Ein Ende in England

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Kylian Mbappé

schließen

Kylian Mbappé

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Ein Ende in England

    29 Jun 2021
    25:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für ein Montag! Andreas und Tobi sind irgendwas zwischen verzückt, entsetzt und still shocked. Zwei Spiele bei der Europameisterschaft und beide enden einfach 3:3 und gehen in die Verlängerung. Es war einer der unterhaltsamsten Fußballabende des Jahres. Beste Grüße nach Kroatien, Spanien, Frankreich und in die Schweiz.

    Fußball dominiert natürlich auch den heutigen Dienstag! Wird Jogi in Wembley sein letztes Spiel als Bundestrainer haben? Die Chancen stehen nicht schlecht. Schließlich geht es nicht nur heute in Wembley ums Weiterkommen, sondern auch das Halbfinale und das Finale werden dort ausgetragen. Dazwischen eine Nacht in Rom.

    Und dann ist da natürlich noch die WM 2006 in Deutschland, die heute vor 15 Jahren mit einem Ruhetag glänzte. Schon wieder. Frechheit.

    Unser Tippspiel läuft wie verrückt und es gibt noch viele Tipper mit Chancen auf die Plätze ganz oben! Unter https://www.kicktipp.de/mspwgem/ gibt es den Zwischenstand!

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden. Andreas hört Ihr dort bei seinem neuen Podcast „Na Bravo“.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Europa-Tor-Tour | Fußball |

    EM Achtelfinale Tag 3: Top-Favorit scheitert

    29 Jun 2021
    27:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Jannik Meyer analysiert mit Manuel Behlert den dritten Tag der Achtelfinals der Europameisterschaft. Abonniere jetzt Europa-Tor-Tour, um nichts mehr rund um die Europameisterschaft zu verpassen.

    Und dieser Tag war wohl der bislang verrückteste bei dieser Europameisterschaft. Im ersten Spiel gewinnt Spanien mit 5:3 nach Verlängerung gegen Kroatien. Spanien-Keeper Unai Simon unterlief dabei das kurioseste Eigentor der bisherigen EM. Noch 5 Minuten vor Schluss sah es so aus, als würden die Spanier das Spiel locker gewinnen. Doch dann kamen die Kroaten mit zwei Toren in der Schlussphase stark zurück. In der Verlängerung ließen die Spanier dann ihre Muskeln spielen, dem hatten die Kroaten wenig hinzuzufügen.

    Im zweiten Spiel flog Weltmeister und Top-Favorit Frankreich aus dem Turnier raus. Im Elfmeterschießen gegen die Schweiz verschießt ausgerechnet PSG-Star Kylian Mbappe. Alles, was Ihr zu dem Spiel wissen müsst, erfahrt Ihr in einer neuen Folge Europa-Tor-Tour.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    #Laureus19: Wer wird der "Sportsman of the year"?

    11 Feb 2019
    6:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch im Jahr 2019 will bei den Laureus World Sports Awards der beste Sportler des Jahres gekürt werden. Viele Athleten haben im vergangenen Jahr tolle Leistungen gezeigt, aber nur die Besten schaffen es in die finale Auswahl. Kevin Scheuren stellt euch die Nominierten vor:

    • Novak Djokovic (Tennisspieler)

    • Lewis Hamilton (Formel 1-Fahrer)

    • LeBron James (Basketballer)

    • Eliud Kipchoge (Marathonläufer)

    • Kylian Mbappé (Fußballer)

    • Luka Modric (Fußball)


    Die Laureus World Sports Awards 2019 werden am 18. Februar 2019 in Monaco verliehen. Wir werden für euch live vor Ort sein. Verfolgt in den Sozialen Netzwerken den Hashtag #LaureusMSP für unsere Berichterstattung und #Laureus19 für den offiziellen Teil.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Fußball |

    Paris St. Germain & Financial Fairplay

    22 Aug 2018
    56:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wenn vom Financial Fairplay der UEFA die Rede ist, fällt meist auch der Name von Frankreichs Vorzeigeclub Paris St. Germain. Klar, die Megatransfers von Neymar und Kylian Mbappé haben für Aufsehen gesorgt. Die hohen Ablösesummen werfen zudem die Frage auf, inwiefern sich PSG überhaupt im Rahmen der Spielregeln bewegt, die die UEFA für Fußballclubs aufgestellt hat. Wir gehen der Frage hier auf meinsportradio.de nach.

