Testanalyse ist Chefsache

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Kilometer

schließen

Kilometer

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Testanalyse ist Chefsache

    26 Feb 2022
    01:47:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die erste Testwoche der Formel-1-Saison 2022 liegt hinter uns. In 3 Tagen wurden auf dem Circuit Barcelona-Catalunya vor den Toren Barcelonas tausende Kilometer abgespult. Einige Teams kamen dabei so richtig ans Fahren, andere mussten sich leider mit großen Problem herumschlagen.

    Um die Erkenntnisse gut einordnen zu können hat sich Kevin Scheuren die inhaltliche Chefetage des Motorsport Network Germany eingeladen. Chefredakteur Christian Nimmervoll und sein Stellvertreter Stefan Ehlen sind da, um eine ausführliche Analyse des Gesehenen vorzunehmen.

    Sind die Fans die größten Verlierer?

    Anders als bei der zweiten Testwoche, die vom 10. - 13.03. in Bahrain stattfinden wird, wurden in dieser Woche aus Barcelona keine Bewegtbilder übertragen. Das hat bei vielen Fans für großen Unmut gesorgt. Wir waren darauf angewiesen, dass die Formel 1 über ihre Socials Bilder veröffentlichte oder Livestreams wie die auf dem YouTube-Kanal von formel1.de, die uns Stimmungen einffangen konnten. Die Runde diskutiert die Beweggründe und warum man sogar ein Stück weit Verständnis dafür haben kann, weil die Medien in der heutigen Zeit häufig auch die Gelackmeierten sind.

    Kilometer sind wichtiger als Rundenzeiten

    In einem ausführlichen Segment konzentrieren wir uns zur besseren Einordnung der Testleistungen auf die gefahrenen Kilometer und Runden. Für viele sind Rundenzeiten zu vernachlässigen, so ganz stimmt das natürlich nicht, aber um einen Eindruck der Verlässlichkeit der Autos zu erhalten, sind die Kilometer und Runden doch der bessere Indikator. Leider tun sich aber mit Blick darauf schon drei Blöcke auf. Ganz hinten dümpeln Haas, Alfa Romeo und Alpine herum, im Mittelfeld finden wir Aston Martin, AlphaTauri und Williams und ganz vorne Red Bull, McLaren, Mercedes und Ferrari. Wie aussagekräftig sind die Leistungen denn dann also gewesen?

    Die vier großen Ps - Pushrod, Pullrod, Porpoising und Powerunit

    Formel-1-Fans können sich in diesem Jahr auf neue Wörter für das hauseigene Lexikon freuen. Auch wenn diese alle nicht wirklich neu im Kontext der Formel 1 sind, so kamen sie in dieser Woche doch wieder sehr häufig vor. Wir erklären euch Pushrod, Pullrod und Porpoising und beantworten eine Frage unseres Hörers Michael, der sich um die offenbar vermehrte Kühlung der Motoren Gedanken gemacht hat. Ist das wirklich so ein großes Thema wie es durch die Kiemen an den Seitenkästen scheint oder steckt was anderes dahinter?

    Die Formel 1 und ihre Glaubwürdigkeit

    Am gestrigen Freitag wurde eine Erklärung der F1-Teams, FIA und Liberty Media herausgegeben, dass unter den derzeitigen Bedigungen kein Rennen in Russland ausgetragen wird. Viele Medienvertreter haben es als Absage bezeichnet, diese ist es aber definitiv nicht. Aus mehreren Gründen hält man sich die Option offen, den Großen Preis von Russland im September doch zu fahren. Wir sprechen über die Hintergründe und üben auch Medienkritik, weil bewusst oder unbewusst die Formulierung falsch gelesen wurde. Ebenso ist natürlich Haas mit dem russischen Hauptsponsor Uralkali ein Thema. Wie geht es mit dem Team weiter, falls es zur Trennung kommt? Wer wird neben Mick Schumacher ins zweite Auto gesetzt? Ganz so einfach ist das alles wirklich nicht, aber wir versuchen unser bestes, euch das verständlich zu vermitteln.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Wochenendausgabe des Podcasts und würden uns über Rückmeldungen jeglicher Art sehr freuen. Am Mittwoch gehts dann weiter mit dem "Rückspiegel" und dem Deep Dive in die Historie von Haas - wie ironisch!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren