Quartararos emotionaler Katalonien-Sieg

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Katalonien

schließen

Katalonien

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Quartararos emotionaler Katalonien-Sieg

    28 Sep 2020
    01:19:47

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fabio Quartararo ist der große Sieg des Rennwochenendes von Katalonien. Er siegte nicht nur im MotoGP-Rennen, er übernahm auch die Führung in der Fahrerwertung. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com haben auf das Wochenende von Barcelona zurückgeschaut.

    Das erste Thema sind jedoch die Reifen gewesen. Michelin hatte wie üblich diverse Reifen für die Teams nach Barcelona gebracht. Doch es stellte sich heraus, dass die harten Reifen für die kühle Witterung in Barcelona nicht ausgelegt waren. Kein Team verwendete an diesem Wochenende die harte Mischung, alle Fahrer waren zumindest hinten mit dem soften Reifen unterwegs.

    Es gab einige Stürze über das Vorderrad, das zwischendurch auf der langen Star-Ziel-Gerade sehr auskühlte. Eins dieser Opfer war auch Valentino Rossi, der das ganze Wochenende über eine starke Pace hatte, aber dann 9 Runden vor Schluss auf einem Podiumsplatz stürzte.

    Sieger wurde Fabio Quartararo. Der Franzose hatte schon die ersten beiden Rennen gewonnen. Danach war aber nicht mehr viel für ihn gegangen, hier wurde er nach dem Rennen sogar emotional, weil er den Druck der letzten Wochen gespürt hatte. Quartararo hat jetzt auch die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Andrea Dovizioso, der bis zu diesem Rennen noch geführt hatte, war in einen Unfall in der 2. Kurve des Rennens verwickelt und konnte keine Punkte sammeln.

    Juliane, Gerald und Andreas schauen auch auf die kleinen Klassen und geben ihre Einschätzungen zum WM-Stand. Luca Marini war der Sieger in der Moto2 und Ai Ogura hat in der Moto3 die WM-Führung übernommen.
    schließen