Struff und Sinner nervenstark – Raducanu und Niemeier bärenstark

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jule Niemeier

schließen

Jule Niemeier

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Struff und Sinner nervenstark - Raducanu und Niemeier bärenstark

    3 Jul 2024
    48:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem dritten Tag aus Wimbledon.

    Dieses Mal gab es zwar keine große Neuigkeit zum Tagesstart. Doch immerhin wissen wir nun, dass Andy Murray bei dieser Wimbledon-Ausgabe mit Emma Raducanu im Mixedwettbewerb antreten wird. Raducanu war es auch, die heute einen der überzeugendsten Auftritte des Tages hinlegte und gegen Elise Mertens nur 3 Spiele abgab. Nun geht es für Raducanu gegen Maria Sakkari, die seit längerem mal wieder die 3. Runde eines Grand Slam Turniers erreichte. Für Anastasia Pavlyuchenkova kam in diesem Teil der Auslosung eine frühe Niederlage. Sie verlor gegen Lin Zhu. Am Abend setzten sich nach einem wieder teils verregneten Tag auch noch Donna Vekic und Dayana Yastremska durch.

    Gar keine Probleme am Mittwoch hatte Coco Gauff bei ihrem 6:2 6:1 Sieg gegen Anca Todoni. Die an 2 gesetzte Gauff trifft nun auf Sonay Kartal. Für Naomi Osaka endete Wimbledon hingegen am Mittwoch. Sie verlor in zwei Sätzen gegen Emma Navarro, die nun auf Diana Shanaider trifft. Auch Jasmine Paolini und Bianca Andreescu konnten in der zweiten Runde überzeugen. Die Beiden treffen nun am Freitag in der 3. Runde aufeinander.

    Bei den Herren geriet Daniil Medvede zwischendrin ins Schwitzen. Er bog sein Match gegen Alexandre Müller allerdings noch um und spielt nun in Runde 3 gegen Jan-Lennard Struff. Carlos Alcaraz hatte bei seinem Sieg gegen Alexander Vukic keine Probleme und spielt in der nächsten Runde gegen Frances Tiafo. Der ließ heute Borna Coric keine Chance. Auch in diesem Teil der Auslosung treffen Brandon Nakashima und Ugo Humbert aufeinander.

    Tommy Paul verlor sein Match Otto Virtanen fast, lag im 4. Und 5. Satz hinten und rettete sich doch noch über die Ziellinie. Nun geht es gegen Alexander Bublik. Für Casper Ruud ging das Turnier doch noch früh zu Ende. Er schied gegen Fabio Fognini aus.

    Wenn ihr uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über Bewertungen und Rezensionen auf iTunes und Spotify. Wenn ihr uns auch finanziell unterstützen mögt, tut das gerne per PayPal oder Steady!


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Auslosungsvorschau Wimbledon: Fragezeichen bei Murray & Djokovic - Swiatek mit schwieriger Auslosung

    28 Jun 2024
    01:08:48

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau für Wimbledon 2024. Andreas ist vor Ort, war schon bei der Qualifikation und bei der Auslosung.

    Die brachte bei Damen wie bei Herren sehr stark besetzte erste Viertel. Für Iga Swiatek, die seit ihrem French Open Sieg kein Match mehr bestritten hat, geht es gleich zum Auftakt gegen Sofia Kenin. Danach könnten Angelique Kerber oder Jelena Ostapenko warten. Im Viertelfinale könnte es zum Aufeinandertreffen mit der Wimbledon Siegerin aus dem letzten Jahr, Marketa Vondrousova, kommen. Ebenfalls in der oberen Hälfte findet sich Elena Rybakina, genau wie Ons Jabeur, immerhin die Finalistin der letzten beiden Ausgaben.

    In der unteren Hälfte ist Aryna Sabalenka die am zweihöchsten gesetzte Spielerin und wohl die Favoritin auf den Finaleinzug. Doch auch ihre Auslosung könnte den ein oder anderen Stolperstein bereithalten. Coco Gauff, die an 2 gesetzte US Open Siegerin, könnte im Achtelfinale auf Naomi Osaka treffen und in einem Viertelfinale zum Beispiel auf Madison Keys.

    Bei den Herren führt Jannik Sinner das Tableau an. Für ihn könnte es in der zweiten Runde gegen Matteo Berretini gehen, seines Zeichens ja immerhin der Wimbledon Finalist von vor drei Jahren. Im Viertelfinale könnte dann Daniil Medvedev warten und im Halbfinale könnte es zu dem Match kommen, was wohl alle sehen wollen. Denn hier könnte, so er denn das zweite Viertel für sich entscheidet, Carlos Alcaraz warten. Der Sieger aus dem letzten Jahr sollte recht freie Bahn haben bis ins Semifinale.

    Die untere Hälfte ist nicht so dicht besetzt. Hier könnte es wohl schon eher eine Überraschung geben. Novak Djokovic wird wohl spielen und seine Bilanz in Wimbledon ist wohlbekannt. Auf den Dauersieger könnte im Viertelfinale Hubert Hurkacz warten. Auch Alexander Zverev befindet sich in der unteren Hälfte, ist allerdings auf dem Rasen bei weitem nicht so eine sichere Bank wie auf Sand.

    Wenn ihr uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über Bewertungen und Rezensionen auf iTunes und Spotify. Wenn ihr uns auch finanziell unterstützen mögt, tut das gerne per PayPal oder Steady!


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    WTA-Finals-Feld steht - Becker neuer Coach von Rune?

    16 Oct 2023
    01:12:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Turnieren aus China und den News der letzten Zeit.

    WTA-Finals-Feld steht fest


    Bei den Damen steht das Feld das Jahresendturniers mittlerweile fest. Da haben die Resultate der letzten sieben Tage auch keinen Unterschied gemacht. Denn Jessica Pegula, die in Seoul gewinnen konnte, gehört schon länger zu den 8 Spielerinnen, die bei den WTA Finals antreten wird. In Hong Kong konnte sich Leylah Fernandez durchsetzen. Der dritte Turniersieg in der Karriere der US Open Finalistin von 2021.

    Auch für die Fernandez Gegnerin Katerina Siniakova stellte der Finaleinzug einen Erfolg dar. Obwohl Siniakova im Einzel nicht an ihre Doppelerfolge rankommt, hat sie damit wieder ihre Weltranglistenposition konsolidiert. In Zenghzhou war die Liste der Absagen lang. Am Ende konnte Zheng Qinwen die sich eröffnende Chance nutzen. Zheng gewann im Endspiel gegen Barbora Krejcikova. Das Halbfinale hatten zudem Jasmina Paolini und Daria Kasatkina erreicht.

    Hurkacz siegt in Shanghai


    Bei den Herren stand über die letzten beiden Wochen das Masters-Turnier in Shanghai an. Fast alle Topspieler waren im Tableau vertreten. Durchsetzen konnte sich am Ende Hubert Hurkacz. Für den 26-Jährigen war es der zweite Sieg bei einem Masters. Über die ganze Woche servierte Hurkacz überragend. Am Ende holte er sich den Finalsieg mit 10:8 im Tiebreak des 3. Satzes. Gegner war dabei Andrey Rublev, der zuvor keinen Satz verloren hatte.

    Das Halbfinale konnte ebenso Grigor Dimitrov erreichen, der sein Abschneiden durch einen Sieg gegen Carlos Alcaraz weiter aufpolierte. Auch Sebastian Korda, der andere Halbfinalist, konnte einen beeindruckenden Sieg verzeichnen in Shanghai. Er gewann in der dritten Runde gegen Daniil Medvedev.

    In den News blicken Andreas und Philipp gen Australian Open, wo es zu einer Verlängerung des Turniers um einen Tag kommt. Zeitgleich wurden die nominierten Spielerinnen für den Billie Jean King Cup bekanntgegeben.

    Unterstützt uns auf Steady und/ oder per PayPal! Alle Links dazu findet ihr hier.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Zverev siegt bei den Hamburg Open - Durchbruch von Noma Noha Akugue?

    31 Jul 2023
    01:08:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Ausgabe nach dem Turnier in Hamburg und anderen Sommerturnieren bei den Damen und Herren.

    Beim Damenturnier in Hamburg stachen vor allem zwei Geschichten raus, es waren die der beiden Finalistinnen. Am Ende konnte Arantxa Rus das Turnier für sich entscheiden. Die Niederländerin ist schon seit 15 Jahren präsent in der Tenniswelt, doch erst jetzt konnte sie sich ihren ersten Turniersieg auf der Tour sichern. Im Finale war sie besser als ihre Gegnerin. Denn Noma Noha Akugue zeigte Nerven, wohl kein Wunder, bei einer Lokalmatadorin, die ihr erstes Finale auf der WTA Tour erreichte. Auch Diana Shnaider, gegen die Akugue im Halbfinale gewinnen konnte, ist eine mit der in Zukunft zu rechnen ist.

    Das Turnier in Warschau wurde von Iga Swiatek gewonnen. In Gefahr geriet Swiatek dabei nie, doch ein paar Mal wackelten die Nerven der Weltranglistenersten. Im Finale zog Swaitek dann allerdings durch, gewann mit 6:0 6:1 gegen Laura Siegemund. Die hatte am Vortag mehr als 6 Stunden Tennis gespielt. Denn wegen des Wetters wurden sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale gespielt. Im Halbfinale war die Siegemund auf Tatjana Maria getroffen. Das dritte WTA Turnier der Woche wurde von Elisabetta Cocciaretto gewonnen. Sie besiegte Clara Burel im Finale von Lausanne.

    Der Sieg beim Herrenturnier ging an Alexander Zverev. Gegen den Hamburger gibt es neue Vorwürfe häuslicher Gewalt. Im Finale gewann Zverev gegen Laslo Djere. Im Halbfinale standen Arthur Fils und Zhang Zhizen. In Atlanta konnte Taylor Fritz nach längerer Schwächephase gegen Alex Vukic durchsetzen. Zuvor hatte Fritz seit Monaten schwächere Resultate gezeigt. Das finale Herrenturnier fand in Umag statt. Und 17 Jahre nach seinem ersten Titelgewinn eben hier, hätte Stan Wawrinka fast wieder gewonnen. Doch im Finale verlor Wawrinka knapp gegen Alexei Popyrin aus Australien, der damit seinen zweiten Turniersieg auf der ATP Tour holte.

     

    Der Artikel von sportschau.de zum Fall Simona Halep ist hier zu lesen.

     

    Wir freuen uns, wenn ihr uns Bewertungen auf iTunes oder Spotify hinterlasst, uns auf Twitter oder Instagram folgt und uns finanziell unterstützt. Alle Links könnt ihr hier finden.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Cross Court | Tennis |

    Wettbewerbsverzerrung in Wimbledon? Was Alcaraz von allen anderen abhebt

    11 Jul 2023
    01:08:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Cross Court ist zur heißen Wimbledon-Phase zurück! Da Co-Host Dennis Heinemann in Braunschweig tätig ist, hat sichSPORT1 Tennis-Experte Stefan Schnürle mit Nicola Geuer einen Ersatz an die Seite geholt, die bereits in Wimbledon im Hauptfeld spielte.



    Umstrittene Ansetzungen in Wimbledon


    Nachdem sie davon berichtet, sprechen die beiden über umstrittene Wimbledon-Ansetzungen und welche Probleme diese mit sich bringen. Auch Novak Djokovic fordert Änderungen. Apropos Djokovic: Hat der Rest inzwischen eine mentale Blockade gegen ihn?Hoffnung auf Spannung macht vor allem das Trio Carlos Alcaraz, Holger Rune und Jannik Sinner. Einer begeistert Nicola dabei ganz besonders und sie erklärt auch, was diesen so besonders macht. Beim Blick auf die anderen Viertelfinalisten stechen zwei überraschende Namen ins Auge.



    Wie ist Zverevs Abschneiden zu bewerten?


    Nach ihren Tipps widmen sich Nicola und Stefan Alexander Zverev. Wie ist dessen Abschneiden zu bewerten und kann er auf Rasen die Kurve kriegen? Dominic Thiem und Andy Murray zeigen positive Ansätze, doch geht da noch mehr? Auch das Auftreten von Casper Ruud ist Thema.



    Lob für Swiatek, Sabalenka und Rybakina


    Bei den Damen gibt es viel Lob für das Trio Iga Swiatek, Aryna Sabalenka und Elena Rybakina - doch Nicola hat noch einen Namen weit oben auf dem Zettel. Muss man sich dagegen um Coco Gauff und Maria Sakkari Sorgen machen? Zum Abschluss folgt eine deutsche Bilanz.

    P.S.: Dennis bereichert die Folge mit einem Erlebnisbericht aus Wimbledon, indem er von dem Kampf um Tickets erzählt, aber auch sportliche Eindrücke zu Zverev und Jule Niemeier liefert.



    🎾 Folge 53 im Überblick:



    • 00:00 -Ärger um Ansetzungen, Angst vor Djokovic und ein goldenes Trio

    • 23:14 -Fehlt Zverev der Hunger auf Rasen? Murray und Thiem im Aufwind?

    • 35:54 -Wimbledon-Erlebnisbericht! Ticket-Kampf und Gedanken zu Zverev

    • 54:04 -Sieger-Tipps und Sorgenkinder - deutsche Bilanz um Niemeier & Maria



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Wimbledon holt den Zeitplan auf - Zverev und Niemeier weiter

    7 Jul 2023
    52:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des vierten Tages aus Wimbledon.

    Spielplanung wirft Rätsel auf


    Auch an Tag 4 hängen wir in Wimbledon immer noch dem Spielplan hinterher. Schließlich hatte es am Dienstag und Mittwoch Regen gegeben und auch die Organisatoren bekleckerten sich nicht immer mit einem Ruhmesblatt bei ihrer Spielplanung. So nutzen Andreas und Philipp diese Sendung auch, um sich einen Überblick über die beiden Auslosungen zu verschaffen.

    Großartiger Tag bei den Frauen - viele hochklassige Matches


    Bei den Damen sind immer noch alle 3 Favoritinnen auf den Titel dabei. Iga Swiatek hatte bisher gar keine Probleme und auch Elena Rybakina konnte ihre Tests trotz Herausforderungen überstehen. Aryna Sabalenka hat seit Dienstag nicht mehr gespielt. Einige große Namen erwischte es allerdings in den letzten zwei Tagen. Dazu gehört auch die French Open Finalistin Karolina Muchova, die in drei Sätzen gegen Jule Niemeier verlor. Ein besonders wichtiger Sieg für Niemeier nach den größtenteils verkorksten letzten Monaten. Caroline Garcia hingegen konnte sich im Tiebreak des dritten Satzes noch in die dritte Runde retten. Für Barbora Krejcikova war hingegen nach einer Verletzungsaufgabe Schluss. Auch für Veronika Kudermetova kam am Donnerstag das Aus in der 2. Runde.

    Djokovic souverän - Zverev ordentlich gestartet


    Bei den Herren ist Novak Djokovic weiterhin souverän unterwegs. Er steht in der dritten Runde. Alexander Zverev spielte hingegen sein erstes Match erst am Donnerstag. In der dritten Runde könnte er auf Matteo Berrettini treffen. Maximilian Marterer steht schon in der dritten Runde. Er gewann in drei Sätzen gegen Michael Mmoh. Taylor Fritz hingegen kassierte mal wieder eine Überraschungsniederlage. Dieses Mal konnte er einen 2:0 Satzvorsprung gegen Mikael Ymer nicht nach Hause bringen. In diesem Teil der Auslosung sieht Jannik Sinner wie der Favorit aus. Relativ souverän die dritte Runde erreicht haben auch Frances Tiafoe und Grigor Dimitrov.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Auslosung Wimbledon: Djokovic Topfavorit - Offenes Feld bei den Frauen

    30 Jun 2023
    58:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau für Wimbledon. Für viele Menschen ist Wimbledon immer noch das Turnier des Jahres. Abseits von der Favoritenstellung von Novak Djokovic hat es sich allerdings schon länger nicht mehr so offen angefühlt.

    Hier die Auslosung für die Frauen.

    Hier die Auslosung für die Männer.

    Swiatek mit kniffliger Auslosung


    Bei den Damen ist Iga Swiatek an Nummer 1 gesetzt. Obwohl sie einst die Juniorinnenkonkurrenz von Wimbledon gewann, hat sie bisher nicht die großen Erfolge auf Rasen gehabt. Swiatek könnte in der vierten Runde auf Belinda Bencic treffen, im Viertelfinale könnte mit Coco Gauff eine alte Bekannte warten. Jessica Pegula und Caroline Garcia sind die topgesetzten Namen im zweiten Viertel.

    Vollgepackte untere Hälfte


    In der unteren Hälfte der Damen finden sich einige große Namen: Petra Kvitova, Elena Rybakina und Aryana Sabalenka seien genannt. Auch hoffnungsvolle Außenseiterinnen wie Jelena Ostapenko finden sich hier. Jule Niemeier trifft in ihrer Auftaktrunde auf die French Open Finalistin Karolina Muchova.

    Alcaraz schon ready für Wimbledon?


    Bei den Herren wird das Tableau von Carlos Alcaraz angeführt. Insgesamt hat es die obere Hälfte durchaus in sich. Auch Alcaraz wird sich für seine Auslosung nicht gerade bedanken. In der zweiten Runde könnte er auf Arthur Rinderknech treffen, der ihm das Leben in Queens schwer gemacht hat. In der vierten Runde könnte der Finalgegner von Queens, Alex de Minaur, warten. Auch Alexander Zverev und Matteo Berrettini sind mögliche Gegner. Im Viertelfinale könnte Holger Rune warten.

    Wer stoppt Novak Djokovic?


    Ebenfalls in der oberen Hälfte finden sich Daniil Medvedev und Cameron Norrie. Gleich in der ersten Runde treffen hier Dominic Thiem und Stefanos Tsitsipas aufeinander. In der zweiten Runde könnte auf den Sieger Andy Murray warten. Die untere Hälfte ist nicht so dicht besetzt, hier thront über allem Novak Djokovic. Gerade das dritte Viertel ist besonders offen. Wenn es eine Überraschung gibt, dann vermutlich hier.

    Wenn ihr Chip & Charge unterstützen wollt, zum Beispiel mit dem Gegenwert eines Kaffees oder einer Dose Tennisbälle, dann könnt ihr das hier machen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Kvitova und Bublik gewinnen die Rasenturniere in Deutschland

    26 Jun 2023
    01:06:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einer Zwischenmeldung aus der kurzen Rasensaison. Dabei geht es unter anderem um die Turniere in Berlin, Birmingham, Halle und im Queens Club.

    Bei den Damen in Berlin gewann eine alte Bekannte. Denn zum 32. Mal in ihrer Karriere konnte Petra Kvitova einen Titel holen und dann auch noch auf ihrem besten Belag, dem Rasen. Sie besiegte im Endspiel eine andere Spielerin, die sich auf dem Grün besonders wohl fühlt: Donna Vekic. Das Turnier in Berlin hatte mit Regen und wenig Zuschauenenden unter der Woche zu kämpfen, hinterließ allerdings einen besseren Eindruck am Wochenende.

    In Birmingham gewann Jelena Ostapenko das Finale. Sie setzte sich im Endspiel gegen Barbora Krejckova durch. Auch diese Beide gehören sicherlich zum erweiterten Favoritinnenkreis in Wimbledon.

    Im Londoner Queens Club konnte sich dabei Carlos Alcaraz durchsetzen. Zum ersten Mal spielte der 20-Jährige überhaupt ein Rasenturnier abseits von Wimbledon und er holte sich gleich den Titel. Ganz sicher sah Alcaraz nicht in den ersten Runden aus und seine Brillanz zeigte er auch eher in Phasen. Doch für die wenige Erfahrung, die Alcaraz auf dem Rasen hat, konnte er mal wieder sehr überzeugen. Im Finale setzte sich Alcaraz gegen Alex de Minaur durch. Der hatte in diesem Turnier unter anderem Holger Rune und Andy Murray geschlagen.

    In Halle ging der Titel an den Saisonarbeiter Alexander Bublik. Der schaffte es innerhalb einer Woche gleich mehrere große Namen zu besiegen, unter anderem Jannik Sinner, Alexander Zverev und Andrey Rublev. Für Bublik war es der zweite Titel in seiner Karriere. Im Endspiel gewann er gegen Rublev. Schon im Viertelfinale war Schluss für Daniil Medvedev, wobei er sich durchaus teuer gegen Roberto Bautista Agut verkaufte.

    Zum Schluss schauen Andreas und Philipp noch auf die News, unter anderem das Karriereende von Annet Kontaveit.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    French Open Auslosung: Wer beerbt Iga Swiatek und Rafael Nadal?

    26 May 2023
    01:06:26

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau auf die French Open 2023. Beide Felder kennen eine Handvoll Favoritinnen und Favoriten, könnten allerdings nach den letzten Wochen auch offen für Überraschungen sein.

    Swiatek mit wenigen Stolpersteinen?


    Das Damenfeld wird angeführt von der Titelverteidigerin und Topfavoritin Iga Swiatek. Sie könnte in der vierten Runde auf Barbora Krejcikova treffen. Darüber hinaus sieht ihre Auslosung bis ins Halbfinale allerdings machbar aus. Im zweiten Viertel – und damit auch eine mögliche Halbfinalgegnerin von Swiatek – ist Elena Rybakina zu finden. Auch Beatriz Haddad Maia, Petra Kvitova und Ons Jabeur sind in diesem Teil der Auslosung.

    Sakkari mit schwieriger Auslosung


    Die untere Hälfte sieht eine Wiederholung aus dem letzten Jahr. Schon damals waren in der zweiten Runde Maria Sakkari und Karolina Muchova aufeinandergetroffen. Dieses Mal spielen die beiden sogar schon zum Auftakt aufeinander. Die Topgesetzte im dritten Viertel ist Jessica Pegula, die ja trotz all ihrer Erfolge immer noch auf ein Grand Slam Halbfinale wartet. Aryna Sabalenka kommt als Führende des Jahresrankings nach Paris und trifft in einem brisanten Duell zum Auftakt auf Marta Kostyuk.

    Alcaraz mit guter Auslosung


    Bei den Herren führt Carlos Alcaraz das Feld an. In den ersten Runden dürften die Hürden für den Weltranglistenersten nicht zu hoch sein. Doch sowieso haben die Meisten wohl vor allem drauf geachtet, ob Novak Djokovic in die Hälfte des Topgesetzten gelost würde. Genau so kam es. Doch vor einem möglichen Halbfinalduell gegen den ehemaligen French Open Sieger könnte Alcaraz erst Mal im Viertelfinale auf Stefanos Tsitsipas treffen.

    Ausgeglichene untere Hälfte


    Die untere Hälfte wirkt ausgeglichener, obwohl es hier mit Daniil Medvedev l auch einen Favoriten gibt. Zudem finden sich hier Holger Rune, Casper Ruud und Jannik Sinner. Alexander Zverev trifft auf den lange Zeit verletzten Lloyd Harris. In der dritten Runde könnte dann Frances Tiafoe warten.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Die Wahnsinnswochen von Jan-Lennard Struff

    8 May 2023
    01:19:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem Turnier aus Madrid. Mittlerweile wird ja auch in Madrid im verlängerten Modus gespielt, das heißt wie in Indian Wells, Miami und auch bald in Rom streckt sich das Turnier in der spanischen Hauptstadt ebenfalls über (fast) zwei Wochen.

    Jan-Lennard Struff mit Karriere-Woche


    Bei den Herren erreichte Jan-Lennard Struff das größte Finale seiner Karriere. Selbst wenn er sich dort Carlos Alcaraz beugen musste, so spielte Struff sehr ansprechendes Tennis. Der starke erste Aufschlag, sehr aggressive Returns und präzise Netzangriffe, sorgten unter anderem für einen Viertelfinalsieg gegen Stefanos Tsitsipas. Struff war als Lucky Loser ins Finale gekommen, nachdem er in der letzten Qualirunde gegen Aslan Karatsev verloren hatte. Genau diesen Karatsev besiegte Struff dann im Halbfinale. Auch der der andere Halbfinalist war durchaus überraschend in die Vorschlussrunde gekommen: Borna Coric. Auf dem Weg dahin hatte Coric im Viertelfinale gegen Daniel Altmaier gewonnen.

    Am Ende gab es bei den Damen das schon fast erwartete Finale: Swiatek – Sabalenka. Dort konnte sich Zweitere durchsetzen und damit Swiatek eine der ganz wenigen Niederlagen auf Sand zufügen. Das Finale war allerdings sehr eng. Zuvor hatten beide auf dem Weg ins Endspiel nur wenige Federn gelassen. Gerade Swiatek konnte wieder die ein oder andere Gegnerin beiseite fegen. Das Halbfinale konnten zudem Viktoria Kudermetova und Maria Sakkari erreichen. Beide kassierten in der Vorschlussrunde jedoch die erwarteten Niederlagen. Ansonsten war das Turnier – wie so oft in Madrid – gekennzeichnet von Siegen jener Spielerinnen, die sonst durchaus auf schnelleren Böden reüssieren.

    In den News sprechen Andreas und Philipp unter anderem über die Absage von Rafael Nadal für das Turnier in Rom. Sollte Nadal bei den French Open spielen, würde er also wohl ohne ein Vorbereitungsturnier antreten. Außerdem gibt es noch News zu den ATP Next Gen Finals und zum Electronic Line Calling im Tennis.

    Wenn ihr die Sendung unterstützen wollt, dann gibt es jetzt die Möglichkeit für euch dies über den Steady Account oder den PayPal Account von Chip & Charge zu tun. Vielen Dank dafür und bis zur nächsten Ausgabe.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren