Ronnie besiegt Trump im Gigantenduell

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Llandudno

schließen

Llandudno

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Ronnie besiegt Trump im Gigantenduell

    22 Mrz 2019
    18:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war ein magischer Abend in Llandudno. Ein Abend, den vielleicht nur Snooker in dieser Form liefern kann. Sagt jedenfalls Mark Williams. Und der muss es wissen. Es war ein Abend, den viele, die dabei waren, vielleicht gar nicht so schnell vergessen werden. Weil sie Zeuge eines der besten Matches der letzten Jahre wurden. Bei einem Turnier, dass in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragen wurde.

    Die Tour Championship wurde schon von vornherein als Mini-WM bezeichnet. Acht Spieler, die besten in der 1-Jahres-Rangliste, spielen um ein Siegerpreisgeld von 150.000 Pfund. Und das auf lange Distanzen. Man konnte sich also schon einiges vorher versprechen. Fünf Matches gab es bisher, ein einziges klares Match war dabei, drei wurden erst im Decider entschieden, zwei sogar erst auf den letzten schwarzen Ball. Famos.

    Ronnie O'Sullivan lag gegen Judd Trump im ersten Halbfinale, das über best-of-19 ausgetragen wurde, schon mit 2-6 zurück. Abends brachte er dann eine spektakuläre Aufholjagd zustande und konnte im letzten Frame Trump diesen Sieg noch stehlen. Trump führte nach einem zähen 13. Frame schon mit 8-5, doch er konnte diesen Vorsprung nicht über die Ziellinie retten.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über ein bemerkenswertes Match, das in seiner Dramatik keine Wünsche offen ließ.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Drei Dramen und Ronnie

    21 Mrz 2019
    16:01

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championship ist erst zwei Tage alt, doch liefert sie jetzt schon Geschichten und Dramen am Fließband. Das Turnier der besten acht Spieler der 1-Jahres-Rangliste ist erst dieses Jahr in den Turnierkalender gehievt worden. Die Spieler, die teilnehmen, können dies als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft sehen und das tun sie allem Anschein nach auch.

    Judd Trump und Mark Williams waren nach dem ersten Tag mit einem 4-4 vom Tisch gegangen. Alles sah nach Drama aus und das bekamen die Zuschauer dann auch. Nicht das ganz große Drama wie bei Mark Selby und Neil Robertson, als Robertson das Match erst auf die letzte Schwarze gewonnen hatte. Stattliches Drama war es dennoch. Die beiden schenkten sich nichts. Williams hatte schon mit 8-5 geführt, doch Trump konterte und schaffte mit einem 71er-Break im letzten Frame das Comeback.

    Auch Mark Allen und Kyren Wilson hatten ein enges Match zu überstehen. Am Ende gewann Allen mit 9-7. Ein gutes Ergebnis für den Nordiren, der in diesem Jahr die guten Ergebnisse noch vermissen ließ.

    Einziger Sieger nach einem klaren Match war Ronnie O'Sullivan. Er besiegte Stuart Bingham mit 9-3. Bei einem Frame geschah aber O'Sullivan-untypisches. 50 Stöße spielten die beiden, ohne einen Ball in der Tasche unterzubringen.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies von Total Clearance fassen die erste Runde bei der Tour Championship zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Tour Championships starten stark

    20 Mrz 2019
    16:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championships sind in diesem Jahr zum ersten Mal im Kalender von World Snooker vertreten. Die acht besten Spieler der 1-Jahres-Rangliste streiten um Preisgeld. Dass dies ein offizielles Ranglistenturnier ist, ist diskutabel. De facto werden mehr als 100 Profis von diesem Turnier ausgeschlossen. Trotzdem hat es einen sehr großen Reiz, da über ganz lange Distanzen gespielt wird und man mit Recht sagen kann, dass dies eine Mini-WM ist.

    Neil Robertson und Mark Selby hatten die Ehre, das erste Match dieses Turniers zu beschließen. Nachmittags. und Abendsession sahen maximal 17 Frames vor. Und diese 17 Frames nutzten beide komplett aus. Neil Robertson holte einen 2-6 Rückstand auf und gewann am Ende mit 9-8. In einem über eine Stunde dauernden Frame konnte Robertson die letzte Schwarze auf die Mitteltasche lochen. Es war ein faszinierendes Match und ein würdiger Beginn für dieses Turnier.

    Ronnie O'Sullivan geht mit einer sicheren 6-2 Führung in die zweite Session. Er konnte gegen Stuart Bingham teilweise sein bestes Snooker zeigen und ließ Bingham zwischendurch keine Chance. Aber Mark Selby führte auch schon mit 6-2 gegen Neil Robertson...

    Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen Tag 1 zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Mark Williams: Vier gewinnt

    23 Mrz 2018
    15:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Players Championships im walisischen Llandudno haben schon einige bemerkenswerte Ergebnisse gebracht. Was das Turnier so interessant macht: Dadurch, dass die besten 16 Spieler der Saison bei diesem Turnier mitmachen, sind auch die formstärksten Akteure dabei.

    So unter anderem auch Mark Williams und Ryan Day. Williams spielt eine Saison auf bemerkenswert hohem Niveau. Er hat gutes Ergebnis an gutes Ergebnis aneinanderreihen können und erinnert in seinen besten Phasen an den Williams, der früher um WM-Titel spielte. Ryan Day hatte sich in den letzten Wochen irgendwann einfach geweigert, zu verlieren. Er war der vielleicht stärkste Spieler in den letzten Wochen.

    Diese beiden trafen also aufeinander und in diesem Fall war der Ältere am Ende der lachende Sieger. Williams zeigte eine bärenstarke Leistung, die davon gekrönt war, dass er im letzten Frame sogar eine Viererkombination lochte. Für Ryan Day werden die nächsten Wochen spannend. Bei den China Open ist er nicht dabei und so besteht immer noch die Gefahr, dass er in die Qualifikation für die Weltmeisterschaft muss.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" ist wieder in der Sportshow zu Gast und berichtet auch über den starken Auftritt von Judd Trump, der Neil Robertson keine Chance ließ und heute Abend auf Ronnie O'Sullivan treffen wird. Eine Partie, die sicherlich ein Knaller werden könnte.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    McGill mit dem „Whitewash“

    22 Mrz 2018
    14:32

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Players Championship im walisischen Llandudno sah gestern das Ende der ersten Runde sowie das erste Viertelfinale. Mit teils wirklich überraschenden Ergebnissen. Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" ist wieder zu Gast in der Sportshow und berichtet über alle drei Matches.

    Es gibt im Snooker auch noch Dinge, die unseren Experten Christian Oehmicke überraschen können. So zum Beispiel gestern das Match zwischen Anthony McGill und John Higgins. Higgins hatte in den letzten Monaten die besseren Ergebnisse gehabt und konnte hier als Favorit angesehen werden. Doch es kam anders, als wohl alle gedacht haben. McGill gewann am Ende 6-0 und hinterließ staunende Gesichter. Woran dieser Sieg lag, warum Higgins den Lauf von McGill nicht stoppen konnte und auf wen McGill im Viertelfinale trifft, erklärt Christian.

    Das letzte Match der ersten Runde war deutlich enger. Judd Trump gewann gegen Stephen Maguire und beide lieferten sich zwischendurch ein wahres Break-Feuerwerk.

    Am Abend trafen dann im ersten Match des Viertelfinals Ronnie O'Sullivan und Ding Junhui aufeinander. Ding konnte letztes Jahr bei der WM O'Sullivan schlagen, doch gestern konnte "The Rocket" den Spieß umdrehen und am Ende doch recht sicher mit 6-3 gewinnen. Auch hier fasst Christian das Match zusammen.

     
    schließen
  • Sportplatz | Snooker |

    Days Weigerung, zu verlieren

    21 Mrz 2018
    14:24

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ryan Day ist seit einigen Wochen der beste Spieler auf der Snooker Main Tour. Was sich bis vor einem halben Jahr wie ein kleines Märchen angehört hat, ist derzeit Wirklichkeit. Ryan Day hat vor einigen Wochen beschlossen, sich Niederlagen zu verwerigern und so gewinnt er momentan Match um Match. Auch in der ersten Runde der Players Championships hörte er damit nicht auf. Er gewann seine Partie eindrucksvoll und sicher gegen den Weltranglisten-Ersten Mark Selby. Die Selbstverständlichkeit, mit der sich Day dieser Tage an den Tisch stellt, ist bemerkenswert.

    Selby hingegen hat in dieser Saison Probleme, wie Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" findet. Er hat diese Selbstverständlichkeit nicht mehr und muss sich jedes Break erarbeiten.

    Christian fasst dieses und die drei weiteren Matches zusammen. So gewann Ronnie O'Sullivan glatt gegen Graeme Dott. Auch O'Sullivan ist einer der Spieler, die in dieser Saison in bemerkenswerter Form sind. Ein weiterer Spieler, dem eine gute Form zu attestieren ist, ist Mark Williams. Auch er hatte keine Probleme bei seinem Sieg gegen Yan Bingtao.

    Neil Robertson hingegen schwankte in den letzten Monaten mit den Leistungen. Trotzdem setzte er sich gestern recht sicher gegen Luca Brecel durch.

    Am Ende schaut Christian Oehmicke noch auf die Partien von heute voraus. Die erste Runde wird abgeschlossen, mit dem Match zwischen Ronnie O'Sullivan und Ding Junhui startet das Viertelfinale.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Allens Gang in die WM-Quali?

    20 Mrz 2018
    10:41

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am gestrigen Montag startete im walisischen Llandudno die Players Championship der besten 16 Spieler dieser Saison. Das Turnier startete mit zwei Matches. Christian Oehmicke, unser Experte aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" fasst die Matches zusammen und ist vom Niveau dieser beiden Matches nicht ganz so angetan.

    Mark Allen unterlag gestern in einem eher wenig mitreißenden Match dem Chinesen Ding Junhui. Allen konnte nie an seine Form anknüpfen, die ihn dieses Jahr zum Masters-Titel führte und so stand am Ende eine 2-6-Niederlage. Diese Niederlage kann für den Nordiren aber weitreichende Konsequenzen haben. Sollte er bei den bald kommenden China Open nicht schwerst punkten, droht ihm die so harte Qualifikation für die Weltmeisterschaft, die Mitte April startet. Drei Runden müsste er dann überstehen, um sich für das Crucible Theatre zu qualifizieren. Christian wägt die Chancen ab, dass sich Allen diesen Gang noch sparen kann.

    Im zweiten Match des Abends siegte Shaun Murphy gegen Kyren Wilson. Murphy, der in der letzten Woche seine Rückenprobleme öffentlich gemacht hatte, zeigte eine unter den Umständen starke Leistung und war nie gefährdet, dieses Match zu verlieren.

    Am Ende schaut Christian zusammen mit Moderator Andreas Thies auf die vier Matches von heute voraus. Unter anderem wird Ronnie O'Sullivan sein erstes Match gegen Graeme Doot bestreiten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Day gewinnt auch in Rumänien

    19 Mrz 2018
    14:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sind nur noch vier Wochen, bis das alljährliche Snooker-Highlight ansteht. Dann werden sich 32 Spieler im Crucible Theatre zu Sheffield darum streiten, Weltmeister zu werden und damit Nachfolger von Mark Selby zu werden.

    Bis dahin spielen die Top-Profis allerdings noch ein paar Turniere oder haben, wie wir am Wochenende gesehen haben, ein Einladungsturnier gespielt. In Bukarest fand das "Romanian Masters" statt. Ein eher kleines Turnier, aber exquisit besetzt. Ein Spieler, der in den letzten Wochen eine bärenstarke Form zeigt, hat dieses Turnier dann auch gewonnen. Ryan Day konnte sich am Ende den Siegerscheck sichern. Er besiegte im Finale Stuart Bingham mit 10-8 und konnte damit wieder unter Beweis stellen, dass er momentan zu den formstärksten Spielern gehört.

    Diese Form wird er allerdings auch in dieser Woche bei den Players Championships zeigen müssen, möchte er bei der WM den Umweg über die so schwierige Qualifikation vermeiden. Da er nicht für das letzte Turnier vor der WM in China qualifiziert ist und keine Punkte holen kann, muss er in dieser Woche möglichst erfolgreich spielen, um vielleicht doch noch unter die Top 16 zu gelangen.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" bilanziert zusammen mit Moderator Andreas Thies das Romanian Masters und wirft schon einen Blick auf das anstehende Turnier voraus.
    schließen
  • Sportplatz | Snooker |

    Ding Junhui dreht Drama

    9 Mrz 2017
    12:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sah alles nach einem Spaziergang für John Higgins aus. 4-0 führte er zum Midsession Interval und hatte seinem Gegner Ding Junhui bis dato nicht viele Chancen gegeben. Was dann passierte, hört ihr in diesem Beitrag mit Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker".

    Judd Trump besiegte abends Ronnie O'Sullivan und Oehmicke widmet sich noch der Frage, ob Ronnies Aura des Unbesiegbaren verschwunden ist.
    schließen