Traumfinale bei den Herren

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Makoto Ninomiya

schließen

Makoto Ninomiya

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Traumfinale bei den Herren

    8 Jun 2018
    34:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zum dreizehnten „Tous les jours“, dem Daily von Chip & Charge während der French Open.

    Seit Freitag stehen auch im Herrenwettbewerb die beiden Finalisten fest. Dominic Thiem und Rafael Nadal werden am Sonntag um den Titel spielen.

    Rafael Nadal wurde im ersten Satz seines Halbfinales gegen Juan Martin del Potro von seinem argentinischen Gegner gefordert. Immer wieder erspielte sich del Potro mit harten, flachen Angriffsschlägen Chancen. Doch am Ende konnte der Argentinier keinen seiner sechs Breakbälle nutzen. Im zweiten und dritten Satz brachte Nadal das Match völlig routiniert nach Hause. Dementsprechend analysieren Andreas und Philipp, woraus sich diese Routine zusammen setzt, wie Nadal es schafft fast immer den Matchrhythmus zu bestimmen, und warum so viele namhafte Spieler über die Jahre an Nadal gescheitert sind.

    Das zweite Halbfinale zwischen Thiem und Marco Cecchinato war zumindest in den ersten beiden Sätzen spannend. Cecchinato brachte viele erste Aufschläge ins Feld, agierte kreativ gegen Thiems Taktik, beim Return weit hinter der Grundlinie zu stehen und zeigte abermals, warum sein Erfolg in Paris keine Eintagsfliege bleiben muss. Für Thiem ist das Erreichen des Finales in Paris sein größter Karriereerfolg. Doch um am Sonntag auch den König des Sandes zu stürzen, wird er wohl eine perfekte Leistung bringen müssen. Immerhin hat der Österreicher in den vergangen Jahren drei von neun Aschepartien gegen Nadal gewonnen.

    Wer gewinnt bei den Damen?


    Schon morgen bestreiten Simona Halep und Sloane Stephens ihr Finale. Für Halep ist es im vierten Anlauf die Chance, erstmalig ein Grand Slam Finale zu gewinnen, für Stephens wäre es hingegen schon der zweite Major Titel innerhalb von zwölf Monaten. Andreas und Philipp blicken auf die Partie voraus kommen dabei aber zu einer unterschiedlichen Vorhersage, wer denn letztendlich gewinnen wird.

    Zum Abschluss der Sendung gibt es noch einen kurzen Blick auf die Doppelkonkurrenzen, wo es einen Überraschungserfolg für ein japanisches Duo zu vermelden gab wie auch die fortgesetzte Grand Slam Dominanz von Oliver Marach und Mate Pavic im Jahr 2018.
    schließen