Chaos in Indy und noch mehr Action in Hockenheim?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Hockenheimring

schließen

Hockenheimring

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Chaos in Indy und noch mehr Action in Hockenheim?

    19 Okt 2021
    29:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der zweite Auftritt der IGTC in Indianapolis brachte viel Chaos. Viele Bestrafungen und Zwischenfälle die für die Entscheidung des Rennens wichtig waren. Ferrari trat wie auch in Spa sehr stark auf. Zwar nicht unter der Nennung von Iron Lynx sondern mit dem AF Corse Team ging es in die USA.

    Audi und auch Mercedes machten im Rennen Ferrari starke Konkurrenz und kämpfen um den Sieg.

    Am Ende siegte der Audi von Sainteloc mit Winkelhock/Niederhauser/Haase. Dabei profitierte man von Fehlern von WRT und auch vom AF Corse Ferrari.

    In der Analyse schauen wir auf die Rennleitung die an diesem Wochenende im Fokus war, aufgrund von vielen Fehlentscheidungen.

     

    Vorschau:


    ADAC GT Masters | Hockenheimring

    ADAC GT4 Germany | Hockenheimring

    Porsche Carrera Cup Deutschland | Hockenheimring

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms

     
    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    CRASH, BOOM, BANG!

    5 Okt 2021
    01:00:08

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der vorletzte Lauf zur DTM Saison in Hockenheim war ein Vorgeschmack auf das große Finale an diesem Wochenende in Hockenheim. Zwar war am Samstag an Kelvin van der Linde kein vorbeikommen doch am Sonntag kam alles anderes.

    2 Strafen sorgten für Platz 10 und ganz zufrieden war er mit dem Auto auch nicht. Zufrieden hingegen der AF Corse Pilot und Red Bull Junior Liam Lawson. Er geht mit Platz 4 und Platz 2 aus dem Hockenheim Wochenende heraus und wird mit einem 14 Punkte Vorsprung in das Finale von Hockenheim gehen.

    +++Gewinnspiel+++


    Ihr könnt Tickets gewinnen für das Finale der DTM am Norisring.

    Bei den Kolleg*innen von Starting Grid  gibt es 1x2 Tickets für das Stadtrennen am Dutzendteich.

    Um teilzunehmen schreibt ihr bis Dienstag, den 05.10.2021 um 23:59 Uhr eine Mail mit dem Betreff "DTM" und eurer Adresse an [email protected].

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

     

    Beim drittletzten Rennen der ADAC GT Masters war sehr viel Drama und auch Ärger im Spiel. Grund dafür war der Startunfall zwischen Costa Balboa [GRT Grasser Racing] (ESP) und Maximilian Buhk [Mann-Filter Team Landgraf - HTP/WWR] (GER).

    Neben diesem Crash konnte sich am Samstag die Mannschaft von SSR Performance zurück melden. Mit der Pole und dem Sieg kämpfte man sich wieder zurück beim Thema Meisterschaft. Am Sonntag lief es ähnlich für die Zakspeed Paarung von Igor  Waliko [POL] und Jules Gounon [FRA]. Nach diesem Rennen ist man nun Außenseiter in der Titelentscheidung, doch man rechnet sich noch einiges aus.

    Interviews mit freundlicher Genehmigung von NITRO .

    Alle Rennen als Wiederholung bei TVNow.

    Vorschau:

    • Finale NLS 9

    • GTWCE Barcelona

    • IMSA "MICHELIN GT CHALLENGE AT VIR"


    +++Hinweis+++


    Auch der GT Talk unterstützt die Spendenaktion #WirfuerdieEifel für die Flutopfer rund um den Nürburgring.

    Hier das Konto für Geldspenden

    Kreissparkasse Ahrweiler
    IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
    SWIFT MALADE51Ahr
    Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”.

    Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms
    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Wir schicken EUCH zum DTM-Finale an den Norisring!

    2 Okt 2021
    05:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Eine ganz besondere Aktion dürfen wir euch heute nochmal in Erinnerung rufen.

