Judd Trump mit dem Maximum – Shaun Murphy lässt keine Taten folgen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Mark Allen

schließen

Mark Allen

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Judd Trump mit dem Maximum - Shaun Murphy lässt keine Taten folgen

    30 Nov 2022
    15:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open in Edinburgh sahen am Dienstag bis auf ein Match nur Erstrundenmatches. Aber wer sagt denn, dass die weniger interessant sind? Richtig, niemand. Und so haben Christian Oehmicke und Andreas Thies wieder die wichtigsten Matches rausgesucht, die sie zusammenfassen. So, wie ihr Hörerinnen und Hörer das von uns gewohnt seid.

    Judd Trump gewann seine erste Runde gegen Mitchell Mann ohne Probleme mit 4-0. Das wäre auch keine große Erwähnung wert, aber Trump gelang das Kunststück, das 182. Maximum Break der Snooker-Geschichte zu spielen und das achte in seiner Karriere. Das Maximum gelang ihm im ersten Frame, auch danach war Mann komplett chancenlos.

    Momentan muss sich Shaun Murphy an und abseits des Tisches seiner Konkurrenz erwehren. Am Tisch gelingt es ihm nicht, seine Form früherer Tage wieder zu erlangen, abseits des Tisches befindet er sich mit Mark Allen in einem verbalen Scharmützel. Der hatte sarkastisch gefragt, wann Murphy denn das nächste Mal verliere, äääh spiele. Und Murphy tat ihm den "Gefallen" und verlor gegen Scott Donaldson mit 0-4.

    Ronnie O'Sullivan setzte sich am Ende sicher gegen Ben Woollaston durch, zeigte aber nicht immer die Sicherheit aus seiner Qualifikationsrunde. Er wird sich gegen Gary Wilson in der nächsten Runde steigern müssen.

     

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie im Schnelldurchgang - Mark Allen bestätigt die gute Form

    17 Nov 2022
    16:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die ersten Viertelfinalisten bei den UK Championships im Barbican Centre in York stehen fest und zu ihnen gehört auch Ronnie O’Sullivan. „The Rocket“ machte keine Gefangenen in seinem Zweitrundenmatch und war schnell wieder bei seinem Kaffee, dem seiner Aussage nach besten Kaffee in Großbritannien. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die Matches angeschaut.

    Ronnie O’Sullivan ist nach wie vor in guter Form. Auch im Podcast haben wir darüber gesprochen. Er sucht sich die Turniere inzwischen aus, zu denen er aber auch in guter Form und mit viel Lust auf das Spiel auftaucht. Beim Champion of Champions hatte er das schon gezeigt und so zeigt er es auch in dieser Woche bei den UK Championships. Gegen Zhou Yuelong wurde es ihm aber auch sehr einfach gemacht. Zhou stand während des kompletten Matchs neben sich und bot Ronnie immer wieder Chancen. Nur im 5. Frame gelang dem jungen Chinesen ein höheres Break, das wurde aber gekontert von Ronnie, der am Ende mit 6-0 gewann.

    Mark Allen setzte seine gute Form fort und besiegte Kyren Wilson in einem unterhaltsamen Match mit 6-3. Allen, der auch äußerlich ein anderer Spieler zu sein scheint, spielte 6 Breaks über 50 und ließ Wilson nicht in seinen Rhythmus kommen.

    Sam Craigie stellt seine Form weiterhin unter Beweis und steht nach einem Sieg gegen Ryan Day im Viertelfinale.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Mark Allen verteidigt Northern-Ireland-Open-Titel

    24 Oct 2022
    15:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open in Belfast sind Geschichte und sie erleben im zweiten Jahr hintereinander den gleichen Sieger: Mark Allen. Er verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich und gewann im Finale gegen Zhou Yuelong. Andreas Thies und Christian Oehmicke schauen auf die beeindruckende Woche und das Finale zurück.

