Abgestecktes Schlachtfeld

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jason Jordan

schließen

Jason Jordan

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Pinfall | Wrestling |

    Abgestecktes Schlachtfeld

    19 Jul 2017
    57:48

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WWE wird am kommenden Sonntag zum sinnbildlichen Schlachtfeld. Bei WWE Battleground treffen die Superstars von SmackDown! aufeinander und kämpfen um Ruhm, Ehre und Titel. Wir schauen voraus auf diese Großveranstaltung. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) tun das für euch und sie beginnen mit der großen Story von Monday Night RAW diese Woche.

    Denn Jason Jordan ist der Sohn von RAW-General Manager Kurt Angle. Nach monatelangen Andeutungen, verschwörerischen SMS und Twitter-Nachrichten, wurde die Katze am Montag aus dem Sack gelassen. Der Modellathlet Jason Jordan, ehemals Teil von American Alpha, wurde das Kind einer Liebschaft des Olympiasiegers von 1996. Aber ist Jason Jordan die richtige Wahl? Wäre Chad Gable nicht viel sinniger gewesen? Überwiegt bei Jordan das Risiko oder die Chance?

    Dann starten wir durch mit der Vorschau auf Battleground. Dort trifft Jinder Mahal auf Randy Orton. In einem Punjabi Prison Match will er seinen WWE Championtitel verteidigen. Aber ist bei Mahal nicht Hopfen und Malz endgültig verloren? In seinen Promos wirkt er nach wie vor Fehl am Platz. Randy Orton hat bei SmackDown! eindrucksvoll gezeigt, wie Intensität vor so einem Match auszusehen hat. Haben selbst die Singh Brothers den Champ überflügelt? Wie sieht es mit einem Cash-In von Baron Corbin aus, wenn Orton gewinnen sollte? Sinn würde es schon machen. Bei Battleground werden die Fragen beantwortet, vorher wird bei uns alles ausdiskutiert.

    AJ Styles, Shinsuke Nakamura, Kevin Owens und auch Rusev sind zukünftige Topstars für den SmackDown!-Kader. Sie verbinden gute Fähigkeiten im Ring mit Charisma und Talent am Mikrofon. Sie alle haben ein Match bei Battleground. Aber alle hängen irgendwie auch durch, es fehlt die Charakterentwicklung und auch sonst setzen die WWE-Entscheider nicht wirklich auf sie. Woran liegt das? Wie kann man das ändern? Wo sehen wir die vier im Laufe des Jahres? Wir sind uns da auch nicht so ganz einig. Wie sieht das bei euch aus? Sagt es uns in den Kommentaren unter den Podcast auf meinsportpodcast.de oder auf unserer Facebook- oder Twitterseite (jeweils @PinfallMSR).

    Zu guter Letzt schauen wir auf die Multi-Man/Women-Match Überflutung bei WWE. Bei RAW und SmackDown! werden immer mehr Fehden so irgendwie zusammengeschustert, die Matches wirken teilweise aber auch arg zusammengewürfelt, siehe beim Frauen-Match am Wochenende bei Battleground. Wir versuchen eine Pro- und Contraliste für diese Matcharten zu entwerfen und tippen im Anschluss natürlich noch die Battleground-Großveranstaltung. Viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe!
    schließen
  • Pinfall | Wrestling |

    Fehler im Umgang

    25 Mai 2017
    1:00:25

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WWE nach Backlash, genauer gesagt der SmackDown!-Kader. Das ist das Thema der heutigen Ausgabe, in der sich Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) ganz ausführlich den Problemen im Umgang widmen.

    Was bedeutet das? In verschiedenen Kategorien wird mal auseinandergedröselt, wie WWE mit Wrestlern und Titeln umgeht. Und dabei wird es weniger um die einzelnen Ergebnisse von Backlash gehen, sondern um eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation. Wir schauen zum Beispiel auf den neuen WWE Champion Jinder Mahal. Warum hat Mahal die Probleme, die er hat? Ist diese Regentschaft zum Scheitern verurteilt? Wie konnte aus einem Edeljobber überhaupt ein WWE Champion werden?

    Dann gehen wir einen Schritt weiter und blicken auf die NXT-Callups, ganz besonders auf Shinsuke Nakamura, Tye Dillinger und American Alpha. Wieso ignoriert die WWE ihre NXT-Historie? Kann man da nicht durch Synergien für eine bessere Platzierung sorgen? Wer sind die nächsten potenziellen Neuankömmlinge aus Orlando und was erwartet sie? Nakamura ist nochmal ein ganz spezieller Fall. Wir hoffen, dass die WWE ihn richtig einsetzt auf Dauer, aber haben sie es bei Backlash schon verhunzt?

    Bei den erfahrenen Kräften sind die Gräben auch tief. Kevin Owens, AJ Styles oder auch Sami Zayn hängen im luftleeren Raum. Alle drei hätten viele Möglichkeiten der Entfaltung, genutzt werden immer nur ganz kleine Elemente. Aber SmackDown! könnte durch sie wahnsinnig profitieren. Wieso schafft es die WWE nicht, das volle Potenzial dieser Dreien zu nutzen?

    Und dann die Titel. Alle Titel, ihre Bedeutungen, die Wertfrage und Titelträger stehen auf dem Prüfstand. Thomas wird hier besonders emotional, sind die Titel doch eigentlich die nach außen hin wichtigsten Bestandteile einer langfristigen Storyline. Aber sind die Titel bei WWE in ihrer Wertigkeit richtig aufgestellt? Sind US- und IC-Titel wichtiger als die großen Gürtel? Und was machen wir mit den Tag Teams?

    Ihr seht, eine Menge auf unseren Herzen. Wie sieht es bei euch aus? Lasst es uns auf Facebook und Twitter wissen - einfach @PinfallMSR suchen. Aber jetzt viel Spaß mit der neuen Ausgabe!
    schließen