    Wir haben von der DTM und Inga Stracke 1x2 Karten für das große DTM Finale vom 08. - 10.10.2021 zur Verfügung gestellt bekommen, die IHR gewinnen könnt. Kevin Scheuren erklärt euch nochmal ein paar Details im Sonderpodcast. Wenn ihr kurzentschlossen noch an diesem Wochenende zum Hockenheimring wollt, dann sichert euch jetzt eure Karten und tickets.dtm.com!

    Wie?

    GEWINNT TICKETS FÜR DIE DTM AM NORISRING

    Nächstes Wochenende steigt am Norisring das DTM-Finale 2021. Wir wollen gerne 2 von euch dahinschicken. Mit freundlicher Unterstützung der DTM und Inga Stracke verlosen wir 1x2 Tickets für das Wochenende am Norisring. Ihr dürft in die Startaufstellung und ins Fahrerlager und es wartet noch eine grandiose Überraschung auf euch, die richtig Eindruck hinterlassen wird. Ihr könnt hautnah dabei sein, wenn die DTM in Nürnberg das Saisonfinale feiert und könnt Fahrer wie Timo Glock, Kelvin van der Linde, Marco Wittmann oder Sophia Flörsch treffen.

    Um teilzunehmen schreibt ihr bis Dienstag, den 05.10.2021 um 23:59 Uhr eine Mail mit dem Betreff "DTM" und eurer Adresse an [email protected].

    Die Gewinnerin oder der Gewinner werden am 06.10.2021 von Kevin benachrichtigt und erhalten im Anschluss alle weiteren Infos von der DTM. In diesem Preis sind Anfahrt, Hotel und Parkplatztickets NICHT inbegriffen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle erhobenen Daten werden nach Ende des Gewinnspiels gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben.

    Viel Erfolg und viel Spaß bei der DTM am Norisring!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing
    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Aston Martin dreht auf der Nordschleife auf.

    29 Sep 2021
    37:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In dieser Folge GT Talk schauen wir wie immer auf das vergangene Wochenende und schauen auf das nächste direkt vor raus.

    Analyse


    NLS


    Mit dem Comeback von Aston Martin hätte man in dieser Stärke wohl kaum erwartet. Das Duo Thiim/Martin sicherten sich damit den ersten Sieg für die Britische Sportwagenmarke auf der Nürburgring Nordschleife. Auch schauen wir in diesem Abschnitt auf das Titelrennen in dieser Saison. Warum ein Protest einen großen Einfluss in dieser Entscheidung macht, hört ihr hier.

     

    IMSA


    Beim drittletzten Rennen der IMSA Saison war man in Long Beach zu Gast.

    Wir blicken auf das Rennen vom Straßenkurs und blicken auf die Veränderung auf die Meisterschaft.

    GTWCE Sprint


    Der letzte Auftritt der GT World Challenge Europe Sprint Cup Serie fand in Valencia statt. Dabei war der Titelkampf in der Gesamt und auch in der Sprintwertung schon längst entschieden. Wer am meisten überzeugt hat, behandeln wir ebenfalls.

    Vorschau



    • ADAC GT Masters Sachsenring

    • DTM Hockenheimring



    +++Hinweis+++


    Auch der GT Talk unterstützt die Spendenaktion #WirfuerdieEifel für die Flutopfer rund um den Nürburgring.

    Hier das Konto für Geldspenden

    Kreissparkasse Ahrweiler
    IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
    SWIFT MALADE51Ahr
    Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”.

    Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now, FYEO  oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


     

    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Frauen im Motorsport: Ellen Lohr (DTM-Legende)

    9 Nov 2020
    01:10:39

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute ist eine echte deutsche Rennfahrerinnenlegende im Podcast zu Gast: Ellen Lohr!

    Im Mai 1992 hat sie Geschichte geschrieben, als sie einen gewissen Keke Rosberg, seines Zeichens Formel 1-Weltmeister und ihr Teamkollege, einen mitgegeben hat und sich auf das oberste Treppchen katapultiert hat. Der erste und einzige Sieg einer Frau in der DTM und es hätten noch viel mehr für die sympathische Mönchengladbacherin und Wahl-Monegassin sein können. Im Interview mit Kevin Scheuren spricht sie über ihre Karriere und dass es für Frauen im Motorsport nicht nur einen Platz am Lenkrad geben muss.

    Familienbetrieb Kartsport und frühe Leidenschaft

    Ellen Lohr kommt aus einfachen Verhältnissen. Ihr Vater hat sie früh mit dem Kartsport in Verbindung gebracht, fuhr an den Wochenenden mit ihr an die Strecken des Landes und war immer für seine Tochter da. Für einen Sponsorenvertrag hat er sogar mal eine gewisse Lackfirma präferiert in seiner Werkstatt. Generell war der Kartsport in der Anfangszeit von Ellen Lohrs Karriere ein echtes Familiengeschäft. Heute wäre das alles undenkbar. Schade eigentlich, denn das, was Ellen erzählt, einfach von sehr viel Liebe und Hingabe geprägt ist. Der Motorsport hat sich verändert und nicht immer zum Guten, auch darüber spricht Ellen ausführlicher.

    In dieser Sendung gibt es einen tollen Blick in die deutsche Motorsporthistorie. Wir erfahren Sachen über die Formel Ford, dem jungen Teamchef Franz Tost und Dr. Helmut Marko, der Ellen Lohr eine großartige Chance in der Formel 3000 gegeben hat und den Einfluss von Norbert Haug auf ihre Karriere. Die Verbindung zu Mercedes ist mit den Jahren immer stärker geworden und resultierte letztendlich zu einem Startplatz in der DTM. Dort konnte sie dann Geschichte schreiben...

    Es wären noch mehr Podien drin gewesen

    Bereits in Zolder hatte Ellen Lohr 1992 die Chance aufs Podium zu fahren, damals hatte die Renngöttin was dagegen. Am Hockenheimring war es dann aber im ersten Lauf soweit. Nach einem harten Duell gegen ihren Teamkollegen Keke Rosberg, der übrigens maßgeblich an ihrer Monaco-Liebe beteiligt ist, konnte sie sich auf Platz 1 setzen und ihren ersten und einzigen Sieg in der DTM feiern. Es war ein geschichtsträchtiger Moment, der ihre Karriere beeinflusst hat. Sie spricht in der heutigen Sendung über diesen Tag und was danach so kam, inklusive einer Quittung von Keke Rosberg direkt im nächsten Lauf.

    1994 hätte sie fast einen Test im Formel 1-Auto gehabt. Allerdings wurde dieser abgesagt, weil Karl Wendlinger beim Rennen in Monaco einen grausamen Unfall hatte, der das Sauber-Team (damals mit Mercedes-Motoren ausgestattet) dazu veranlasste, den Test von Ellen Lohr abzusagen. Ein weißer Fleck in ihrer Karriere, wie sie heute sagt - zusätzlich zu einem anderen, den sie eigentlich gerne ausgemerzt hätte. Statt Formel 1 wurde es dann weiter die DTM und später Truck Racing und Rallye Dakar. Eine hervorragende Karriere, die im Grunde noch nicht beendet ist - auch wenn sie in ihrem offiziell letzten Rennen erneut Geschichte schreiben konnte.

    Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ellen Lohr, dass sie heute Teil unserer Serie war. Folgt ihr gerne bei Instagram und Facebook und schickt uns Feedback zum Podcast.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:


    +49 331 298 50 28


    GANZ WICHTIG:


    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:


    Facebook-Gruppe

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!



    Keep Racing!

     
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Rückspiegel: Strecken im Wandel der Zeit

    7 Jun 2020
    01:01:31

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sonntag, 14 Uhr, die Lichter gehen aus - START! Für F1-Puristen ist das die heiligste Zeit der Woche. In den vergangenen Jahren hat sich diese Zeit verlebt, Rennstart ist jetzt zumeist um 15:10 Uhr. Wir bei Starting Grid haben mit dem Rückspiegel aber ein Format für Traditionalisten und Romantiker.

    Stefan Ehlen von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com ist nicht nur Buchautor, sondern auch ein laufender Almanach, wenn es um die illustre Geschichte der Formel 1 geht. Gemeinsam mit Kevin Scheuren geht er auf kuriose Fakten, irre Geschichten und Veränderungen in den 70 Jahren Formel 1-Geschichte ein. Heute dreht sich alles um Strecken und deren Wandel im Laufe der Jahrzehnte.

    Kastriert, verkürzt und entschärft

    Man kann es kaum anders sagen. Sehr viele Traditionsstrecken wurden über die Jahre immer mehr kastriert. Der Begriff wirkt vielleicht etwas hart, aber er ist sehr passend. Nicht nur die Länge wurde angepasst, sondern auch der Grad der Gefahr entschärft. Einige Traditionskurse haben ihren Biss verloren, natürlich neben ikonischen Stellen. Monza, Spa, der Nürburgring - das sind nur drei sehr prominente Beispiele, die zwar immer noch jede Menge Charme haben, aber ebenso jede Menge Gefahr verloren haben. In der heutigen Ausgabe erfahrt ihr aber noch von mehr Strecken, die dieses Schicksal ereilt hat.

    Rennzirkus an ungewöhnlichen Orten

    Im Zuge der Formel 1-Weltmeisterschaft wurde an so manchem verrückten Ort gefahren. Von Autobahn bis Flughafen war alles dabei. Wir gehen ein paar witzige und gar sagenumwobene Orte der Historie nochmal ab und erzählen euch ein bisschen darüber. Es erwartet euch heute ein Gespräch über die Evolution der Strecken im Laufe der Jahre. Welche Strecke wurde am meisten verändert? Wie finden wir das? Welche Rolle spielt Hermann Tilke da auch und warum ist gerade er so eine wichtige Person für die Formel 1 geworden, wenn es um Strecken geht? Hoffentlich gefällt euch diese Ausgabe. Lasst es uns gerne wissen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Melancholie, Kappen und Schumacher

    24 Jul 2019
    1:46:15

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Vorfreude in Formel 1-Deutschland ist groß, denn der Große Preis auf dem Hockenheimring steht an! Auch, wenn der Rennzirkus zum vorerst letzten Mal in Deutschland aufschlägt, die Emotionen sind da. In der heutigen Ausgabe diskutieren Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com über diverse Themen, auch über den #GermanGP hinaus.

    16, 21, 25 - wie viele Rennen dürfen es sein?


    Immer wieder gibt es bei Liberty Media die Idee, den Rennkalender auszuweiten. Aber wie viele Rennen verträgt der F1-Fan, der Journalist oder auch der Mechaniker? Welche Strecken braucht es wirklich im Kalender und welche nicht? Muss die Formel 1 wirklich nach Vietnam, wenn dafür der Grand Prix in Deutschland weichen muss? Es ist mit Sicherheit etwas, an das sich jeder Beteiligte gewöhnen wird, aber für uns stellt sich die Frage heute umso mehr, wenn man bedenkt, dass es 2020 wohl kein Rennen in Deutschland geben wird.

    Direkt daran angeschlossen diskutieren Kevin, Ole und Ruben über die Gründe, warum der Große Preis von Deutschland vor dem Ende steht. Dabei geht es nicht nur zwingend darum, dass der Hockenheimring nicht der ideale Standort ist, der Umbau die Charakteristik zu sehr stört oder die Umgebung langweilig ist - es steckt viel mehr dahinter. Besonders Ole hat sich zur heutigen Ausgabe einige Gedanken gemacht, wo der Hund in Deutschland rund um die Formel 1 begraben ist. Zu viele, verranzte Schumi-Kappen an der Strecke? Generell zu viel Schumacher? Steckt der Deutsche zu sehr in der Vergangenheit fest und könnte sich was vom Amerikaner abschauen?

    Das Vettel-Drama und die Chance auf Wiedergutmachung


    Im vergangenen Jahr hat Sebastian Vettel ein nahezu perfektes Rennwochenende in Hockenheim in der Sachs-Kurve weggeschmissen. Seitdem scheint er nicht mehr der Alte zu sein. Ein Jahr später könnte er selber für Wiedergutmachung sorgen, aber ist der Ferrari stark genug, Mercedes beim 125-jährigen Motorsportjubiläum gefährlich zu werden? Wenn nein, ist Lewis Hamilton auch diesmal wieder Top-Favorit, Valtteri Bottas sicher knapp dahinter, aber dann? Max Verstappen und Red Bull pirschen sich immer mehr ran, auch in Deutschland können sie sich Chancen aufs Podium ausrechnen. Es könnte vorne doch spannender werden, als man denkt, was auch am Wetter liegen könnte.

    Dahinter alles wie gehabt? McLaren vor Renault und dann mal sehen? Oder können Haas, Alfa, Toro Rosso oder Racing Point für die große Überraschung sorgen? Fakt ist, für Williams bleibt wohl wieder nur die goldene Ananas, aber George Russell hat unter Woche den Stempel "zukünftiger Weltmeister" von seiner Teamchefin Claire Williams aufgedrückt bekommen - zurecht? Wie lange kann er sich dann erlauben, bei Williams zu bleiben?

    Euer Feedback ist uns wichtig


    In dieser Ausgabe gibt es sicher einige Punkte, an denen auch ihr in euren Diskussionen über unsere Kanäle anknüpfen könnt. Liked uns bei Facebook oder kommt dort in unsere Gruppe. Gerne wollen wir euch auch in unserer Telegram-Gruppe sehen, diese findet ihr unter @StartingGrid. Solltet ihr bei Twitter aktiv sein, nutzt da gerne den Hashtag #StartingGridMSP oder schreibt eine Mail an [email protected]. Selbstverständlich freuen wir uns auch über eure Rezensionen auf iTunes, in der nächsten Ausgabe lesen wir mal wieder ein paar davon vor.

    Nun viel Spaß mit unserer Vorschau auf das Rennwochenende am Hockenheimring, allen an der Strecke viel Spaß und für alle von uns - Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    #F1Deutschland: Bestandsaufnahme

    17 Jul 2018
    1:36:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 kommt zurück ins Motodrom von Hockenheim! Am Sonntag werden über 70.000 Fans erwartet, mit Sebastian Vettel steht ein Deutscher in aussichtsreicher Position und auch sonst erwartet uns ein stimmungsvolles Rennwochenende. Grund genug bietet dieser anstehende Grand Prix aber auch für eine Bestandsaufnahme der Formel 1 in Deutschland. Dieser haben sich Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partner-Portale motorsport-total.com, formel1.de & de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, in dieser Vorschau auch voll hingegeben. Die folgenden Punkte werden heute angegangen:

    • Die Rolle von Mercedes: Wie deutsch ist das Team mit dem Stern wirklich? Macht Mercedes genug für den Formel 1-Standort Deutschland?

    • Die Rolle der Fans: Wie sehr ist die Formel 1 aktuell im Mainstream? Braucht es wieder eine Durststrecke? Wie viel Hype ist von Nöten?

    • Gibt es Lösungsansätze für die allgemeine Anerkennung der Formel 1 in Deutschland?


    Natürlich haben wir aber auch viele weitere Themen, die wir euch als "food for thought" vor diesem Rennwochenende in Deutschland mit auf dem Weg geben wollen:

    • Thema Strecke: wem liegt der Hockenheimring von den Topteams am Besten? Erleben wir einen Heimsieg von Sebastian Vettel?

    • Thema Reifen: Pirelli überspringt Supersoft und kommt mit Medium, Soft und Ultrasoft nach Deutschland - wem hilft das, auch im Mittelfeld?

    • Thema Spannung: die geringe Regenwahrscheinlichkeit lässt ein eher langweiligeres Rennen vermuten, oder doch nicht? Kann ein Team oder ein Fahrer für Überraschungen sorgen?

    • Thema Rahmenprogramm: BossGP statt Formel 2 - ist der Mehrwert der Vergangenheit mehr Wert als die Zukunft?


    Im Kessel Buntes gehen wir heute auch auf eure Fragen aus unserer Facebook-Gruppe "Starting Grid F1-Fans" und die Ideen diverser F1-Persönlichkeiten ein:

    • Weniger Rennen im Kalender: Renault-Teamchef Cyril Abiteboul fordert eine Kürzung des Rennkalenders. Wie umsetzbar sind seine Ideen? Braucht es das überhaupt? Welche Strecken würden wir streichen?

    • Die neuen Startzeiten: wir diskutieren das Für & Wider der neuen Startzeiten, sprechen über die Freizeitauslastung rund um die Formel 1 und gehen auf eure Punkte dazu ein.

    • Mark Webber und die Fans: für den Australier sind die Fans zu nah dran an den F1-Piloten. Ist das so?

    • Die Hockenheim-Tipps und unsere Lieblingserinnerung an die Hockenheim-Rennen.


    Ihr seht, wie immer eine picke-packe-volle Ausgabe, die aber den Tenor für die nächsten Wochen angeben soll. Wir wollen auch im Podcast mehr diskutieren, sehr gerne auch mit euch. Liked dazu unsere Facebook-Seite und beteiligt euch an den Diskussionen dort. Tretet der Gruppe bei und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. In der Sommerpause wird es auch wieder eine Live-Ausgabe geben, in der ihr auch wieder anrufen könnt.

    Wenn euch gefällt, was wir so machen, dann lasst gerne eine Rezension bei iTunes da und hinterlasst Feedback. Wir sind über jede Rückmeldung dankbar und wollen euch Woche für Woche ein tolles Produkt liefern. Mit eurem Feedback könnt ihr uns dabei sehr unterstützen. Vielen Dank und nun viel Vergnügen mit unserer Vorschau auf das #F1Heimspiel.

    Keep Racing!
    schließen
  • Sportplatz | DTM | Motorsport |

    Auer: „Da fliegen die Carbonteile“

    13 Okt 2017
    10:43

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hochspannung im Endspurt um den DTM-Titel: Sechs Fahrer dürfen sich noch Hoffnungen auf den Gewinn der Meisterschaft machen. Einer der Titelkandidaten ist Lucas Auer. Im Interview mit Kevin Scheuren nimmt der Mercedespilot vor dem Saisonfinale am Hockenheimring ausführlich Stellung zu seinen Titelchancen, blickt zurück auf die spannende Saison und spricht auch über den anstehenden Ausstieg seiner Marke aus der DTM. Er macht sich aber auch ganz grundsätzlich Gedanken über die Wahrnehmung der DTM in Deutschland und Österreich.
    schließen
  • Sportplatz | DTM | Motorsport |

    Aufbruchstimmung bei Wolkenbruch

    9 Mai 2017
    11:36

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Neue Regeln und der Regen am Sonntag bringen Spannung und Action zurück in die DTM. Roman Wittemeier (motorsport-total.com) kehrt begeistert vom Saisonauftakt am Hockenheimring zurück und berichtet Malte Asmus in der Sportshow über die Taktikoptionen, die sich durch die neuen Reifen ergeben, ein ausgeglichenes Podium, das sich in beiden Rennen alle drei Marken unter sich aufteilen und damit Hoffnungen auf eine spannende Saison untermauern. Und die wäre wichtig, denn die TV-Verträge müssen bald neu verhandelt werden. Am Hockenheimring war es spannend und Lucas Auer (Mercedes) und Jamie Green (Audi) holten sich am Ende die Siege in den beiden Läufen.
    schließen