Biathlon in der Höhe: Ein paar Atemzüge mehr

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Laura Dahlmeier

schließen

Laura Dahlmeier

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Mixed-Sport | Wintersport |

    Biathlon in der Höhe: Ein paar Atemzüge mehr

    17 Feb 2020
    7:30

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aktuell läuft die Biathlon-WM in Antholz in Südtirol. Und das bedeutet zehn Tage lang volles Programm für Athletinnen und Athleten. Das ist körperlich, aber auch mental eine ziemliche Herausforderung. Gut, dass es da auch zwei Ruhetage gibt, an denen die Sportler mal die Füße hochlegen können.

    Denn in Antholz haben sie ja mit mehreren Widrigkeiten zu kämpfen. Da ist zum einen die von mir schon skizzierte Belastung für Körper und Geist durch den engen Wettkämpfkalender. Und dann kommt dazu ja auch noch die Höhenluft. Denn Antholz liegt auf gut 1600 Metern Höhe. Die ZDF-Experten Laura Dahlmeier und Sven Fischer sowie die DSV-Athleten Denise Herrmann und Arnd Peiffer erklären bei Malte Asmus, wie man mit der Höhe am besten fertig werden kann.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Saisonvorschau Biathlon

    29 Nov 2019
    1:23:02

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch beim Biathlon geht es am Wochenende wieder los. Bei den Damen gab es dort einige Rücktritte von Top-Athletinnen. Aus deutscher Sicht ist mit Laura Dahlmeier die prägende Athletin der letzten Jahre zurückgetreten. Dieser Abgang ist schwer zu kompensieren, denn jetzt muss eine neue Frontfrau gefunden werden.

    Bei den Herren möchte Simon Schempp wieder zurück zu alter Stärke kommen. Er ist aber nicht der einzige, der aus deutscher Sicht Siegchancen und hohe Ambitionen hat. Auch Arnd Peiffer und Benedikt Doll muss man auf der Rechnung haben.

    Tobias Ruf (@truf04) redet mit Benjamin Eisele (@hasenrasennasen), Dirk Hofmeister (@DirkHofmeister) und Lisa Gerth (biathlon-news.de) über die anstehende Saison, in der wir eine Kooperation mit biathlon-news.de haben. Sie werfen zudem einen Blick auf die Änderung im Weltcup und die großen Favoriten im Kampf um die große Kugel.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Oeberg holt Einzel-Gold

    13 Mrz 2019
    8:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Biathlon-WM im schwedischen Östersund ist am gestrigen Dienstag mit der Einzel-Entscheidung bei den Damen fortgesetzt worden. Über 15km wird gelaufen, die Damen müssen zwei Mal liegend und zwei Mal stehend schießen und bei einem Fehlschuss wird eine Strafminute auf die Laufleistung addiert.

    Hanna Oeberg, die Olympiasiegerin von Pyeongchang, war auch hier in Schweden nicht zu stoppen. Sie siegte vor Lisa Vittozzi und Justine Braisaz. Laura Dhalmeier wurde als beste Deutsche Vierte. Ein Schießfehler war es am Ende, der die Medaillenhoffnungen von Dahlmeier begrub.

    Sebastian Mühlenhof ist der Moderator unseres Wintersport-Talks Kaltschnäuzig. Er bespricht mit Andreas Thies das Rennen und spricht auch über das ansonsten enttäuschende Abschneiden der DSV-Läuferinnen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Herrmann und Dahlmeier überzeugen

    11 Mrz 2019
    11:44

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Biathlon-WM in Östersund ist am Wochenende in ihre Verfolgungs-Wettbewerbe gegangen. Dabei konnten Denise Herrmann mit Gold und Laura Dahlmeier mit Bronze zwei Medaillen für den DSV holen. Bei den Herren wurde etwas überraschend Dmitro Pidruchnyi Weltmeister. Johannes Thingnes Boe schoss sich beim letzten Springen auf den Silberplatz.

    Denise Herrmann ist erst seit drei Jahren im Biathlon-Sport unterwegs. Eigentlich vom Langlauf kommend hatte sie in den letzten Monaten gute Ergebnisse, aber nicht die ganz großen. Bei der Verfolgung in Östersund konnte sie mit nur zwei Schießfehlern den Sieg erringen. Laura Dahlmeier, die schon im Sprint Bronze geholt hatte, musste im Zielsprint gegen Tiril Eckhoff abreißen lassen.

    Bei den Herren gab es keine guten Ergebnisse für das deutsche Team. Erik Lesser, Arnd Peiffer und Co. konnten noch nicht überzeugen.

    Andreas Thies und Sebastian Mühlenhof, Moderator des Wintersport-Talks Kaltschnäuzig, fassen die Rennen zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Hustende Dahlmeier holt goldiges Bronze

    8 Mrz 2019
    23:14

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach Silber in der Mixed-Staffel hat das deutsche Biathlon-Team bei der WM in Östersund auch am zweiten Tag eine Medaille geholt. Laura Dahlmeier sicherte sich mit Bronze über 7,5 km ihre zwölfte WM-Medaille nacheinander. Dabei hatte sie am Vortag noch krank pausieren müssen, sogar an Abreise gedacht. Eine Erkältung und heftiger Husten hatten ihr zugesetzt. Doch dank einer tadellosen Schießleistung sprang am Ende Edelmetall hinter Silbermedaillengewinnerin Ingrid Landmark Tandrevold und Weltmeisterin Anatasija Kuzmina heraus.

    Malte Asmus und Dirk Hofmeister (Kaltschnäuzig), der für die ARD vor Ort in Östersund ist, analysieren das Rennen
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Biathlon: Debakel, Lichtblicke, Babyfreude

    14 Jan 2019
    14:48

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Biathlon-Weltcup in Oberhof hatte aus deutscher Sicht die ganze Bandbreite der Emotionen zu bieten. Von historischen Pleiten über starke Aufholjagden bis zu guten Platzierungen und privaten Glücksmomenten war alles drin. Es bleibt aber auch wieder mal festzuhalten: Laura Dahlmeier fehlt bei den Damen an allen Ecken und Enden. Malte Asmus fasst das Rennwochenende in der Rennsteig-Arena bei Schneetreiben, dichtem Nebel und Regengüssen zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Biathlon: Gründe für das Oberhof-Debakel

    11 Jan 2019
    11:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das hatten sich die deutschen Biathlon-Damen in Oberhof beim Heimrennen sicher anders vorgestellt. Im Sprint über 7,5 km gab es für sie nichts zu holen. Wieder einmal zeigten sich in dieser Saison die altbekannten Probleme. Und es wurde wieder einmal deutlich: Ohne Laura Dahlmeier läuft es nicht. Die fehlte nach ihrer langen Pause, nahm sich ihre nötige Auszeit. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof schätzen die Lage im DSV ein.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Biathlon: Russland im Visier der Justiz

    14 Dez 2018
    19:16

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Biathletinnen und Biathleten messen sich in dieser Woche im österreichischen Hochfilzen. Gestern ging es los mit dem Sprint der Damen über 7,5 km und dem Sieg der Italienerin Dorothea Wierer. Doch der wurde überschattet von den Ermittlungen der österreichischen Justiz gegen die Biathleten aus Russland. Die hat fünf Betreuer und fünf Athleten der russischen Mannschaft ins Visier genommen und stattete denen einen Besuch im Mannschaftshotel ab. Es geht um die Vorwürfe  "der Anwendung verbotener Substanzen bzw. Methoden zum Zweck des Dopings" bzw. um den Vorwurf des "schweren Betruges im Zusammenhang mit Doping". Malte Asmus lässt sich von Dirk Hofmeister (sportschau.de) über die genauen Hintergründe aufklären, fasst mit ihm das sportliche Geschehen beim 7,5 km-Sprint der Damen zusammen. Außerdem blicken sie auf das Comeback von Laura Dahlmeier im IBU Cup und auf das heute anstehende Sprintrennen der Herren. Dort haben die Gastgeber so große Chancen auf einen Weltcup-Sieg wie seit Jahren nicht.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Kühn Zweiter – Preuß und der letzte Schuss

    7 Dez 2018
    21:55

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach den eher mäßigen Leistungen beim Mixed in der letzten Woche in Pokljuka lief es für die deutschen Biathleten zum Start der Einzel besser. Johannes Kühn holte einen starken zweiten Platz hinter Martin Fourcade. Und ärgerte sich nach blitzsauberer Schießleistung nur über eine Kollision nach dem ersten Schießen, die wertvolle Sekunden kostete. Auch bei den Damen lief es für Franziska Preuß eigentlich gut. Bis der letzte Schuss gefallen war ... dann schwanden ihre Siegchancen. Malte Asmus und Dirk Hofmeister (Sportschau & Sport im Osten) fassen die Ereignisse in Pokljuka zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Neues Team für die neue Saison

    20 Nov 2018
    1:31:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die neue Wintersport Saison hat begonnen und auch bei uns ist einiges neu. Während der Moderator der altbekannte ist, gibt es ein komplett neues Expertenteam. Benjamin Eisele (@hasenrasennasen), Lukas Zahrer (@ZaraLuk / Spox Österreich) und Tobias Ruf (@truf04 / t-online.de) blicken mit Sebastian Mühlenhof auf die anstehende Saison voraus.

    Zu Beginn wird über die Sportarten gesprochen, die bereits in die Saison gestartet sind. Im Ski Alpin deutetet viel daraufhin, dass Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher ihren Gesamtweltcuptitel verteidigen können. Während Shiffrin wohl ohne Konkurrenz ist, hat Henrik Kristoffersen angedeutet, dass er alles dransetzen möchte, um Hirscher's achten Gesamttitel in Folge zu verhindern. Langweile wird trotzdem nicht aufkommen, denn die Speed-Disziplinen bei beiden Geschlechtern versprechen viel Spannung.

    Auch die Skispringer hatten ihren Saisonauftakt letzte Wochenende. Dabei hat Kamil Stoch andeuten können, dass er seinen Gesamtweltcupsieg wiederholen möchte. Die Konkurrenz, zu der auch Richard Freitag und Olympiasieger Andreas Wellinger zählen, jedoch ist stark. Gerade die DSV-Adler beweisen ein hohes Niveau und könnten dieses Jahr den Nationencup gewinnen. Bei den Österreichern hingegen ist geklärt, wer bei der Vierschanzen-Tournee überraschen wird.

    Die nordischen Kombinierer starten an diesem Wochenende in die neue Saison. Dort stellt sich die Frage, ob die deutschen Kombinierer wieder im Gesamtweltcup ganz oben stehen wollen. Die Qualität dazu haben sie auf jeden Fall, auch wenn letzte Saison im Springen Luft nach oben war. Auf dem Zettel haben sollte man aber auch die Norweger, zwei Finnen und Akito Watabe, der letzte Saison endlich mal seine Saison mit der großen Kugel krönen durfte.

    Die Biathletinnen und Biathleten müssen hingegen noch bis Anfang Dezember warten. Bei den Damen ist der Gesamtweltcup offen wie nie. Es gab Rücktritte und Athletinnen, die kürzer treten möchte. Dazu zählt auch Laura Dahlmeier, die mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Sie hat bei der WM in Östersund zudem 5 Titel zu verteidigen.
    Bei den Herren deutet mal wieder alles auf das Duell zwischen Martin Fourcade und Johannes Thingnes Boe hin. Dahinter ist einige möglich, auch für die deutschen Biathleten.

    Im Rodeln hingegen können sich die Damen und Doppelsitzer wohl nur selbst schlagen. Bei den Damen wird Tatjana Hüfner in ihrer letzten Saison ihren WM-Titel verteidigen wollen. Die Konkurrenz bei den Männern hingegen ist groß. Dort werden die drei großen Titel von zwei Österreichern gehalten, was Lukas sehr freut. Kann Felix Loch das ändern?
    schließen
Jetzt Abonnieren