Ein verrücktes Transferfenster und Fußballer in Wurst-Wert

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Lukaku

schließen

Lukaku

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • 90Plus präsentiert: Ballon'Ohr | Fußball |

    Ein verrücktes Transferfenster und Fußballer in Wurst-Wert

    1 Sep 2021
    01:08:41

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hui. Das war ein ganz schön spektakulärer Transfersommer 2021. Viele große Namen wechselten den Verein für den ein oder anderen Schein, wie kann das denn sein? Die Aufregung war zumindest nicht klein und Julius Eid und Marc Schwitzky ordnen diese Transfers ein. 

    Keine Angst, das Ganze findet hauptsächlich nicht in Reimform statt, aber in der neuen Episode Ballon‘Ohr. Messi, Ronaldo, Lukaku - Welcher Verein hat sich am besten verstärkt und was bedeutet das Ganze eigentlich für die Bundesliga? Neben diesen Fragen stellen sich die beiden Moderatoren zudem auch wie immer den besten und absurdesten Geschichten aus der Fußballwelt. Die norwegische Sexorgie hat ein Nachspiel, welches natürlich noch behandelt werden muss und außerdem gibt es ein Land, in denen Spieler anscheinend gerne in Wurst aufgewogen werden. Wo denn? Fragt ihr euch jetzt? Tja, da müsst ihr wohl reinhören! 
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Nach Lukaku-Abgang | Inters Schuldenfrage noch lange nicht gelöst

    17 Aug 2021
    58:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem spektakulären und gleichermaßen überraschenden Abgang von Romelu Lukaku (28) von Inter Mailand zum FC Chelsea, befindet sich der amtierende italienische Meister weiterhin unter verheerenden finanziellen Druck.

    Zwar konnten die Nerazzurri insgesamt circa 115 Millionen Euro für den bulligen Stoßstürmer einnehmen, jedoch berichten die italienischen Gazzetten darüber, dass die Suning Group innerhalb von drei Jahren 360 Millionen Euro an etwaige Kreditgeber zurückzahlen muss, ansonsten droht dem Verein dasselbe Schicksal wie dem Lokalrivalen AC unter Yo Hong Lee.

    Daher können in diesem Transferfenster nur kleinere Brötchen gebacken werden. Für den zu Paris Saint Germain abgewanderten Achraf Hakimi wurde vom PSV Eindhoven Denzel Dumfries verpflichtet. Der holländische Nationalspieler kostete die Lombarden insgesamt 12,5 Millionen Euro Ablöse plus weitere 2,5 Millionen Euro Boni.

    Dzeko kommt ablösefrei

    Umso erfreulicher war es angesichts dieser finanziellen Notlage, dass Marotta und Co. Edin Dzeko nahezu ablösefrei von der Roma loseisen konnte. Bei einem Erreichen der Champions League würden lediglich 1,5 Millionen Euro Boni anfallen. Die Giallorossi konnten sich mit dem Abgang des Bosniers von dessen üppigen Bruttogehalt von 15 Millionen Euro verabschieden und das Geld in Tammy Abraham vom FC Chelsea investieren.

    Mehr zu Abraham und den genannten Themen erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Spotify, Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • Faktlos | Fußball |

    The Return of the Achim and the Özil

    29 Jan 2021
    01:03:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bunte Episode bei Faktlos. Klöster ergattert sich eines der begehrten bunten VfB Trikots und Seidel hat Prüfungsphase. Aber immerhin geht es beiden gut und das ist doch das wichtigste oder? Doch direkt folgen negative Nachrichten, nach einem sehr positiven Saisonstart scheint es beim VfB Stuttgart grade immer schlechter zu laufen. Sowohl sportlich als auch in der Führungsebene brodelt es ein bisschen. Darüber kann Herthas Big City Club nur schmunzeln. Für Labbadia und Preetz hieß es unter der Woche Goodbye Alte Dame. Aber bei der Leistung kein Wunder, sogar Selke hat gegen die ein Tor gemacht…

    Viel Liebe gab es stattdessen zwischen Romelu Lukaku und Zlatan Ibrahimovic im Derby der Mailänder Teams. Was man in so ein Küsschen auf die Stirn alles reininterpretieren kann… Für Zlatan war es Voodoo-Shit. Kann man so sehen. Wen man eigentlich nicht mehr sehen kann ist die Kombi aus Marcel Reif und der BILD-Zeitung. Embolo nach seinem Corona-Fehler verprügeln? Seems good for him. Aber mal ehrlich, wie kann man so eine Meinung unterstützen?

    Mit Thomas Tuchel hat der FC Chelsea einen neuen Boss an der Seitenlinie. Ist Frank Lampard an der Kaderzusammenstellung gescheitert und ist Steven Gerrard der bessere Trainer? Das wird wohl die Zukunft zeigen. Am Ende gibt es noch Klöster´s FIFA Ecke. Es werden live Packs gezogen!!!! P.S. We call a Walkout…
    Übrigens, Faktlos gibt es jetzt auch auf Spotify. Wir heißen dort Faktlos.
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

    20 Okt 2020
    01:20:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es unter anderem zum "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für die "Rossoneri" ging es darum gegen die favorisierten "Nerazzurri" den tabellarischen Abstand zu wahren.

    In einer hart umkämpften Partie auf hohem Niveau war es einmal mehr Altmeister Zlatan Ibrahomovic, welcher mit seinem Doppelpack die Partie zugunsten Milans entscheiden konnte. Zwar war die Conte-Truppe dem Ausgleich in Hälfte zwei nahe, doch am Ende reichte Lukakus Anschlusstreffer nicht mehr aus, so dass der Lokalrivale nun von Platz eins grüßt.

    In Neapel kam es ebenso zu einem Topspiel zwischen dem SSC und Atalanta Bergamo. Gasperinis Mannen war bis dahin der italienische Klassenprimus. Umso überraschender war der Pausenstand von 4:0 für die Partenopei. La Dea schaffte es auch in der zweiten Halbzeit nicht ins Spiel zu finden und konnte lediglich durch Sam Lammers einen Ehrentreffer erzielen.

    Juventus strauchelt in Crotone

    Der italienische Rekordmeister blamierte sich bei Aufsteiger Crotone ebenfalls bis auf die Knochen. Nur ein mageres 1:1-Remis sprang nach einer schwachen Leistung und dem Fehlen von Cristiano Ronaldo, Weston McKennie, Alex Sandro, Aaron Ramsey und Paulo Dybala gegen die Kalabresen heraus. Doch warum kommt die alte Dame nicht in Tritt?

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • Faktlos | Fußball |

    Den Podcast den man ernst nehmen kann

    28 Aug 2020
    01:12:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Seidel verbringt seinen wohlverdienten Urlaub und der Edeljoker Luis darf mal wieder an das magische Mischpult. Nachdem die Europaleague und die Championsleague der Männer bereits Geschichte sind kann eine weitere deutsche Mannschaft das Triple sichern. Spoiler: Es ist nicht Lukaku. Auf eigenen Wunsch wird er die Saison nicht eröffnen, dafür aber in der ersten Runde des Pokals bestimmt rechtzeitig antreten. Anders als die Bayern. Manchmal dürfen halt auch die Spieler in den Urlaub (wenns unbedingt sein muss). Doch so arg lang muss man gar nicht mehr auf das rollende Leder in den höchsten deutschen Spielklassen warten: Der DFB-Pokal öffnet bereits am 11. September die Tore (wasn Wortspiel). 

    Tore sind auch das richtige Stichwort: Messi hat seit seinem Debut bei 42% aller Barca-Tore seine Füße im Spiel, doch das könnte sich bald ändern. Ein Absprung steht bevor. Dazu im Call-In: Der Barca-Experte und 20-Facher Meistermacher Hannes Zimmermann. Ist Barca noch zu retten?

    Ist Schalke noch zu retten? Ein Altmeister her, ein anscheinend überbewerteter Youngstar weg. Dazu im Call-In: Ein alter Bekannter. Wer die Stimme nicht kennt, setzten 6! 

    Wenn jetzt noch jemand einen Weltfußballer als Pussy bezeichnet wäre die Folge komplett.
    schließen
  • 90PLUS On Air | Europa-Tor-Tour | Fußball |

    Die Elf des Turniers

    17 Jul 2018
    29:07

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WM 2018 ist seit gestern vorbei, die Sieger wurden gekürt und die individuellen Auszeichnungen vergeben. Doch auch wir von 90PLUS wollen nach 64 Weltmeisterschafts-Spielen unsere Top-Elf des Turniers benennen, um die besten Spieler gebührend zu würdigen. Da eine Mannschaft aber bekanntermaßen aus deutlich mehr als nur 11 Spielern besteht, haben wir uns dazu entschieden auch noch eine Ersatzbank mit weiteren sieben Spielern zu nominieren.

    Schlussendlich haben wir uns also für 18 Spieler aus sieben verschiedenen Ländern bzw. Mannschaften entschieden. Mit vier Spielern in der Startelf ist Weltmeister Frankreich dabei am meisten vertreten, Belgien kommt, wenn man die Bank dazu nimmt, ebenfalls auf vier Vertreter in unserer Top-Elf. Vize-Weltmeister Kroatien stellt mit Modric und Rakitic aber auch immerhin zwei Spieler.

    Im Tor steht mit Jordan Pickford, völlig untypischerweise, ein Engländer. Der 24-jährige setzte sich in der internen Diskussion hauchdünn gegen Courtois, der von der FIFA mit dem "Goldenen Handschuh" ausgezeichnet wurde, durch. In der Verteidigung haben wir uns für die Viererkette Trippier, Godin, Varane und Marcelo entschieden, sodass für John Stones und Laxalt nur der Platz auf der Bank blieb. Andere starke Spieler wie Harry Maguire oder Samuel Umtiti hatten aufgrund der großen Konkurrenz leider das Nachsehen.

    Im Mittelfeld machte das Trio Kante, Modric, der von der FIFA den "Goldenen Ball", die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers, verliehen bekam, und Rakitic das Rennen und verwies Golovin und de Bruyne auf die Bank. Und auch im Angriff ist ein Trio gesetzt: Der beste Jungspieler des Turniers, Kylian Mbappe, Antoine Grizemann und Eden Hazard, der die Auszeichnung zum besten Spieler des Turniers sicherlich auch verdient gehabt hätte. Romelu Lukaku und Philippe Coutinho heißen die Alternativen auf der Bank, anders als ihre Kollegen in den anderen drei Mannschaftsteilen, waren sie in unserer Einschätzung aber relativ weit von der Startelf entfernt. Für den Gewinner des "Goldenen Schuhs", Harry Kane, blieb leider kein Platz mehr in der Mannschaft.

    Die ausführlichen Erklärungen und die Antworten auf die Frage nach dem besten Trainer des Turniers könnt ihr dem Podcast entnehmen. Viel Spaß!
    schließen
Jetzt Abonnieren