Murray-Magic vorbei – Siegemund nach großem Kampf ausgeschieden

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Madison Keys

schließen

Madison Keys

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Murray-Magic vorbei - Siegemund nach großem Kampf ausgeschieden

    21 Jan 2023
    50:45

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der erste Samstag der Australian Open war dafür da, die letzten Achtelfinalisten zu suchen. Die meisten Favoriten kamen durch.

    Der Tag brauchte ein bisschen um durchzustarten. Am Abend jedoch gab es dann beste Unterhaltung in Melbourne. Dazu zählte auch das Match zwischen Laura Siegemund und Caroline Garcia. Am Ende konnte die Siegerin der WTA Finals in drei Sätzen gewinnen. Doch gerade zu Beginn dominierte Siegemund das Geschehen. Garcia bleibt damit weiterhin die Topfavoritin im dritten Viertel. Auch dort finden sich noch Karolina Pliskova und Zhang Shuai.

    Zwei Mitfavoritinnen, die am Samstag wenig Probleme hatten, sinds Belinda Bencic und Aryna Sabalenka. Diese gewann klar gegen ihre ehemalige Doppelpartnerin Elise Mertens. Bencic hingegen musste im zweiten Satz noch eine kleine Ehrenrunde drehen gegen Camila Giorgi. Am Ende stand jedoch ein sicherer Sieg. Eine Überraschung im Achtelfinale ist Linda Fruhvirtova. Sie besiegte ihre Landsfrau Marketa Vondrousova und trifft in der nächsten Runde auf Donna Vekic.

    Bei den Herren ist am Samstag das Turnier von Andy Murray zu Ende gegangen. Letztlich war er weitestgehend chancenlos, obwohl er nochmal alles versuchte gegen Roberto Bautista Agut. Doch der konnte letztlich mit 6:4 im vierten Satz gewinnen. Für Bautista Agut geht es nun im Achtelfinale gegen Tommy Paul. Der konnte sich im amerikanischen Duell gegen Jenson Brooksby durchsetzen.

    Ebenfalls im untersten Viertel noch dabei sind Ben Shelton und JJ Wolf. Shelton konnte bei seinem Debüt in Australien in der dritten Runde gegen Alexei Popyrin gewinnen. Wolf hatte gar keine Probleme gegen Michael Mmoh.

    Novak Djokovic hat weiterhin mit seinem Körper zu kämpfen, das war auch gegen Grigor Dimitrov ersichtlich. Doch in einem unterhaltsamen Match gewann er am Ende in drei Sätzen. Für Alex de Minaur war es nur im ersten Satz eng gegen Benjamin Bonzi. Er trifft nun auf Djokovic. Das andere Achtelfinale im dritten Viertel bestreiten Andrey Rublev und Holger Rune.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Das Andy-Murray-Epos - Ruhe nach dem Sturm an Tag 5

    20 Jan 2023
    49:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der fünfte Tag in Melbourne bot viele Favoritensiege, aber auch die ein oder andere Überraschung.

    Doch natürlich fangen Andreas und Philipp mit einem Match an, welches zwar am fünften Tag endete, doch eigentlich schon am vierten Tag begonnen hatte. Denn als Andy Murray den fünften Satz mit 7:5 gegen Thanasi Kokkinakis für sich entschieden hatte, da war es schon nach 4 Uhr Ortszeit. Fast sechs Stunden hatten sich die beiden zu dem Zeitpunkt duelliert, am Ende gewann Murray.

    Am Abend gab es dann nochmal ein paar gute Matches in Melbourne, so gewann Karen Khachanov im Tiebreak des vierten Satzes gegen Frances Tiafoe. Dabei hatte Tiafoe schon mit 6:1 im Entscheidungsspiel geführt. Zeitgleich ging es auch bei Sebastian Korda – Daniil Medvedev und Hubert Hurkacz – Denis Shapovalov eng zu.

