Berlin überzeugt als Premier-League-Gastgeber

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

James Wade

schließen

James Wade

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Berlin überzeugt als Premier-League-Gastgeber

    22 Mrz 2019
    17:52

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die PDC machte mit den Darts-Profis gestern Abend in Berlin Station. Zum zweiten Mal wurde in der Mercedes-Benz-Arena ein Spieltag der Premier League ausgetragen, in dieser Saison erstmals mit so genannten Contenders.

    Einer dieser 9 Spieler, die für den rückenkranken Gary Anderson jeweils ins Feld rückten, ist Max Hopp. Der durfte im letzten Match des Abends vor knapp 10.000 Zuschauern gegen sein Jugend-Idol Raymond van Barneveld ran. Die Stimmung war grandios, das Ergebnis dann am Ende leider nicht. Mit 3-7 unterlag Hopp dem Holländer letztlich klar und trauerte einigen verpassten Chancen hinterher.

    Aus deutschsprachiger Sicht war Mensur Suljovic erfolgreicher. Er nimmt nach einem klaren 7-2-Erfolg gegen Michael Smith nun sogar Kurs auf die Play-Offs. Diesen Kurs hat Rob Cross inzwischen ebenfalls eingeschlagen und übernimmt nach einem starken Auftritt gegen Gerwyn Price (7-4) die Führung in der Tabelle.

    Diese muss Michael van Gerwen nach einer etwas überraschenden Niederlage gegen Daryl Gurney hingegen abgeben. Dem Branchenprimus wurden durch ein 7-5 von Daryl Gurney ungewohnte Grenzen aufgezeigt, was weiterhin dafür sorgt, dass die Premier League 2019 so spannend ist wie noch nie. Passend dazu markierte das Match zwischen James Wade und Peter Wright dann auch das einzige Unentschieden des Abends.

    Nächste Station der Premier League ist nächste Woche beim Doppel-Spieltag in Rotterdam, nach welchem ein Spieler sich verabschieden wird.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Die Premier-League-Idee

    6 Feb 2019
    58:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Über einen Monat ist es schon her, dass wir über den WM-Sieg von Michael van Gerwen geredet haben und seitdem ist eine ganze Menge passiert.

    BDO-WM überrascht


    Bei der BDO-WM konnte Favorit Glen Durrant seinen dritten Titel in Folge unter Dach und Fach bringen, während Michael Unterbuchner aus deutscher Sicht wieder erfolgreich unterwegs war und das Halbfinale erreichte. Gegen Haudegen Scott Waites war dann allerdings Endstation. Bei den Damen sorgte die Japanerin Mikuru Suzuki für eine Riesenüberraschung. Die Qualifikantin setzte sich zum Auftakt gegen Titelverteidigerin Lisa Ashton durch und gab im Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab. Ihren ersten WM-Titel machte die 36-jährige im Finale gegen Lorraine Winstanley klar. Bei den Junioren setzte sich das 13-jährige Talent Leighton Bennett durch.

    Ebenfalls Anfang Januar wurde die Q-School ausgetragen, bei der es für die Kontinental-Europäer und die Briten in jeweils unterschiedlichen Turnieren um eine Menge Tour-Karten ging. Aus deutscher Sicht war Christian Bunse erfolgreich, der damit die nächsten zwei Jahre als Profi unterwegs sein wird. Auch BDO-Weltmeister Glen Durrant konnte eines der begehrten Tickets ergattern.

    MvG weiter erfolgreich


    Beim ersten größeren Turnier der neuen PDC-Saison, dem Masters, konnte sich Michael van Gerwen zum fünften Mal in Folge durchsetzen. Beim Einladungsturnier der Top 16 der Weltrangliste gewann der Branchenprimus das Finale gegen James Wade. Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke analysieren die Bedeutung des Turniers und versuchen Gründe für das verhältnismäßig schwache Niveau in diesem Jahr zu finden.

    Das letzte Thema ist die am Donnerstag startende Premier League. Mit der verletzungsbedingten Absage von Gary Anderson musste sich die PDC etwas einfallen lassen und hat mit 9 verschiedenen Nachrückern für die 9 Spieltage eine mustergültige Lösung gefunden. Die Double-Trouble-Experten bewerten die Idee der „Contenders“ und diskutieren die Wertung für die Rangliste. Außerdem stellt sich die Frage, wer MvG nun überhaupt gefährden kann?
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Drei Wochen Hochspannung!

    11 Dez 2018
    58:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist wieder soweit. Die aufregendste Zeit im Darts-Jahr steht bevor. Die nächsten drei Wochen wird es im Alexandra Palace von London wieder um die Krone der PDC-Saison gehen. Rob Cross geht als Titelverteidiger in die Darts-Weltmeisterschaft und hofft, am 01.01.2019 erneut mit der Trophäe in der Hand dazustehen.

    Bevor Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke jedoch ausführlich auf das Saisonhighlight vorausschauen, muss noch über das letzte Major Event geredet werden.

    Bei den Players Championship Finals in Minehead konnte sich Daryl Gurney im Finale gegen die Nummer 1 Michael van Gerwen durchsetzen und seinen zweiten Major Titel holen. Dabei boten MvG und Gary Anderson vielleicht schon im Halbfinale das vorgezogene Endspiel. Auch Danny Noppert, bei der 2. Runde der WM möglicher Gegner von Max Hopp, machte einen guten Eindruck und zog unter die letzten Vier ein. Aus deutscher Sicht sorgte Gabriel Clemens mit dem Achtelfinaleinzug für ein Highlight.

    Im Anschluss geht es ausführlich um die Weltmeisterschaft, die wohl so offen wie nie ist. Wer sind die Favoriten? Was machen die deutschsprachigen Spieler? Gabriel Clemens scheint mit seiner Auslosung gute Chancen auf die dritte Runde zu haben. Mensur Suljovic ist ebenfalls einiges zuzutrauen, doch kann der seine psychische Blockade mit der WM überwinden? Warum Rob Cross seinen Titel wohl nicht verteidigen wird und wer unsere Tipps für den Weltmeister sind, erfahrt ihr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Robstar fährt zur WM

    21 Nov 2018
    1:07:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Robert Marijanovic hat die Super League Germany gewonnen und sich damit als vierter Deutscher für die PDC-Weltmeisterschaft 2019 qualifiziert. Grund genug, dass wir uns den 38-jährigen mit in die Sendung eingeladen haben und ihn ausführlich mit Fragen gelöchert haben. Robert erzählt vom Wochenende in Düsseldorf, seinen Erfahrungen nach dem ersten Jahr auf der PDC-Tour und seinem Leben als Darts-Spieler. Außerdem berichtet ‚Robstar‘ vom aufregenden und vielleicht besten Darts-Jahr aller Zeiten für die Deutschen.

    Neben den Ergebnissen der Super League gibt es auch anderweitig noch gute Nachrichten für das deutsche Darts-Geschehen, denn Martin Schindler steht im Finale der PDC Youth World Championship. Die Double-Trouble-Experten schauen auf das Match gegen van den Bergh und auf das fast komplette Weltmeisterschafts-Lineup voraus.

    Auch bei den Top-Stars ist wieder eine ganze Menge passiert, seitdem wir das letzte Mal über Darts geredet und den EM-Sieg von James Wade analysiert haben. Mit dem Grand Slam of Darts fand in Aldersley das nächste Major Event des PDC-Zirkus statt, bei dem sich Gerwyn Price seinen ersten großen Titel sichern konnte.

    Erneut ist ein Titel nicht an den Branchenprimus Michael van Gerwen gegangen, der sich im Halbfinale Gary Anderson geschlagen geben musste. Marvin van den Boom, Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke sprechen über den gebrochenen Nimbus der Unbesiegbarkeit und versuchen herauszufinden, woran es liegt. Mensur Suljovic zeigte aufsteigende Form und erreichte ebenfalls das Halbfinale. Aus deutscher Sicht spielte sich Michael Unterbuchner sensationell ins Viertelfinale.

    Schließlich wird auch ein Blick in die Zukunft gerichtet: Wir blicken in der neuen Ausgabe von Double Trouble auf die Players Championship Finals voraus. Wer sind die deutschen Gegner? Welche Highlights erwarten uns?
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Wade is back!

    31 Okt 2018
    49:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    James Wade kann es doch noch. Der 35-jährige Haudegen gewinnt in einem unspektakulären Finale gegen Simon Whitlock bei der European Championship seinen ersten Major-Titel seit ziemlich genau vier Jahren. Bereits mit seinem Finaleinzug in Göttingen hatte der Engländer seine aufsteigende Form gezeigt und kann nun auch für den Grand Slam of Darts planen.

    Beim von Überraschungen gesäumten Turnier in Dortmund zeigte auch Max Hopp eine sehr gute Leistung und erreichte das Halbfinale. Ein paar Millimeter trennten den Deutschen vom Einzug ins Finale, als er beim Stand von 10:9 gegen Wade drei Match-Darts vergab. Bittere Niederlage für den Maximizer, die ihm aber trotzdem vorläufig in die Top 32 der PDC Order of Merit bringt. Ein schwaches Turnier zeigten hingegen die Favoriten um Michael van Gerwen, Rob Cross und Peter Wright, die allesamt ziemlich früh die Segel streichen mussten. Allerdings teilten auch Martin Schindler und Mensur Suljovic dieses Schicksal.

    Thema musste im Zusammenhang mit dem Event in Dortmund auch leider mal wieder das deutsche Publikum sein, was sich nicht von seiner besten Seite zeigte. Besonders im Erstrundenmatch zwischen Hopp und O’Connor gipfelte es in unschönen Szenen, was Marvin van den Boom, Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke nicht gut fanden.

    Schließlich wurden noch die aktuellen Geschehnisse im Darts aufgearbeitet, so unter anderem der neue TV-Deal zwischen der BDO und Eurosport oder auch die Ambitionen des DDV, den Darts-Sport in olympische Gefilde zu bringen. Hört dies und mehr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Taylor-lose Blackpool-Vorschau

    17 Jul 2018
    34:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die European Tour hat erneut in Deutschland Station gemacht. Beim European Darts Matchplay in Hamburg triumphierte Michael van Gerwen relativ deutlich und sorgte mit einem 9-Darter für das Ende einer 5 Jahre dauernden Durststrecke. Abseits der Leistung des Holländers hatte das Turnier für mehr Überraschungen sorgen können, als man dachte. Mit Spielern wie Finalist William O’Connor oder Halbfinalist Andy Boulton war ebenso wenig zu rechnen wie mit Stephen Bunting, der ebenfalls unter die letzten 4 kam.

    Zudem sorgte das Turnier noch für ein weiteres Novum: Erstmals standen 4 deutsche Akteure bei einem European-Tour-Event in Runde 2. Ein Achtungserfolg, auch wenn keiner davon noch eine weitere Runde hinter sich brachte (zum Teil trotz Matchdarts).

    Während sich MvG auf der Pro Tour weitgehend schadlos halten kann, läuft es für den Branchenprimus auf der World Series weiterhin sehr unrund. Nach dem frühen Aus auf Schalke folgten erneut ungewohnt zeitige Niederlagen in Las Vegas sowie Shanghai. Während sich Gary Anderson und Michael Smith dort die Titel holten und ein furioser James Wade mal wieder auf sich aufmerksam machte, muss Rob Cross in beiden Events eine Finalniederlage verkraften.

    World Matchplay startet


    Schließlich blicken Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke noch ausgiebig auf das World Matchplay voraus, das am kommenden Samstag in Blackpool beginnt. Das Wohnzimmer-Turnier von Phil Taylor muss (fast) ohne seinen Titelverteidiger und Rekordsieger auskommen, könnte aber ansonsten für die eine oder andere Überraschung sorgen. Wer aus Sicht der Double-Trouble-Experten die besten Chancen hat und wer die Favoriten ärgern könnte, hört ihr in der neuen Ausgabe.
    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Überraschungswochenende

    18 Dez 2017
    10:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Darts-WM der PDC hat ihr erstes Wochenende hinter sich und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es voller Überraschungen war. Viele gesetzte Spieler sind bereits raus, einige gute Geschichten wurden geschrieben.

    Christian Oehmicke ist Moderator des Darts-Talks Double Trouble und er hat die Matches des Wochenendes beobachtet. Er sah, dass sich Zoran Lerchbacher als zweiter Österreicher überhaupt für die zweite Runde einer WM qualifizieren konnte. Er besiegte nach 0-2 Rückstand noch Mervyn King. King scheiterte aber eher an sich als am Gegner, hatte er doch während des Matches die Bedingungen im Ally Pally kritisiert und sich dann auch noch anscheinend beim Aufheben eines Darts verletzt. Lerchbacher dürfte das aber egal sein, er hat jetzt sogar Chancen auf die dritte Runde.

    James Wade hatte vor seinem Match noch mit einem Interview im Guardian für Aufmerksamkeit gesorgt, in dem er sehr offen mit seiner bipolaren Störung umgegangen war. Er verlor aber und setzte einen Schlussstrich unter eine insgesamt enttäuschende Saison. Auch Jelle Klaasen schied nach insgesamt enttäuschender Leistung aus.

    Christian berichtet über die wichtigsten Matches des Wochenendes.
    schließen
  • Sportplatz | Darts |

    Darts: Anderson qualifiziert

    5 Mai 2017
    15:27

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gary Anderson hat sich in der 14. Woche der Premier League Darts als dritter Spieler für die Finals Night qualifiziert. Durch einen 7-3 Sieg gegen James Wade ist er vor dem letzten Spieltag nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen.

    Die Motorpoint Arena in Sheffield war dieses Mal Austragungsort der acht besten Dartsspieler der Welt, die in einem doppelten "Jeder gegen jeden" vier Spieler ausspielen, die dann in der Finals Night den diesjährigen Sieger ermitteln.

    Zusätzlichen Unterhaltungswert bietet die Veranstaltung, da sie die letzte Premier League in der Karriere von Phil Taylor ist, der sich nach der kommenden Weltmeisterschaft zur Darts-Ruhe setzen wird.

    Besagter Phil Taylor erhielt sich seine Chancen, bei der Finals Night dabei zu sein, durch einen Sieg über den bereits qualifizierten Michael van Gerwen.

    Michael Seehusen aus der Sendung "Double Trouble" fasst den Abend aus Sheffield zusammen.
    schließen
Jetzt Abonnieren