WM entschieden – Rins gewinnt Krimi

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Lukas Tulovic

schließen

Lukas Tulovic

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    WM entschieden – Rins gewinnt Krimi

    26 Aug 2019
    51:02

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WM der MotoGP ist an diesem Wochenende entschieden worden. Alles spricht dafür, dass Marc Marquez am Ende der Saison zum sechsten Mal den Weltmeistertitel wird entgegennehmen können. Im Rennen von Silverstone wurde er zwar zum zweiten Mal hintereinander nur Zweiter; sein ärgster Konkurrent Andrea Dovizioso jedoch schied schon in der ersten Kurve nach Crash aus. Somit hat Marquez sechs Rennen vor Schluss knapp 80 Punkte Vorsprung auf Dovizioso. Selbst, wenn er die nächsten drei Rennen nicht antritt, würde er danach noch in Führung liegen.

    Das Rennen von Silverstone gewann Alex Rins. Der junge Spanier, in der dritten Saison in der MotoGP beschäftigt, zeigte ein sehr beherztes Rennen. Er konnte in der letzten Kurve Marquez noch abfangen und mit 13 Tausendstel Vorsprung das Rennen gewinnen. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten die Yamaha von Maverick Vinales, Valentino Rossi und Franco Morbidelli.

    Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind wieder bei Andreas Thies in der "Schräglage" zu Gast. Sie besprechen das Rennen ausführlich. Sie sprechen darüber, ob Rins jetzt ganz oben in der Königsklasse angekommen ist und ob die Suzuki vielleicht 2020 schon die Honda wird angreifen können.

    Auch in der Moto2 und der Moto3 gab es interessante Ergebnisse. Alex Marquez schied nach Sturz aus und ließ seine ärgsten Verfolger in der WM-Wertung wieder ein bisschen näher rankommen.

    In der Moto3 konnte Aron Canet nach einem Husarenritt noch drei WM-Punkte sichern. Warum es diesen Husarenritt benötigte, hört ihr auch im neuen Podcast.
    schließen
  • Schräglage | Sportplatz | Motorrad | Motorsport |

    Erleichterung bei Yamaha

    2 Jul 2019
    49:49

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Assen fand am Wochenende der achte Grand Prix der MotoGP, Moto2 und Moto3 statt. Es ist das vorletzte Rennen vor der Sommerpause. Yamaha feierte einen Sieg durch Maverick Vinales, den ersten seit Australien 2018. Auch Fabio Quartararo mit Platz drei konnte für Yamaha überzeugen. Marc Marquez konnte mit Platz 2 seinen Vorsprung weiter ausbauen und führt inzwischen mit 44 Punkten vor seinem ärgsten Widersacher, Andrea Dovizioso.

    Yamahas Erleichterungsseufzer wird man bis zum Sachsenring gehört haben. Endlich wieder mal ein Sieg mit der Werks-Yamaha. Maverick Vinales war der beste Fahrer am Sonntag auf dem Kurs in Assen und konnte am Ende sogar einen fast ungefährdeten Sieg einfahren. Ist das aber der große Befreiungsschlag? Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann, die beiden Experten von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind sich da noch nicht so sicher. Bei wem sie sich aber sicher sind, dass er eine große Zukunft vor sich hat, ist Fabio Quartararo. Der Spanier fuhr zum zweiten Mal hintereinander aufs Podium und hat als Rookie nur noch wenige Punkte Rückstand auf Valentino Rossi, der mit einem Fahrfehler einen Crash verursachte und ausschied.

    Auch in der Moto2 und der Moto3 ist das Feld enger zusammengerückt. Auch über diese beiden Klassen sprechen die Teilnehmer der neuen Ausgabe von Schräglage.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Schräglage | Sportplatz | Motorrad | Motorsport |

    Die Premiere von Danilo Petrucci

    3 Jun 2019
    54:26

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Danilo Petrucci ist der Sieger des Grand Prix in Mugello. In einem spannenden Rennen siegte der Ducati-Pilot vor Marc Marquez und Andrea Dovizioso. Marquez konnte damit seinen Vorsprung vor Dovizioso in der Fahrerwertung ausbauen. Für Petrucci war es der Premierensieg in der MotoGP. Valentino Rossi konnte vor seinem Heimpublikum nichts zeigen und schied nach wenigen Runden aus. Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com schauen zusammen mit Moderator Andreas Thies auf die Rennen in MotoGP, Moto2 und Moto3.

    Es war ein gutes Wochenende für Ducati. Es musste auch ein gutes Wochenende für Ducati werden. Würde man hier vor dem heimischen Publikum auch noch gegen Marc Marquez verlieren, wäre das wohl die Vorentscheidung in der WM gewesen. Mugello ist eine Ducati-Rennstrecke und das zeigten die Fahrer auch. Danilo Petrucci konnte trotz fiebriger Erkältung das Rennen gewinnen. Es war eine Premiere für den Mann, der nur einen Einjahresvertrag bei Ducati hat. In den letzten Rennen überzeugte er so, dass er vielleicht doch länger bei Ducati bleibt.

    Auch Marc Marquez wird zufrieden nach Barcelona weiterreisen. Er konnte einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Er baute seinen Vorsprung vor Andrea Dovizioso, der auf Platz 3 fuhr, aus.

    Andreas, Juliane und Ruben lassen das Rennen Revue passieren, sprechen über die schwache Leistung von Yamaha und schauen auch auf Moto2 und Moto3. Marcel Schrötter konnte in der Moto2 nach Pole Position im Qualifying seine Position nicht halten und fuhr am Ende auf Platz acht ein.
    schließen
  • Schräglage | Sportplatz | Motorrad | Motorsport |

    Marquez kontrolliert – Ducati überzeugt

    20 Mai 2019
    55:10

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Marc Marquez hat am Sonntag in Le Mans den dritten Sieg im 5. Rennen eingefahren. Er hat damit zum wiederholten Male seine Vormachtstellung in der MotoGP unter Beweis gestellt und gezeigt, dass der WM-Titel auch in diesem Jahr nur über ihn gehen wird. Dahinter reihten sich drei Ducatis ein, die die großen Gewinner dieses Wochenendes waren. Andrea Dovizioso stellte unter Beweis, dass er Marquez gefährlich werden kann, Danilo Petrucci zeigte sein bisher bestes Rennen in dieser Saison und auch Jack Miller konnte überzeugen.

    Auch Valentino Rossi kann mit diesem Wochenende im Großen und Ganzen zufrieden sein. Er landete auf einem ordentlichen fünften Platz, musste hinterher aber zugeben, dass er von der Pace nicht an die Honda und die Ducati heranreichen kann.

    Ob er das in Zukunft kann, werden die nächsten Rennen zeigen. Maverick Vinales, sein Teamkollege, hatte ein insgesamt gebrauchtes Wochenende. Er fuhr schon im Qualifying hinterher und musste sich dann noch von Francesco Bagnaia abräumen lassen.

    In der Moto2 bleibt es dagegen spannend. Lorenzo Baldassari bleibt seinem Motto treu: Entweder er gewinnt die Rennen oder er scheidet aus. Das führt dazu, dass die Fahrerwertung noch sehr, sehr spannend ist. Marcel Schrötter konnte trotz einer erst kürzlich verlaufenen OP einen ordentlichen achten Platz einfahren.

    In der Moto3 gewann John McPhee das Rennen. Die Moto3 bleibt unvorhersehbar.

    Andreas Thies spricht mit den Kollegen von Kooperationspartner motorsport-total.com über die Rennen. Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann sprechen über "Marquez 2019", über das feine Ducati-Wochenende und eine KTM, die einen überraschenden sechsten Platz einfuhr.
    schließen