    Klar hingegen gewann schon während des Tages Stefanos Tsitsipas. Er trifft nun im nächsten Match auf Jannik Sinner. Eine Überraschung schaffte Jiri Lehecka mit seinem Sieg in vier Sätzen gegen Cameron Norrie. Er trifft nun auf Felix Auger-Aliassime.

    Bei den Damen gab es am Freitag viele klare Entscheidungen. Iga Swiatek gab in ihrem Drittrundenmatch gerade mal ein Spiel ab. Jetzt trifft sie allerdings auf die Wimbledon Siegerin Elena Rybakina. Die konnte sich gegen Danielle Collins durchsetzen. Jelena Ostapenko ließ ihrer Gegnerin Kateryna Baindl überhaupt keine Chance. Für Ostapenko geht es nun gegen Coco Gauff.

    Jessica Pegula konnte sich überraschend klar gegen Marta Kostyuk durchsetzen. Jetzt dürfte allerdings eine schwierigere Aufgabe warten in Form von der French Open Siegerin von 2021, Barbora Krejcikova. Victoria Azarenka setzte sich im Duell der Veteraninnen gegen Madison Keys durch. Zwar konnte Keys den ersten Satz noch klar verlieren, doch danach entglitt ihr das Match. Zum Schluss sprechen Andreas und Philipp noch kurz über das Ausscheiden von Ons Jabeur. Die hatte gestern in drei Sätzen gegen Marketa Vondrousova verloren.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Djokovic schon in Grand-Slam-Form - USA gewinnen die United-Cup-Premiere

    9 Jan 2023
    01:13:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der ersten Woche des Tennisjahres 2023 gab es schon wieder Weltklassetennis zu sehen. Zu Beginn der Saison stehen dabei sowohl der United Cup als auch verschiedene WTA- und ATP-Turniere im Fokus.

    Die USA das beste United-Cup-Team


    Der United Cup fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt und es gab mit den USA einen verdienten Sieger. Kein Team war so tief besetzt und keines so dominant über den Wettbewerb. Finalgegner Italien hatte viel mehr Probleme zu umschiffen und verlor auf dem Weg ins Endspiel sogar eine Partie. Das Halbfinale erreichten außerdem Polen und Griechenland. Das deutsche Team schied in der Gruppenhase aus und verlor dabei deutlich gegen Tschechien und die USA.

    Djokovic zeigt der Konkurrenz seine Stärke


    In Adelaide fand ein kombiniertes Damen- und Herrenturnier statt. Der Titel bei den Herren ging an Novak Djokovic. Im Finale gewann der Australian Open Favorit in einem teilweise engen Match gegen Sebastian Korda. Im Halbfinale hatte Djokovic gegen Daniil Medvedev gewonnen. Korda hingegen hatte auf dem Weg ins Finale unter anderem Andy Murray, Roberto Bautista Agut und Jannik Sinner besiegt. Das zweite ATP-Turnier der Woche fand in Pune statt. Hier gewann Tallon Griekspor das Endspiel gegen Benjamin Bonzi. Das Halbfinale hatten zudem Aslan Karatsev und Botic van de Zandschulp erreicht.

    Sabalenka in guter Frühform


    Bei den Damen holte sich Aryna Sabalenka den Titel in Adelaide. Sie setzte sich im Finale gegen die Qualifikantin Linda Noskova durch. Dabei verlor Sabalenka in keinem der Matches auch nur einen Satz. Der Lauf von Noskova war um so beeindruckender, als dass sie erst 18 Jahre alt ist. Beim zweiten WTA-Turnier in Auckland konnte sich Coco Gauff den Titel sichern im Finale gegen Rebeka Masarova.

    In den News sprechen Andreas und Philipp über die Australian Open Absage von Carlos Alcaraz, die Krebserkrankung von Martina Navratilova und die Aufgebote für den Davis Cup. Dieser findet ja direkt nach den Australian Open statt.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Serena Williams' Abschied - Die offenste Auslosung der US-Open-Geschichte?

