Ronnie im Schnelldurchgang

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Glasgow

schließen

Glasgow

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie im Schnelldurchgang

    11 Dez 2019
    16:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open sind das letzte Weltranglistenturnier von World Snooker im Jahr 2019. Entsprechend motiviert sind alle Spieler. Am Mittwoch stand die zweite Runde des Turniers an und die Favoriten hielten sich größtenteils schadlos. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen die Spiele des Tages.

    Ronnie O'Sullivan hatte bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr eine sehr schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Gegen James Cahill, der als ungerankter Spieler ins Crucible eingezogen war, verlor O'Sullivan sensationell. Diese Schmach wollte er sich an diesem Abend kein zweites Mal geben. In nur 32 Minuten fertigte er den völlig chancenlosen Cahill mit 4-0 ab. Dabei spielte er durchschnittlich alle 13 Sekunden einen Stoß. Ein Wahnsinnstempo.

    Auch Neil Robertson und Mark Selby schafften es in die nächste Runde. Für Yan Bingtao und Gary Wilson kam das überraschende Aus. Einen Rekord verzeichnete John Higgins. Er spielte sein 775. Century-Break und zog damit mit Stephen Hendry gleich. Über 1000 Centuries hat Ronnie O'Sullivan schon gespielt.

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Snooker ist ein Ganzjahressport

    10 Dez 2019
    14:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Glasgow begannen am Montag die Scottish Open, das dritte Turnier der Home Nation Series von World Snooker. Mit dabei alle Spitzenspieler. Dabei sind die UK Championships eben erst beendet worden. Doch Snooker hat sich zu einem Ganzjahressport entwickelt, bei dem es besonders in der Zeit vor Weihnachten hektisch wird und ein Turnier das nächste jagt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Tag 1 zusammen.

    Nigel Bond gehörte zu den ersten Verlierern des Tages. Der Altmeister, der in York bei der UK Championship noch das Viertelfinale erreicht hatte, hat hier schnell wieder das Tagesgeschäft gesehen und musste sofort das Feld räumen. Durch sein gutes Turnier in York hat er sich aber eh ein kleines Polster erarbeitet. Eine der Überraschungen des ersten Tages schaffte John Astley, der Barry Hawkins klar besiegen konnte. Auch Luca Brecel ist schon früh ausgeschieden. Die Favoriten setzten sich sonst durch, im Falle von Mark Selby aber erst wieder nach hartem Kampf.

    Während der Woche werdet ihr täglich Updates vom Turnier in Glasgow bekommen.

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Higgins‘ motivationsloses Maximum

    13 Dez 2018
    14:54

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open, Teil der Home Nations Series, ist das letzte Weltranglistenturnier 2018 für die Snooker-Profis. Nächste Woche steht mit der Qualifikation für das German Masters zwar noch ein Event an, aber der letzte Turniersieger wird in Glasgow gekrönt.

    John Higgins ist Schotte und hatte sich auf den Weg nach Glasgow gemacht, weil es quasi seine Heimat ist und er die zahlreichen Fans nicht enttäuschen wollte. Er hatte auch hier wieder betont, dass er wohl jedes andere Turnier abgesagt hätte. Zu schwer wiegen derzeit die Motivationsprobleme, dazu schmerzt noch eine gebrochene Rippe. In der ersten Runde hatte sich Higgins schon schwer getan, auch wenn das sein 1000. Sieg als Profi war. Bei seinem 1001. Sieg glänzte Higgins jedoch wie in alten Zeiten. Im dritten Frame gelang ihm sogar eine 147, ein Maximum Break. Es war das neunte seiner Karriere. Wenn so Motivationslosigkeit aussieht...

    Es gab viele interessante Ergebnisse, die Christian Oehmicke, Experte aus der Sendung "Total Clearance", mit Andreas Thies zu besprechen hat. Judd Trump zum Beispiel macht derzeit einen bärenstarken Eindruck. In seinen ersten beiden Matches gab er keinen einzigen Frame ab und besiegte auch Ben Woollaston mit 4-0. Auch Mark Allen zeigt nach wie vor sehr starke Form. Auch er ließ bei seinem Sieg gegen Chen Feilong nichts anbrennen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Schwimmsport |

