Naomi Osaka: Siegerin in allen Belangen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jaume Campistol

schließen

Jaume Campistol

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Naomi Osaka: Siegerin in allen Belangen

    13 Sep 2020
    25:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem Finale der Damen.

    Bevor Andreas und Philipp über den Verlauf des Matches sprechen, machen sie erst Mal den Kontext um die Siegerin Naomi Osaka auf. War Osaka doch mit dem Versprechen ins Turnier gekommen, für jedes ihrer sieben möglichen Matches einen Mund-Nase-Schutz mit dem Namen eines Opfers von Polizeigewalt zu tragen. Die Geste war Teil einer politischen Entwicklung Osakas über die letzten Monate. Sie gipfelte an diesem Tag in der Frage an einen ESPN Reporter während der Siegerehrung, der von ihr wissen wollte, was ihre Botschaft sei: „Die Frage ist doch eher, welche Botschaft bei dir angekommen ist?“

    Osaka anfangs nervös


    Osakas Start ins Match selber war nervös. Ihre Gegnerin Victoria Azarenka deckte die Grundlinie ab, nahm Osaka die Möglichkeit, zu viel mit Winkeln zu agieren. Zudem war die Quote an ersten Aufschlägen im ersten Satz exorbitant hoch. Der Beginn des zweiten Durchgangs schien nahtlos an den ersten Satz anzuknüpfen, schnell führte Azarenka mit 2:0, 40:30. Doch Osaka gelang das Break und graduell kippte das Match in ihre Richtung. Osaka spielte sicherer, sie fuhr Vorhandkombinationen gegen Azarenkas schwächere Seite. Obwohl es zum Ende des dritten Satzes noch mal eng wurde, brachte Osaka die Partie doch noch recht sicher mit 1:6 6:3 6:3 ins Ziel.

    Damit ist Osaka nun dreifache Grand Slam Siegerin und etabliert sich immer mehr als eines der Gesichter des Tennis. Für Azarenka waren die letzten drei Wochen wohl auch Genugtuung, hatte sie nach ihrem letzten Grand Slam Sieg bei den Australian Open 2013 doch viele Höhen und Tiefen durchschritten. Ob Azarenka in den nächsten Wochen auf dem europäischen Sand wird glänzen können, ist fraglich. Doch zumindest für die großen Hardcourt-Turniere des nächsten Jahres sollte Azarenka genug Auftrieb erfahren haben. Vielleicht wird es so noch etwas mit dem dritten Grand Slam Titel.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren