Struff raus – Bencic unglücklich

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Joao Sousa

schließen

Joao Sousa

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Struff raus – Bencic unglücklich

    7 Jul 2019
    40:20

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das siebte Daily aus Wimbledon. Die Achtelfinals bei den Damen und Herren stehen, nachdem am Samstag die dritte Runde zu Ende ging.

    Görges verliert gegen starke Serena


    Die Sendung beginnt mit dem Ausscheiden von Julia Görges gegen Serena Williams. Die Aufschlagsleistung von Williams war am Samstag beeindruckend. Der Druck den sie auf Görges aufbaute, schwer zu umgehen. So besprechen Andreas und Philipp, wie nah Serena schon an ihrer Höchstleistung war und hören auch in die Pressekonferenz von Görges rein. Wie schätzt die ihre Niederlage ein?

    Ash Barty hatte in der dritten Runde ebenfalls einen guten Aufschlagstag. Für sie geht es nun gegen Alison Riske, die am Samstag in einem engen Match gegen Belinda Bencic gewann. Auch Johanna Konta musste sich bei ihrem Sieg gegen Sloane Stephens sehr strecken. Sie trifft nun in einem der Highlights des Achtelfinals auf Petra Kvitova. Komplettiert wird die Runde der letzten 16 in der unteren Hälfte von Barbora Strycova und Elise Mertens.

    Struff verliert knapp


    Bei den Herren schied am Samstag Jan-Lennard Struff aus. Gegen Mikhail Kukushkin hatte Struff genau so viele Chancen wie sein Gegner. Doch am Ende war der Kasache, gerade auf Grund seiner Fähigkeiten von der Grundlinie, der leicht bessere Spieler. Kukushkin trifft nun auf Kei Nishikori.

    Rafael Nadal und Roger Federer gewannen ihre Matches am Samstag ohne Satzverlust. Auf beide warten im Achtelfinale lösbare Aufgaben, obwohl Federer von Matteo Berrettini, der eine wunderbare Rasensaison spielt, sicherlich gefordert werden könnte.

    Zum Abschluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf die Leistungen von Andy Murray. Der verlor zwar sein Herrendoppel, konnte sich aber an der Seite von Serena Williams im Mixed durchsetzen. Murray wird am Montag wieder spielen, wie auch alle Einzelspielerinnen und Einzelspieler. Ist der zweite Montag in Wimbledon doch als Manic Monday bekannt, der Tag an dem alle Achtelfinals im Einzel an einem Tag ausgespielt werden.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Late Night in Melbourne

    17 Jan 2019
    42:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das vierte Daily Down Under von den Australian Open.

    Zverev mit Krimi weiter


    Auch am Donnerstag war ein Durchatmen in Melbourne kaum möglich, so viel war zwischendrin los. Das Match des Tages kam am Abend in Form des Fünfsatzduells zwischen Alexander Zverev und Jeremy Chardy. Nach gutem Start für Zverev rettete sich Chardy noch in den fünften Satz. Doch dort war die Intensität nicht mehr vorhanden und es war Zverev, der das Match dann doch noch souverän gewann. Trotzdem bleibt natürlich die Frage: War dieses Fünfsatzmatch ein Warnzeichen oder traf Zverev einfach auf einen guten Spieler?

    Auch andere Herrenmatches gingen am Donnerstag bis in den fünften Satz. Zu Tagesbeginn war es Kei Nishikori, der einen finalen Tiebreak brauchte, um Ivo Karlovic zu besiegen. Alex Bolt benötigte ebenfalls den Schlussdurchgang. In diesem verlor Philipp Kohlschreiber gegen Joao Sousa. Nur vier Sätze, dafür aber vier Tiebreaks, brauchte Milos Raonic für seinen Sieg gegen Stan Wawrinka. Zum Tagesabschluss war es Novak Djokovic, der weitestgehend souverän gegen Jo Wilfried Tsonga gewann.

    Halep mit dem "Davis-Moment"


    Auch bei den Damen passierte am Donnerstag einiges, gerade im Match zwischen Simona Halep und Sofia Kenin ging es spannend und hochklassig zu. Halep lag schon mit 2:4 im dritten Satz hinten, konnte dann allerdings die letzten vier Spiele gewinnen. Als nächstes geht es für Halep gegen Venus Williams, die ebenfalls drei Sätze brauchte, um Alize Cornet zu besiegen. Venus’ Schwester Serena gestaltete ihren Arbeitstag beim 6:2 6:2 Sieg gegen Eugenie Bouchard wesentlich souveräner. Für sie geht es nun in der dritten Runde gegen das Talent Dayana Yastremska. Auch Elina Svitolina, Naomi Osaka, Madison Keys und Elise Mertens setzten sich souverän durch. Für die letzteren beiden geht es nun in der dritten Runde gegeneinander. Ein weiteres Duell, auf das sich viele Augen richten werden, ist Karolina Pliskova gegen Camila Giorgi. Gerade Girogi überzeugte am Donnerstag abermals.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Traumfinale in München

    5 Mai 2018
    36:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge - dem dritten Daily aus München. Dieses Mal sogar mit einem Blick auf die anderen Turniere der Woche.

    Die Sendung beginnt natürlich mit dem Geschehen in der bayrischen Hauptstadt, den zwei Halbfinals des Samstags. Die gingen etwas klarer aus, als es vielleicht vorher zu erwarten war. Alexander Zverev setzte sich nach einem schnellen Rückstand doch noch in zwei Sätzen durch und auch Philipp Kohlschreiber bestand seine Aufgabe gegen Maximilian Marterer letztlich souverän. Andreas und Philipp analysieren die beiden Partien, und hören zudem in die Pressekonferenz von Philipp Kohlschreiber hinein.

    In den weiteren beiden Teilen geht es dann um die restlichen Turniere der Woche beginnend mit den WTA Veranstaltungen in Prag und Rabat. In Prag konnte sich Petra Kvitova durchsetzen, und dass nicht mal ein Jahr nach ihrer Rückkehr auf die Tour. Doch auch die andere Finalistin Mihaela Buzarnescu wusste zu überzeugen, und so analysieren Andreas und Philipp beider Spielerinnen Woche. In Rabat gewann Elise Mertens den zweiten Titel der Sandplatzsaison und ist damit eine, auf die es auch bei den großen Turnieren in Madrid, Rom und Paris zu achten gilt.

    Zum Abschluss der Ausgabe geht der Blick dann noch mal zu den anderen Herrenturnieren in Estoril und Istanbul. Was Istanbul an Zuschauern fehlte, machte Estoril locker wieder wett. Dort schaffte Joao Sousa den Finaleinzug. Doch außerhalb von Portugal gilt die Aufmerksamkeit vor allen den beiden jungen Halbfinalisten Stefanos Tsitsipas und Frances Tiafoe. Zwei für die Zukunft – nicht nur auf der Asche.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    #msrDC-Daily: Abschiedsstimmung?

    17 Sep 2017
    29:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Tag 3 der Davis Cup Begegnung Portugal gegen Deutschland und der Klassenerhalt für das DTB-Team ist gesichert. Doch auch am Sonntag wurde es noch mal spannend, denn nach einem 6:0 3:0 Start musste Jan-Lennard Struff in die Verlängerung gegen Joao Sousa. Erst mit 6:4 im fünften Satz holte der Warsteiner den entscheidenden Punkt. Andreas und Philipp analysieren die Begegnung Satz für Satz, besprechen darüber wie Sousa zurück fand und warum Struff am Ende der verdiente Sieger war.



    Im Anschluss wurde noch das im Endeffekt unbedeutende vierte Einzel zwischen Davis Cup Debütant Yannick Hanfmann und seinem Gegner Joao Domingues gespielt. Domingues gewann, das eigentlich Bemerkenswerte passierte jedoch in der anschließenden Pressekonferenz.


    Andreas und Philipp präsentieren euch Fragen an Hanfmann und natürlich auch Michael Kohlmann. Als die Pressekonferenz eigentlich schon beendet schien, war es dann Tim Pütz, der das Mikrofon noch mal ergriff und im Namen der Mannschaft ein Plädoyer für die Arbeit von Michael Kohlmann hielt.


    Andreas und Philipp ordnen die Aussagen von Pütz ein, überlegen ob und wenn ja was, sie über die Zukunft von Kohlmann als Kapitän sagen.


    Zum Sendungsabschluss dann noch ein Überblick der anderen an diesem Wochenende ausgetragen Begegnungen. Schließlich gab es einige Überraschungen. Wir hoffen die Übertragungen der letzten drei Tage haben euch gefallen, wir danken auf jeden Fall für das zahlreiche Zuhören und freuen uns nach wie vor über Bewertungen bei iTunes. Bis zur nächsten regulären Sendung am kommenden Montagmorgen.



    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Davis Cup Daily: Doppelerfolg

    16 Sep 2017
    24:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 2 der Davis Cup Begegnung Portugal gegen Deutschland und der vielleicht entscheidende Sieg für das Team des DTB.

    Denn Jan-Lennard Struff und Tim Pütz holten in einem dramatischen Fünfsatzmatch den zweiten Punkt. Wie so häufig im Davis Cup schwankte der Ausgang hin und her, doch nach einer 2:1 Satzführung der Portugiesen rissen Pütz und vor allem Struff die Partie noch an sich.

    Wie gewohnt gehen Andreas und Philipp durch die einzelnen Sätze und analysieren, warum der Sieg besonders für Struff so wichtig sein könnte. Im Anschluss hört ihr noch von allen Beteiligten, Struff und Pütz sprechen über die Matches und Michael Kohlmann verrät, warum er für Tim Pütz sogar noch ein paar größere Doppelpläne hat.

    Zum Abschluss der Tageszusammenfassung dann noch ein kurzer Blick über die anderen Plätze. Wie steht es bei den beiden Halbfinals und wer hat schon die halbe Miete in der Relegation geschafft?
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Davis Cup Daily: Windlotterie

    15 Sep 2017
    20:15

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der erste Tag beim Davis Cup Portugal gegen Deutschland endete mit dem erwarteten Ergebnis, aber nicht unbedingt auf dem dahin angedachten Weg. Den Auftakt machten bei böigem Wind der portugiesische Spitzenspieler Joao Sousa und Cedric-Marcel Stebe. Nach Blitzstart von Stebe zog Sousa doch noch mit seiner bekannten Vorhandstärke auf und davon, lag mit Satz und Break vorne. Danach kippte das Spiel jedoch, erst graduell und dann immer schneller in die Richtung von Stebe. Der musste zwischendurch gar nicht herausragend spielen, zu viele unerzwungene Fehler unterliefen dem sichtbar frustrierten Sousa. Im vierten Satz zeigte Stebe allerdings, warum es in diesem Jahr steil in der Weltrangliste nach oben gegangen war. Vor allem mit der Vorhand machte Stebe zu diesem Zeitpunkt Druck. Ideale Bedingungen also für Jan-Lennard Struff, um einen Traumstart für das DTB-Team hinzulegen. Der Warsteiner fand allerdings so gar nicht in die Partie. Und auch wer nach dem 2-6 im ersten Satz erwartet hatte, dass Struff das Match mit seiner Aufschlags- und Vorhandwucht an sich reißen würde, sah sich getäuscht. Denn auch die Sätze 2 und 3 gingen an seinen portugiesischen Gegner Pedro Sousa. Dieses Mal jedoch eher auf erstaunliche Weise. Denn in beiden Durchgängen führte Sousa mit zwei Breaks, schaffte es dann allerdings erst jeweils in der Verlängerung über die Ziellinie.

    Im Anschluss an die Matchzusammenfassungen und -analysen, gibt es natürlich noch die Stimmen der Beteiligten zu hören. Worauf führt Jan-Lennard Struff seine Niederlage zurück? Warum ist Michael Kohlmann nicht zufrieden mit dem Resultat und wie schätzt Boris Becker eigentlich den ersten Tag ein?

    Natürlich gibt es noch einen kurzen Block Richtung Doppel, wo wir höchstwahrscheinlich auch die beiden Verlierer des ersten Tages wieder sehen werden.

    Zum Sendungsschluss dann ein kurzer Blick über das Geschehen auf den anderen Plätzen. Immerhin wird in sieben weiteren Ländern gegen den Abstieg gespielt und in Frankreich und Belgien geht es sogar um den Finaleinzug.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Davis Cup Daily: Auslosung

    14 Sep 2017
    20:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur dritten Tagesausgabe von Chip & Charge in Lissabon. Donnerstag ist traditionell Auslosungstag im Davis Cup und dieses Mal in besonders schöner Kulisse.


    Die einzig offenen Fragen wurden schnell beantwortet, denn die zweite Einzelposition wird von Cedrik-Marcel Stebe und auf portugiesischer Seite von Pedro Sousa besetzt. Wie gewohnt analysieren Andreas und Philipp die Aufstellungen, Szenarien und die möglichen Intentionen der Teamkapitäne.


    Die Auslosung wurde auch als Anlass zur offiziellen Presserunde mit dem neuen Head of Men's Tennis Boris Becker genutzt. Natürlich präsentieren die beiden euch Ausschnitte der Runde. Becker spricht über sein Tätigkeitsfeld vor Ort, wie er das Team unterstützen kann und in welcher Rolle er den erfahrensten Spieler auf deutscher Seite, Jan-Lennard Struff, sieht.


    Auch der Rest des deutschen Teams fand sich noch zu einer Presserunde ein, hier standen vor allem Fragen zur Aufstellung und dem Belag im Mittelpunkt. Ihr hört von Michael Kohlmann und Jan-Lennard Struff. Zum Abschluss der heutigen Ausgabe gibt es dann noch ein paar Eindrücke vom deutschen Training. Ab Morgen 12 Uhr deutscher Zeit geht es dann los - vom ersten bis zum letzten Ballwechsel live auf meinsportpodcast.de. Vielen Dank fürs Zuhören. Wie immer freuen wir uns natürlich sehr über Bewertungen auf iTunes, denn so finden uns noch mehr Hörerinnen und Hörer.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Davis Cup Daily: Vor #PORGER

    13 Sep 2017
    22:38

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Boa noite de Lisboa! Andreas und Philipp haben es mittlerweile nach Portugal geschafft. Ab morgen gibt es dann jeden Abend eine Tageszusammenfassung aus dem Centro de Tenis do Jamor.

    Dort, in dem romantischen Tennisstadion, spielen ab Freitag Portugal und Deutschland um die Teilnahme an der Davis Cup Weltgruppe 2018. Die Woche der Dailys beginnt jedoch mit einem Überblick der gesamten Davis Cup Woche. Denn nicht nur in Lissabon wird am kommenden Wochenende gespielt, auch in sieben weiteren Relegationspartien geht es jeweils um den Verbleib in der Weltgruppe. Dazu finden noch die beiden Halbfinales zwischen Belgien – Australien und Frankreich - Serbien statt. Auf alle Partien blicken die beiden voraus.

    Denkt dran, Andreas und Philipp sind ab Freitag 12 Uhr live on Air, vom ersten bis zum letzten Ballwechsel.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Erdbeerzeit: Verlängerungsdramen

    3 Jul 2017
    40:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zur ersten "Erdbeerzeit mit Chip & Charge", unserem Daily zum Geschehen in Wimbledon in den nächsten 14 Tagen.

    Tag 1 sollte eine Menge an dramatischen Matches bringen, mit einigen Matches, die in die Verlängerung gingen. Unser Match des Tages ist das von Andrea Petkovic, die mit 7-9 im dritten Satz gegen Dominika Cibulkova unterlag. Beide Spielerinnen hadern seit einiger Zeit mit ihrer Form, allerdings ist der Fall in der Weltrangliste bei Petkovic in den letzten Monaten deutlich höher gewesen. Es gab insgesamt 23 Breaks im Match und auf Twitter entbrannte eine Diskussion, wie das Match denn jetzt gewesen ist? War es gut? War es gar Top 10 Tennis, wie es mancher gesehen hat? Warum konnte Andrea Petkovic in den entscheidenden Momenten nicht ihren Aufschlag halten?

    Carina Witthöft zog sich an ihrem eigenen Schopf aus dem Schlamassel, indem sie nach 0-5 im dritten Satz noch gegen Mirjana Lucic-Baroni gewann. Auch Victoria Azarenka und Carla Suarez-Navarro zeigten starke Leistungen, während der Ausflug nach Wimbledon für Sabine Lisicki schon wieder beendet ist.

    Bei den Herren zeigte Dustin Brown eine starke Leistung gegen Joao Sousa. Jetzt darf er am Mittwoch gegen Andy Murray ran, der dem #NextGen-Nachwuchsstar Alexander Bublik noch mal deutlich die Grenzen aufzeigte.

    Eine Überraschung der größeren Sorte gab es auch, als Daniil Medvedev gegen Stan Wawrinka gewinnen konnte. Aber war es überhaupt eine so große Überraschung? Stan Wawrinka kam schließlich noch nie so gut auf Rasen klar.

    Mit Nick Kyrgios musste sich allerdings schon einer der Spieler verabschieden, der bei 100% Fitness sicher zu den Mitfavoriten gezählt hätte. Er gab gegen Pierre Hugues-Herbert auf.

    Vergesst nicht, bei unserem Gewinnspiel mitzumachen! Teilt unsere Beiträge auf Facebook oder schreibt eine Rezenseion auf iTunes und schon seid ihr in der Verlosung für ein original Wimbledon-Handtuch dabei! Und folgt uns auf Twitter, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben!

     

     
    schließen