Nach all den Jahren: Die Suns in den Playoffs

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jayson Tatum

schließen

Jayson Tatum

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Nach all den Jahren: Die Suns in den Playoffs

    29 Apr 2021
    17:50

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Seit 2010 standen die Phoenix Suns nicht mehr in den Playoffs. Jahre des Mittelmaßes sind vorbei, die Suns sind wieder ein ernst zu nehmendes Team. Chris Paul und Devin Booker sind das, was Steve Nash und Amare Stoudemire Ende der Nullerjahre waren. Andreas Thies und Daniel Seiler sprechen über die Spiele aus der letzten Nacht.

    Die Phoenix Suns hatten durch eine bärenstarke Saison den Grundstein gelegt, sich frühzeitig für die Playoffs zu qualifizieren. Dann konnten sie noch mit 3 Siegen aus 5 Spielen in einem superschweren Ostküstentrip überzeugen. Und letzte Nacht mussten sie auch noch gegen die Clippers spielen. Doch die Suns besiegten auch das Schwergewicht aus LA und feiern damit den Einzug in die Playoffs. Aber Chris Paul hat schon gesagt, dass der Hunger noch nicht gestillt ist.

    Die Boston Celtics konnten im Kampf um Platz 6 der Eastern Conference einen ganz wichtigen Sieg einfahren. Gegen die Charlotte Hornets überzeugten einmal mehr Jaylen Brown und Jayson Tatum.

    Die Portland Trail Blazers konnten gegen die Memphis Grizzlies einen ganz wichtigen Sieg einfahren.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Eine Saison in zwei Halbzeiten

    12 Apr 2021
    15:08

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Boston Celtics gewinnen nach überragendem Endspurt gegen die Denver Nuggets, die Hawks besiegen die Hornets im Kamp um die Playoff-Plätze und die San Antonio Spurs gewinnen gegen die Dalls Mavericks ganz knapp. Das sind die Hauptschlagzeilen eines mal wieder sehr spektakulären NBA-Abends. Wie ihr es gewohnt seid, berichtet Triple Double werktäglich über die Spiele aus der letzten Nacht. Heute kümmern sich Patrick Rebien und Andreas Thies um die Spiele.

    Die Boston Celtics sind eine absolute Wundertruppe. Nie weiß man, welche Version der Celtics man in dieser Saison bekommt. Entweder sie spielen gut oder sie verlieren gegen die schwächsten Mannschaften der Liga. Im Spiel gegen die Denver Nuggets konnten sie diese Saison sogar in zwei Halbzeiten pressen. In der ersten Halbzeit waren die Nuggets dominant, in der zweiten die Celtics unwiderstehlich. Mit 40-8 konnten sie die letzten Minuten bestreiten und einen am Ende sogar ungefährdeten Sieg einfahren.

    Die Atlanta Hawks haben im Kampf um die Playoff-Plätze gegen die Charlotte Hornets einen wichtigen Sieg einfahren können. Bogdan Bogdanovic war der Held für die Hawks.

    Die Dallas Mavericks verloren in letzter Sekunde gegen die San Antonio Spurs, die sich damit ein wenig Luft im Kampf um die Plätze fürs Play-in-Tournament verschafften und endlich mal wieder siegen konnten.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Clippers beenden Hawks-Serie

    23 Mrz 2021
    13:36

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Los Angeles Clippers mussten alles aufbringen, um den Atlanta Hawks die erste Niederlage seit längerer Zeit zu bringen, die Celtics setzen ihre Saison-Achterbahn fort. Die Schlagzeilen aus der letzten Nacht in der NBA deuten auf spannende Spiele hin und so war es auch. Andreas Thies und Amir Selim schauen auf all das, was in der letzten Nacht passierte.

    Die Los Angeles Clippers mussten gegen die Atlanta Hawks ran. Die Hawks haben seit ihrem Trainerwechsel auf Nate McMillan eine beeindruckende Siegesserie hingelegt und es sah so aus, als ob auch das Spiel gegen die Clippers gewonnen werden könnte. Doch dann kamen die Clippers und drehten das Spiel noch. Vor allen Dingen Kawhi Leonard brachte eine starke Leistung. Es war ein aufregendes Spiel, die Hawks haben ein Spiel verloren, aber insgesamt scheinen sie auf dem richtigen Weg zu sein.

    Die Boston Celtics haben auch nach mehr als der Hälfte der Saison noch nicht herausgefunden, wie ihre Saison aussehen könnte. Zu viele Spiele sind dabei, die sie eigentlich gewinnen müssten, am Ende aber verlieren. Sie mussten im Spiel gegen die Memphis Grizzlies auf Jayson Tatum verzichten, hätten gegen die Grizzlies aber trotzdem gewinnen können. Die hatten aber Ja Morant und konnten am Ende den Sieg in Memphis behalten.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Celtics wieder auf Kurs dank Tatum?

    1 Mrz 2021
    16:12

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Boston Celtics gewinnen ihr Spiel gegen die Washington Wizards nur dank eines furiosen Schlussspurts, die Bucks gewinnen ein sehr unterhaltsames Spiel gegen die Clippers und die Lakers zeigen, wenn sie den kompletten Kader beisammen haben, sind sie ein Team, das nur schwer zu schlagen ist. Es war mal wieder ein sehr unterhaltsamer Abend in der NBA. Patrick Rebien und Andreas Thies haben die wichtigsten Spiele zusammengefasst.

    Die Boston Celtics sind wohl das am schwersten zu fassende Team in der NBA derzeit. Gute Leistungen wechseln sich ab mit absoluten Katastrophenspielen. In der letzten Nacht gegen die Washington Wizards drohten die Celtics, das nächste Spiel abzugeben. Doch ein fantastisch aufgelegter Jayson Tatum sorgte mit einem Endspurt dafür, dass die Celtics dieses Spiel noch drehen konnten.

    Die Milwaukee Bucks gewannen das Spitzenspiel gegen die Los Angeles Clippers. Und natürlich sorgte Giannis Antetokounmpo dafür, dass dieses Spiel zugunsten der Bucks ausging. 36 Punkte und 14 Rebounds waren die überragende Leistung des Abends. Da konnten auch Kawhi Leonard und Paul George nichts ausrichten.

    Die Los Angeles Lakers hatten Dennis Schröder wieder zurück. Und einen LeBron James, der dieses Mal nicht das ganze Spiel übernehmen musste. Das Zeitmanagement bei King James ist ja einer der Faktoren, auf den die Lakers in dieser Saison besonders achten wollen. Schröder sorgte für einen klaren Sieg und hatte auch den besten +/- Wert aller Spieler auf dem Court.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    MLK-Day überzeugt mit Warriors-Comeback

    19 Jan 2021
    12:39

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 18. Januar ist Martin Luther King Day. Ein nationaler Gedenktag für den 1968 ermordeten Bürgerrechtler. Traditionell ist dies ein NBA-Feiertag. Viele Spiele hintereinander, ein Fest für den geneigten NBA-Fan. Ein Spiel musste aufgrund von COVID-Erkrankungen ausfallen, ansonsten bekamen die Fans an den Streams und im TV einiges zu sehen.

    Die Golden State Warriors zum Beispiel. Die schafften ein starkes Comeback gegen die Lakers. Die lagen nämlich zur Halbzeit schon im 16 Punkten in Front, ehe Stephen Curry und Co. noch den Sieg mit zwei Punkten schafften. Neben Curry konnte noch Kelly Oubre Jr. überzeugen und die Warriors mal wieder unter Beweis stellen: An einem guten Tag können sie jedes Team schlagen.

    Die New York Knicks sind noch nicht so weit, an jedem guten Tag jedes Team schlagen zu können. Doch unter Neu-Coach Tom Thibodeau entwickeln sie langsam aber sicher wieder eine Identität. Gegen die Orlando Magic ragte einmal mehr Julius Randle heraus.

    Die Dallas Mavericks waren in ihrem zweiten Spiel ihrer Back-to-back-Serie auch gegen die Toronto Raptors chancenlos. Obwohl Porzingis und Doncic spielten, gab es gegen das Team von "north of the border" nichts zu holen.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Doncic wieder in Normalform?

    5 Jan 2021
    14:50

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hatte am Montag einiges zu bieten. Zwei der Big Teams aus der Eastern Conference trafen aufeinander, die Dallas Mavericks wollten ihren schlechten Saisonstart wenigstens halbwegs wieder geraderücken und die Indiana Pacers wollten auch im Kampf gegen die Pelicans unter Beweis stellen, dass sie zu den etablierten Kräften in der NBA und in der Eastern Conference gehören.

    Die Dallas Mavericks haben einen denkbar schlechten Start in die Saison hingelegt. Luka Doncic nicht auf der Höhe, weder körperlich noch spielerisch, dazu Abstimmungsschwierigkeiten. Fertig war der schlechte Saisonstart. Im Spiel gegen die Houston Rockets zeigten die Mavs aber, wozu sie in der Lage sind. Ein starkes Triple Double von Luka Doncic sorgte dafür, dass sich die Mavs sicher durchsetzten. Bei den Rockets bleibt weiter die Diskussion, was mit James Harden zu tun ist. Der hatte insgesamt einen schwachen Abend.

    Die Indiana Pacers konnten sich knapp gegen die New Orleans Pelicans durchsetzen. Dabei konnten vor allem Victor Oladipo und Malcolm Brogdon überzeugen.

    Die Boston Celtics gewannen im Spiel zweier Dickschiffe aus dem Osten gegen die Toronto Raptors. Jayson Tatum, dieses Mal mit 40 Punkten, zeigt erstaunliche Frühform.

    Daniel Seiler und Andreas Thies sprechen über die Spiele aus der Nacht.
    schließen
  • Triple Double |

    Steph Curry, der lebende Cheat Code

    4 Jan 2021
    17:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Stephen Curry zeigt mit einem Wahnsinnsspiel, dass er immer noch Siege alleine holen kann, die Celtics beißen sich durch und die Clippers gewinnen ein noch ungewohnt klingendes Spitzenspiel gegen die Phoenix Suns. Die NBA, die sich am Sonntag gegen namhafte Konkurrenz, unter anderem den letzten Spieltag der NFL Regular Season, durchsetzen musste, zeigte Spitzensport. Aber die große Geschichte war Stephen Curry.

    Draymond Green war wieder zurück nach Verletzung, Klay Thompson wird das ganze Jahr verletzt sein. Das dreiköpfige Monster ist also derzeit nur zweiköpfig, aber Stephen Curry zeigte, welch außergewöhnlicher Spieler er nach wie vor ist. 62 Punkte standen am Ende für ihn auf dem Scoreboard, acht Dreier versenkte er, von der Freiwurflinie war er fast makellos. Wenn Curry so heiß läuft, kann er sein Team alleine tragen. Ob er dazu die ganze Saison lang fähig sein wird, steht aber noch in den Sternen.

    Die Boston Celtics müssen sich noch ein wenig in die Saison finden. Gegen die Detroit Pistons sprang ein hart erkämpfter SIeg heraus. Dabei waren die beiden Spieler mit dem y im Vornamen, Jayson Tatum und Jaylen Brown, mal wieder die erfolgreichsten Scorer. Auch Daniel Theis zeigte eine starke Leistung.

    Die Phoenix Suns haben früh in der Saison gezeigt, dass ihr 8-0 Run in der Bubble in Orlando letzte Saison vielleicht kein Zufall gewesen ist. Zusammen mit Neuzugang Chris Paul hatten sie auch in den bisherigen Spielen überzeugt. Doch gegen die Los Angeles Clippers mussten die Suns ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen.

    Andreas Thies und Daniel Seiler sprechen über die Spiele aus der Sonntagnacht.
    schließen
  • Triple Double |

    Giannis trifft die Dreier nicht – Der Rest schon

    30 Dez 2020
    14:44

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch die NBA geht auf die Zielgerade dieses komischen Jahres 2020. Mit ihrem Saisonstart sind sie noch ganz frisch in ihrer Saison. Doch es zeichnen sich erste Trends ab. Teams wie die Phoenix Suns scheinen gut drauf zu sein in diesem Jahr, die Lakers haben einige Startschwierigkeiten und auch die Milwaukee Bucks sind noch nicht so richtig gut aus den Startlöchern herausgekommen zu sein.

    Doch in der letzten Nacht hatten die Mannen um Superstar und Inhaber des bestdotierten Vertrages in der NBA-Geschichte Giannis Antetokounmpo alle ein heißes Händchen. Sage und schreibe 29 Drei-Punkte-Würfe fielen für die Bucks durch die Reuse. Und erstmals in der NBA konnten sich 12 Spieler auszeichnen und mindestens einen Dreier aufs Scoreboard schreiben. Nur ein Spieler schaffte das nicht. Giannis. Obwohl er es zwei Mal versuchte. Das änderte jedoch nichts am klaren Sieg der Bucks gegen die Miami Heat, die bei ihrem Heimspiel böse unter die Räder kamen.

    Die Boston Celtics nutzten eine Aufholjagd im 4. Viertel, um den Indiana Pacers die erste Niederlage der Saison zuzufügen. Jayson Tatum und Jaylen Brown waren die eifrigsten Punktesammler für die Celtics.

    Auch die Sacramento Kings sind gut in die Saison gekommen. Nachdem die komplette Starting 5 zweistellig punktete, reichte es zum Sieg gegen die Denver Nuggets.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die NBA-Finals stehen fest

    28 Sep 2020
    16:25

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Los Angeles Lakers gegen Miami Heat. So lauten die NBA Finals im Jahr 2020. Zum ersten Mal spielen 2 Teams in den Finals gegeneinander, die im letzten Jahr nicht die Playoffs erreicht haben. Die Lakers konnten sich auf ihre Superstars verlassen, die Heat schafften den Finaleinzug über das Kollektiv. Daniel Seiler und Andreas Thies werfen einen Blick zurück auf das Wochenende, an dem die Finals gesetzt wurden.

    Die Denver Nuggets waren ein bisschen die Cinderella-Geschichte dieser Bubble in Orlando. Nachdem sie 2x einen 1-3 Rückstand in Playoff-Serien aufgeholt hatten, standen sie gegen die LA Lakers vor der gleichen Aufgabe. Dieses Mal wiederholte sich das Wunder nicht. Die Lakers konnten mit den überragenden Anthony Davis und LeBron James den Sack zumachen und in fünf Spielen die Finals erreichen. Den Nuggets stehen aber gute Zeiten bevor. Zu gut sind Jamal Murray und Nikola Jokic und auch Jerami Grant scheint zu einem Leistungsträger heranzuwachsen.

    Die Miami Heat hatte vorher auch nicht so recht jemand auf dem Zettel. Doch Jimmy Butler, Goran Dragic & Co spielten von der ersten Sekunde an Team-Basketball und waren selbstlos dabei, anderen die Show zu gönnen. So wie zum Beispiel auch in Spiel 6 der Conference Finals gegen die Boston Celtics. Bam Adebayo avancierte zum Helden des Spiels, legte über 30 Punkte auf und sorgte somit dafür, dass die Heat wieder in den Finals stehen. Andre Iguodala steht zum sechsten Mal hintereinander in den Finals.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Herro-Basketball in Orlando

    24 Sep 2020
    15:18

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Miami Heat haben Spiel 4 gegen die Boston Celtics in den Conference Finals der Eastern Conference gewonnen und stehen mit einem Bein in den NBA Finals. Dabei bekamen sie eine Leistung eines Rookies, mit der kaum jemand gerechnet hatte.

    Tyler Herro hatte bislang in den Playoffs solide seine Leistungen abgeliefert. Er ist Rookie in derNBA, stand also im Schatten der beiden Stars Goran Dragic und Jimmy Butler. Die Schlagzeilen hatten die beiden während der Playoffs schon immer geliefert, auch Bam Adebayo gehörte zu den Spielern, über die man sprach. Seit letzter Nacht spricht man auch über Tyler Herro. Herro lieferte die wohl beste Leistung eines Rookies in NBA Conference Finals ab. 37 Punkte in 35 Minuten standen am Ende auf dem Boxscore für Herro, der dafür sorgte, dass die Heat inzwischen einen fast schon beruhigenden 3-1 Vorsprung in der Playoff-Serie haben.

    Bei den Celtics, die sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage stemmten, konnte Jayson Tatum und Jaylen Brown wieder einmal überzeugen, doch es reichte nicht gegen die Heat und einen wie entfesselt aufspielenden Tyler Herro.

    Andreas Thies und Patrick Rebien fassen das Spiel zusammen und schauen auch voraus auf Spiel 4 der Lakers gegen die Denver Nuggets.
    schließen
Jetzt Abonnieren