    26 Aug 2022
    01:03:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau für die US Open 2022. Nach all den verschiedenen Siegerinnen und Siegerin, die wir in den letzten Wochen auf der Tour erlebt haben, ist das 4. Grand Slam Turnier durchaus als offen zu betrachten.

    Medvedev früh gegen Kyrgios?


    Das Herrenfeld hat als Topgesetzten jedoch einen Altbekannten. Denn Daniil Medvedev hat das Turnier im letzten Jahr gewonnen und zwei Jahre zuvor das Finale erreicht. Er könnte schon recht früh auf Nick Kyrgios oder Roberto Bautista-Agut treffen. Auch im oberen Viertel befindet sich Felix Auger-Aliassime und der Montreal-Sieger Pablo Carreno-Busta. Auch zur oberen Hälfte gehören Stefanos Tsitsipas, Matteo Berrettini und Taylor Fritz.

    Die unter Hälfte wird angeführt von Rafael Nadal, hinter dessen Form jedoch auch dass ein oder andere Fragezeichen steht. Kann er die fehlende Matchpraxis mit Erfahrung wettmachen? Zu den anderen Topgesetzten in seiner Hälfte der Auslosung gehören unter anderem Carlos Alcaraz, Marin Cilic und Cameron Norrie.

    Wie gut drauf ist Iga Swiatek?


    Bei den Damen ist die Sache wie gewohnt noch ein bisschen offener. Hier führt die beste Spielerin des Jahres das Tableau an. Doch wird Iga Swiatek einen Weg durch die Auslosung finden? Sie könnte schon recht früh auf Amanda Anisimova oder Jelena Ostapenko treffen. Auch in der oberen Hälfte sind die Siegerin aus dem letzten Jahr, Emma Raducanu, die zweifache Gewinnerin Naomi Osaka und die Wimbledon-Siegerin Naomi Osaka.

    Der Abschied von Serena Williams


    Weit unten im vierten Viertel ist Serena Williams zu finden. Sie könnte schon sehr früh auf die an 2 gesetzte Anett Kontaveit treffen. Doch davor muss Williams erstmal gegen Danka Kovinic gewinnen. Auch Simona Halep ist einer der großen Namen in der unteren Hälfte. Sie könnte im Achtelfinale gegen einen anderen prominenten Namen spielen, Coco Gauff. Ebenso zu finden sind hier zwei der Formspielerinnen der letzten Wochen, Beatriz Haddad Maia und Carolina Garcia.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Swiatek mit Sieg Nummer 30 - Tsitsipas arbeitet sich in Runde 3

    26 May 2022
    40:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der dritten Sendung von den French Open 2022.

    Halep raus - Swiatek souverän


    Dieses Mal gab es nicht so viele Überraschungen wie während der anderen Tage des Turniers und doch gab es ein paar erstaunliche Ergebnisse. So verlor Simona Halep in drei Sätzen gegen Zheng Qinwen und hatte am Ende kaum noch eine Chance gegen das Angriffstennis von Zheng. Damit kommt es auch nicht zum von vielen antizipierten Duell in einer möglichen vierten Runde gegen Iga Swiatek. Die setzte ihren Siegeslauf wieder auf beeindruckende Art und Weise fort, ließ Alison Riske nur zwei Spiele. Für Swiatek geht es nun gegen Danka Kovinic.

    Für Karolina Pliskova kam das klare Aus gegen die französische Wildcard-Inhaberin Leolia Jeanjean. Mit dieser Niederlage bleiben nur noch drei Top 10 Spielerinnen in der Auslosung über. Denn auch Danielle Collins erwischte es später am Tag gegen Shelby Rogers. Durchsetzen konnte sich aus der Riege der Topgesetzten die Spanierin Paula Badosa. Für sie geht es nun gegen Veronika Kudermetova. Danach wartet Elena Rybakina oder Madison Keys. Die besiegte auf dem Chatrier Carolin Garcia.

    Tsitsipas müht sich durchs Turnier


    Bei den Herren gab es Abend das stimmungsvollste Match als sich Stefanos Tsitsipas in einem engen Duell gegen den Qualifikanten Zdenek Kolar durchsetzen konnte. Kolar zog dabei mit seinem abgeklärten Tennis immer wieder das Publikum auf seine Seite. Für Tsitsipas geht es nun gegen Mikael Ymer. Dnach könnte Holger Rune warten. Der 19-Jährige war klar besser als sein Gegner Henri Laaksonen, verletzte sich jedoch fast noch am Ende.

    Daniil Medvedev zog in letztlich drei sicheren Sätzen in die dritte Runde ein. Auch Andrey Rublev konnte sein Ticket dorthin buchen. In einem unterhaltsamen Match am Nachmittag gewann David Goffin mit 6:4 im vierten Satz gegen Feances Tiafoe. Für ihn geht es nun gegen Hubert Hurkacz. Danach könnte Casper Ruud warten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Ash Barty und Danielle Collins im Damen-Finale

    27 Jan 2022
    35:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge - dieses Mal mit den Halbfinals bei den Damen und einen Blick auf Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis, die immer noch im Doppelwettbewerb vertreten sind.

    Doch Andreas und Philipp fangen natürlich bei den Damen an. Den Abend eröffneten Ash Barty und Madison Keys. Am Ende stand ein ganz klarer Sieg für Ash Barty, die sich mit 6:1 6:3 durchsetzen konnte. Vor dem Match hatten sich viele gefragt, ob die Power von Keys der exzellenten Defensive von Barty Schaden zufügen könnte. Doch Keys' Ansatz der (einigermaßen) kontrollierten Offensive schlug fehl. Statt die gewünschte Länge zu finden, flogen die Bälle ins Aus. Und trotz einer zumindest im ersten Satz hohen Aufschlagsquote konnte sich Keys nie richtig mit dem Serve etablieren. Barty hingegen bekam ihre Gegnerin ans Laufen und nur im zweiten Satz, als Keys es doch mit direkten Winnern versuche, kam Barty in den Hauch von einer Bedrängnis.125

    Auch das zweite Halbfinale war letztlich eine klare Angelegenheit. Danielle Collins setzte sich in zwei Sätzen gegen Iga Swiatek durch, die beim eigenen Aufschlag keine Durchschlagskraft entwickeln konnte, vor allem nicht wenn sie über das zweite Serve musste. Ein ums andere Mal flogen ihr scharfe Returns um die Ohren. Auch Collins hatte Probleme mit dem zweiten Aufschlag. Doch darüber hinaus konnte sie ihren Spielstil der schnellen, intensiven Angriffe etablieren und erlaubte Swiatek nicht mit ihren wuchtigen Schlägen das Tempo zu setzen.

    Schon am Nachmittag hatten Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis das Finale der Doppelkonkurenz erreicht. Sie gewannen in zwei Sätzen gegen das erfahrene Doppel Marcel Granollers und Horacio Ceballos. Im Finale treffen sie überraschenderweise auf zwei Landsleute: Matthew Ebden und Max Purcell. Das Finale finet am Samstag statt. Schon am morgigen Freitag gibt es hingegen die Halbfinals im Herreneinzel: Matteo Berrettini - Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas - Daniil Medvedev.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Chapeauvalov

    23 Jan 2022
    49:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem vierten Daily von den Australian Open 2022.

    Der Sonntag in Melbourne hielt ein paar Überraschungen bereit, unter anderem beim Match zwischen Alexander Zverev und Denis Shapovalov. Denn am Ende setzte sich der Kanadier durch, in drei Sätzen. Bei Zverev lief nicht viel zusammen und auch Shapovalov brachte keine Glanzleistung. Dafür blieb er stet beim Return und baute immer wieder Kombinationen auf, die zu erfolgreichen Punktabschlüssen führten. Auch am Netz zeigte Shapovalov eine gute Leistung. Für Shapovalov geht es nun gegen Rafael Nadal. Der konnte den Tiebreak des ersten Satzes gegen Adrian Mannarino mit 16:14 gewinnen und die darauffolgenden Sätze jeweils mit 16:14.

    Auch im Viertelfinale steht Gale Monfils. Die drei Sätze gegen Miomir Kecmanovic verlangten dem mittlerweile 35-Jährigen einiges ab. Am Ende konnte er sich jedoch auf seinen Aufschlag verlassen und spielt nun in der Runde der letzten 8 gegen .

    Bei den Damen musste Ash Barty zwar erstmals in diesem Turnier ihren Aufschlag abgeben. Trotzdem zog sie mit 6:4 6:3 ins Viertelfinale ein. Während ihre Gegnerin Amanda Anisimova mit aggressiven Returns überzeugte und auch gut aufschlug, blieb sie in vielen der längeren Ballwechsel nur zweite Siegerin. Hier kontrollierte Barty – vor allem mit ihrem Slice – das Geschehen. Für die Weltranglistenerste geht es nun gegen Jessica Pegula. Die gewann etwas überraschend gegen Maria Sakkari.

    Das zweite Viertelfinale in der oberen Hälfte bestreiten Madison Keys und Barbora Krejcikova. Die French Open Siegerin ließ ihrer Gegnerin Victoria Azarenka keine Chance. Mit großer Effizienz und schnörkellosem Spiel behielt sie am Ende mit 6:2 6:2 die Überhand. Dabei konnte sie hinter ihrem 1. Aufschlag 26 von 30 Punkten gewinnen. Madison Keys ihrerseits machte auch nicht viel Aufhebens um ihr Match gegen Paula Badosa. Die Spanierin hatte hier zu den Favoritinnen gezählt, musste sich aber am Ende der Power von Keys beugen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Tiebreak-Magie von Nadal und Mannarino

    23 Jan 2022
    05:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich willkommen zur Nachtwache, unserem Kurzüberblick von Chip & Charge auf meinsportpodcast.de zu allem, was in der Nacht passierte. Während ihr schlieft. Oder während ihr Football geschaut habt.

    Erster Achtelfinaltag bei Damen und Herren in der oberen Hälfte, dazu werden auch schon Viertelfinalisten im Doppel ermittelt.

    Die obere Hälfte wird von der bislang komplett unantastbaren Ash Barty angeführt. Die spielt allerdings erst in der Night Session. Die ersten drei der letzten Acht wurden allerdings schon ermittelt. Im ersten Match des Tages war Paula Badosa chancenlos gegen Madison Keys. Keys, die im letzten Jahr viele Verletzungen auskurieren musste und nicht wirklich die Chance hatte, in Form zu kommen, ist aus den Top 50 herausgefallen. Sie hat aber bislang in Australien richtig gutes Tennis gezeigt. Und auch gegen Paula Badosa war sie on fire. Gerade im ersten Satz war für Badosa kein Rankommen an den Aufschlag von Keys. Die brachte den 1. Aufschlag mit über 70% ins Feld und verlor ganze 5 Punkte insgesamt bei eigenem Aufschlag. Dazu flogen Badosa immer wieder die Winner um die Ohren. Der erste Satz ging mit 6-3 an die Amerikanerin, die auch im 2. Satz kein bisschen nachließ. Badosa dagegen schien vor eine imaginäre Wand zu laufen. Keys gewann den 2. Satz mit 6-1 und trifft jetzt im Viertelfinale auf Barbora Krejcikova. Für Keys ist es das dritte Viertelfinale ihrer Laufbahn.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Nachtwache: Azarenka im Schnelldurchgang

    21 Jan 2022
    05:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich willkommen zur Nachtwache von Chip & Charge auf meinsportpodcast.de, und auch heute bringe ich euch in Kurzform auf den neuesten Stand, was in der Nacht in Melbourne passierte. Während ihr schlieft.

    Die 3. Runde begann am Freitagmorgen. Wenn man sich das vor Augen führt: 75% aller Spielerinnen und Spieler aus den Einzelkonkurrenzen sind schon ausgeschieden, ab jetzt machen sich vor allen Dingen im Damen-Einzel sehr viele Spielerinnen Hoffnung auf den Titel.

    Den Anfang in der Rod Laver Arena machten zwei, man muss es schon sagen, Veteraninnen. Elina Svitolina und Victoria Azarenka. Azarenka hat den Titel hier in Melbourne schon gewonnen, 2012 und 2013. Svitolinas Karriere ist noch nicht vollständig. Einen Grand Slam Titel kann sie noch nicht ihr eigen nennen.

    4-0 stand es im Head to head für Azarenka, jetzt steht es 5-0.

    Azarenka drückte von der ersten Sekunde aufs Gaspedal. Tiefe, wuchtige Returns, in den Rallys gnadenlos, gewann Azarenka den ersten Satz mit 6-0. Mit dem eigenen Aufschlag konnte Svitolina fast gar nichts produktives ausrichten. Azarenka machte mit dem Return sofort Druck. Auch im zweiten Satz war es Einbahnstraße. Das letzte Aufschlagspiel von Azarenka war das längste. Sie brauchte 6 Matchbälle, gewann aber letztlich sicher mit 6-0 und 6-2.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Auf in spannende Australian Open!

    14 Jan 2022
    01:04:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau zu den Australian Open 2022.

    Das Tableau der Herren steht natürlich unter dem Stern Novak Djokovic. Denn noch immer ist nicht endgültig geklärt, ob der Weltranglistenerste wirklich an den Australian Open teilnehmen wird. Zum Zeitpunkt der Aufnahme wurde das Visa Djokovics zum zweiten Mal annulliert. Djokovic fechtet die Entscheidung jedoch an.

    Auch abseits von Djokovic gibt es wohl zwei Favoriten auf den Titel: Daniil Medvedev und Alexander Zverev. Die Rollen sind natürlich nicht so klar verteilt wie noch zu den Zeiten als Djokovic, Andy Murray, Rafael Nadal und Roger Federer in trauter Eintracht dominierten. Trotzdem haben sich Zverev und Medvedev vom Feld abgesetzt. Auch wenn es sicherlich noch andere Titelkandidaten gibt: Stefanos Tsitsipas, Matteo Berrettini, die jungen Kanadier und natürlich Rafael Nadal. Der 20-malige Grand Slam Sieger findet sich im Viertel von Alexander Zverev. Beide sind in der oberen Hälfte während Daniil Medvedev und Stefanos Tsitispas die untere Hälfte anführen.

    Wie es schon fast zur Tradition geworden ist, sticht das Damen Tableau durch seine enorme Dichte hervor. So könnten zum Beispiel in der vierten Runde Ash Barty und Naomi Osaka aufeinandertreffen. Schon in der ersten Runde kommt es zum Duell zwischen Sloane Stephens und Emma Raducanu.

    Angelique Kerber hat einen theoretisch erfolgssprechenden Teil der Auslosung erwischt. Doch hatte die Kielerin in den letzten Tagen gewarnt nach ihrer Covid19 Erkrankung wohl noch nicht ganz auf Leistungshöhe zu sein. Unter anderem findet sich Aryna Sabalenka im Achtel von Kerber. Doch die Weißrussin hat zurzeit große Probleme mit ihrem Aufschlag. Für Andrea Petkovic geht es in der ersten Runde schon gegen Barbora Krejcikova und Tatjana Maria trifft auf Maria Sakkari.

    Die Australian Open scheinen also so offen wie schon lange nicht mehr. Wenn tippen Andreas und Philipp als Siegerinnen und Sieger?


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren