Robert Milkins gewinnt die Gibraltar Open

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jak Jones

schließen

Jak Jones

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Robert Milkins gewinnt die Gibraltar Open

    28 Mar 2022
    19:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Robert Milkins hat seine Gegner "aussolidisiert" und nach 27 Jahren als Profi seinen ersten Weltranglistentitel geholt. Im Finale besiegte er Kyren Wilson. Kathi Hartinger und Andreas Thies fassen die Matches des Wochenendes zusammen.

    Die Gibraltar Open stehen zwischen der Erstauflage des Turkish Masters und den jetzt folgenden Tour Championships ein bisschen fremd in der Turnierlandschaft. Es geht das ganze Turnier nur über "best of 7", viele Spieler sagten vorher ihre Teilnahme ab. Am Ende gewinnt aber mit Robert Milkins ein Spieler, der nur wenige Tage vorher für Aufsehen gesorgt hatte, als er in Antalya volltrunken nach einem Sturz bei der Eröffnungsfeier eines Hotels am Abend vor dem Start des Turkish Masters ins Krankenhaus gemusst hatte.

    Milkins ist seit 27 Jahren Profi. Er ist einer derer, die bei jedem Turnier dabei ist. Einer, der schon gute Erfolge gefeiert hatte, auch bei Weltmeisterschaften. Der es aber noch nie zu einem Turniersieg geschafft hatte. Bis zu diesem Wochenende in Gibraltar, als er im Halbfinale Jak Jones (auch zum ersten Mal in einem Rankingturnier-Halbfinale) und im Finale Kyren Wilson besiegte. Es ist eine dieser wunderschönen Geschichten, die das Snooker schreibt.

    Das Halbfinale insgesamt war voll mit Spielern, denen man den Turniersieg gegönnt hätte. Jak Jones, Ricky Walden und Kyren Wilson komplettierten dies. Kathi und Andreas sprechen über alle 4 Spieler.

    Am heutigen Montag startet dien Tour Championships mit den acht besten Spielern des Jahres. Ein Turnier mit den besten der Besten, mit langen Distanzen, kurz vor der WM. Herz, was möchtest du mehr?


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Statement-Sieg für Ding Junhui

    11 Mar 2022
    18:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am gestrigen Donnerstag wurden in Antalya beim Turkish Masters die letzten 12 Achtelfinalisten gesucht. Es waren großteils sehr spannende Matches, die die Zuschauerinnen und Zuschauer gesehen haben. Kathi Hartinger und Andreas Thies über einen Tag, der das Standard-Ergebnis 5-4 hatte.

    Ein Spieler, der klarer in die nächste Runde einzog, war Ding Junhui. Ding ist in den letzten zwei Jahren ein bisschen aus dem Mittelpunkt raus, was chinesische Spieler angeht. Die Form passte nicht mehr, andere Spieler wie Zhao Xintong oder Yan Bingtao sind an ihm vorbeigezogen. Am Donnerstag zeigte er aber, was für ein formidabler Spieler er ist. Gegen Kyren Wilson lag er zum Midsession Interval schon mit 1-3 zurück, doch die nächsten vier Frames gewann er dann, auch wenn der letzte Frame eher stolpernd zustande kam.

    Jak Jones konnte seine gute Form unter Beweis stellen und gewann gegen Hossein Vafaei mit 5-4, Thepchaiya Un-Nooh holte einen ganz wichtigen Sieg gegen Jordan Brown. Auch er ist einer der Spieler, die Gefahr laufen, die Tourkarte zu verlieren.

    Matthew Stevens dagegen konnte eine 3-0 Führung gegen Ali Carter nicht über die Zeit retten, er verlor mit 4-5 ebenso wie Luca Brecel gegen Zhou Yuelong.

    Heute geht es weiter mit Achtelfinale und Viertelfinale.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance |

    Der Nailbiter-Dienstag beim World Grand Prix

    16 Dec 2020
    13:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Viele lange Matches, eine Nachtschicht für Kyren Wilson und David Grace und Yan Bingtao, die ihre Sendezeit massiv überzogen. Der Dienstag beim World Grand Prix hatte es trotz der kurzen Distanzen mit Matches im best-of-7-Modus in sich. Nur Ding Junhui und Ronnie O'Sullivan hatten eher kurze Arbeitstage, der Rest war viel Kampf, allerdings auch viel Klasse. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten, was in Runde 1 los war.

    Da war zum Beispiel Mark Allen, der nach einer 3-0 Führung gegen Martin Gould drauf und dran war, mühelos in die zweite Runde einzuziehen. Doch plötzlich zog Gould sein Niveau an, Allen traf nicht mehr jeden Ball und es ging in den Entscheidungsframe, den sich Gould dann auch noch holte und die Wende komplettierte.

    David Grace und Yan Bingtao standen für ihre sieben Frames fast vier Stunden am Tisch. Bingtao holte sich den letzten Frame in einer sehr spannenden, nicht immer hochklassigen Partie.

    Ding Junhui und Ronnie O'Sullivan ließen in ihren Matches nichts anbrennen. Ding zeigte eine Klasseleistung beim 4-0 gegen Jak Jones, O'Sullivan konzentriert sich bei Matches gegen Ali Carter immer noch ein bisschen mehr und siegte mit 4-1.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Who's a Dottie?

    1 Dec 2020
    14:54

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes gehen in ihre heiße Phase. Die ersten acht Spieler des Achtelfinals stehen fest, sie wurden am Montag ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke geben einen Überblick über die Matches des Tages.

    Graeme Dott wurde 2006 Weltmeister. Das ist schon 14 Jahren her, aber seitdem sind immer mal wieder T-Shirts im Publikum zu sehen, auf denen steht: "I am a Dottie". Die Dott-Fans sind nach wie vor da, das Spiel von Graeme Dott war allerdings lange nicht da. Doch bei diesen UK Championships scheint der Ex-Weltmeister wieder in Form zu sein. In seiner dritten Runde besiegte er einen anderen Ex-Weltmeister, Stuart Bingham, deutlich. Mit zwei Century Breaks gleich am Anfang legte Dott den Grundstein für den am Ende klaren Sieg.

    Auch klar weiter ist Judd Trump. Der Weltranglistenerste besiegte einen die meiste Zeit des Matches neben sich stehenden Liang Wenbo klar mit 6-1.

    Die chinesischen Spieler hatten am Montag eine Bilanz von 2-4. Dabei gewann Zhou Yuelong das dramatischste Match gegen Landsmann Chang Bingyu mit 6-5. Zwischendurch hatte Bingyu fünf Frames am Stück gewonnen, doch Zhou ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewann knapp.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    O'Sullivan und Murphy erwischt es am Spektakel-Sonntag

    30 Nov 2020
    18:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes haben am Wochenende ihre zweite Runde gespielt. Und dabei sind einige Favoriten auf der Strecke geblieben. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben alle Überraschungen und spannenden Matches beobachtet und fassen sie im Podcast zusammen.

    Ronnie O'Sullivan hat am Wochenende mit Schrecken feststellen müssen, dass sein B-Spiel nicht immer für das Weiterkommen gegen Spieler aus den hinteren Regionen der Weltrangliste reicht. Alexander Ursenbacher musste dabei nicht mal überragendes Snooker spielen, um gegen den amtierenden Weltmeister die Nase vorn zu haben. O'Sullivan verliert sein Preisgeld von vor zwei Jahren und muss derzeit Judd Trump zusehen, der an der Spitze der Weltrangliste einsam seine Runden zieht.

    Auch Shaun Murphy hat es erwischt. Er verlor klar gegen Elliott Slessor. Mark Allen ist darüber hinaus auch ausgeschieden, er unterlag dem Chinesen Chang Bingyu.

    Für Simon Lichtenberg war auch die zweite Runde Endstation bei den UK Championships. Er hatte vom Namen her einen machbaren Gegner, doch Jak Jones zeigte über das gesamte Match eine solide Leistung und gewann verdient.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren