Was ist die Steigerung von "The Rocket"?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Liang Wenbo

schließen

Liang Wenbo

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Was ist die Steigerung von "The Rocket"?

    29 Nov 2022
    13:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open, das vorletzte Ranglistenturnier des Jahres, sind gestartet und sie sind furios gestartet mit einem glänzenden Auftritt des amtierenden Weltmeisters. Die Quali wurde zu Ende gespielt und heute geht es rund mit der fast kompletten ersten Runde.

    Ronnie O'Sullivan hat sich in seinen frühen Jahren den Spitznamen "The Rocket" erspielt. Sein Maximum Break in etwas über 5 Minuten wird heute noch gerne gezeigt und insgesamt ist es ein Beispiel seiner Genialität und seiner Spielkunst. Doch in den letzten Jahren hatte er auch, wie er selber gerne zugab, einen Gang zurückgenommen, um die Qualität zu erhöhen. In seiner Quali gegen Bai Langning war davon aber nichts zu spüren. Eine "Average Shot Time" von knapp 12 Sekunden ist das Schnellste, was wir in dieser Saison und in den letzten Jahren gesehen haben. Er spielte ein Century Break in 3 Minuten und 34 Sekunden und scheiterte dort nur knapp am von Tony Drago aufgestellten Rekord von 3:31min. Sein Match gewann er klar mit 4-0 und zog damit ins Hauptfeld ein.

    Dort stehen auch Shaun Murphy und Mark Allen, die mit ihren Auftakthürden auch wenig Probleme hatten. Ausgeschieden dagegen ist Luca Brecel, der gegen Fraser Patrick im Entscheidungsframe verlor, obwohl er zwischendurch einen misslungenen Versuch auf ein Maximum Break verzeichnen konnte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke schauen auf den ersten Tag dieser Scottish Open zurück und werfen schon mal einen Blick auf den vollgepackten Dienstag.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    16 Teilnehmer für das Crucible Theatre gesucht

    7 Apr 2022
    16:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WM-Quali in Sheffield ist gestartet. Etwa zwei Wochen vor Beginn des Saisonhöhepunkts im Crucible Theatre von Sheffield werden die 16 Qualifikanten gesucht, die die Top 16 herausfordern. Und vielleicht ist unter diesen Spielern ja auch der nächste Weltmeister dabei?

    Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die erste Runde angeschaut und schon einige interessante Ergebnisse ausgemacht. Dominic Dale zum Beispiel steht schon in der finalen Runde dieser Qualifikation. Er besiegte in der ersten Runde Duane Jones mit 6-3 und würde jetzt eigentlich auf den Chinesen Liang Wenbo treffen. Da der nach seiner Verurteilung wegen Körperverletzung allerdings von der World Snooker Tour suspendiert wurde, zieht Dale kampflos in die letzte Runde ein.

    Dahin möchte auch Lukas Kleckers. Und der hat einen viel versprechenden Start in die Qualifikation hingelegt. Gegen den Iraner Soheil Vahedi spielte Kleckers solide und siegte mit 6-3. In der zweiten Runde trifft der junge Deutsche auf Altmeister Nigel Bond.

    Wo wir von Altmeistern sprechen: Jimmy White musste in der ersten Runde die Segel streichen. Er unterlag Andrew Pagett mit 2-6.

    Auch ausgeschieden ist Marco Fu. Der ist nach mehr als zwei Jahren wieder an einen Snookertisch zurückgekehrt und musste sich Ian Burns erst im Entscheidungsframe geschlagen geben. Burns spielte dabei mit einer 141 das bis dato höchste Break der Quali.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Robertson mit dem Mega-Comeback

    4 Apr 2022
    16:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für eine Woche, was für Matches, was für ein Finale und was für ein Sieger! Neil Robertson gewinnt die Tour Championship 2022 und krönt damit eine bemerkenswert gute Woche, in denen er sowohl gegen Ronnie O'Sullivan im Halbfinale als auch gegen John Higgins im Finale mit dem Rücken zur Wand stand und trotzdem beide Matches gewinnen konnte. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen ein beeindruckendes Finalwochenende zusammen.

    John Higgins hatte im Finale alles im Griff. Früh hatte er in der ersten Session die Führung übernommen und spielte sein sicheres, attraktives, fehlerarmes Snooker. Hatte er eine Chance am Tisch, ließ er die nicht liegen. 5-3 führte der "Wizard of Wishaw" nach der ersten Session und auch zum Start der zweiten Session sah alles danach aus, als könne das Finale das spannungsärmste Match der Woche in Llandudno werden. Doch dann kam Neil Robertson und eine Aufholjagd, die wir so lange nicht mehr gesehen haben. Von 4-9 kommend gewann Robertson die letzten sechs Frames und gewann das Match am Ende noch mit 10-9. In einem Finale über so eine lange Distanz eine fast einmalige Aufholjagd.

    Auch im Halbfinale hatte Robertson in einem packenden Match schon mit 8-9 gegen Ronnie O'Sullivan zurückgelegen und am Ende noch im Entscheidungsframe gewonnen. Robertson fährt zur WM mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen.

    Am Ende sprechen Christian und Andreas noch über Liang Wenbo, der am Wochenende verurteilt worden war, weil er in Sheffield eine Frau geschlagen und getreten hatte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Was ist los mit Shaun Murphy?

    9 Dec 2021
    16:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open haben noch nicht alle Spieler in der gleichen Runde. Oder, um Loriot zu bemühen: Das Bild hängt schief. Manche Matches der zweiten Runde werden erst heute gespielt, heute Abend soll dann die komplette dritte Runde laufen. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über alles, was am Mittwoch gespielt wurde.

    Shaun Murphy ist wieder früh ausgeschieden. Nachdem er in der 1. Runde gegen Ng On-Yee schon große Probleme hatte, die nächste Runde zu erreichen, musste er gegen Li Hang nach einem 2-4 die Segel streichen. Ist die Form schlecht? Nagt eine Verletzung an ihm? Die Ergebnisse in dieser Saison jedenfalls sind nicht vielversprechend.

    Besser läuft es für einen Altmeister. Fergal O'Brien wird im nächsten Jahr 50 Jahre alt, aber bei diesen Scottish Open dreht er etwas die Zeit zurück. Gegen Gary Wilson gelang ihm ein 4-1 Sieg. Nachdem er schon Kyren Wilson in der 1. Runde besiegt hatte.

    Ronnie O'Sullivan hatte fast traditionell zu kämpfen gegen seinen guten Kumpel Liang Wenbo. Dabei stand "The Rocket" im siebten Frame sogar kurz vor dem Ausscheiden, doch Liang verschoss eine Farbe und Ronnie konnte abräumen zum 4-3. Leichter hatte es da Judd Trump, der sein Match gegen Craig Steadman locker gewann.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Noch kein Drama im Crucible Theatre

    19 Apr 2021
    18:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-WM ist zwei Tage alt und fünf von 16 Achtelfinalisten kennt die Welt schon. Das knappste Ergebnis war dabei ein 10-6. Und trotzdem haben die Zuschauer bislang keine Langeweile haben müssen. Denn Gesprächsstoff gab es genug bei dieser WM. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben heute die Zusammenfassung für euch.

    Neil Robertson ist mit einem souveränen 10-3 in die WM gestartet und ist bislang wohl der Teilnehmer, der den besten Eindruck von den Favoriten hinterlassen hat. Robertson, der bislang auch eine super Saison spielt und erst im letzten Monat die Tour Championship gewann, setzte sich gegen Liang Wenbo durch, der zu keinem Zeitpunkt an seine besten Zeiten anknüpfen konnte.

    Stephen Maguire ist das erste "Opfer" der Top 16 an diesem ersten Wochenende gewesen. Und dabei sah es zum ersten Midsession Interval noch so aus, als könne er seinen Auftakt siegreich bestreiten. Doch nachdem er mit 3-1 in Führung gegangen war, gelang ihm nichts mehr und Jamie Jones gewann 10 der nächsten 11 Frames.

    Am meisten Mühe hatte bislang Yan Bingtao. Im bisher spannendsten Match dieser WM besiegte der Masters-Sieger Martin Gould mit 10-6. David Gilbert gewann gegen Chris Wakelin.

    Viel Mühe hatte auch John Higgins in seiner ersten Session gegen Tian Pengfei. Der mehrfache Weltmeister muss einiges tun, will er in die zweite Runde einziehen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Who's a Dottie?

    1 Dec 2020
    14:54

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes gehen in ihre heiße Phase. Die ersten acht Spieler des Achtelfinals stehen fest, sie wurden am Montag ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke geben einen Überblick über die Matches des Tages.

    Graeme Dott wurde 2006 Weltmeister. Das ist schon 14 Jahren her, aber seitdem sind immer mal wieder T-Shirts im Publikum zu sehen, auf denen steht: "I am a Dottie". Die Dott-Fans sind nach wie vor da, das Spiel von Graeme Dott war allerdings lange nicht da. Doch bei diesen UK Championships scheint der Ex-Weltmeister wieder in Form zu sein. In seiner dritten Runde besiegte er einen anderen Ex-Weltmeister, Stuart Bingham, deutlich. Mit zwei Century Breaks gleich am Anfang legte Dott den Grundstein für den am Ende klaren Sieg.

    Auch klar weiter ist Judd Trump. Der Weltranglistenerste besiegte einen die meiste Zeit des Matches neben sich stehenden Liang Wenbo klar mit 6-1.

    Die chinesischen Spieler hatten am Montag eine Bilanz von 2-4. Dabei gewann Zhou Yuelong das dramatischste Match gegen Landsmann Chang Bingyu mit 6-5. Zwischendurch hatte Bingyu fünf Frames am Stück gewonnen, doch Zhou ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewann knapp.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Corona erreicht die World Snooker-Tour

    23 Sep 2020
    15:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bislang war die World Snooker Tour verhältnismäßig schadlos durch die Corona-Phase gekommen. Das Hygienekonzept wirkte. Bis zu diesem Montag, an dem es einige positive Tests gab.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke müssen sich am Anfang des Podcasts erst mal darum kümmern, dass bei Tests vor dem European Masters Gary Wilson und Daniel Wells positiv auf Corona getestet worden sind. Mit ihnen in Kontakt waren drei weitere Spieler, die dann von der World Snooker Tour vorsorglich aus dem Turnier genommen wurden. Damit kamen fünf Spieler am gestrigen Tag kampflos weiter, unter ihnen Ronnie O'Sullivan und Mark Selby.

    Das sorgte natürlich dafür, dass die Anzahl der sehenswerten Matches etwas kleiner wurde, aber auch der Rest des Tages brachte gutes Snooker und einige interessante Ergebnisse.

    Alexander Ursenbacher führte in seinem Match gegen Zhou Yuelong schon mit 3-0 und 4-2, aber dann ging ihm die Luft aus, Yuelong gewann die letzten drei Frames und zog in die nächste Runde ein. Genauso knapp war es bei Shaun Murphy, der gegen Liang Wenbo knapp gewann.

    Stephen Maguire, Matthew Stevens und Alan McManus mussten etwas weniger arbeiten, um in die nächste Runde zu kommen.

    Heute wird Lukas Kleckers zu seinem Zweitrundenmatch gegen Judd Trump antreten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zwischen Championship League und European Masters

    21 Sep 2020
    20:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Milton Keynes ist das Zuhause der Snooker-Spieler in dieser noch so jungen Saison. Nach der ersten Woche der Championship League wird in dieser Woche auch das European Masters in Milton Keynes ausgetragen. Die Gründe sind einfach auszumachen. Man möchte zu viel Reiserei verhindern, die Angst vor einer Ansteckung mit Corona ist nach wie vor zu hoch. Bislang hat die World Snooker Tour einen herausragenden Job gemacht, Spieler und Offizielle so zu schützen, dass die Tour gut durchgeführt werden konnte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke haben sich die letzten Gruppen der ersten Woche der Championship League angeschaut. Dabei gab es einige Leistungen von den großen Spielern, die in beide Richtungen für gehobene Augenbrauen sorgten. Stuart Bingham zum Beispiel gab in seiner Gruppe keinen einzigen Frame ab und qualifizierte sich hoch souverän für die nächste Gruppenphase in dieser Championship League. Liang Wenbo, Jack Lisowski oder auch Michael Holt dagegen konnten sich nicht für die nächste Runde qualifizieren. Sie spielten zum Teil nicht ausreichendes Snooker, um ein Weiterkommen zu gerechtfertigen.

    Andreas und Christian werfen auch einen Blick voraus auf das European Masters, das in dieser Woche die Championship League unterbrechen wird. Dabei sein werden auch Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die Rakete ist gestartet - 1. Gesetzter raus

    3 Aug 2020
    20:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-WM in Sheffield hat inzwischen drei Tage hinter sich und die ZuschauerInnen am TV haben den ersten Auftritt von Ronnie O'Sullivan erleben dürfen. Dürfen ist das richtige Stichwort, denn "The Rocket" war in seinem Auftaktmatch gegen Thepchaiya Un-Nooh direkt auf Betriebstemperatur. 8-1 führt der fünfmalige Weltmeister nach der ersten Session. Die Geschichte ist nicht zu Ende erzählt, wenn man verschweigt, dass Un-Nooh keinen guten Tag erwischte und O'Sullivan nicht unter Druck setzen konnte. Doch was der spielte, wenn er in den Bällen war, war schon gehobene Spitzenklasse.

    Drei Matches wurden am Sonntag beendet. John Higgins gewann gegen Matthew Stevens mit 10-5. Stevens hatte einige Chancen, das Ergebnis knapper zu gestalten, doch einfache Fehler luden den "Wizard of Wishaw" immer wieder zu Frameentscheidenden Breaks ein.

    Spannender und enger ging es beim Match zwischen Kurt Maflin und David Gilbert zu. Der Norweger gewann am Ende mit 10-8 und ist damit der erste Qualifikant, der bei dieser WM ins Achtelfinale eingezogen ist.

    Auch Neil Robertson profitierte von einigen Fehlern seines Gegners Liang Wenbo und konnte am Ende einen sicheren 10-5 Sieg einfahren. Wenbo immer wieder mit leichten Schwächen im Breakbuilding, die auch hier ein engeres Ergebnis verhinderten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das ausgekochte Schlitzohr ist draußen

    10 Jun 2020
    12:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Championship League im englischen Milton Keynes geht auf die Zielgerade. Am Dienstag wurden die ersten beiden Finalgruppenteilnehmer ermittelt. Dabei setzte sich Stuart Bingham in einer sehr ausgeglichenen Gruppe gegen Ronnie O'Sullivan und Sam Craigie durch. In der anderen Gruppe konnte Ben Woollaston noch auf der Zielgerade Martin O'Donnell abfangen. Christian Oehmicke und Andreas Thies arbeiten die Ergebnisse der Zwischenrunde auf.

    Rolf Kalb, Snooker-Kommentator bei Eurosport, verglich Ronnie O'Sullivan wegen des außergewöhnlichen Schnauzers in den letzten Tagen mit dem Schauspieler Burt Reynolds. Auch O'Sullivan kann man getrost als "ausgekochtes Schlitzohr" betiteln. Und in den ersten beiden Matches des Tages dachte auch noch jeder Beobachter, dass sich O'Sullivan in der Gruppe mit Harvey Chandler, Sam Craigie und Stuart Bingham durchsetzen würde. Doch Bingham, der sein erstes Match noch verloren hatte, steigerte sich im letzten Spiel und besiegte O'Sullivan so klar, dass der Weltmeister von 2015 noch als Gruppensieger in die nächste Runde einzog.

    Auch Ben Woollaston hatte in der anderen Gruppe einen Fehlstart zu verzeichnen. Doch auch Woollaston steigerte sich von Match zu Match. Und als er ein 3-0 gegen Liang Wenbo brauchte, bekam er dieses auch und zog neben Bingham in die Gruppe der Finalisten ein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren