Bei den Damen war es Ash Barty die den bisher größten Sieg ihrer Karriere feierte.

    Federers 101. Titel


    Die Sendung beginnt jedoch mit dem Sieg von Federer, der sich in einem weitestgehend einseitigen Finale gegen John Isner durchsetzte. Isner hatte zuvor mit einer beeindruckenden Tiebreak-Serie überzeugt und – sollte sich seine Verletzung aus dem Finale nicht als schwerwiegender erweisen – kann er sich abermals Hoffnungen auf ein Top 10 Finish zum Saisonende machen.
    Das ist vielleicht noch ein Schritt zu weit für die beiden jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov. Doch begeisterten die beiden mit ihrem tollkühnen Tennis die Fans in Miami. Früh Schluss war hingegen für Novak Djokovic.

    Ash Barty slicet sich durch


    Das Damen-Turnier gewann Ash Barty im Endspiel gegen Karolina Pliskova. Für Barty, die einst dem Tennis den Rücken gekehrt hatte, um Cricket-Spielerin zu werden, der größte Erfolg ihrer Karriere. Diesen konnte sie mit einem durchaus ungewöhnlichen Spiel erreichen. Karolina Pliskova hingegen entpuppt sich immer mehr als Ausgeburt der Konstanz, auch wenn ihr der ganz große Titel abermals verwehrt blieb. Zu den Gewinnerinnen der Woche gehörte auch Annett Kontaveit, die das Halbfinale erreichen konnte. Für Petra Kvitova reichte es hingegen abermals nicht zur Besteigung der Weltranglistenspitze. Simona Halep verpasste ebenso die Rückkehr an die Spitze des Rankings. Doch wird sie zufrieden sein mit ihrem Sunshine Double.
    Die News der Woche fokussieren sich dieses Mal auf den Hopman Cup, der nun auch offiziell in der kommenden Saison durch den ATP Cup ersetzt werden wird. Zwar gibt es Pläne, den Mixed-Wettbewerb an anderer Stelle fortzusetzen, doch würde er wohl an neuer Stelle viel vom alten Charme verlieren. Zum Abschluss noch ein Blick auf die WTA-Turniere der kommenden Woche. Unter anderem wird Angelique Kerber in Monterrey spielen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Miami-Dramen

    25 Mrz 2019
    1:03:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den ersten Resultaten aus Miami, den News der Woche und den Zwischenständen der Drafts.

    "Biggest Drama Queen ever"


    Die Sendung beginnt mit den Damenergebnissen. Hier sticht natürlich die abermalige Niederlage von Angelique Kerber gegen Bianca Andreescu hervor. Am Netz beschwerte sich Kerber dann auch noch über das Gebaren der jungen Kanadierin. Auch für die Weltranglistenerste Naomi Osaka war früh Schluss, sie verlor gegen Su-Wei Hsieh. Titelverteidigerin Sloane Stephens schied in zwei Sätzen gegen Tatjana Maria aus. Serena Williams musste aufgeben, eine ganz große Woche könnte es hingegen für Petra Kvitova werden. Die könnte schließlich mit einem Finaleinzug hier in Miami erstmals die Weltranglistenspitze übernehmen.

    Zverevs verkorkster Saisonstart


    Bei den Herren fand die größte Überraschung unter deutscher Beteiligung statt. Denn Alexander Zverev verlor in drei Sätzen gegen David Ferrer. Der sich auf einer Abschiedstour befindliche Ferrer ließ noch mal altes Können aufblitzen, für Zverev setzte sich hingegen eine recht maue Saison fort. Wobei anzumerken ist, dass Zverev in Indian Wells und Miami mit einer Grippe zu kämpfen hatte. Einen überzeugenden Eindruck hat bisher Nick Kyrgios hinterlassen. Im Halbfinale könnte es für ihn gegen Novak Djokovic gehen.

    München bietet gutes Feld


    Die News der Woche decken unter anderem das gerade bekanntgegebene Teilnehmerfeld des Turniers in München ab. Hier sticht vor allem der Name Alexander Zverev hervor. Die ITF hat weitere Änderungen zu ihrer neuen World Tour bekannt gegeben. Ob diese die Kritikerinnen und Kritiker besänftigen, ist jedoch fraglich. Ebenso fraglich ist ob Alexander Zverev mit seinem bisherigen Management-Team weiter arbeitet oder aber doch zur Agentur von Roger Federer und dessen Managementpartner Tony Godsick wechselt.
    Zum Abschluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf ihre Draft Teams. Die beiden hatten im August 2017 (Herren) und März 2018 (Damen) jeweils fünf Spielerinnen bzw. Spieler für die kommenden Jahre gewählt. Welche Teams haben sich bisher am besten geschlagen?
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der große Jahresrückblick 2018, Teil 1

    6 Dez 2018
    1:03:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, dieses Mal dem ersten von zwei Teilen des ausführlichen Jahresrückblicks. Fast drei Stunden dauert die Sendung, weswegen wir sie in zwei Parts unterteilt haben.

    Der erste Teil beginnt mit einem Rückblick auf die Vorhersagen der Saison 2018. Andreas und Philipp hatten schließlich schon im letzten Jahr einen ausführlichen Rückblick aufgenommen und am Ende dieser Sendung auf das kommende Tennisjahr voraus geblickt. Wer würde die Grand Slams gewinnen, wer überraschen und wo lohnt  sich mal ein ganz weites aus dem Fenster heraus lehnen? Was wurde zum Beispiel aus dem Hype Train von Marton Fucsovics, was hatten die beiden für Novak Djokovic, Alexander Zverev und Angelique Kerber voraus gesagt? Auf deren Saison, mit dem großen Highlight Wimbledon-Sieg, blicken die beiden ausführlich zurück.

    Kerbers fantastisches 2018


    Schon früh beim ersten Turnier hatte sich gezeigt, wo es für Kerber in 2018 hingehen könnte. Denn schon beim Hopman Cup präsentierte sich Kerber aufgeräumt und dynamisch, bereit, am Aufschlag zu arbeiten. Der Großteil der ersten Jahreshälfte bestand aus Höhepunkten, nach dem Wimbledon-Sieg wurde es dann etwas ruhiger um Kerber. Deswegen blicken Andreas und Philipp dann auch auf die Saison 2019 voraus. Was ist zu erwarten von ihr? Neben Kerber geht es auch um die anderen deutschen Spielerinnen. Wie ist der Erfolg von Julia Görges einzuschätzen und wie steht es um die junge Generation?

    Zverev mit Steigerung auf ganz hohem Niveau


    Ganz auf dem Level von Angelique Kerber angekommen, das ist Alexander Zverev noch nicht. Doch mit dem Sieg beim Jahresendturnier hat Zverev einen enormen Schritt nach vorne gemacht. Dabei war beim Hamburger der Einstieg in die Saison etwas stockend verlaufen. Doch spätestens mit dem Finaleinzug in Miami konnte Zverev an das Jahr 2017 anknüpfen und dieses im letzten Turnier der Saison noch toppen. Auch auf die anderen deutschen Spitzenspieler blicken Andreas und Philipp. Im zweiten Teil gibt es unter anderem Vorhersagen für das kommende Tennisjahr.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Isners Karrierehighlight

    2 Apr 2018
    59:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Chip & Charge Ausgabe, zum Abschluss des Turniers in Miami! Zum letzten Mal im Crandon Park stattfindend, sah die Veranstaltung zwei amerikanische Sieger. Bei den Herren gewann John Isner und bei den Damen Sloane Stephens.

    Die Sendung beginnt mit dem Herrenteil und der Karrierewoche von John Isner. Der 32-jährige musste einige prominente Namen auf dem Weg zum Titel besiegen, unter anderem Juan Martin del Potro und Alexander Zverev. Natürlich sprechen Andreas und Philipp auch über Zverev und dessen zufriedenstellende Woche. Auf dem Weg ins Finale setzte sich Zverev unter anderem gegen Nick Kyrgios durch. Auch den Spieler des Monats März, Juan Martin del Potro, nehmen Andreas und Philipp in ihrer Aufarbeitung des Turniers noch mal in den Fokus.

    Bei den Damen konnte Sloane Stephens den zweiten großen Titel ihrer Karriere gewinnen und zeigte dabei wirklich gute Form, zum Beispiel bei ihren Siegen gegen Victoria Azarenka und Angelique Kerber. Auch über die andere Finalistin Aljona Ostapenko sprechen Andreas und Philipp ausführlicher. Die hat mit ihrem Finallauf schließlich abermals bestätigt, dass sie sich mittlerweile als Top 10 Spielerin etabliert hat.

    In den News der Woche gibt es dieses Mal einen speziellen Fokus auf das am kommenden Wochenende stattfindende Davis Cup Viertelfinale. Viele Augen werden da natürlich (nicht nur bei Chip & Charge) auf das Duell Spanien gegen Deutschland gerichtet sein - immerhin kehrt Rafael Nadal zu diesem Anlass von seiner Verletzungspause zurück. Darüber hinaus nehmen sich Andreas und Philipp in den Neuigkeiten auch der Trennung von Novak Djokovic und Andre Agassi an. Diese ließ der Amerikaner am Wochenende via seines ehemaligen Coaches Darren Cahill auf ESPN mitteilen. Auch Garbine Muguruza und Conchita Martinez setzen ihre Zusammenarbeit nicht fort. Beschlossen wird die Sendung mit einem Verletzungs-Update für Belinda Bencic und Ana Konjuh, die einige Zeit werden pausieren müssen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Konta & Federer siegen in Miami

    2 Apr 2017
    1:00:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Sunshine Double ist zu Ende und Roger Federer der beste Spieler des ersten Quartals von 2017. Denn der Schweizer gewann auch in Miami. Dabei besiegte er nicht nur Rafael Nadal, sondern in einem denkwürdigen Match auch noch Nick Kyrgios, der wiederum Teil einer sehr unterhaltsamen Partie gegen Alexander Zverev war. Andreas und Philipp sprechen ausführlich über die Hauptprotagonisten und blicken dazu noch auf die Wochen von Fabio Fognini und Tomas Berdych. Bei den Damen ist es Jo Konta, die weiterhin beeindruckt. Die Britin gewann in Miami den bisher größten Titel ihrer Karriere. Die beiden werfen einen Blick auf Konta und die anderen Viertelfinalistinnen und sprechen über die Entwicklung von Angelique Kerber. War die Niederlage gegen Venus Williams besorgniserregend oder ein Schritt in die richtige Richtung?

    Die News der Woche beschäftigen sich mit nur einem Thema, einer neuen ITF Reform, die die Anzahl der Profispieler und -spielerinnen reduzieren würde und den Wettbetrug einschränken will. Aber kann das mit den angekündigten Reformen wirklich gelingen?

    Zum Abschluss dann noch mal eine Vorschau auf das kommende Fed Cup Duell zwischen Deutschland und der Ukraine. Barbara Rittner hat Anfang der Woche relativ klar Stellung bezogen, wer in Stuttgart dabei sein könnte und wer nicht. Vor allem Andrea Petkovic musste sich Kritik anhören. Übrigens auch dieses Fed Cup Heimspiel wird es wieder live auf meinsportpodcast.de zu hören geben. Am 22. und 23. April - und wie gewohnt vom ersten bis zum letzten Ballwechsel.

    Folgt uns auf Twitter, auf Facebook, oder in unserem Blog.

    Über eine gute Bewertung bei iTunes freuen wir uns auch!
    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Miami: Kerber verliert 1/4-Finale

    30 Mrz 2017
    10:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Angelique Kerber ist im Viertelfinale der Miami Open an Venus Williams gescheitert. Im ersten Satz gab es Tennis auf Augenhöhe, im 2. Satz war Williams die bessere Spielerin. Andreas Thies aus der Sendung "Chip & Charge" ist der Meinung, dass das ein Schritt in die richtige Richtung gewesen sein kann. Warum er diese Meinung vertritt, erzählt er Moderator Malte Asmus in seiner Zusammenfassung. Außerdem: Fabio Fognini spielt konzentriert und lässt (dem allerdings leicht angeschlagenen) Kei Nishikori kaum eine Chance. Simona Halep war nur 2 Punkte von ihrem größten Erfolg 2017 entfernt. Rafael Nadal zieht ganz klar ins Halbfinale ein.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Die Sunshine-Double-Fortsetzung

    26 Mrz 2017
    57:56

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Sunshine Double ist in vollem Gange und die ersten erstaunlichen Resultate hat es auch schon gegeben. Andreas und Philipp schauen ausführlich auf die Resultate der Damen und der Herren in Maimi. Auf der WTA Seite setzt Karolina Pliskova ihren Erfolgslauf fort und ist deshalb natürlich genau so ausführlicher Betrachtung wert wie Garbine Muguruza und Mirjana Lucic-Baroni. Aber muss man sich Sorgen machen um die Spielerin, die Lucic Baroni vom Platz schoss, Agnieszka Radwanska? In der unteren Hälfte des Herren-Tableaus ist Kei Nishikori einer der wenigen verbliebenen Gesetzten. Doch Andreas und Philipp schätzen seine Entwicklung unterschiedlich ein. Mehr Konsens gibt es bei der Beurteilung der Karriere von David Ferrer, der in Miami mal wieder früh verloren hat. In den News der Woche sprechen die beiden sowohl über das kontroverse „on court coaching“ als auch die Streaming Situation der WTA. Schadet das „on court coaching“ dem Damentennis eher oder erlaubt es ungeahnte taktische Einblicke? Und wie ist die Situation um die nicht-existente Streaming-Plattform der WTA einzuschätzen? Zum Abschluss dann der Formcheck bei den DTB Damen. Wen nominiert Barbara Rittner für das Fed Cup Heimspiel gegen die Ukrainie? Andreas und Philipp schauen schon mal in die Glaskugel und bestätigen, dass es auch dieses Fed Cup Heimspiel wieder live auf meinsportpodcast.de zu hören geben wird. Am 22. und 23. April - und wie gewohnt vom ersten bis zum letzten Ballwechsel.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der Zwischenruf: Sunshine Double II

    22 Mrz 2017
    33:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie auch zum Turnier in Indian Wells haben Andreas und Philipp die Auslosungen bei den Miami Open ausgedruckt, den Bleistift gezückt und ihre Favoriten auserkoren. Sie geben eine Vorschau darauf, wer das Turnier gewinnen kann und wer das Zeug hat, hier zu überraschen.

    Folgt den beiden auf Twitter!

    Folgt den beiden auf Facebook!

    Lest ihr Blog!
    schließen