Brooklyn landet Achtungserfolg

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Marcus Smart

schließen

Marcus Smart

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Brooklyn landet Achtungserfolg

    11 Mrz 2020
    12:54

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es geht auf die Zielgerade in der NBA zu. Nur noch etwa 15 Spiele bleiben den Teams, um die Playoffs zu erreichen oder ihre Position zu verbessern. Für manche Mannschaften heißt es auch nur noch: Austrudeln und auf den Sommer hoffen. Noch kann gespielt werden in der NBA. In der letzten Nacht gab es neun Spiele, die Amir Selim und Andreas Thies zusammenfassen.

    Die Brooklyn Nets sind eines der gebeutelten Teams in der stärksten Basketball-Liga der Welt. Kevin Durant fällt die ganze Saison verletzt aus, auch Kyrie Irving kann nach einer Knie-OP in dieser Saison nicht mehr mitspielen. Dazu wurde der Coach Kenny Atkinson entlassen. Keine guten Voraussetzungen also für das Gastspiel der Nets in LA bei den Lakers. Doch die Nets landeten einen Statement-Sieg, siegten in fremder Halle knapp gegen die Lakers. Besonders Spencer Dinwiddie und Caris LeVert konnten sich auszeichnen.

    Die Boston Celtics haben dagegen die Playoffs sicher erreicht. Bei den Indiana Pacers konnten sich die Celtics nach großer Führung noch knapp durchsetzen. Sie scheinen inzwischen auch ihre Starting 5 gefunden zu haben. Für die Pacers war dies eine ärgerliche Niederlage, besonders, weil sie den Start des Spiels komplett verschliefen.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Celtics „one win away“

    24 Mai 2018
    16:15

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Boston Celtics haben Spiel 5 der Eastern Conference Finals gegen die Cleveland Cavaliers gewonnen und sind damit nur noch einen Sieg vom Einzug in die NBA Finals entfernt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen müde wirkende Cavs sorgten am Ende dafür, dass die Celtics zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben.

    Erinnern Sie sich noch an die Playoffs 1997? Die Utah Jazz hatten damals einen unglaublichen Lauf. Gewannen 10 Heimspiele zu Hause in den Playoffs. Meister wurden sie trotzdem nicht. Sie scheiterten an den Chicago Bulls mit einem Michael Jordan in der zweiten Hochphase seiner Karriere, mit einer Mannschaft um sich herum, wie man sie kaum ein zweites Mal sah. Die Utah Jazz sind eines von sechs Teams, die 10 Heimspiele in den Playoffs gewannen. Sie sind das einzige Team, das danach nicht Meister wurde.

    Auch die Celtics haben jetzt schon 10 Heimsiege auf ihrem Konto. Mit einem weiteren zum Beispiel in Spiel 7 der Eastern Conference Finals gegen die Cavaliers aus Cleveland könnten sie den Einzug in die Finals perfekt machen.

    LeBron James ist ähnlich wie Michael Jordan in den 90ern noch immer wohl der beste Spieler der Welt. Das Problem: Seine Mitspieler zeigen zu volatile Leistungen und sind nicht in der Lage, ihn bestmöglich zu unterstützen. So war er in Spiel 5 wieder auf sich alleine gestellt, konnte das Spiel aber nicht rumreißen. Wieder stehen die Cavs mit dem Rücken zur Wand. Ob sie dieses Mal noch einen Ausweg finden, stellt sich dann in Spiel 6 heraus.

    Felix Amrhein, Moderator des NBA-Talks "Triple Double", fasst Spiel 5 zusammen und wirft schon mal einen Blick voraus auf Spiel 5 der Western Conference Finals in der kommenden Nacht.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Giannis erzwingt Spiel 7

    27 Apr 2018
    9:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sechs Spiele, sechs Heimsiege. So lautet stark verkürzt die Zusammenfassung der bisherigen Erstrundenserie der Boston Celtics gegen die Milwaukee Bucks. Die Bucks konnten in der letzten Nacht Spiel 6 gewinnen und damit ein Entschiedungsspiel in fremder Halle, im Bostoner TD Garden, erzwingen.

    Dabei überragte mal wieder "The Greek Freak", Giannis Antetokounmpo, der das Spiel vor allen Dingen im vierten Viertel an sich riss und die Kohlen für seine Mannschaft aus dem Feuer holte. Auch Khris Middleton und Eric Bledsoe zeigten eine starke Partie und konnten ihren Mannschaftskollegen Giannis immer wieder unterstützen.

    Bei den Celtics fehlt derzeit ein Spieler, der eine solche Serie an sich reißen kann. Im Spiel 6 kam mal wieder zu Tage, dass die Celtics nach wie vor von Verletzungssorgen geplagt werden und darüberhinaus eine gewisse Unerfahrenheit ausstrahlen.

    Patrick Rebien ist einer unserer NBA-Experten und er fasst das Spiel aus der letzten Nacht zusammen.

     
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Das Ende einer Reise?

    25 Apr 2018
    19:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Manu Ginobili und Tony Parker könnten letzte Nacht ihr letztes Spiel im Trikot der San Antonio Spurs bestritten haben. Beide Spieler haben die Geschicke der Spurs im 21. Jahrhundert zusammen mit Tim Duncan geprägt. Beide hatten ihren großen Anteil an mehreren Meisterschaften, die die Mannschaft aus Texas gewinnen konnten. Beide konnten nicht verhindern, dass die Spurs am Ende chancenlos gegen die Golden State Warriors waren.

    Felix Amrhein ist der Moderator unseres NBA-Talks "Triple Double" und er berichtet über die knappe Niederlage der Spurs gegen die Warriors. Auch er würdigt noch einmal die Leistungen von Ginobili und Parker.

    Auch die anderen beiden Spiele schaut er sich an. Die Philadelphia 76ers stehen in der 2. Runde, nachdem sie in überzeugender Manier die Miami Heat um Dwyane Wade aus dem Weg geräumt haben. Jeder, der dem Spruch "Trust the process" gefolgt ist, fühlt sich jetzt bestätigt.

    Die Boston Celtics gewinnen Spiel 5 in eigener Halle gegen die Milwaukee Bucks und können sich darüber freuen, dass Marcus Smart wieder zurück ist.
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    NBA: Trade-Deadline-Vorschau

    6 Feb 2018
    1:00:57

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA Trade Deadline steht vor der Tür. Am Donnerstag um 21 Uhr schließt das Wechselfenster und wie jedes Jahr wollen die Teams das Optimum für sich herausholen. Welche Spieler werden am häufigsten gehandelt? Welche Teams wollen teure Verträge loswerden? Wo haben die großen Teams noch Bedarf?

    Felix Amrhein und Lars Kiehle blicken auf die heißesten Gerüchte und die größten Baustellen der NBA. Selbstveständlich kommen darin die Cleveland Cavaliers um LeBron James vor. Auch die Los Angeles Clippers sind womöglich trotz oder gerade auf Grund des Trades von Blake Griffin noch nicht fertig. Was tut sich bei den Führenden Golden State Warriors und Boston Celtics? Und wie sicher sind die Teamkollegen von Dirk Nowitzki und Dennis Schröder? Wir beleuchten es in aller Ausführlichkeit.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Celtics krönen furiose Aufholjagd

    29 Dez 2017
    13:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Spitzenspielhupe ertönte gestern im TD Garden zu Boston, wo sich die Boston Celtics und die Houston Rockets trafen. Und die Zuschauer, die gekommen waren bzw. sich das Spiel im TV bzw. Stream angeschaut hatten, wurden nicht enttäuscht.

    Zwischendurch lagen die Celtics mit 26 Punkten zurück, nur um am Ende das Spiel doch noch mit 99-98 zu gewinnen. Angeführt von einem formidabel aufspielenden Kyrie Irving drehten sie das Spiel und ließen frustrierte Celtics zurück.

    Patrick Rebien fasst in seinem letzten Beitrag 2017 die fünf Spiele des Abends zusammen. Er berichtet auch über einen knappen Sieg der Milwaukee Bucks gegen die Minnesota Timberwolves und einen klaren Sieg der San Antonio Spurs, die es sich sogar leisten konnten, Kawhi Leonard zu schonen.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Kontroverse Freiwürfe bringen Bulls den Sieg gegen Celtics

    17 Feb 2017
    9:40

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Foul oder nicht Foul, diese Frage führte zu heftigen Diskussionen kurz vor Ende der NBA-Partie der Boston Celtics bei den Chicago Bulls. Berührte Marcus Smart seinen Gegenspieler Jimmy Butler etwa regelwidrig? Die Referees sagten ja und entschieden auf zwei Freiwürfe für die Bulls. Butler bedankte sich und dreht somit 0,9 Sekunden vor dem Ende der Partie das Spiel zu Gunsten seiner Mannschaft. Felix Amrhein und Malte Asmus über die strittige Entscheidung und über den Sieg der Wizards bei den Indiana Pacers.
    schließen
Jetzt Abonnieren