    Freud und Leid beim DSV

    6 Aug 2018
    28:17

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch Tag 4 der Schwimm-EM in Glasgow hatte aus deutscher Sicht wieder Edelmetall zu bieten. Philip Heintz schwamm über 200 Meter Lagen zu Silber und war am Ende hoch zufrieden. Doch der Finalabend startete mit einer Enttäuschung aus deutscher Sicht. Denn Franziska Hentke verpasste, obwohl sie als Mitfavoritin ins Rennen gegangen war, eine Medaille um satte drei Zehntel. Malte Asmus und unser Schwimm-Experte Yannick Lebherz fassen den Tag zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Medaillenflut für den BDR

    6 Aug 2018
    17:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zweimal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze - so lautet die deutsche Bilanz bei der EM in Glasgow. Herausragende deutsche Radsportlerin ist Lisa Brennauer, die sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße Edelmetall abräumte. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen das Wochenende bei der Bahnrad- und Straßen-EM in Schottland zusammen. Außerdem blicken sie auf die Clasica San Sebastian, die Tour of Denmark und die Tour de Pologne, bei der Pascal Ackermann derzeit allen anderen die Rücklichter zeigt.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Schwimmsport |

    EM-Vorschau mit Yannick Lebherz

    2 Aug 2018
    20:43

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Glasgow sind heute die European Championships gestartet. Ein Zusammenschluss von sieben Sportarten, die erhöhte Medienaufmerksamkeit dadurch erzielen wollen, dass sie ein "Mini-Olympia" ausrichten. Da Randsportarten wie das Rudern oder auch die Leichtathletik nur bei olympischen Spielen große TV-Quoten haben, möchte man dies auf kleinerem Level erreichen. Erhöhte Medien- und Zuschaueraufmerksamkeit. An den Medien liegt es nicht. ARD/ ZDF und Eurosport berichten umfassend. Die Beckenschwimmer werden am Freitag mit ihren Wettbewerben starten. Yannick Lebherz ist Ex-Kurzbahneuropameister und wird während der EM mit seiner Expertise meinsportradio.de zur Verfügung stehen.

    Die Schwimmerinnen und Schwimmer des DSV wussten sehr früh von ihrer Nominierung für die Europameisterschaft. Es gab Richtzeiten. Wer die unterbot, war in der Regel nominiert. Bei der Deutschen Meisterschaft wurden nur noch Nachnominierungen für den Fall vorgenommen, falls es herausragende Leistungen gab. Eine dieser herausragenden Leistungen hatte Ramon Klenz geliefert, der den 32 Jahre alten Deutschen Rekord von Michael Groß unterboten hatte. Für Yannick Lebherz ist diese Form der Nominierung eine, die die Verantwortung auf den Athleten und den Heimtrainer legt. Die sind für die Vorbereitung zuständig und nicht der Bundestrainer.

    Lebherz zeigt sich optimistisch, was die Chancen der DSV-SchwimmerInnen angeht. Franziska Hentke zum Beispiel muss über ihre Paradedisziplin, die 200 Meter Schmetterling, weder die Konkurrenz von Mireia Belmonte noch von Katinka Hosszu fürchten. Philip Heintz und Florian Wellbrock wollen an ihre starken Saisonleistungen dieses Jahres anknüpfen, Damian Wierling zeigte sich vor der Europameisterschaft in guter Form, auch einige Staffeln sollten Medaillenchancen haben.

    Yannick Lebherz wird während der Europameisterschaft immer wieder seine Expertise bei den Zusammenfassungen der Wettbewerbe zur Verfügung stellen.
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Govorov sorgt für Highlight

    2 Jul 2018
    8:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Andrij Govorov war ein gefragter Mann in den letzten Wochen. Er hatte bei den Mare Nostrum Meetings schon immer fantastische Zeiten über die 50m Schmetterling gebracht, doch der Weltrekord wollte ihm nicht gelingen. Ständig scheiterte er knapp. Das sollte sich an diesem Wochenende ändern. Bei der Sette Colli Trophy in Rom sorgte Govorov für das Highlight und schwamm die besagten 50m Schmetterling in neuer Rekordzeit. Damian Wierling, der auch in diesem Rennen antrat, blieb mit 1,6 Sekunden Abstand der siebte Platz.

    Die Sette Colli Trophy ist der wohl letzte große Härtetest der Schwimmer vor der Europameisterschaft, die Anfang August in Glasgow ausgetragen wird. Es gab eine Reihe von Spitzenleistungen zu bestaunen, so konnte zum Beispiel der Ungar David Verraszto über die 400m Lagen eine starke Leistung ins Becken bringen. In diesem Rennen schwamm Jacob Heidtmann auf Platz sechs.

    Heidtmann war auch noch in weiteren Rennen unterwegs, wie unser Schwimmsport-Experte Sebastian Mühlenhof zu berichten weiß. Er spricht über die wichtigsten Ergebnisse vier Wochen vor der Europameisterschaft.
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Govorov überzeugt in Monaco

    18 Jun 2018
    10:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Mare Nostrum Meetings sind beendet. Nachdem in Barcelona und Canet-en-Roussillon die "Vorkämpfe" bestritten wurden, gab es in Monaco das Abschluss-Meeting. DSV-Schwimmer waren nicht am Start, sie hatten aber bei den beiden ersten Meetings ordentliche Ergebnisse erzielt, die für die Europameisterschaft durchaus zu Medaillenträumen anregen dürften.

    In Monaco waren andere Schwimmer im Vordergrund. Bei den Herren konnte vor allen Dingen Andrij Govorov überzeugen. Er hätte beinahe einen seit 2009 bestehenden Weltrekord unterboten, den über 50m Schmetterling. 2009 wurde noch in Hightech-Anzügen geschwommen. Umso bemerkenswerter war die Leistung von Govorov.

    Bei den Damen stand Rikako Ike im Vordergrund. Sie konnte sich auf zwei Strecken auszeichnen. Auch Pernilla Blume und Louise Hansson konnten überzeugen.

    Sebastian Mühlenhof ist unser Schwimmsport-Experte bei meinsportpodcast.de und er ordnet die Ergebnisse des Wochenendes in Monaco ein.
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Schwimmsport |

    Wer darf mit zur EM?

    4 Mai 2018
    7:10

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Für den Kampf um die begehrten Tickets für die EM 2018 in Glasgow hatte sich der DSV etwas neues ausgedacht. Die deutschen Schwimmstars konnten ihre Startberechtigung nicht mehr wie in den Vorjahren ausschließlich bei der DM erschwimmen, sondern hatten dazu über einen längeren Qualifikationszeitraum Gelegenheit. Dieses Normfenster war bis zum 30. April offen - und insgesamt 11 Schwimmer haben es nutzen können, um die vom Verband vorgegebene Zeit zu unterbieten.

    Für Bundestrainer Henning Lambertz ist das ein großer Erfolg, wie er selbst in einer Pressemitteilung des DSV bekundete. Denn im Vorjahr hatten für die WM in Budapest nur 7 Schwimmer die Norm erfüllt. „Das ist eine Steigerung von mehr als 50 Prozent“, so Lambertz.  Da für Staffeleinsätze eine etwas reduzierte Norm galt, konnten sich zusätzlich noch 20 weitere Schwimmer für Glasgow qualifizieren, die dann in den Teamwettbewerben bzw. als Backup zum Einsatz kommen. Insgesamt fährt der DSV mit 31 Beckenschwimmern im August nach Schottland zum Saisonhöhepunkt.  Zur Qualifikation und den Nominierungen gibt unser Schwimmexperte Sebastian Mühlenhof seine Einschätzung.

    Die nominierten Schwimmer (laut dsv.de):

    Frauen (15): Leonie Beck, Lisa Graf, Franziska Hentke, Sarah Köhler, Laura Riedemann, Celine Rieder, Annika Bruhn, Anna Dietterle, Reva Foos, Isabel Gose, Jenny Mensing, Johanna Roas, Aliena Schmidtke, Jessica Steiger, Marie Pietruschka

    Männer (16): Philip Heintz, Johannes Hintze, Henning Mühlleitner, Florian Wellbrock, Damian Wierling, Christian Diener, Christoph Fildebrandt, Jacob Heidtmann, Josha Salchow, Fabian Schwingenschlögl, Poul Zellmann, Marius Zobel, Jan-Philip Glania, Marius Kusch, Maximilian Pilger, Peter Varjasi
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Das Zittern von Marco Koch

    23 Apr 2018
    5:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Für den Weltmeister und Weltrekordler über 200 m Brust, Marco Koch, wird es eng. Auch bei den German Open in Berlin konnte er die Norm für die EM 2018 in Glasgow nicht knacken. Langsam aber sicher wird es eng. Woran es beim eigentlich heißen deutschen Medailleneisen in dieser Saison hapert, weiß Sebastian Mühlenhof. Er fasst mit Malte Asmus das Nominierungsgeschehen rund um den DSV zusammen.
    schließen
Jetzt Abonnieren