    Mark Allen hatte von Anfang der Woche gute Leistungen am Stück gezeigt. Ja, er musste sich zwischendurch durchkämpfen, aber insgesamt war das nicht der Mark Allen aus früheren Jahren, der vor heimischer Kulisse verkrampft und dann keine guten Leistungen mehr abrufen kann. Insgesamt scheint der Nordire einen Wandel vollzogen zu haben. Körperlich ist er in einer anderen Verfassung als vor wenigen Jahren, der Spaß am Snooker scheint wieder zurück und die Probleme abseits des Tisches scheint er abseits halten zu können.

    Gegen Zhou Yuelong im Finale zeigte er dann auch noch Comeback-Qualitäten. Gegen den jungen Chinesen hatte er schon mit 4-1 zurückgelegen, doch die letzten drei Frames konnte Allen für sich entscheiden, um mit einem Unentschieden in den Abend zu gehen. Und dort gab es nur noch eine Einbahnstraße Richtung Titel. Mit 9-4 gewann der Vorjahressieger und holte damit den siebten Titel in seiner Karriere und den ersten in dieser Saison.

    Auch für Yuelong war dies ein erfolgreiches Turnier, konnte er doch erstmals in dieser Saison ein wirklich überzeugendes sportliches Turnier abliefern.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Milkins überrascht Higgins - Mark Allen fühlt sich wohl

    21 Oct 2022
    15:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Viertelfinalisten bei den Northern Ireland Open stehen fest und es wird ein Treffen von vielen Veteranen geben. Erfahrung hat sich durchgesetzt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die Achtelfinal-Matches zusammen.

    John Higgins hatte in dieser Woche noch nicht die überragenden Leistungen gezeigt, die man seit 30 Jahren von ihm gewohnt ist, aber er hatte sich immer wieder auch aus kniffligen Situationen befreit. Im Match gegen Robert Milkins kam er aber nicht dazu. Milkins setzte sich in einer engen Begegnung mit 4-1 durch und bewies auch Nerven, als er im 4. Frame eine respotted Black gewann. Am Abend verlor Milkins aber gegen Zhou Yuelong.

    Weiter ist Mark Allen, der sich anscheinend nach wie vor pudelwohl in Belfast fühlt. Gegen Xiao Guodong ließ der nordirische Titelverteidiger gar nichts anbrennen und gewann mit 4-0. Wird er seinen Titel etwas verteidigen können? Ausschließen kann man dies nicht nach den letzten gezeigten Leistungen.

    Die Serien von David Grace und Shaun Murphy waren dagegen am Donnerstag beendet. Grace, der Ronnie O'Sullivan in der 1. Runde hatte besiegen können, verlor gegen Tian Pengfei, Murphy unterlag Zhou Yuelong.

    Mark Selby kämpfte sich gegen Michael White mit 4-2 durch.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das David-Grace-Wunderland

    20 Oct 2022
    17:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open haben am Mittwoch das Ausscheiden von Ronnie O'Sullivan gesehen, Mark Allen beißt sich durch, Mark Selby gewinnt, und weiß wahrscheinlich selbst nicht, wie er gewonnen hat.

    Andreas Thies und Kathi Hartinger kümmern sich aber als Erstes um das Match von Ronnie O'Sullivan und David Grace. O'Sullivan sah nach zwei Frames schon wie der sichere Sieger aus. Grace nutzte seine Chancen nicht, O'Sullivan konnte Bilder abräumen und sich damit eine 2-0 Führung sichern. Doch ab dem dritten Frame wendete sich das Blatt. Grace nutzte seine Chancen, Ronnie dagegen konnte nicht mehr sein Spiel aufziehen. Am Ende siegte Grace überraschend, aber alles in allem verdient mit 4-3 und trifft jetzt auf Tian Pengfei.

    In der nächsten Runde steht auch Mark Allen. Und er musste sich in sein Match wirklich verbeißen. Andy Lee spielte ein couragiertes Match, doch Allen zeigt in dieser Woche, dass er nicht nur schöne flüssige Breaks spielen, sondern auch kämpfen kann. Kämpfen mussten auch die Zuschauer_innen, die sich das Match von Mark Selby und Hammad Miah anschauten. Kein gutes Niveau, Selby setzte sich am Ende aber mit 4-2 durch.

    Die chinesischen Spieler zeigten eine starke Leistung am Mittwoch, gleich sechs Spieler aus dem "Reich der Mitte" erreichten die nächste Runde.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Williams gewinnt - Schlechte Laune bei den Spielern

    18 Oct 2022
    14:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag zwei der Northern Ireland Open sah einen entspannten Titelverteidiger und zwei gut aufgelegte Altmeister. Ansonsten war viel schlechte Laune zu verspüren. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich diesen Tag mal genauer angeschaut.

    Und Kathi geht gleich mal auf den am schlechtesten gelaunten Spieler ein: Dylan Emery verlor nicht nur sein Match gegen Andy Lee, sondern auch ein bisschen die Fassung. Das Match hätte er gewinnen müssen.

    Besser gelaunt war Mark Williams, auch wenn er doch arg kämpfen musste, um mit 4-2 gegen Alexander Ursenbacher zu gewinnen. Zwischendurch streute er eine 139 ein, doch Ursenbacher wird sich bestimmt ein bisschen ärgern. Da war gefühlt ein bisschen mehr drin.

    Mehr war auch für Fergal O'Brien drin, verlor er doch zwei der vier Frames gegen John Higgins auf Schwarz. Higgins ebenso weiter wie Mark Selby, der gegen Sam Craigie gewann und hinterher meinte, dass Craigie doch vielleicht ein bisschen zu wenig aus seinem Talent macht.

    Gut aussehen tut Mark Allen, der Titelverteidiger. Der hat nicht nur Gewicht verloren, der geht auch mit einem neuen Selbstbewusstsein an den Tisch. Vor heimischer Kulisse gewann er 4-0.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie lässt gegen Lukas Kleckers nichts anbrennen

    17 Oct 2022
    14:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Waterfront Hall in Belfast ist auch 2022 Austragungsort der Northern Ireland Open, einem der Turniere der Home Nation Series. Am Sonntag wurden noch Qualimatches der "großen" Spieler durchgeführt. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben genauer hingeschaut.

    Auch Ronnie O'Sullivan musste am Sonntag zu seinem Qualimatch antreten. Sein Gegner: Lukas Kleckers. Der Deutsche hatte sich vielleicht ein bisschen was ausgerechnet, denn am Anfang von Turnieren kann es immer noch sein, dass Ronnie ein bisschen Rost zeigt. Doch nicht so gestern. O'Sullivan musste nicht sein bestes Spiel auspacken, um am Ende mit 4-0 sicher zu siegen. Kleckers hatte seine Chancen, doch konnte die nicht nutzen.

    Mark Williams musste sich ordentlich strecken, um in die Hauptrunde einzuziehen.

    Das unterhaltsamste Match des Tages boten sich Mark Selby und Reanne Evans. Evans hielt lange Zeit gut mit in dem Match, musste aber letztendlich die 2-4 Niederlage akzeptieren.

    Von den weiter oben platzierten Spielern konnten sich Ricky Walden und Zhao Xintong nicht qualifizieren. Ansonsten gab es viele Favoritensiege, auch Judd Trump oder Luca Brecel hatten keine Probleme.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Williams im Schnelldurchgang - Ronnie bislang souverän

    23 Apr 2022
    18:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die zweite Runde der Snooker-WM ist eröffnet und bislang sind die Zuschauenden und die Beobachterinnen und Beobachter immer noch auf der Suche nach dem Klassiker-Match, nach dem Dramatischen, das das Crucible Theatre in Sheffield Jahr für Jahr produziert. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich die ersten Sessions der zweiten Runde angeschaut.

    Mark Williams hatte über Jackson Page gesagt, dass der wie ein vierter Sohn für ihn sei. Die beiden sind befreundet, trainieren viel miteinander und verstehen sich einfach gut. Diese Freundschaft wurde aber mal für zwei Sessions zur Seite gelegt, denn Mark Williams, das muss man so sagen, zog Page die Ohren lang. 13-3 hieß es am Ende für den dreifachen Weltmeister und zur dritten Session mussten beide nicht mehr antreten. Zu gut war die Leistung von Williams, zu schwach die von Page, der nie in irgendeiner Weise in einen Rhythmus kam. Williams ist damit der erste Spieler im Viertelfinale.

    Auch in keinen Rhythmus kam Mark Allen, dem schon ein Wunder heute helfen muss, wenn er Ronnie O'Sullivan noch besiegen möchte. 4-12 steht es aus Sicht des Nordiren nach zwei Sessions. O'Sullivan zeigte bislang keine Schwäche und viel Geduld und führt absolut verdient. Das Gleiche kann man auch über Stephen Maguire sagen, dessen 11-5 Führung aber deutlich überraschender ist. Zhao Xintong zeigt bislang auch viele Nerven.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Robertson mit dem Mega-Comeback

    4 Apr 2022
    16:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für eine Woche, was für Matches, was für ein Finale und was für ein Sieger! Neil Robertson gewinnt die Tour Championship 2022 und krönt damit eine bemerkenswert gute Woche, in denen er sowohl gegen Ronnie O'Sullivan im Halbfinale als auch gegen John Higgins im Finale mit dem Rücken zur Wand stand und trotzdem beide Matches gewinnen konnte. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen ein beeindruckendes Finalwochenende zusammen.

    John Higgins hatte im Finale alles im Griff. Früh hatte er in der ersten Session die Führung übernommen und spielte sein sicheres, attraktives, fehlerarmes Snooker. Hatte er eine Chance am Tisch, ließ er die nicht liegen. 5-3 führte der "Wizard of Wishaw" nach der ersten Session und auch zum Start der zweiten Session sah alles danach aus, als könne das Finale das spannungsärmste Match der Woche in Llandudno werden. Doch dann kam Neil Robertson und eine Aufholjagd, die wir so lange nicht mehr gesehen haben. Von 4-9 kommend gewann Robertson die letzten sechs Frames und gewann das Match am Ende noch mit 10-9. In einem Finale über so eine lange Distanz eine fast einmalige Aufholjagd.

    Auch im Halbfinale hatte Robertson in einem packenden Match schon mit 8-9 gegen Ronnie O'Sullivan zurückgelegen und am Ende noch im Entscheidungsframe gewonnen. Robertson fährt zur WM mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen.

    Am Ende sprechen Christian und Andreas noch über Liang Wenbo, der am Wochenende verurteilt worden war, weil er in Sheffield eine Frau geschlagen und getreten hatte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Luca Brecel bärenstark

    1 Apr 2022
    15:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championships im walisischen Llandudno kennen ihre vier Halbfinalisten. Luca Brecel setzte sich nach fantastischer Leistung gegen Judd Trump durch. Christian Oehmicke und Andreas Thies schauen auf das Match zurück und auf das erste Halbfinale voraus.

    Luca Brecels Identität als Spieler ist nicht so wirklich bekannt. Wir haben Spieler im Spitzen-Snooker, die über das gesamte Jahr konstante Leistungen zu bringen in der Lage sind. John Higgins zum Beispiel. Dann gibt es wiederum Spieler, die man das ganze Jahr nur an 2-3 Turnieren wirklich stark spielen sieht. Luca Brecel müsste von seinen Fähigkeiten eigentlich zur ersten Gruppe gehören. Die Konstanz hat ihm aber immer gefehlt in den letzten Jahren. Hier bei der Tour Championship zeigte er aber allen Zuschauenden und vor allen Dingen Judd Trump, zu welchen Leistungen er imstande ist. Das Viertelfinale kannte von Anfang an eigentlich nur eine Richtung. Nämlich in die von Brecel. Früh führte er mit 3-0 und seinen Vorsprung konnte er bis zum Ende der ersten Session auf 6-2 ausbauen. Bis zu diesem Zeitpunkt war noch nicht viel von Trump zu sehen. Erst beim fast schon übermächtigen Rückstand von 3-8 fand Trump zu seinem Spiel und konnte die nächsten drei Frames gewinnen. War das die große Aufholjagd? Nein. Brecel gewann die letzten beiden Frames und gewann am Ende völlig verdient mit 10-6.

    Im ersten Halbfinale heute trifft Ronnie O'Sullivan auf Neil Robertson.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren