Das Klassiker-Powerranking

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Greg van Avermaert

schließen

Greg van Avermaert

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Das Klassiker-Powerranking

    1 Mrz 2019
    42:31

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Radsportsaison ist zwar bereits zwei Monate alt, aber für viele Experten geht sie erst jetzt los. Denn die Klassiker starten in dieser Woche mit Omloop Het Nieuwsblad. Vor dem Start blicken Malte Asmus und Eric Gutglück auf die Klassikersaison voraus und teilen die Spreu vom Weizen. Sie präsentieren ihre Topfavoriten auf Siege, den erweiterten Favoritenkreis und mögliche Kandidaten, die für Außenseitersiege in Frage kommen könnten.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     

     
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Degenkolbs emotionaler Sieg

    16 Jul 2018
    29:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sie war mit Spannung erwartet worden, die neunte Etappe der Tour de France zwischen Arras Citadelle und Roubaix. Auf den 156,5 Kilometern, wovon 21,7 Kilometer über Kopfsteinpflaster führten, entwickelte sich ein abwechslungsreiches und spannendes Rennen, an dessen Ende John Degenkolb seinen ersten Tour-Etappensieg feiern durfte.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, arbeiten Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) das Rennen auf. Bereits kurz nach dem Start gab es den ersten Sturz, bei dem sich Richie Porte das Schlüsselbein brach und das Rennen aufgeben musste. Gerade die Kopfsteinpflasterpassagen sorgten dafür, dass kaum ein Fahrer ohne Sturz oder Defekt das Ziel in Roubaix erreichte. Nicht jeder ist begeistert von solchen Etappen, so auch Jens Voigt, der ebenfalls in dieser Ausgabe zu Wort kommt.

    Felix und Lukas thematisieren auch die taktischen Aspekte dieser Etappe. Viele der Teams haben, neben möglichen Etappensiegern, auch einen Kapitän für die Gesamtwertung in ihren Reihen, was für den Rennverlauf eine entscheidende Rolle spielte. Durch diese Konstellation entwickelten sich begünstigt durch die Defekte und Stürze immer neue Rennsituationen, auf welche die Teams reagieren mussten. Am Ende neutralisierten sich beinahe alle Aktionen und Rigoberto Uran war der einzige Favorit auf den Gesamtsieg, der wertvolle Zeit verlor.

    16 Kilometer vor dem Ziel kam es zur entscheidenden Attacke durch John Degenkolb, Yves Lampaert und Greg Van Avermaet. Die Verfolger konnten das Trio nicht mehr einfangen und Degenkolb sicherte sich im Sprint einen sehr emotionalen Sieg.

    Am morgigen Montag steht der erste Ruhetag dieser Rundfahrt an, an dem für die Fahrer neben Regeneration auch einige Pressetermine anstehen.

     
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Alles auf Anfang

    9 Jul 2018
    24:21

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Verlierer der ersten beiden Etappen, zählen zu den Gewinnern des Mannschaftszeitfahrens bei der Tour de France und sorgen wieder für einigermaßen ausgeglichene Verhältnisse. BMC entschied die Etappe rund um Cholet für sich und verwies Team Sky und Quick-Step Floors knapp auf die Plätze. Durch den Erfolg kletterten Greg Van Avermaet und Tejay Van Garderen auf die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, sprechen Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) vor allem über die neue Situation in der Gesamtwertung. Während Geraint Thomas, Tom Dumoulin und Rigoberto Uran mit leichten Vorteilen in die kommenden Etappen gehen, liegen die weiteren Favoriten sehr nah beieinander und sind weiterhin mittendrin im Rennen um den Gesamtsieg.

    Felix hat bereits vor dem Rennen mit André Greipel über die bisherige Tour und die anstehenden Etappen gesprochen. Nach dem Rennen analysierte er gemeinsam mit Nikias Arndt das Zeitfahren von Team Sunweb und blickte auf seine Aufgaben in den nächsten Tagen.

    Neben der Analyse der heutigen Etappe, darf natürlich auch der Blick auf den morgigen Tag nicht zu kurz kommen, an dem wir den ersten großen Sprint erwarten.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Van Avermaert mag die Hölle

    10 Apr 2017
    7:55

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Hölle des Nordens bei Paris-Roubaix sollte am Wochenende für Radstar Tom Boonen zum himmlischen Finale seiner langen Radsportkarriere werden. Seinen Lieblingsklassiker hatte der Belgier als sein letztes Rennen auserkoren und wollte es mit seinem fünften Sieg krönen. Doch am Ende siegte ein anderer. Der Olympiasieger und derzeit dominierende Klassikerfahrer Greg van Avermaet stand nach 260 km Kopfsteinpflastertortour ganz oben. Mit unserem Radsportexperten Lukas Kruse spricht Malte Asmus über ein denkwürdiges Rennen, einen strahlenden Sieger, einen großen Abschied und zwei Defekte bei Peter Sagan.
    schließen
Jetzt Abonnieren