On The Road Again

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jan Schlaudraff

schließen

Jan Schlaudraff

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • 96Freunde | Fußball |

    On The Road Again

    13 Jun 2020
    01:32:07

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie ist die Stimmung im 96-Team? Hendrik Weydandt bestellt unseren Podcast-Hörern einen persönlichen Gruß und gibt seine Einschätzung zur aktuellen Lage ab. In der aktuellen Folge zu Gast: Hennes älterer Bruder Christoph und Fitnesskaufmann Patrick Holz, der früher unter André Breitenreiter trainiert hat.

    „Die Stimmung ist gut, aber nicht sehr gut“, berichtet Hendrik Weydandt in seiner Grußbotschaft – und trifft damit den Nagel auf den Kopf: Für Euphorie ist trotz des ansprechenden Heimsiegs gegen Heidenheim nicht der richtige Zeitpunkt, zu präsent sind die Erinnerungen an die dürftigen Auftritte gegen Sandhausen und Karlsruhe. Dennis freut sich sogar darüber, dass keine Euphorie herrscht – andernfalls, befürchtet er, würde die 96-Geschäftsführung mit einer „Es funktioniert doch gut“-Mentalität gar nicht in den Kader der neuen Saison investieren. Ohnehin werden die eigentlich notwendigen Investitionen in den Kader wohl viel zu gering ausfallen – eine Ausnahme könnte jedoch bei John Guidetti gemacht werden, was auch die Gäste Christoph und Patrick sehr begrüßen würden. Die Runde ist sich einig: Ein Typ wie Guidetti fehlte letztes Jahr im Kader von Hannover 96 – er bereichert die Mannschaft menschlich und sportlich gleichermaßen.

    Natürlich steht auch das Thema Vertragsverlängerungen auf dem Programmzettel der aktuellen Podcastfolge. Kurios: Julian Korb hat offenbar seine höchst durchschnittlichen drei Jahre mit zwei gelungenen Auftritten wett machen können, Geschäftsführer Martin Kind scheint ihm einen neuen Vertrag spendieren zu wollen – was Patrick und Dennis eher ablehnen. Für Miiko Albornoz, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, ist die Situation hingegen ernst: Obwohl Linksverteidiger Jannes Horn gelbgesperrt gegen Darmstadt fehlt, bekommt er nicht die Chance, Werbung in eigener Sache zu machen. Der Grund: Ein unbedachter Verstoß gegen die Corona-Auflagen, der nicht nur in den Augen von Christian etwas absurd anmutet. Christoph plädiert für Nachsicht und erzählt von der Situation in seinem Beruf.

    Vom Hinspiel gegen Darmstadt dürfte Marc Stendera wohl immer noch Albträume haben: Erst wurde sein Traumtor nicht gegeben, dann flog er unglücklich mit Gelb-Rot vom Platz – alles innerhalb weniger Minuten. Entsprechend motiviert dürfte er sein, falls er denn spielen darf. Wie man Jannes Horn am besten ersetzt und ob Marc Stendera eine Bewährungschance bekommen wird – das und mehr mit den Gästen Christoph und Patrick in Folge 39 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Auf zur Corona-Meisterschaft!

    21 Mai 2020
    01:06:46

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Lieber Geisterspiele als gar kein Fußball? Was für eine Art Auftritt von Hannover 96 werden wir erleben - wird es holprig oder sind die Jungs gut in Schuss? Last but not least: Wie sind die Äußerungen von Martin Kind zum Thema Ablösesummen und auslaufende Verträge einzuordnen - gibt es für Gerry Zuber ein Déjà-Vu mit der restriktiven Sparpolitik, an der zuvor Jan Schlaudraff gescheitert ist? Das und mehr diskutieren Christian Herde, Dennis Draber und Henrik Zinn in der ersten Folge nach der Coronapause.

    77 Tage und drei Podcast-Folgen ohne Fußballspiele später geht es wieder los. Die Meinungen zu den Geisterspielen sind in der Runde gespalten - die Vorfreude auf die Geisterspiele ist etwas getrübt, Christian hatte in einem Essay gegen Geisterspiele argumentiert. Hannoverliebt-Moderator Runnertobi (@runnertobi) bestellt sportliche Grüße aus der Südstadt und verrät, dass er sich dennoch auf die 96-Spiele freut: "Ich interessiere mich ausreichend genug für den Sport an sich, um die Geschichte mit der Geisterkulisse zu ignorieren." HSV-Sportjournalist Marcus Scholz vom befreundeten Blog rautenperle.com berichtet, wie sich das erste Geisterspiel vom Hamburger SV angefühlt hat: "Wir haben genauso mitgelitten wie bei anderen Spielen. Es wird danach genauso diskutiert wie sonst auch, über Fehlentscheidungen, über Aufstellungen und Einwechslungen, über Fehler und schöne Szenen."

    Großes Diskussionsthema im 96Freunde-Podcast: Martin Kind fordert von Gerry Zuber und Kenan Kocak, möglichst keine Ablösesummen für Neuverpflichtungen auszugeben. "Ziel ist es, wenig oder gar keine Ablöse zu zahlen", sagte Kind. Mit Blick auf Trainer Kenan Kocak und Sportdirektor Gerhard Zuber meinte er: "Sie kriegen das hin."Huch, da war doch was? Genau, in der als "Übergangsphase" titulierten Sommerpause 2019 durfte Jan Schlaudraff auch nur wenig Geld für Neuverpflichtungen ausgeben. Ist der restriktive Sparkurs von Martin Kind ein Fehler, eine verständliche Reaktion auf die Coronakrise - oder sogar beides? Dennis kommt zum Fazit: "Wenn wir den Aufstieg wirklich anpeilen wollen, ist dieser Weg die falsche Entscheidung. Man müsste sich mehr an der Sommerpause 2016 orientieren, bei der Kind konsequent in den Wiederaufstieg investiert hatte. Die jetzige Sparpolitik birgt das große Risiko, das Aufstiegsziel aus den Augen zu verlieren." Henrik meint: "Wenn Teuchert nicht verpflichtet wird, Guidetti wieder zurückgeht, Weydandt sich Richtung Bundesliga orientiert und Ducksch nicht gewollt ist, stehen wir plötzlich ohne Stürmer da. Dann kein Geld ausgeben zu wollen, wäre eine naive Planung."

    Mit welcher Aufstellung wird Hannover 96 in die Partie gehen? Beim 3:0-Auswärtssieg gegen Nürnberg lautete die Startelf Zieler - Horn, Elez, Hübers, Jung - Kaiser, Anton - Maina, Haraguchi - Guidetti, Teuchert. Jetzt fehlt Jung jedoch verletzungsbedingt. Ob Linton Maina an seine famose Form anknüpfen kann? Das und mehr in Folge 34 von "96Freunde - der Hannover-Podcast".
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    96-Urgestein Frank Obermeyer über Tradition und Zukunft

    28 Feb 2020
    1:31:12

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zu Gast ist Frank Obermeyer, der in den 60ern in einem Team mit Jupp Heynckes und Hans Siemensmeyer gespielt hat. Seit über 20 Jahren ist er Teamchef der 96-Traditionself.

    Zunächst sprechen Christian Herde und Dennis Draber über die vielen Aspekte der Niederlage in Bielefeld: Das furchtbare Wetter, die langersehnte Rückkehr von Innenverteidiger Timo Hübers, den fehlenden Bart seines Abwehrpartners Josip Elez, die ausgelassene Riesenchance von Cedric Teuchert und das extrem ärgerliche Gegentor kurz vor Schluss. Dann kommt Frank Obermeyer dazu und verrät uns seine Einschätzung des Spiels.

    Das 96-Urgestein hat eine konkrete Vision für die Zukunft der Roten – und diese auch Martin Kind schon mitgeteilt. Frank möchte nämlich, dass mehr ehemalige 96-Spieler Verantwortung übernehmen und Führungsposten bekleiden. Als mögliche Kandidaten nennt er unter Anderem Legenden der jüngeren Vergangenheit, wie Steven Cherundolo und Altin Lala.

    Die beiden stehen übrigens bis heute für Hannover 96 auf dem Platz: In der Traditionself, deren Teamchef Frank Obermayer ist. Etwa 10 Mal pro Jahr kommt die Mannschaft zusammen, um Benefiz-Spiele oder auch große Turniere im Ausland zu bestreiten. Was die Traditionself so besonders macht, erzählt uns Frank in Folge 29 von „96Freunde – der Hannover Podcast“.

