Saisonstartspektakel

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Lesia Tsurenko

schließen

Lesia Tsurenko

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Saisonstartspektakel

    7 Jan 2019
    1:21:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – der ersten der Saison 2019 und dann gleich einer voll gepackten. Denn das Tennisjahr begann mit sechs regulären Turnieren und dann noch dem Hopman Cup.



    Pliskova auf der Melbourne-Shortlist?


    Als erstes blicken Andreas und Philipp gen Damentour. Die sah zum Auftakt direkt ein größeres Turnier in Brisbane. Dort konnte Karolina Pliskova gewinnen , die sich im Finale gegen Lesia Tsurenko durchsetzen konnte. Pliskova konnte schon einige Turniere dieses Kalibers gewinnen und gehört auch in Melbourne zu den Favoritinnen. Das kann noch nicht über Tsurenko gesagt werden, trotzdem könnte die Ukrainerin ihre bisher beste Saison spielen. Auch in Shenzhen traten einige prominente Namen an. Hier war es Aryna Sabalenka, die gewann. Die Weißrussin sieht immer mehr wie eine kommende Grand-Slam-Siegerin aus. Vielleicht sogar schon recht bald? In Auckland verteidigte Julia Görges ihren Titel mit einem Sieg gegen die Überraschungsfinalistin Bianca Andreescu. Die sorgte für Furore mit ihren Siegen gegen Caroline Wozniacki und Venus Williams.



    Keine Sorge um Djokovic


    Auch die Herrentour fand auf drei Schauplätzen statt, in Doha unter anderem mit Novak Djokovic. Der schied zwar im Halbfinale gegen Roberto Bautista-Agut aus. Anlass zur Sorge sollte es allerdings nicht geben. Bautista-Agut gelang es im Anschluss auch noch, den Titel zu gewinnen. Das erste Mal seit längerer Zeit in die Reihe der Sieger einreihen konnte sich Kei Nishikori. Der hatte zuletzt neun Endspiele in Folge verloren, nun gewann er den Titel von Brisbane im Finale gegen Daniil Medvedev. In Pune erreichte Ivo Karlovic im hohen Tennisalter von knapp 40 abermals ein Finale, verlor dort aber gegen Kevin Anderson.



    Zahlreiche News der Woche


    Auch in der ersten Woche gibt es wieder News. Unter anderem hat der ATP Cup seine ersten beiden Spielstätten verkündet. Alexander Zverev, Rafael Nadal und Juan Martin del Potro haben mit Verletzungen zu kämpfen, Angelique Kerber wird nicht in der ersten Runde des Fed Cups dabei sein und Lucie Safarova musste das letzte Turnier ihrer Karriere absagen. Zum Schluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf die kommenden Chip & Charge Ausgaben. Denn ab Donnerstag geht es mit den täglichen Sendungen aus Melbourne los.



    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Nishikori mit Energieleistung

    6 Sep 2018
    37:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zum zehnten Daily von Chip & Charge während der US Open. An einem Tag mit nur vier Matches widmen sich Andreas und Philipp natürlich jeder der Partien ausführlicher. Die Wahl zum Match des Tages fiel jedoch auf Marin Cilics und Kei Nishkoris Viertelfinale.

    Nishikori zum 3. Mal unter den letzten 4


    Am Ende setzte sich Nishikori in fünf Sätzen durch und erreichte damit das dritte US Open Halbfinale seiner Karriere. Zu Anfang sah Nishikori recht chancenlos aus. Cilic führte mit Satz und Break. Als der Kroate jedoch erstmals wackelte, begann das Match in der Folge wie ein Pendel zu schwingen. Von Spieler zu Spieler, bis Nishikori sich das entscheidende Break und damit das Match dank eines Returnwinners sicherte.

    Im Halbfinale trifft Nishikori nun auf Novak Djokovic, der sich in der Night Session in einem sehr unterhaltsamen Match gegen John Millman durchsetzte. Beide hatten mit den schwülen Bedingungen zu kämpfen und die Stärken Millmans spielten in die Hände von Djokovic. Aber der Australier gab nie auf und sorgte zusammen mit Djokovic für einige Highlights der besonderen Sorte.

    Osaka sorgt für Feiertag Japans


    Keines der beiden Damen-Viertelfinals am Mittwoch war sonderlich dramatisch. Aber sie resultierten in einem Halbfinale, das viele antizipiert und die meisten wohl auch erhofft hatten. Denn Morgen treffen Madison Keys und Naomi Osaka aufeinander. Osaka hatte zum Tagesbeginn klar gegen eine angeschlagene Lesia Tsurenko gewonnen. Die Ukrainerin hatte schon in der vorherigen Runde enorm mit der Hitze zu kämpfen und war in der Zwischenzeit zusätzlich noch erkrankt.

    Am Abend konnte sich Keys gegen Carla Suarez-Navarro durchsetzen. Beide spielten auf gutem Niveau. Doch Suarez-Navarro fand dieses Mal im Gegensatz zu ihren Matches gegen Caroline Garcia und Maria Sharapova kein taktisches Mittel. Keys schlug gut auf und konnte so jeweils Dank eines Breaks in zwei Sätzen gewinnen. Zum Abschluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf die morgigen Halbfinals der Damen
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Millman sensationell gegen Federer

    4 Sep 2018
    38:26

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zum achten Daily von Chip & Charge während der US Open. Wieder war es schwül in New York und die Mehrzahl der Matches am Montag litt dementsprechend in ihrer Qualität. Trotzdem war der Tag weitestgehend nach Plan verlaufen – bis auf ein Mal spät am Abend Roger Federer gegen John Millman verlor.

    Federer fast unerklärlich schwach


    Die Sensation ist natürlich das Match des Tages. Wie konnte es so weit kommen, hatte Federer das Match doch anfangs noch im Griff? Und was machte Sieger Millman eigentlich so gut? Für Millman geht es nun gegen Djokovic. Der hatte wie schon zum Beginn des Turniers Probleme mit der Hitze. Aber in den entscheidenden Momenten hob Djokovic sein Level an und gewann so trotz der Schwierigkeiten in drei Sätzen gegen Joao Sousa.

    Vorbei sind die US Open hingegen für Philipp Kohlschreiber. Nach seinem Sieg gegen Alexander Zverev am Samstag kam es dieses Mal zu einem schnellen Ende gegen Kei Nishikori. Nishikori überzeugte durchgehend von der Grundlinie und Kohlschreiber konnte während des Matches nie einen Plan entwickeln, den Rhythmus von Nishikori zu durchbrechen. Für den Japaner geht es nun in einer Neuauflage des Finales von 2014 gegen Marin Cilic. Der gewann am Dienstag gegen einen angeschlagenen David Goffin.

    Sabalenka und Osaka stark


    Das qualitativ beste Match des Tages boten Naomi Osaka und Aryna Sabalenka. Am Ende setzte sich Osaka durch. Doch der Weg zum Sieg war durchaus fordernd. Denn Sabalenka - mit ähnlichen Stärken wie Osaka ausgestattet, aber etwas weniger Erfahrung auf der Grand Slam Ebene - dominierte zwischendrin die Ballwechsel. Am Ende war es auch der präzise Aufschlag, der den Unterschied zu Gunsten Osakas machte. Osaka trifft nun im Viertelfinale auf Lesia Tsurenko. Die gewann ein Match, das an Qualität arm, aber an Drama groß war. Tsurenko wie auch Gegnerin Marketa Vondrousova hatten enorm mit der Hitze zu kämpfen. Am Ende standen zusammen 130 unerzwungene Fehler zu Buche. Das zweite Viertelfinale in der unteren Hälfte bestreiten Madison Keys und Carla Suarez-Navarro. Keys wusste ihr Matchup gegen Dominika Cibulkova zu nutzen, und zog ungefährdet in die dritte Runde ein. Suarez-Navarro überzeugte gegen Maria Sharapova mit präzisem wie kontrolliertem Tennis.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Tenniszentrum Acapulco

    5 Mrz 2018
    1:14:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge. Während bei den Damen vor den beiden großen Turnieren in Indian Wells und Miami noch mal tief durchgeatmet wurde, war bei den Herren einiges los.


    Andreas und Philipp schauen auf alle drei Turniere der vergangenen Tage, Acapulco, Dubai und Sao Paulo. Dabei wird natürlich ein besonderer Fokus auf Acapulco gerichtet. Denn trotz der Absage von Rafael Nadal war das Turnier immer noch exquisit besetzt. Am Ende gewann Juan Martin del Potro und besiegte auf dem Weg zum Titel unter anderem Alexander Zverev und Kevin Anderson. Auch über die beiden wird natürlich gesprochen.


    In Dubai war der beste Spieler der Woche der Spanier Roberto Bautista Agut, die Hauptdarsteller allerdings Lucas Pouille und Malek Jaziri.


    In Sao Paulo setzte Fabio Fognini seinen feinen Saisonstart fort und Nicolas Jarry überzeugte wie schon im ganzen Februar.


    Die Woche bei den Damen war in der Tat eine Ruhigere, trotzdem sprechen Andreas und Philipp über das Turnier in Acapulco und den großen Challenger in Indian Wells. Dieser findet auf der selben Anlage statt wie das kombinierte WTA und ATP Turnier. Genau um dieses geht es auch in der News Sektion. Denn einige prominente Spieler, darunter Rafael Nadal, David Goffin und Stan Wawrinka, haben für das Event in der Wüste abgesagt. Dafür hat das Turnier bekannt gegeben, denjenigen Spieler oder diejenige Spielerin mit einem zusätzlichen Preisgeld von einer Million Dollar zu belohnen, der oder die es schafft, sowohl im Einzel als auch im Doppel zu gewinnen.


    Natürlich wird in den News auch über die Trennung von Alexander Zverev und Juan Carlos Ferrero gesprochen. Beide äußerten sich hierzu schließlich noch mal während der vergangenen Woche. Weitere Themen sind das Comeback von Marion Bartoli, der Rücktritt von Andre Sa und die Ankündigung von Cedrik-Marcel Stebe, ob einer Handgelenksverletzung länger pausieren zu müssen.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Zwischenruf: DTB führt nach Tag 1

    22 Apr 2017
    27:48

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das deutsche FedCup Team führt nach dem ersten Tag im Relegationsspiel gegen die Ukraine mit 2:0. Julia Görges konnte sich in drei spannenden Sätzen gegen die Nummer 13 der Welt Elina Svitolina durchsetzen und bereitete damit den Weg für Angelique Kerber, die mit Lesia Tsurenko wenig Probleme hatte.
    Tobias Riemer und Philipp Joubert sprechen über diese beiden Spiele und werfen auch einen Blick voraus auf den morgigen Tag 2, wenn es zum Duell der topgesetzten Spielerinnen Kerber und Svitolina kommt. Hören könnt ihr das morgen ab 11:00 Uhr live auf unserem Audiostream.

    Außerdem besprechen die beiden die aktuellen Zwischenstände der anderen FedCup Partien und besprechen das Draw des Porsche Grandprix, der nächste Woche in Stuttgart beginnt.

     
    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Fed Cup: Im Wohnzimmer gegen den Abstieg

    27 Feb 2017
    9:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach der Niederlage in der 1. Fed Cup-Runde gegen die USA müssen die Damen des deutschen Tennisbundes in der Relegation um den Verbleib in der Weltgruppe zittern. Dort geht es am 22. und 23. April in Stuttgart gegen die Ukraine.  Und gerade an diesen Spielort haben Barbara Rittner, Angelique Kerber und Co. beste Erinnerungen. "Für uns alle fühlt sich ein Heimspiel dort wie die Rückkehr ins eigene Wohnzimmer an. In der Porsche-Arena herrscht immer eine sehr positive Stimmung und die Spielerinnen fühlen sich unheimlich wohl“, kommentiert Teamchefin Barbara Rittner. meinsportpodcast.de-Tennisexperte Andreas Thies erklärt die Besonderheiten rund um Stuttgart, warum die Wahl auf Sand als Belag fallen musste und wie die Chancen der deutschen Damen stehen, die Ukraine wie 2004 im Fed Cup wieder besiegen zu können. Und er geht auch auf seine Erwartungen an die weiteren Fed Cup-Relegationspartien, Frankreich gegen Spanien, Russland gegen Belgien und Slowakei gegen die Niederlande, ein.
    schließen
Jetzt Abonnieren