Gewankt, aber nicht gefallen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

KSC

schließen

KSC

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total beglubbt | Fußball |

    Gewankt, aber nicht gefallen

    31 Aug 2021
    54:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg entscheidet erneut ein sogenanntes 50/50 Spiel zu seinen Gunsten und geht folglich noch ungeschlagen in die erste Länderspielpause. Jedoch geriet der Club nach dem Anschlusstreffer des Karlsruher SC gehörig ins Wanken, musste aber keinen weiteren Treffer mehr einstecken. Über den Sieg und das Zittern in der Schlussphase unterhält sich Marcus Schultz mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Simon Strauß.

    Im Duell zweier bis dato noch ungeschlagener Mannschaften empfing der 1. FC Nürnberg als Tabellensechster den 2 Ränge vor ihm platzierten Karlsruher SC. Nach einer flotten ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften mehr oder minder neutralisierten und im letzten Drittel nicht wirklich gefährlich werden konnten, drehte der Club zu Beginn der zweiten 45 Minuten kräftig auf und erzielte folgerichtig den Führungstreffer. Nach 75 Minuten erhöhte der Ruhmreiche auf 2:0 und sah fast schon wie der sichere Sieger aus, jedoch brachte der Anschlusstreffer der Badener in der 82. Minute das Defensivkonstrukt der Franken gehörig ins Wanken. Doch mit Können und einer gehörigen Portion Glück konnte der Vorsprung dann über die Zeit gebracht werden.

    Darüberhinaus thematisieren wir noch zwei Spielerpersonalien, die sinnbildlich für das Erstarken der Clubdefensive stehen, blicken auf das kommende Auswärtsspiel bei Tabellenführer Jahn Regensburg und freuen uns auf die 2. Runde im DFB-Pokal, wenn der Club den Hamburger SV zu Gast haben wird.

    Shownotes:

    Wenn dich der Schiri Alt aussehen lässt … und du trotzdem gewinnst

    Fehler ausgenutzt – Analyse zu #FCNKSC #FCN #KSC

    Überschriften
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | 1. Bundesliga | Fußball |

    Episode 17: Von fragwürdigen Fußballern

    5 Jul 2021
    01:09:48

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem Team 2006 erwartet euch heute wieder eine neue Folge des Fußballpodcasts "Was macht eigentlich...?". Nachdem wir euch auf den Stand der Dinge über den aktuellen Fußball und allgegenwärtige Tennislegenden bringen, geht es heute wieder um zwei ehemalige Profis. Deren Wege nach der Karriere sind jedoch nicht nur erfreulich. Was jedoch erfreulich ist: Die allseits beliebte Spontanrecherche wurde mehrfach bemüht. Und genau das erwartet ihr ja von uns.

     
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | 1. Bundesliga | Fußball |

    Episode 2: Heilende Hände und der wahre Fußballgott

    22 Feb 2021
    0:37:07

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Folge 2 von "Was macht eigentlich...?" haben wir investigativ die maximalen Recherchemöglichkeiten aufgefahren, um euch zwei Größen des Fußballs der 2000er Jahre zu präsentieren. Wie immer werden dabei bekannte und weniger bekannte Infos aufbereitet und mit einigen persönlichen Anekdoten angereichert. Freut euch auf Karrierewendungen, die so wirklich niemand erwartet hätte.
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Tausend mal geführt

    28 Okt 2020
    01:56:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg kann nicht mehr gewinnen. Im Heimspiel gegen den Karlsruher SC konnte der ehemalige Rekordmeister wieder einmal eine Führung nicht über die Zeit bringen. In der aktuellen Folge geht Marcus Schultz mit seinen Gästen Stefan Helmer und Alexander Endl von Clubfans United und Jakob Lexa auf Ursachenforschung.

    Nachdem man in der vergangenen Saison bereits 24 Punkte nach Führung angegeben hat, scheint man diese Statistik in der Noris diese Saison noch einmal toppen zu wollen. Bereits 9 Punkte nach 5 Spieltagen hat man nach eigener Führung bereits hergegeben. Und so steht man mit gerade einmal einem Saisonsieg mit zwei Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz auf Rang 12 der Tabelle. Rechtzeitig vor Beginn der obligatorischen alljährlichen Herbstdepression am Valznerweiher haben wir heute gleich vierfache Expertise am Start und versuchen, die Gründe zu erkunden und suchen nach Lösungsmöglichkeiten.

    Shownotes:

    Wenn nach vorne die Ideen fehlen… – Analyse zu Karlsruhe #FCNKSC #FCN (clubfans-united.de)

    Nürnberg, 19 Uhr, Regen (clubfans-united.de)
    schließen
  • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

    KSC. Formel 1 und Eishockey

    26 Mrz 2020
    03:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

    Fußball-Zweitligist Karlsruher SC beginnt mit dem Verfahren zur Ausgabe von Aktien. Als erste Kapitalgesellschaft im deutschen Profifußball will der KSC eine Beteiligung ohne Börsennotierung ermöglichen, der Ausgabepreis pro Aktie liegt bei 24 Euro. Durch die Einnahmen des ersten Aktienverkaufs will der Klub vor allem Verpflichtungen aus der Vergangenheit von rund 17 Millionen Euro ablösen. „Pro Jahr sparen wir im Idealfall mindestens 1,5 Millionen Euro", sagte KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

    Die Formel 1 findet in Saudi Aramco einen neuen Global Partner. Das Unternehmen ist der größte Ölkonzern der Welt und erzielte 2018 einen Nettogewinn von 111,1 Milliarden US-Dollar. Der saudi-arabische Staatskonzern erhält dadurch nicht nur verschiedene fernsehrelevante Werbeflächen, sondern auch die Namensrechte an den Rennen in den Vereinigten Staaten, Spanien und Ungarn. Ziel der Partnerschaft soll auch der Austausch von Fachkenntnissen sein, um nachhaltige Kraftstoffe voranzutreiben und aufstrebende Mobilitäts-Technologien zu fördern.

    Jährlich veröffentlicht der Eishockey-Weltverband (IHFF) die Top-100 der bestbesuchten Clubs in Europa. In diesem Jahr haben es 15 deutsche Clubs ins Ranking geschafft. Dazu war mindestens ein Zuschauerschnitt von 3137 Zuschauer nötig. Die meisten Fans kamen zum SC Bern (16.237 Zuschauer); bester deutscher Club war der KEC (3. / 13.333) vor den Eisbären Berlin (4. / 12.901). – Ligabezogen standen auf den ersten drei Plätzen die National League (Schweiz, 7.074), die DEL (6.523) und die KHL (Russland, 6.486)
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Das Spiel der vielen Geschichten

    11 Aug 2019
    36:03

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Weydandt, Muslija, Slomka – sie alle haben eine besondere Verbindung zum Karlsruher SC. Sogar beim Pokalsieg 1992 spielte Hannovers nächster Gegner eine Rolle. Die Begegnung am Montag ist das Spiel der vielen Geschichten.

    Auf genau diese Geschichten blickt Christian Herde mit Sportjournalist Stephan Hartung (u.a. Sportbuzzer) in Folge 5 von „96Freunde - der Hannover-Podcast“. Doch zunächst muss geklärt werden, was wir aus dem zweiten Saisonspiel von Hannover 96 gelernt haben. Welche Fortschritte haben die Roten gemacht und was hat noch gefehlt? Lag das ärgerliche Unentschieden gegen Regensburg einfach nur an Pech?

    Und wenn ein einfaches Pokalspiel so viele Geschichten schreibt, bringt uns das eigentlich Glück? Für Florent Muslija geht es gegen den Jugendverein, Mirko Slomka ist zu Gast bei seinem letzten Arbeitgeber und Hendrik Weydandt dürfte sich mit Freude an das Pokalspiel im Vorjahr erinnern: Am 19. August 2018, beim 6:0-Sieg von 96 in Karlsruhe, wurde er nämlich kurz vor Schluss eingewechselt und schoss direkt zwei Tore. Es war der Beginn seiner Profikarriere. Auch der Blick in die weitere Vergangenheit lohnt sich, denn bereits auf dem Weg zum Pokalsieg 1992 waren die 96er dem KSC begegnet.
    schließen
  • 99 Sekunden | Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportbiz: Hertha feiert mit Klopp

    31 Mai 2017
    4:03

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie immer mittwochs gibt es auch heute in der Sportshow unsere Rubrik  "99 Sekunden - Sportbusiness kompakt" von Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management. Heute geht es um : Fußball-Dinos feiern 125 Jahre; Frauensender wird Sportsender; Mit ERIMA G13 2.0 zur Handball-Meisterschaft:

    Fußball-Bundesligist Hertha BSC und der frühere englische Rekordmeister FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp feiern gemeinsam Geburtstag. Beide Klubs werden in diesem Jahr 125 Jahre alt und bestreiten am 29. Juli ein Freundschaftsspiel im Berliner Olympiastadion. Das Motto der Begegnung lautet: "Celebrating football since 1892. Wir feiern Fußball seit 1892." Herzlichen Glückwunsch!

    Seit Ende 2016 steht fest, dass Discovery keine Olympia-Rechte an ARD und ZDF sublizenzieren wird. Jetzt wurde bekannt, dass stattdessen vier Discovery-Sender Bewegtbilder aus Pyeongchang liefern. Dabei verspricht Eurosport täglich insgesamt 50 Stunden Olympia live im Free-TV. Zudem soll der zu Discovery gehörende Frauensender TLC zum Sportsender werden. TLC wird sich auf frauen-affinen Sport konzentrieren. Konkret genannt wurde unter anderem Eiskunstlauf. Auf seinem Männersender DMAX setzt man auf männeraffine Disziplinen wie Bob und Rennrodeln. Man sehen, wer durchblickt!

    Die Handballsaison geht in die heiße Phase und ERIMA ist dabei ein handfester Erfolgsfaktor! Um die Bekanntheit des ERIMA G13 2.0 weiter zu steigern, wird der Ball während den Live-Übertragungen der letzten Spiele der DKB Handball-Bundesliga auf Sport1 beworben. Als offizieller Spielball der Rhein-Neckar Löwen und der SG Flensburg-Handewitt wird der ERIMA G13 2.0 in dieser Saison das zweite Mal in Folge der Meisterschaftsball sein. Altbekannte Marken scheinen nur noch Kreisläufer zu sein.
    schließen