    P.S.: Wir sprechen natürlich auch über das Montagsspiel gegen Holstein Kiel.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Lage der roten Nation

    7 Feb 2020
    1:04:22

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Oh je, sogar Aufholjagden gehen bei Hannover 96 in die Hose. Die meisten Fans hatten sich schon über einen Heimsieg gegen Wiesbaden gefreut – nur unser Gast Kitto (@KittoDario) hat das bittere Ende kommen sehen.

     

    Seit Mitte vergangenen Jahres hat Kitto seinen Twitter-Account. Und mittlerweile ist er nicht mehr aus der roten Twitter-Bubble wegzudenken. Ina Aogo, Thomas Doll sowie diverse Inhalte über Hannover 96, die man vielleicht am besten unter dem Überbegriff „Memes“ zusammenfassen mag, sind ebenso in Kittos Feed vertreten wie Updates zu ehemaligen 96ern und Tweets mit politischer Haltung. Eine erfolgreiche Mischung: Mittlerweile gehören unter anderem Kevin Kühnert und die Band Seeed zu seinen Followern.

     

    Aber kommen wir zum Inhalt dieser Ausgabe: Anfangs geht es um das nervenzehrende Unentschieden gegen Wiesbaden. Aber weil es niemandem wirklich Freude bereitet, über so ein blödes Spielende viele Worte zu verlieren, widmen wir uns schnell viel fröhlicheren Themen: Fanproteste gegen 96-Geschäftsführer Martin Kind, unglückliche Äußerungen von Trainer Kenan Kocak, düstere Stimmung beim Blick auf den Spielplan im Februar sowie die Jobgarantie für Jan Schlaudraff. Man könnte fast meinen, das neue Jahr ist für Hannover 96 ein ziemlich... aufregendes.

     

    Ach so, und am Sonntag geht es nach Fürth. Oder wie Kitto meint, zum aktuell formstärksten und gefährlichsten Team der Liga. Na dann Prost Mahlzeit! Wie gut, dass es Kitto’s Twitter-Account gibt, denn der hilft uns, die ständigen Rückschläge zu verarbeiten.

    Das alles und mehr hört Ihr in Folge 26 von „96Freunde – der Hannover Podcast“ mit Christian Herde, Dennis Draber und Kitto (@KittoDario)!
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Das Ende (einer kurzen Ära)

    17 Jan 2020
    1:27:07

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hannover 96 trennt sich nach nur acht Monaten von Sportdirektor Jan Schlaudraff, Nachfolger ist der geschasste Gerry Zuber. Die Entscheidung von Martin Kind stößt bei den Fans der Roten auf Entsetzen.

    Christian Herde und Dennis Draber wollten eigentlich noch gar nicht aus der Winterpause zurück. Doch am Donnerstagmittag wurde an der Leine alles auf den Kopf gestellt. Mit Maximilian Wilsmann sprechen die beiden über das plötzliche Aus des Helden aus Europa League-Zeiten und die Beförderung des bis vor kurzem noch kaltgestellten Gerhard Zuber. Warum wurde die Entscheidung ausgerechnet jetzt getroffen?

    Und hat Schlaudraff wirklich einen so schlechten Job gemacht, dass er gleich entlassen werden musste? Viele Fans finden nämlich, dass er schlicht und ergreifend im Rahmen der Möglichkeiten gehandelt hat. Über das Vorgehen von Geschäftsführer Kind lassen sich viele Worte verlieren.

    Ganz nebenbei ist die Mannschaft von Hannover 96 gerade mitten in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Trainer Kenan Kocak darf sich angeblich bald über drei Neuzugänge freuen und mittlerweile tauchen auch ein paar Gerüchte auf. Über Namen wie John Guidetti und Jakob Busk wird in dieser Episode ebenso diskutiert wie über die letzten beiden Testspielniederlagen gegen Paderborn und Bremen. Das alles und noch viel mehr hört Ihr in Folge 23 von „96Freunde – der Hannover Podcast“.
    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Jahresabschlussquiz 2019

    29 Dez 2019
    1:05:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Jahr geht auch in der #mspWG zu Ende. Andreas und Tobi machen das große Jahresabschlussquiz 2019. Tobi fragt, Andreas antwortet. Großer Spaß für die ganze Familie.

    Das Jahr hat bekanntlich 52 Wochen und so macht sich Tobis Schwager jedes Jahr dran zur Weihnachtszeit ein Jahresabschlussquiz auf die Beine zu stellen, das mit 52 mehr oder weniger schwierigen Fragen auf das ablaufende Jahr zurück blickt.

    Neben einfachen Sportfragen nach der CL-Final Paarung oder dem Nicht-Wimbledon Sieg von Angelique Kerber sind natürlich auch ein paar harte Brocken in dieser Sendung versteckt. Wie war das doch gleich mit Ursula von der Leyen und wer hatte im Zoo von Berlin mehr Spaß als sonst? Die Eletrokleinstfahrzeug-Verordnung geht genau um was? Und was waren eigentlich die Songs, Filme, Unwörter, Jugendwörter und Wörter des Jahres 2019?
    Wo war doch gleich Krieg und was konnte erstmals photografisch festgehalten werden? Waldbrände gab es wo? Wem das alles zu einfach ist, für den gibt es natürlich auch noch Fragen nach Oscars (nicht die Bar in Hannover), Hannover 96, Nahles und Niklas Kaul sowie dem ein oder anderen Fleischskandal. Außerdem geht es natürlich um die beiden besten Haar-Träger des Jahres. Boris und Donald. Die gingen uns ja das Jahr über noch nicht genug auf die Nerven. Schlechte Nachrichten müssen genauso gerätselt werden wie irgendwas mit Kino in Deutschland - 2019 halt.

    Andreas Lieblingskategorie ist aber definitiv TrashTV. Wer weiß denn bitte nicht ob jetzt der eine da bei Big Brother war oder doch im Dschungel seinen Bachelor (sprich: Bettschälla) gemacht hat. Bauer sucht Frau kommt jedenfalls nicht vor und auch GNTM ist nur ein Nebenfach des diesjährigen Jahresabschlussquiz. Es bleibt nicht immer einfach den Überblick und die Nerven zu behalten.

    Wie gesagt: Ein lustiges Quiz für die ganze Familie und auch ein bisschen für den inneren Wahnsinn. Hört es euch an, kommt gut nach 2020 - bis dahin!
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Alles im Umbruch

    12 Jun 2019
    1:17:19

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aus „Hannoverliebt“ wird „96Freunde – der Hannover-Podcast“. Der neue Moderator Christian spricht mit seinem Vorgänger Tobi („runnertobi“) und 96Freunde.de-Gründer Dennis über die Situation bei Hannover 96 vor dem Trainingsauftakt am Montag.

    Gegenüber den Roten hat der „96Freunde“-Podcast einen klaren Vorteil: Trotz des Abschieds des bisherigen Chefs gibt es einen klaren Plan für die Zukunft - und auch alle Personalfragen sind geklärt. Christian Herde, bis vor kurzem beim nun eingestellten Bürgerradio „Leinehertz“ aktiv, wird künftig Tobis Platz am Mikrofon übernehmen. Gemeinsam mit 96Freunde.de-Gründer Dennis Draber präsentiert er den offiziellen Nachfolger von „Hannoverliebt“.

    Auch bei 96 ist vor kurzem bekannt gegeben worden, wer das Ruder übernimmt. Mit Mirko Slomka und Jan Schlaudraff kehren zwei alte Bekannte an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück. Christian, Dennis und Tobi besprechen, welche Auswirkungen diese Wahl auf und neben dem Fußballplatz hat.

    Anschließend werfen die drei einen Blick auf den Kader der Roten - oder das, was davon übrig geblieben ist - und erörtern, warum es für das neue Führungsduo gefährlich sein könnte, Jonathas zu halten und Marvin Bakalorz ziehen zu lassen. Der Blick in die Gerüchteküche darf natürlich auch nicht fehlen. Welche der zuletzt gehandelten Spieler würden 96 wirklich weiterhelfen?

    Zum Schluss wirft die Podcast-Runde ein Auge auf die Konkurrenz, die Hannover in der 2. Bundesliga erwarten wird. Dennis stellt mit Vorfreude und Respekt fest: „Das wird auf jeden Fall die stärkste zweite Liga aller Zeiten. Das sagen wir zwar jedes Jahr, diesmal ist es aber einfach so!“
    schließen