Box-WM: Yildrim will „das Ding“

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Hamza Touba

schließen

Hamza Touba

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Box-WM: Yildrim will „das Ding“

    26 Aug 2017
    14:02

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zweiter Tag der Amateur-WM der Boxer in Hamburg: Malte Asmus fasst das Geschehen aus deutscher Sicht zusammen, präsentieren die Statements von Murat Yilridim, der im Leichtgewicht den russischen Vizeeuropameister Gabil Mamedow klar mit 4:1 schlug, und von Hamza Touba, der leider mit 0:5 gegen den explosiven Spanier Gabriel Escobar den Kürzeren zog.  Außerdem hat unser Kollege Ullrich Bittner (BoxsportTV) ein Interview zur Box-WM mit Boxsportlegende Ebby Thust geführt. Also Ring frei!
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Fighters to watch: Hamza Touba

    18 Aug 2017
    1:39

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 25-jährige Hamza Touba hat sich zur deutschen Nummer 1 im Fliegengewicht hochgearbeitet. Und das parallel zum nachgemachten Fachabi
    und einer kaufmännischen Ausbildung bei seinem Arbeitgeber Mercedes Benz, der ihn auch mittlerweile im Angestelltenverhältnis für Wettkämpfe und Trainingslager freistellt.
    Toubas Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen. 2015 holte er Bronze bei den European Games in Baku. 2016 war er bei Olympia dabei, schied allerdings schon in Runde 1 aus. Die Niederlage von Rio ist mittlerweile aber abgehakt - genauso wie seine Ringer-Ambitionen.

    Denn nach der gewonnenen Westdeutschen Meisterschaft im Ringen hätte sich Hamza durchaus auch eine Sportkarriere auf der Matte vorstellen können - wie sein Bruder Mimoun. Doch letztlich entschied er sich fürs Boxen. Eine gute Wahl, wie seine fünf Deutschen Meistertitel in der Eliteklasse und zahlreiche weitere Auszeichnungen beweisen.

    In Hamburg will er jetzt Trainer und Vorbild Zoltan Lunka nacheifern, der 1996 bei der WM in Berlin Weltmeister im Fliegengewicht wurde.
    schließen
Jetzt Abonnieren