Endspurt bis Olympia | Interview mit Julian Reus

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Julian Reus

schließen

Julian Reus

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Kabinengespräch | Mixed-Sport |

    Endspurt bis Olympia | Interview mit Julian Reus

    29 Mai 2021
    44:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Kabinengespräch ist zurück in euerem Podcatcher und heute wird es richtig schnell, denn unser heutiger Gast braucht an einem Sahnetag für 100 Meter gerade einmal 10,01 Sekunden. Die Rede ist von Julian Reus, dem schnellsten Mann Deutschlands. Der Sprinter hat sich wenige Tage vor den Deutschen Meisterschaften und weiteren wichtigen Rennen Zeit für uns genommen, um über seine Karriere, dem (Trainings-)Alltag als Leichtathlet und die großen Hochs und Tiefs seines Sportler-Daseins zu plaudern. Höchst interessant wird es natürlich in unserem letzten Abschnitt des Podcasts, wenn es um seine Chancen auf Olympia in Tokio mit der bereits qualifizierten Staffel geht. Also unbedingt bis zum Ende dranbleiben! Außerdem erfahrt ihr dann welche ähnlichen Absichten Julian nach der Karriere im Vergleich zu der Fußballerkarriere, des dann doch noch etwas schnelleren, Usain Bolts, hat. Viel Spaß bei Kabinengespräch!

    Teilt unseren Podcast gerne mit Freunden und Familie. Abonniert uns und lasst uns eine 5 Sterne Bewertung auf iTunes da. Fragen und Feedback könnt ihr uns gerne bei @lukaszzsibrita und @moritzzinken auf Instagram oder Twitter zukommen lassen.
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Der Abend des Mo Farah

    4 Aug 2017
    23:16

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Wettbewerbstag wurde nur für Mo Farah in den Zeitplan der WM eingefügt. Die einzige Entscheidung dieses Freitags war nur der 10.000m-Lauf. Mit Mo Farah. Das ganze Olympiastadion war bis auf den letzten Platz gefüllt. Für Mo Farah.

    Und Mo Farah lieferte.

    Fünf Jahre nach seinem Olympiasieg an gleicher Stelle holte sich der Brite in einem hochspannenden und für ein Meisterschaftsfinale selten schnellen Finale den Weltmeistertitel. Er konnte alle Angriffe der Kenianer, Ugander und Äthiopier abwehren und damit den ersten seiner gewünschten zwei Titel holen.

    Torben Siemer, Leichtathletik-Experte von meinsportpodcast.de, fasst Tag 1 zusammen und erklärt, wie die Gegner es versuchten, Farah müde zu laufen.

    Klosterhalfen und Klein stark


    Torben fasst aber auch den restlichen Tag zusammen. Konstanze Klosterhalfen und Hanna Klein zum Beispiel qualifizierten sich für die Halbfinals über 1.500m. Julian Reus musste eine herbe Enttäuschung hinnehmen, als er über die 100m im Vorlauf ausschied.

    Die 100m-Vorläufe waren nur auf Usain Bolt ausgerichtetder dann auch seinen Vorlauf gewann, sich hinterher aber noch nicht ganz zufrieden zeigte.

    Robert Harting qualifizierte sich gleich mit seinem ersten Wurf für den Diskus-Endkampf genau so wie sein ewiger Konkurrent Piotr Malachowski.

     
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Usain, Mo, und wer noch?

    3 Aug 2017
    28:33

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 16. Leichtathletik-Weltmeisterschaft startet an diesem Freitag in London. Seit Olympia 2012 scheint die Begeisterung für die olymoische Kernsportart in London immer noch nicht kleiner geworden zu sein. Bei der Para-WM vor einigen Wochen gab es Rekordzuschauerzahlen. Auch bei der WM soll sich dies nicht ändern.

    Diese WM wird das Abschieds-Schaulaufen für Usain Bolt sein. Über 100m und die 4x100m-Staffel möchte der Jamaikaner noch einmal Gold gewinnen. Aber ob dies dieses Jahr wieder so einfach sein wird?

    Für Mo Farah haben die Organisatoren sogar einen extra Tag ins Programm genommen. Über die 10.000m soll Farah diese WM gleich mit Gold für seine Landsleute eröffnen.

    Klosterhalfen, Krause und Lückenkemper


    Konstanze Klosterhalfen, Gesa-Felicitas Krause und Gina Lückenkemper sollen die neue deutsche Leichtathletik bei den Damen verkörpern. Die Werferinnen sind in diesem Jahr nicht in der absoluten Weltspitze vertreten, so dass andere Damen nach vorne kommen können.

    Ob sie Medaillenchancen haben, wer die Favoritinnen und Favoriten sind und was getan werden muss, damit wir eine "schöne" WM erleben können, verrät uns unser Leichtathletik-Experte Torben Siemer.
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Reus: 9,99 … aber mit Rückenwind

    19 Jun 2017
    9:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Blick auf die Ergebnisliste lässt aufhorchen: 9,99 Sekunden über 100 m standen am Ende für Julian Reus zu Buche. Doch der Rückenwind war zu stark, auch für den Kanadier André de Grasse, der das Rennen gewann. Trotzdem eine starke Leistung des Deutschen. Robert Harting muss dagegen noch nachlegen, während Rebekka Haase über 200 Meter eine neue persönliche Bestleistung lief.
    schließen