Dayana Yastremska on a mission – DTB qualifiziert sich für die Davis Cup Finals

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Marian Vajda

schließen

Marian Vajda

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Dayana Yastremska on a mission – DTB qualifiziert sich für die Davis Cup Finals

    7 Mrz 2022
    01:24:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit Turnieren bei den Damen, dem Davis Cup bei den Herren und reichlich News.

    Yastremska bleibt Happy End verwehrt


    Andreas und Philipp fangen mit den Damen an. Wie so vieles standen auch die beiden WTA-Turniere der letzten Woche unter dem Eindruck des russischen Angriffskrieges in der Ukraine. Dayana Yastremska, die zu Beginn des Krieges noch aus ihrer Heimatstadt Odessa fliehen musste, konnte in Lyon nach Erhalt einer Wildcard das Finale erreichen. Zwar unterlag Yastremska dort der Chinesin Zhang Shuai. Doch am Ende stand zumindest sportlich eine erfolgreiche Woche. Für Zhang war es der dritte Titel ihrer Karriere.

    Svitolina verliert knapp


    In Monterrey schien die Topgesetzte Elina Svitolina zu einem ähnlichen Erfolgslauf anzusetzen wie ihre Landsfrau in Lyon. Doch am Ende scheiterte Svitolina in einem ganz engen Match an der Kolumbianerin Camila Osorio. Diese hielt sich auf dem Weg ins Finale ähnlich schadlos wie Leylah Fernandez. Der US Open Finalistin aus dem vergangenen Jahr war der Saisonstart zwar nicht so gelungen wie erhofft, doch hier konnte sie überzeugen.

    DTB qualifiziert sich nach viel Arbeit


    Bei den Herren stand in den letzten Tagen die Qualifikationsrunde für den Davis Cup auf dem Programm. Am Ende konnten sich die meisten Favoriten durchsetzen, so auch das deutsche Team. Gestärkt durch die Teilnahme von Alexander Zverev setzte sich die Auswahl des DTB mit 3:1 gegen Brasilien durch. Zverev hatte sich erst kurzfristig einsatzbereit gemeldet, wohl auch weil er in der Woche zuvor beim Turnier in Acapulco disqualifiziert worden war. Zverev hatte nach einer Doppelniederlage mit seinem Schläger vier Mal gegen den Stuhl des Schiedsrichters geschlagen und dabei nur knapp die Füße des Unparteiischen verpasst.

    In den News schauen Andreas und Philipp unter anderem auf Novak Djokovic. Der hat die Trennung von seinem Langzeitcoach Marian Vajda bekannt gegeben. Zeitgleich hat Andy Murray die Wiedervereinigung mit Ivan Lendl als Coach angekündigt. Zudem konnte die WTA einen neuen Titelsponsor verkünden.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Djokovics Abrissbirne

    7 Mai 2017
    58:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge - dieses Mal mit einem ungewöhnlichen Start. Aber ob des Großreinemachens im Hause Djokovic - er hat letzte Woche sein Team gefeuert - beginnen Andreas und Philipp ausnahmsweise mit den News der Woche. Wie ist der radikale Schritt einzuschätzen und was ist von Djokovic in den kommenden Wochen zu erwarten? Auch in die News Kategorie fallen die in den letzten Tagen bekannt gewordene Handgelenks-OP von Belinda Bencic und die Frage: Wie steht es eigentlich gerade um Sabine Lisicki?

    Danach diskutieren Andreas und Philipp die Turniere der letzten Woche, Angefangen bei den Herren. Dort hat Alexander Zverev die BMW Open in München gewonnen - mit wechselhaften Leistungen, die zum Ende der Woche allerdings immer besser wurden.

    Noch souveräner spielte sich Pablo Carreno Busta durch das Feld von Estoril und auch der Istanbul-Sieger Marin Cilic konnte überzeugen. Zum Ende des Herren-Segmentes gibt es noch eine kurze Vorausschau auf das Turnier in Madrid.

    Bei den Damen gewann Mona Barthel überraschenderweise den Titel in Prag - samt der Quali gelangen ihr acht Siege in acht Tagen. In Rabat konnte sich Anastasia Pavlyuchenkova den zweiten Titel in Folge holen, wieder mit einer ziemlich tadellosen Leistung. Zum Abschluss gibt es auch bei den Damen einen Blick auf die ersten Resultate in Madrid.

    Hat euch in die Sendung gefallen, dann folgt uns für alle Neuigkeiten auf Twitter unter @ChipundCharge und hinterlasst uns gerne eine Bewertung auf iTunes.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren