Die Judgement Days stehen vor uns

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Lukas Kleckers

schließen

Lukas Kleckers

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Die Judgement Days stehen vor uns

    12 Apr 2022
    16:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Matches der beiden "Judgement Days" stehen fest, die finale Qualirunde wird in den nächsten beiden Tagen gespielt, viele bekannte Namen sind dabei, allerdings auch viele Neulinge, die hoffen, zum ersten Mal im Crucible Theatre dabei zu sein. Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über die Matches, die zu diesen Judgement Days geführt haben.

    Aus dem deutschsprachigen Raum ist niemand mehr dabei. Sowohl Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg als auch Alexander Ursenbacher verloren ihre dritte Runde und können nicht mehr das Crucible Theatre erreichen. Dabei zeigte Kleckers die stärkste Leistung. Er hatte Matthew Selt am Rande einer Niederlage. Lichtenberg hatte gegen Hossein Vafaei keine Chance, Lichtenberg verlor gegen Lei Peifan.

    Mit Joe Perry, Ryan Day, Gary Wilson und Kurt Maflin sind einige Spieler nicht mehr dabei, die schon Erfahrung in Sheffield haben. Dafür können sich zum Beispiel Ashley Hugill als auch Joe O'Connor Hoffnungen machen. Sie sind in einem der Matches involviert, das zwei Neulinge beinhaltet.

    Graeme Dott, selbst schon Weltmeister, sorgte für das Highlight der 3. Runde. Er schaffte im Match gegen Pang Junxu das zweite Maximum Break seiner Karriere.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Karriereenden und Tour Survival

    9 Apr 2022
    15:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Qualifikation für die Snooker-WM in Sheffield ist in vollem Gange. Die zweite Runde ist beendet und einige Tendenzen sind schon zu erkennen. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die Matches angeschaut.

    Verabschieden müssen sich die Snooker-Fans vom aktiven Spieler Nigel Bond. Der verlor in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Lukas Kleckers klar mit 1-6 und gab hinterher sein Karriereende bekannt. Kleckers spielte von Frame zu Frame sicherer und selbstbewusster und verdiente sich am Ende diesen Sieg redlich.

    Auch Simon Lichtenberg zeigte eine starke Partie. Gegen den Chinesen Wu Yize blieb er die ganze Zeit dran und konnte nicht nur den vierten Frame mit einer starken Clearance holen, sondern auch am Ende die gesamte Partie mit 6-4.

    Im Tour Survival gab es auch die ein oder andere Überraschung. Martin O'Donnell und Andrew Higginson beispielsweise haben ihre Tourkarte verloren und müssen sich in den nächsten Wochen mit der Q School herumschlagen. Thepchaiya Un-Nooh und Matthew Stevens sammelten wichtige Siege, um weiter auf der Tour verbleiben zu können.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    16 Teilnehmer für das Crucible Theatre gesucht

    7 Apr 2022
    16:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WM-Quali in Sheffield ist gestartet. Etwa zwei Wochen vor Beginn des Saisonhöhepunkts im Crucible Theatre von Sheffield werden die 16 Qualifikanten gesucht, die die Top 16 herausfordern. Und vielleicht ist unter diesen Spielern ja auch der nächste Weltmeister dabei?

    Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die erste Runde angeschaut und schon einige interessante Ergebnisse ausgemacht. Dominic Dale zum Beispiel steht schon in der finalen Runde dieser Qualifikation. Er besiegte in der ersten Runde Duane Jones mit 6-3 und würde jetzt eigentlich auf den Chinesen Liang Wenbo treffen. Da der nach seiner Verurteilung wegen Körperverletzung allerdings von der World Snooker Tour suspendiert wurde, zieht Dale kampflos in die letzte Runde ein.

    Dahin möchte auch Lukas Kleckers. Und der hat einen viel versprechenden Start in die Qualifikation hingelegt. Gegen den Iraner Soheil Vahedi spielte Kleckers solide und siegte mit 6-3. In der zweiten Runde trifft der junge Deutsche auf Altmeister Nigel Bond.

    Wo wir von Altmeistern sprechen: Jimmy White musste in der ersten Runde die Segel streichen. Er unterlag Andrew Pagett mit 2-6.

    Auch ausgeschieden ist Marco Fu. Der ist nach mehr als zwei Jahren wieder an einen Snookertisch zurückgekehrt und musste sich Ian Burns erst im Entscheidungsframe geschlagen geben. Burns spielte dabei mit einer 141 das bis dato höchste Break der Quali.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Premiere in Antalya

    8 Mrz 2022
    16:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die World Snooker Tour ist das erste Mal in Antalya zu Gast und feiert die Premiere des Turkish Masters. An Tag 1 gab es schon viele interessante Matches. Kathi Hartinger und Andreas Thies sprechen über hart umkämpfte Matches und klare Durchmärsche.

    Das Turnier in Antalya findet zum ersten Mal statt und es darf konstatiert werden, dass die Premiere gelungen ist. Es waren Zuschauer vor Ort, die Stimmung war gut und die Matches boten auch Anlass zu Diskussion. Was möchte man mehr?

    Kein so gutes Match lieferten Michael Holt und Lukas Kleckers in der Nachmittagssession. Kleckers hielt lange Zeit gut mit, am Ende musste er aber Holt gratulieren, der mit 5-4 gewann und hinterher seinem Frust freien Lauf ließ. Ein wichtiger Sieg für den Engländer, der momentan jeden Sieg benötigt, um auf der Tour bleiben zu können.

    Auch Alex Ursenbacher und Simon Lichtenberg verloren ihre Auftaktmatches, so dass alle drei Spieler aus der DACH-Region in der Nachmittagssession die Segel streichen mussten.

    Ein richtig sehenswertes Match lieferten sich David Grace und Martin Gould. Bei Gould klappte nichts in den ersten vier Frames, er lag schnell mit 1-3 zurück. Auch der fünfte Frame ging an Grace, doch dann kam die Aufholjagd von Gould, der mit 5-4 am Ende gewann.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Astley will never gonna give you up

    26 Nov 2021
    19:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die erste Runde bei der UK Championship ist gespielt. Es gab einige Favoritenstürze, kleinere Überraschungen, dafür fast immer tolles Snooker. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Donnerstag in York zusammen.

    Neil Robertson war das prominenteste "Opfer" an Tag drei der ersten Runde im Barbican Center in York. Er verlor mit 2-6 gegen John Astley und wird den Diskussionen, dass Amateure nichts bei den Triple Crown Turnieren zu suchen haben, weitere Nahrung gegeben haben. Doch man muss konstatieren, dass Robertson nie in den Flow kam und am Ende verdient ausschied.

    Die beiden deutschen Spieler Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg unterlagen in ihrer ersten Runde, wobei gerade Lichtenberg beste Chancen auf ein Weiterkommen hatte. Gegen Tian Pengfei hatte er schon nach einem starken Start mit 3-0 geführt, doch der Chinese war im weiteren Verlauf der sicherere. Lukas Kleckers verlor gegen einen stark aufspielenden Martin O'Donnell.

    Andy Hicks sorgte noch für eine kleine Überraschung, als er Liang Wenbo aus dem Turnier nehmen konnte.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Rückblick mit Simon und Lukas

    21 Mai 2021
    27:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der neuen Ausgabe nutzen wir die aktuelle Snookerpause, um mit den beiden aktiven Main-Tour-Profis aus Deutschland, Simon Lichtenberg und Lukas Kleckers, die vergangene Saison Revue passieren zu lassen. Die letzten Monate waren Corona-bedingt nicht immer einfach, so fanden nahezu alle Turniere in Milton Keynes unter identischen Bedingungen statt. Wie das für die Snookerprofis war, berichten beide ausführlich.

    Gute Saisons mit vielen Highlights

    Beide Spieler können tatsächlich auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Vor allem Simon Lichtenberg erarbeitete sich mit viel Konstanz eine Weltranglistenposition in den Top 100 und nahm bereits mehr Preisgeld ein als bei seinem vorherigen Main-Tour-Auftritt. Lukas Kleckers sorgte vor allem mit seinem spektakulären 4:0-Sieg gegen Mark Selby für Aufsehen, konnte aber auch sonst einige gute Ergebnisse verzeichnen.

    Ziel Main-Tour-Verbleib

    Das Ziel für die kommende Saison ist für beide klar: Der Verbleib auf der Main Tour soll gesichert werden, entweder direkt oder über die Einjahresrangliste. Den harten Kampf in der Q-School wollen beide unter allen Umständen vermeiden. Dort treten Ende des Monats mit Umut Dikme und Richard Wienold zwei weitere Talente aus Deutschland an, die um das Profi-Ticket kämpfen. Auch die Amateur-Szene in Snookerdeutschland sucht verzweifelt nach einer gewissen Normalität. Christian Oehmicke spricht mit Simon Lichtenberg und Lukas Kleckers darüber.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Selby problemlos – Legendenduell in der WM-Quali

    25 Mrz 2021
    17:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mark Selby ist der dritte Halbfinalist bei der Cazoo Tour Championships, die in diesem Jahr im walisischen Newport ausgetragen wird. Sein Duell gegen Kyren Wilson wurde von vielen mit Spannung erwartet worden, war am Ende aber eine nicht spannende Angelegenheit. Mehr Gesprächsstoff bot dagegen die Auslosung zur WM-Qualifikation. Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über alle Themen des gestrigen Tages.

    Mark Selby und Kyren Wilson haben in dieser Saison beide ausführlich gezeigt, warum sie zu den Top 8 der Weltrangliste gehören. Dementsprechend groß war die Vorfreude auf das Match der beiden, sowohl bei Christian und Andreas als auch bei allen anderen Zuschauern. Das Spiel konnte die großen Erwartungen aber nicht erfüllen. Zu fehlerhaft war das Spiel von Wilson, zu häufig lud er Selby zu Frame-entscheidenden Breaks ein. Das Endergebnis war dann auch dementsprechend klar. 10-3 gewann Selby am Ende. Der "Jester from Leicester" trifft jetzt im Halbfinale auf Neil Robertson.

    In der Weltmeisterschafts-Qualifikation treffen Rückkehrer Stephen Hendry und Jimmy White aufeinander und Christian und Andreas heben schon mal die Augenbraue, ob das wirklich eine "Auslosung" war. Die beiden trafen in den 90ern sehr häufig aufeinander und spielten auch WM-Finals gegeneinander, die allesamt Hendry für sich entschieden hatte.

    Für die Spieler aus dem dtutschsprachigen Raum ergeben sich auch interessante Duelle, die durchaus lösbar sein könnten.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Viel Arbeit für die Favoriten

    9 Dez 2020
    15:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ronnie O'Sullivan, Mark Williams und Shaun Murphy mussten am Dienstag alle bei den Scottish Open spielen. Und sie mussten alle schwer schuften. Die Scottish Open haben am Dienstag ihre erste Runde beendet. Christian Oehmicke und Andreas Thies berichten über wenige Favoritenstürze, aber eine ganze Menge Arbeit.

    Von den eingangs erwähnten großen drei musste Mark Williams am Vormittag als Erster ran. Er spielte gegen Lukas Kleckers und der junge Deutsche behielt in zerfahrenen drei Anfangsframes die Nerven und ging mit 2-1 in Führung. Als er mit einer 91 sogar auf 3-1 stellte, war die Überraschung in greifbarer Nähe, doch Williams konnte dann seine ganze Klasse in die Waagschale werfen und die letzten drei Frames gewinnen, obwohl Kleckers in Frame fünf auch noch mal eine Chance bekam.

    Ronnie O'Sullivans Motor musste gegen Allan Taylor auch erst mal anspringen. Im ersten Frame musste "The Rocket" auch auf seine in den letzten Wochen etablierte Taktik zurückgreifen, in einem eigentlich verlorenen Frame weiterzuspielen. Er setzte sich am Ende glanzlos mit 4-2 durch.

    Shaun Murphys Match gegen David Grace hatten Andreas und Christian im Podcast zuvor als Match mit Überraschungspotential identifiziert. Doch Murphy konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten das Match letztendlich mit 4-1 gewinnen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zum dritten Mal in Folge Judd – Ronnie?

    20 Nov 2020
    18:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open haben am Donnerstag, wie es für die Home Nation Series üblich ist, zwei Runden gesehen und dabei auch spektakuklären Sport. Acht Viertelfinalisten stehen fest, die am Wochenende den Sieger der Northern Ireland Open ausspielen werden. Und es könnte dabei etwas passieren, das wir im Snooker nicht so häufig sehen. Zum dritten Mal hintereinander das gleiche Finale. Denn Judd Trump und Ronnie O'Sullivan könnten sich am Sonntag wieder gegenüberstehen. Beide haben das Viertelfinale erreicht. Beide mussten sich härtester Konkurrenz erwehren.

    Judd Trump spielte gegen Luca Brecel in der dritten Runde schon auf dem Drahtseil, gewann nur mit 4-3. Und auch am Abend in seinem Match gegen Martin Gould war nicht alles Gold, was glänzte. Er gewann zwar mit 4-1, spielte auch sein 744. Century Break und überholte damit Neil Robertson, aber er zeigte sich hinterher nicht übermäßig zufrieden mit seinem Spiel.

    Auch Ronnie O'Sullivan musste Kämpferqualitäten beweisen. Er gewann nachmittags gegen Matthew Stevens und abends gegen Thepchaiya Un-Nooh mit jeweils 4-2. Besonders das Match abends gegen Un-Nooh war perfekte Unterhaltung. Beide Spieler spielten ein sehr flüssiges, schnelles Spiel.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über einen sehr vollgepackten Donnerstag in Milton Keynes.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Kleckers klotzt – Trump mit dem Maximum

    19 Nov 2020
    14:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war fix was los an Tag drei der Northern Ireland Open, die in Milton Keynes ausgetragen werden. Große Überraschungen und ein Maximum Break waren die Hauptnachrichten des Tages. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben im Podcast die Geschehnisse von Tag drei zusammengefasst.

    Die größte Überraschung am Mittwoch in Milton Keynes schaffte Lukas Kleckers. Der junge Deutsche hatte die zweite Runde erreicht und traf auf Mark Selby. Im Podcast vor dem Match hatten Andreas und Christian noch davon gesprochen, dass er dieses Match genießen solle und einfach die Erfahrung mitnehmen solle. Kleckers nahm nicht nur die Erfahrung mit, sondern auch gleich seinen größten Sieg seiner Karriere. Er besiegte Selby mit einem überragenden 4-0 und steht damit in der dritten Runde. Das war die alles überragende Nachricht. Und es überlagerte auch die wieder mal fantastische Leistung von Judd Trump, der seine Partie gegen Gao Yang nicht nur mit 4-0 gewann, sondern dabei auch ein Maximum Break spielte.

    An den anderen Tischen gab es auch die ein oder andere Überraschung. Neil Robertson unterlag Ben Woollaston, Mark Williams verlor gegen Dominic Dale und Michael White gewann gegen Barry Hawkins.

    Ronnie O'Sullivan dagegen hielt sich schadlos, auch John Higgins und Mark Allen schafften es eine Runde weiter.
    schließen
Jetzt Abonnieren