    Alexander Pellengahr erklärt Malte Asmus, wie es PSG schafft. Und das trotz hoher Investor-Alimentierung und astronomischer Aufwendungen für ihre Superstars. Dieses Unterfangen ist aber gar nicht so einfach. Denn trotz aller Millionen aus Katar hat PSG mit erheblichen strukturellen Problemen zu kämpfen, die das Projekt am Ende vielleicht sogar zum Scheitern bringen können?

    Wer sich noch einmal mit den Grundlagen des Financial Fairplay auseinandersetzen möchte, dem sei Teil 1 unserer FFP-Serie hier auf meinsportradio.de nahegelegt:

    https://meinsportradio.de/2018/03/21/ffp-ein-zahnloser-papiertiger/

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • 90PLUS On Air | Europa-Tor-Tour | Fußball |

    #FRACRO: VARdienter Weltmeister?

    15 Jul 2018
    31:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Frankreich heißt der Weltmeister 2018. Nach dem 4:2-Sieg über Kroatien im torreichsten WM-Finale seit Jahrzehnten. Und in einem, über das sicher noch in Jahrzehnten geredet wird. Denn das Finale von Moskau sorgte für jede Menge Gesprächsstoff. Und den greifen wir hier bei Kick in Russ auf meinsportpodcast.de jetzt auch auf. Zum letzten Mal analysieren wir hier mit den Kollegen von 90PLUS im Rahmen unseres gemeinsamen WM-Podcasts.

    Und wir sprechen: über Standardsituationen, zum Abschluss dann doch noch einmal kritisch über den Schiedsrichter, den VAR, aber auch die Regel zum Handspiel im Strafraum. Eine Bevorteilung des neuen Weltmeisters? Aber natürlich gratulieren wir auch dem Weltmeister Frankreich und fühlen ein wenig mit den Kroaten. Wir, das sind Malte Asmus und unsere 90PLUS-Experten Chris McCarthy und Steffen Gronwald.

    Spielbericht:

    Die etwas nervös wirkenden Franzosen überließen den Kroaten in der Anfangsphase den Ball. Gefährlich wurden sie damit allerdings nicht. Frankreich kam in der ersten Viertelstunde kaum in die gegnerische Hälfte. Der erste ernstzunehmende Angriff der Equipe Tricolore leitete dann aber die 1:0-Führung ein. Griezmann ging nach einem Zweikampf mit Brozovic zu Boden und bekam den Freistoß. Der Gefoulte führte ihn selbst aus, brachte ihn aus halbrechter Position in den Strafraum, wo Mandzukic ihn per Kopf ins eigene Tor bugsierte (18.).

    Die Kroaten konnten bei dieser WM schon einige Rückschläge und Rückstände wegstecken. So auch im Finale. Sie schlugen - wie passend zum Endspiel und dem ganzen Turnier - nach einem Freistoß. Über zwei Stationen kam ein Modric-Freistoß zu Perisic, dessen harter, platzierter Schuss halbhoch zum verdienten 1:1 einschlug (28.). Doch Frankreich ging zehn Minuten später erneut in Führung. Perisic hatte nach einer Ecke den Ball mit der Hand berührt, Schiri Pitana nach Konsultation des VAR auf Elfmeter entschieden. Griezmann verwandelte eiskalt zum 2:1 (38.).

    Die Kroaten auch im zweiten Durchgang mit mehr Ballbesitz, Frankreich aber mit der ersten dicken Chance nach einem Konter. Mbappé ließ Vida einfach stehen, scheiterte dann aber aus spitzem Winkel an Subasic (52.). Ein paar Minuten später passte Mbappé dann von der rechten Seite in die Mitte, Griezmann legte zu Pogba. Dessen erster Versuch wurde geblockt, aber der zweite zappelte zum 3:1 halbhoch im Netz (59.). Damit war der Bann endgültig gebrochen. Und Mbappé zog dann auch zentraler Position zum 4:1 ab (65.).

    Doch den vermeintlich sicheren Sieg vor Augen vertändelte Lloris nach einem Rückpass von Umtiti den Ball. Mandzukic bedankte sich und verkürzte noch einmal auf 2:4 (70.). Doch zu mehr reichte es nicht mehr für die Kroaten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • 90PLUS On Air | Europa-Tor-Tour | Fußball |

    #FRAARG: Kyl `em all

    30 Jun 2018
    17:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Gruppenphase der WM ist vorbei - und die K.o.-Runde startete gleich mit dem rasanten und spektakulären Duell zwischen Frankreich und Argentinien. Frankreich behielt in diesem Spiel mit 4:3 die Oberhand, steckte auch den Verlust einer Führung und einen zwischenzeitlichen Rückstand nahezu unbeeindruckt weg und feiert vor allem den zweifachen Torschützen Kylian Mbappe für eine Topleistung, die Argentiniens Hoffnungen killte. Die Südamerikaner und Superstar Lionel Messi - wohl für immer unvollendet - müssen die Heimreise antreten.

    Sind die Franzosen mit diesem Sieg endlich in diesem Turnier ihrem Ruf als Mitfavorit gerecht geworden? Wo lag der Schlüssel zum Sieg und was war mit Argentinien und Lionel los? Diese Fragen klären hier bei Kick in Russ auf meinsportpodcast.de - unserem WM-Podcast in Zusammenarbeit mit 90PLUS -  Malte Asmus und unser 90PLUS-Experte Manuel Behlert.

    Griezmann hatte Frankreich per Elfmeter in Führung gebracht (13.), Argentinien dann aber kurz vor der Pause durch Di Maria (41.) und kurz nach dem Seitenwechsel durch Mercado (48.) das Spiel auf den den Kopf gestellt. Doch binnen weniger Minuten drehte Frankreich das Spiel dann aber wieder zu seinen Gunsten. Erst glich Pavan mit einem Hammerschuss zum 2:2 aus (57.), dann krönte Mbappe seine Leistung an diesem Tag mit einem Doppelschlag (64./68.) und verdiente sich das Prädikat “Weltklasse”. Sergio Aguero blieb in der Nachspielzeit nur noch die Ergebniskosmetik (90.+3).

    Spielbericht:

    In einer hektischen Anfangsphase hinterließ Frankreich den etwas besseren Eindruck. Argentinien agierte hektisch und ideenlos. Frankreich dagegen im Zusammenspiel flüssiger und kam durch einen Freistoß von Griezmann auch zur ersten Chance. Der Ball knallte aber an die Latte (9.). Kurz darauf machte er es dann besser. Der pfeilschnelle Mbappe lief der argentinischen Abwehr davon, überspielte Rojo. Und der wusste sich nur mit einem Foul zu helfen und verursachte einen Foulelfmeter. Griezmann schob lässig zum 1:0 ein (13.).

    Mbappes Schnelligkeit stellte die streckenweise überforderte argentinische Deckung immer wieder vor Probleme. Wieder lief er der Abwehr davon, diesmal war es Tagliafico, der ihn nur per Foul stoppen konnte. Allerdings vor der Strafraumgrenze. Insgesamt spielte Frankreich die sich immer wieder bietenden Konterchancen nicht gut genug aus. Und das rächte sich kurz vor der Pause - als  Frankreich erstmals gegen den Ball etwas unorganisiert stand. Di Marias nutzte es mit einem fulminanten Distanzschuss aus 26 Metern in den rechten Winkel zum überraschenden 1:1 (41.).

    Und kurz nach Wiederanpfiff schlug Argentinien dann ein zweites Mal zu. Ein Ball in den Strafraum wird von der französischen Abwehr zu Messi geklärt. Der spielte Matuidi aus und zog ab. Sein Schuss wurde von seinem Mitspieler Mercado unhaltbar für Lloris zum 2:1 für Argentinien abgefälscht (48.). Frankreich erst einmal geschockt, doch dieser Zustand hielt nicht lange an. Ein Riesenbock des für Rojo eingewechselten Fazio brachte Griezmann an den Ball, der den Ball aber nicht im verwaisten Tor unterbringen konnte (56.).

    Doch nur eine Minute später Flanke von links durch Lucas, Direktabnahme Pavard an der rechten Strafraumseite und der Ball flog ins lange Eck zum 2:2 (57.). Und Frankreich legte wenig später nach. Hernandez flankte in den Strafraum, Argentiniens Verteidigung konnte nicht klären und Mbappe wurschtelte sich im Durcheinander mit Ball durch und vollendete zum 3:2 (64.). Dann baute Frankreich blitzschnell vom eigenen Strafraum auf, über wenige Stationen ging es nach vorne, wo Giroud wieder Mbappe bediente und der eiskalt zum 4:2 abschloss (68.). Frankreich ließ das Spiel dann austrudeln. Argentinien gelang in der Nachspielzeit durch Kun Aguero aber nur noch Ergebniskosmetik (90.+3)


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • 90PLUS On Air | Europa-Tor-Tour | Fußball |

    #FRAPER: Individuell, aber schnell

    21 Jun 2018
    17:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Frankreich führt nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten die Tabelle der Gruppe C an, doch so richtig schlau ist man aus der Mannschaft von Didier Deschamps noch nicht geworden. Die individuelle Klasse hat Frankreich das ein oder andere Mal bislang gerettet, das Zusammenspiel hakt noch bei den Vize-Europameistern von 2016.

    Andreas Thies und Chris McCarthy von unserem Kooperationspartner 90PLUS arbeiten das Spiel auf.

     

    Spielbericht:


    Didier Deschamps gab seinen Routiniers Olivier Giroud und Blaise Matuidi die Chance, ihre guten Einsätze nach Einwechslung gegen Australien auch gegen die Peruaner fortzusetzen. Bei den Peruanern rückte Paolo Guerrero in die Startelf.
    Beeindruckend vor dem Anpfiff in Jekaterinburg war schon mal die Kulisse. Zehntausende Peruaner wollten ihre Mannschaft unterstützen, sangen die Hymne lauthals mit.
    Die Peruaner begannen die Partie schwungvoll, suchten sofort die Offensive, versteckten sich gegen die Franzosen nicht. Carillo machte über die rechte Seite sehr viel Dampf. Es gab nach 3 Minuten eine Schrecksekunde, als Carillo schmerzverzerrt liegen blieb, aber er konnte weiterspielen. Die Franzosen brauchten bis zur 11. Minute, bis Griezmann mit einem Torschuss für etwas Torgefahr sorgte. Pogba sorgte eine Minute später mit einem Torschuss, der nur knapp am Tor vorbei strich, für die gefährlichste Situation. Die Franzosen schienen aufgewacht. Auch Varane in der 14. Minute per Kopfball verfehlte das Ziel nur knapp. Griezmann per Direktabnahme direkt auf den Torwart vervollständigte das Quartett an Chancen für "Les Bleus". Nach etwa 20 Minuten nahm sich das Spiel die erste Auszeit. Die Mannschaften waren in viele Zweikämpfe verwickelt.
    Die größte Chance gab es für die Peruaner dann in der 30. Minute, als sich Cueva auf links durchsetzte und Guerrero bediente. Der konnte Lloris aber nicht überwinden. Direkt danach gab es auch eine größere Chance für die Franzosen, als Pogba auf Mbappe chippte, der aber den Ball nicht unter Kontrolle brachte.
    In der 34. Minute fiel das 1-0 für die Franzosen. Giroud schoss aufs Tor, der Ball wurde abgefälscht und Mbappe konnte abstauben. Das 1-0 ging zu diesem Zeitpunkt in Ordnung.
    Die Peruaner mussten in der 2. Halbzeit was tun. Jefferson Farfan und Santamaria kamen für Rodriguez und Yotun. Farfan begrüßte Umtiti erst mal mit einem Pferdekuss.
    Pedro Aquino hatte die größte Torchance Anfang der 2. Halbzeit, doch sein Schuss aus etwa 18 Metern streifte nur den Außenpfosten. Ab etwa der 57. Minute konnten sich die Peruaner wieder in der Hälfte Frankreichs festsetzen. Allerdings war der letzte Pass quasi nonexistent. Dafür konnte man mit Fernschüssen gefährlich werden wie z.B. Carrillo in der 61. Minute. Es änderte sich aber allgemein nichts. Die Peruaner spielten gefällig bis zum 16er, wo ihnen dann nichts mehr einfiel. Advincula mit einem Fernschuss in der 68. Minute war zwar gefährlich, aber der Ball ging übers Tor.

    Nach ein paar Minuten Auszeit konnte Dembele mit einem Fernschuss für Gefahr sorgen, doch das Niveau in der 2. Halbzeit konnte mit dem der ersten Halbzeit nicht mithalten. Die Franzosen konnten das 1-0 über die Zeit retten und grüßen damit von der Tabellenspitze in der Gruppe C, die Peruaner können schon vor dem letzten Gruppenspiel mit Koffer packen anfangen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Fußball |

    FFP: Ein zahnloser Papiertiger?

    21 Mar 2018
    32:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Diskussionen um das “Financial Fair Play” der UEFA reißen nicht ab. Die UEFA wollte mit den Vorgaben des “Financial Fair Play” eigentlich für einen fairen Wettbewerb zwischen den europäischen Clubs sorgen. Doch der Transferwahnsinn der letzten Monate hat eigentlich bewiesen, dass das der UEFA nicht gelungen ist. Bayern-Boss Kalle Rummenigge hatte die entsprechenden Diskussionen erst kürzlich erneut entfacht. Im Interview mit der GQ stellte er das FFP als mehr oder weniger zahnlosen Tiger dar. "Es war eigentlich ein gutes Finanzkontrollwerkzeug, das da erfunden wurde. Man hätte es bloß strikt und stringent einsetzen müssen", so Rummenigge.

    Doch worin genau besteht dieses Kontrollwerkzeug? Wer soll es umsetzen und warum wird es nicht strikt und stringent umgesetzt? Wo gibt es Schlupflöcher, die Megatransfers wie Mbappe und Neymar möglich machen? Ist das ganze System vielleicht gescheitert und wenn ja, wie kann es gerettet bzw. - sagen wir - reformiert werden, damit es nicht endgültig zum Financial False Play wird? Um diese Fragen geht es jetzt hier auf meinsportpodcast.de. Wir diskutieren sie mit Alexander Pellengahr, der sich die Hintergründe des Financial Fairplays mal ganz genau angesehen hat.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Laureus: Breakthrough

    21 Feb 2018
    8:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Laureus World Sport Awards werden 2018 in acht Kategorien vergeben. Am 27. Februar ist es wieder soweit, dann werden die Ehrungen in Monte Carlo vorgenommen. Kevin Scheuren wird für meinsportpodcast.de der Zeremonie beiwohnen und ausführlich berichten. Vorab stellt er zusammen mit Malte Asmus die Nominierten ausführlich vor. Heute geht es um den Durchbruch des Jahres.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • 90PLUS On Air | Fußball |

    Die 90PLUS-Awards 2017

    23 Dec 2017

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Jahr neigt sich dem Ende, der rote Teppich ist bereits ausgerollt! Es ist wieder Zeit für die heiß begehrten 90PLUS Jahres-Awards! Wer war 2017 der beste Spieler, wer die beste Mannschaft? Was waren die Top-, bzw. Flop-Transfers? Die Redaktion um Chris McCarthy, Marius Merck, Manuel Behlert, David Theis, Nico Scheck und Moderator Christian spricht in einem 90PLUS On Air Spezial über ihre persönlichen Nominierungen.

    Und ihr seid zum Mitmachen aufgefordert. Wem würdet ihr die Awards zusprechen? Abstimmen könnt ihr hier.

    Teil 1: Transfer des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-top-transfers-2017/

    Teil 2: Transferflop des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-flop-transfer-2017/

    Teil 3: Gerücht des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-geruecht-des-jahres/

    Teil 4: Verlierer des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-verlierer-des-jahres/

    Teil 5: Mannschaft des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-mannschaft-des-jahres/

    Teil 6: Newcomer des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-newcomer-des-jahres/

    Teil 7: Trainer des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-trainer-des-jahres/

    Teil 8: Spieler des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-spieler-des-jahres/

    Teil 9: Spiel des Jahres

    https://meinsportpodcast.de/2017/12/22/90plus-awards-spiel-des-jahres/


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren