F1-Hörerstammtisch #2: Wunschziele und Takeaways

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

F1TV

schließen

F1TV

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Hörerstammtisch #2: Wunschziele und Takeaways

    12 Mai 2021
    01:56:19

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Am Wochenende ist mal keine Formel 1, das nutzen wir für unseren zweiten Hörerstammtisch. Der Große Preis von Spanien wurde erneut von Lewis Hamilton gewonnen. Nach der 100. Pole konnte er seinen 98. Sieg feiern. Diese Leistung werden wir heute ebenso würdigen wie diskutieren und zwar mit drei Hörerinnen und Hörern.

    Kevin Scheuren und der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, begrüßen heute Claudia, Raphael und Phil zum Talk über die derzeit brennendsten Themen der Formel 1 und darüber hinaus.

    Zoom in die wichtigsten News

    In unserem Zoom-Format sprechen Kevin und Christian zu Beginn des Podcasts über die wichtigsten News der Formel 1. Die Flexiwings beherrschen den Krawall zwischen Red Bull und Mercedes. Was bringen sie wirklich? Warum wir da jetzt drüber diskutiert und werden sie bald verboten? Wir klären auf. Ebenso ist Fernando Alonso ein Thema, der immer noch mit den Folgen seines Radunfalls vor der Saison zu kämpfen hat. Laut dem Spanier ist es aber alles halb so wild, das fasziniert uns. Das dritte Thema ist die neue Task Force Tracklimits, die dieses leidige Problem in den Griff kriegen will. Wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen Arbeitskreis!

    Barcelona wusste zu überzeugen

    Es war jetzt kein Rennen voller spannender Überholmanöver und mit extremen Chaos, aber der Große Preis von Spanien war ein gesundes F1-Rennen. Taktische Spielchen, Spannung an der Box und ein interessanter Kampf um den Sieg und die Punkte. Claudia, Raphael und Phil sprechen über ihre Takeaways des Rennwochenendes in Barcelona und auch mit ihnen blicken wir auf Alonso und Alpine. Welchen Einfluss am Aufschwung hat die Ablösung von Cyril Abiteboul als Teamchef?

    Bottas unterschätzt?

    Valtteri Bottas bleibt ein bisschen der Pechvogel der Saison. Er sitzt im besten Auto, muss aber für Lewis Hamilton Platz machen. Nicht wenige, allen voran Christian Nimmervoll in dieser Folge, sagen, dass der Finne bei einem anderen Team viel erfolgreicher wäre. Er ist schnell, intelligent und denkt auf der Strecke nach - zu viel? Nico Rosberg konnte sich bei Mercedes durchsetzen, Bottas schafft das nicht wirklich. Ist Bottas unterschätzt und hinkt der Vergleich mit Rosberg zu sehr? Eine sehr spannende Diskussion hat sich entwickelt.

    Hörerreise nach Spa 2022?

    Wir wollen alle wieder an die Strecken dieser Welt. Claudia, Raphael und Phil sprechen mit Kevin über ihre ersten Erfahrungen an den F1-Strecken, schwelgen in Erinnerungen und schauen voraus auf das, was kommen mag. Spa 2022 schwebt ein bisschen als Hauptpunkt über den Vieren. Was sagt ihr? Sollen wir gemeinsam hin? Schön auf eine der Natürtribünen zusammen eine große F1-Party feiern? Wenn ihr Interesse habt, lasst uns das auf jeden Fall über unsere Social Media-Kanäle wissen, dann versuchen wir da was zu organisieren!

    Mazepin blockiert im Kopf?

    Nikita Mazepin kann einem sportlich mittlerweile fast leid tun. Der junge Russe dreht sich oft, ist recht langsam im Vergleich zum Teamkollegen Mick Schumacher und bekommt ständig die gleichen Fragen gestellt. Ist das einfach zu viel für Mazepin? Muss man mit ihm vielleicht sogar etwas lascher umgehen? Wir versuchen ein bisschen zu erörtern, woran es bei Mapezin hapern könnte, denn ein schlechter Fahrer ist er ja eigentlich nicht. Zum Abschluss teilen dann unsere Hörerinnen und Hörer ihre Meinung zum Großen Preis von Monaco und schüren schon einmal Vorfreude.

    Wir hoffen, dass euch diese Ausgabe gefällt. Lasst uns gerne Feedback zukommen und Antworten zu den Fragen, die wir euch in der Ausgabe gestellt haben!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Diskussion: Die Formel 1 im TV in Deutschland und Österreich

    25 Apr 2021
    47:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Wie ihr es schon von uns gewohnt seid, wollen wir in diesem Jahr Themen immer mal wieder aufgreifen und auch mit Hörern ausdiskutieren. Wir beginnen heute unseren Blick auf die TV-Situation der Formel 1 in Deutschland und Österreich.

    RTL, sky, ORF und Servus TV im Fokus

    Moderator Kevin Scheuren und Motorsport Network Germany-Chefredakteur Christian Nimmervoll begrüßen dafür zur heutigen Ausgabe Zuschauer der jeweiligen Fernsehstationen. Jerome Becker ist uns aus Luxemburg zugeschaltet, er verfolgt dort die Formel 1 auf sky. Luca Storms sitzt in gewisser Weise in der Mitte: er schaut sowohl bei RTL, als auch bei F1TV. Christian Ebner deckt Österreich ab, er switcht zwischen dem ORF und Servus TV hin und her.

    Was läuft gut? Was läuft nicht so gut?

    Wir wollen uns heute die Vorteile und Nachteile der einzelnen Fernsehstationen anhören. sky als Exklusivpartner der Formel 1 in Deutschland ist in einer sehr prominenten Position, die sie auch lernen müssen zu nutzen. Aktuell hagelt es viel Kritik aufgrund der Preispolitik, Werbung in den Freien Trainings und schlechter Kommunikation. Diese Kritik muss man sich auch gefallen lassen und auf Fans und deren Wünsche hören. Jerome Becker nimmt sich sky vor die Brust und gibt Verbesserungsvorschläge, aber auch lobende Worte ab.

    Luca Storms hat bei RTL angefangen die Formel 1 zu verfolgen. Mittlerweile ist der 18-jährige auch sky-Abonnent, verfolgt die Formel 1 aber weiterhin gerne bei RTL. Die Vorberichterstattung gilt als Prunkstück des Kölner Privatsenders. Wie schwer wiegt das im Vergleich zu den Angeboten bei der Konkurrenz? Wie sieht es mit den Kommentatoren aus? Müssen sie langsam mal gewechselt werden und wo stehen sie im Vergleich zu den Kollegen bei sky? Luca führt die Diskussion für RTL.

    Und in Österreich?

    Christian Ebner hat einen ganz breiten Blick. Der Österreicher kann aus dem Vollen schöpfen und die F1 dort verfolgen, wo er will. In Bezug auf Österreich bringt er aber interessante Aspekte rund um Experten mit, die dem deutschen Fernsehen so fehlen. Was macht es aus, dass ein erst seit kurzem ausgeschiedener Mercedes-F1-Mitarbeiter bei Servus TV den Experten macht? Was sind Faktoren, die für die beiden österreichischen Sender sprechen und welche auch gegen sie?

    Angeregte Diskussion über das Empfangsmedium Fernsehen

    Die Runde diskutiert leidenschaftlich über diverse Themen, nimmt sich auch mal außerhalb des gewählten Themas ein paar Aspekte raus und gibt einen Einblick in die eigene Gedankenwelt. Wie seht ihr das? Bitte schreibt uns gerne eure Meinung zu den TV-Stationen via Social Media oder per Mail. Wir werden im Laufe der Saison diese Beobachtungen weiterführen und sind auf EUREN Input gespannt, denn ihr zahlt ebenso wie wir dafür und sollt gehört werden!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Pay-TV, Free-TV, Streaming – wohin gehört die Formel 1?

    1 Mrz 2021
    01:01:26

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    In Deutschland wird man ab der Saison 2021 die komplette Formel 1-Saison nur noch im Pay-TV bei sky sehen können. Zwar werden immerhin vier Rennen noch im Free-TV, vermutlich bei RTL, übertragen, das ist aber ein großer Unterschied zu dem, was F1-Fans in Deutschland über Jahrzehnte gewohnt waren. Alle Rennen frei empfangbar, das wird ein Ding der Vergangenheit sein.

    In der heutigen Ausgabe von Starting Grid kümmert sich Moderator Kevin Scheuren mit Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur der Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, sowie einem Mann, der beide Seiten kennt, um die TV-Thematik rund um die Formel 1. Marc Surer, derzeit Experte des Schweizer Rundfunks für die Formel 1, arbeitete über viele Jahre für sky bzw. die Vorläufer DF1, Premiere und Premiere World. Er kennt Pay-TV und Free-TV, auch aufgrund seiner Lebenssituation in Spanien und die Chancen und Risiken, die diese Schere für Formel 1-Fans beinhaltet.

    Deutschland und Pay-TV war nie eine große Liebe

    Auch wenn die heutige Mediengeneration gerne Geld für Netflix, Prime und Co. ausgeben will, so war Pay-TV nie eine große Liebe der Deutschen. Durch den guten öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die große Auswahl an Privatsendern kam es dem Deutschen komisch vor, nochmal extra Geld für einen Decoder zu zahlen. Man hatte ja im Grunde alles. Im Formel 1-Kontext wurde durch DF1 damals aber eine ganz neue Welt eröffnet. Verschiedene Kanäle, Zusatzmaterial, Interviews, Analysen. Alles ohne Werbeunterbrechung. Aber man konnte ja auch weiter kostenfrei bei RTL schauen. Durchsetzen konnte sich Pay-TV nie wirklich, jetzt ist die Formel 1 aber nach all den Jahren exklusiv bei sky gelandet. Marc Surer erzählt ein bisschen von damals und wir diskutieren Lösungsansätze, wie sky möglichst viele Zuschauer*innen aus dem Free-TV rüberholen kann.

    Verwöhnt vom Free-TV

    In der Schweiz läuft die Formel 1 mit Marc Surer im SRF, in Österreich teilen sich ab dieser Saison der ORF und Servus TV die Rechte, in Deutschland hatte bis zum Ende der Saison 2020 RTL die Serie komplett im Programm. Gerade in Deutschland bricht ein absolutes Brett für die Gelegenheitsgucker und neuen Fans weg. Wir sind alle gespannt, wie man diesen Wegfall kompensieren kann und besprechen heute gemeinsam ein Thema, das noch ganz wichtig werden könnte: brechen zu viele Fans weg, wenn RTL nicht mehr die ganze Saison zeigt? Für viele Fans ist es eben keine Option, ein sky-Abo abzuschließen und F1TV Pro gibts ja auch nicht mehr. Und nun? Hören die einfach auf Formel 1 zu gucken? Alle Rennen werden wir wohl nie wieder im Free-TV haben, aber was wäre eine gute Zahl, die man ab 2023 ggf. nachverhandeln könnte?

    Die Zukunft liegt im Internet

    Mit F1TV hat Liberty Media nach anfänglichen Kinderkrankheiten einen Dienst auf die Beine gestellt, die den Formel 1-Fans auf der ganzen Welt einen echten Mehrwert bietet. Alle Rennen live, man kann sich durch die Cockpits schalten und den unzensierten Boxenfunk hören, es gibt mittlerweile auch Berichterstattung rund um die Rennen und jede Menge Rennen im Archiv. Mit einem guten Streamingdienst kann man heutzutage eine ganze Menge erreichen. Umso schlimmer ist es für einige Fans gewesen, als bekannt wurde, dass man ab 2021 den F1TV Pro-Dienst nicht mehr nutzen kann, da er quasi ins sky-Portfolio übergegangen ist. Wir sprechen im heutigen Podcast über den Stellenwert von Streaming und ob die Formel 1 irgendwann exklusiv im hauseigenen Streamingdienst laufen könnte und warum das journalistisch fatal wäre.

    Die Autopräsentationen öden nur noch an

    Zum Abschluss gibts noch einen kleinen Exkurs, der aber auch in gewisser Weise mit dem heutigen Thema zusammenhängt. Für viele Formel 1-Fans war die Autopräsentation des Lieblingsteams der Startschuss in die Saison. Es wurde eine Show um das Auto gemacht, die Spice Girls traten auf, es gab Pomp & Circumstance - heute gibt es leider maximal ein paar Bilder auf Twitter und PR-Interviews, die keinem wirklich weiterhelfen. Es gibt ja nicht mal das aktuelle Auto bei vielen Teams zu sehen. Christian Nimmervoll platzt der Kragen, er kotzt sich heute mal richtig aus und geht v.a. mit Ferrari hart ins Gericht. Eine Abrechnung mit der Autopräsentation, seid gespannt.

    Wir hoffen, dass euch diese Ausgabe gefällt. Wo schaut ihr die Formel 1 im Jahr 2021? Lasst es uns wissen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die Formel 1 exklusiv auf sky ab 2021 – was müsst ihr wissen?

    22 Jun 2020
    15:22

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Es ist eine ganze Menge los auf dem TV-Sportrechtemarkt. Nachdem gestern bekannt wurde, dass RTL die Formel 1 am Ende der Saison abgibt und nicht mehr zeigen wird und wir gestern in einem Kommentar schon darüber spekuliert haben, dass sky die Rennserie exklusiv zeigen wird, ist es heute amtlich geworden.

    Ab 2021 ist sky die exklusive Heimat der Formel 1 in Deutschland.

    Kevin Scheuren hat sich spontan hingesetzt und alle wichtigen Infos zu dieser Bekanntgabe zusammengefasst und vor allem darauf geschaut, was ihr beachten müsst, wenn ihr den noch laufenden Streaming-Dienst der Formel 1, F1TV, weiter nutzen wollt trotz Exklusivität bei sky. Das geht nämlich!

    Ihr könnt jederzeit Fragen und Feedback schicken, die Adressen folgen jetzt. Wir diskutieren das Ganze dann am nächsten Donnerstag, den 02.07.2020, ab 20 Uhr in unserer Livesendung gerne mit euch aus. Schaltet euch dann per Zoom zu und redet mit uns über alles rund um RTL, sky und die kommende Saison 2020. Wir freuen uns auf euch!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28




    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Unsere YouTube-Empfehlung des Tages ist übrigens ein Teaservideo für das Exklusivinterview mit Willi Weber, das ihr am Freitag hier bei uns im Podcast hören könnt. Christian Nimmervoll hat mit ihm gesprochen, auf dem YouTube-Kanal von formel1.de könnt ihr ein paar Minuten bereits vorab hören und mit wunderbaren Bildern der Vergangenheit untermalt sehen. Einschalten lohnt sich!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    DAS überraschte in der ersten Testwoche

    23 Feb 2020
    1:41:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 testet in Barcelona und wir testen gleich mit. Herzlich Willkommen im Podcastjahr 2020 von Starting Grid, eurem F1-Podcast hier auf meinsportpodcast.de. Die Abstimmung im Team fehlt noch ein wenig, deshalb bringen euch heute „nur“ Kevin Scheuren und Ole Waschkau auf Touren, haben sich aber prominente Unterstützung ins Boot geholt.

    Eindrücke der ersten Testwoche von vor Ort


    Sascha Roos, Kommentator der Formel 1 auf sky (und quasi auch F1-TV), war vergangene Woche an der Strecke und hat sich mit Kevin über seine Eindrücke unterhalten. Welche Teams haben vom Start weg überzeugen können? Wer muss in der kommenden Woche eine Schippe drauflegen? Welche Aussagekraft haben diese Testfahrten überhaupt? Diese, weitere und die sky-Berichterstattung betreffende Fragen werden heute geklärt.

    DAS Ding der Woche


    Mercedes hat es wieder einmal getan – mit der Innovation DAS („Dual Axis Steering“, also zweiaxiale Lenkung) haben die Stuttgarter, die eigentlich aus Brackley kommen, die Szene aufgemischt. Mit einem kleinen Zug aufs Lenkrad kann auf einer Geraden der Radstand so verändert werden, dass die Reifen besser gekühlt werden. Kann damit aber auch mehr Zeit rausgeholt werden? Bringt das wirklich etwas? All diese Fragen können wir erst nach einigen Rennen beantworten, aber natürlich war auch das Thema im Gespräch mit Sascha Roos und logischerweise auch zwischen Kevin und Ole.

    Autos, Präsentationen und Vorschau


    In einem YouTube-Video hat sich der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, über die lahmen Fahrzeugpräsentationen ausgelassen. Eine sehr pointierte und meinungsstarke Ansicht, die Kevin und Ole unterstützen. Aber die Autos selbst werden selbstverständlich trotzdem rein optisch bewertet, das muss sein.

    Ebenso werfen wir einen Blick auf unsere Pläne für 2020 und wie ihr ein Teil davon werden könnt. Feedback zu diesem Thema und all den Sachen, die wir gesagt haben, könnt ihr über die folgenden Wege an uns richten:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter mit dem #StartingGridMSP
    Telegram-Gruppe
    Mail

    Wir freuen uns auch 2020 über jede Rezension auf iTunes und wünschen uns allen eine tolle Saison mit spannenden Rennen, tollen Gesprächen und jeder Menge Unterhaltung. Wir versprechen euch, dass wir unseren Teil versuchen werden beizutragen, dass ihr Spaß an der Formel 1-Saison 2020 haben werdet.

    Meldet euch auch dringend bei unserem Tippspiel an, wir verlosen am Ende der Saison wieder einen coolen Preis!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Alter Sender, neue Autos, eure Fragen

    16 Feb 2019
    1:51:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 ist zurück! Am kommenden Montag starten in Barcelona die Testfahrten für die Saison 2019 und in dieser Woche haben alle Teams zumindest ihre Designs vorgestellt. Kevin Scheuren und Ole Waschkau sprechen mit dem Chefredakteur unserer Partnerportale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, über die neuen Autos.

    Natürlich blicken wir zu Beginn der Sendung aber auf eine wichtige Nachricht für deutsche Formel 1-Fans, die am Montag publik wurde. sky ist wieder im Boot! Der Pay TV-Sender hat sich die Formel 1-Rechte bis zum 2020 gesichert und wird wieder alle Sessions ohne Werbeunterbrechung zeigen. Wir freuen uns sehr über diese Alternative zu RTL und F1TV und sprechen natürlich über all das, was wir schon wissen.

    Dann gehts um die neuen Autos, vielmehr um die neue Lackierung an vielen Orten. Denn bei den Präsentationen wurden nicht immer die 2019er Modelle vorgestellt. Macht aber nix, über das Design lässt sich ja auch vortrefflich diskutieren. Welcher Bolide gefällt uns besonders gut? Wo hat man zuviel Lack gesoffen und es falsch gemacht? Wir diskutieren auch über die neuen Sponsoren einzelner Teams, was die wirklich haben und ob manche nicht schon bald wieder weg sein könnten. Dazu freuen wir uns natürlich über den "neuen Lance Stroll" und brechen eine Lanze für seine Frisur!

    Zum Abschluss werfen wir dann einen Blick in unsere Facebook- und Telegram (@StartingGrid)-Gruppe, in der wir euch gebeten haben, Fragen für die Sendung zu stellen. Dieser Thread bleibt auch weiterhin offen, damit wir die restlichen Fragen in den kommenden Sendungen zu den Testfahrten beantworten können. Heute sprechen wir u.a. über unsere 3 Wunschszenarien für die Saison 2019 und darüber, ob unsere Meinung durch das, was wir so lesen, gefärbt ist. Spannende Fragen von euch, vielen Dank!

    Wir freuen uns, dass wir jetzt wieder regulärer in eure Podcatcher kommen und würden uns über Feedback und Fragen freuen. Entweder in besagten Gruppen oder auf unserer Facebook-Seite. Gerne auch per Twitter mit dem Hashtag #StartingGridMSP oder per Mail an [email protected]. Ihr seid auch herzlich dazu eingeladen bei unserem Tippspiel für die kommende Saison mitzumachen. Die Anmeldung ist geöffnet, jeder muss sich neu anmelden!

    Jetzt aber viel Vergnügen mit unserer neuen Ausgabe.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Mark Gallagher im Interview

    22 Okt 2018
    1:32:50

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Fast 20 Jahre hat Mark Gallagher in und um die Formel 1 herum gearbeitet. Zuerst als Chef der Marketingabteilung des Teams von Eddie Jordan, später dann als Sponsoringdirektor bei Jaguar/Red Bull und schließlich als Chef der Motorenabteilung des Herstellers Cosworth. Er hat in seiner Zeit mit den größten der Zunft zusammengearbeitet: Michael Schumacher, Ayrton Senna, Mika Häkkinen, Jacques Villeneuve, Heinz-Harald Frentzen und noch viele mehr. Er hat eine Menge zu erzählen und heute hat er sich Zeit für uns genommen, um ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern.

    Kevin Scheuren geht mit Mark auf die verschiedensten Themen ein, u.a.:

    • Der USGP 2018 als Werbung für den Sport.

    • Was braucht in Teamchef, um ein Guter zu sein?

    • Der Jordan-Erfolg: Erfahrungen, Teamgedanke, Marketing

    • Sponsoren in der Formel 1: Warum man sich nie vom Tabak lösen konnte.

    • Was muss die Formel 1 tun, damit neue Fans kommen und alte Fans bleiben?

    • Formel 1 im Fernsehen: Was muss sich ändern, wie kann F1TV verbessert werden?

    • Testfahrten, Sprit sparen, Kosteneffizienz: Spart sich die Formel 1 kaputt?

    • Warum brauchen wir einen unabhängigen Motorenbauer in der Formel 1?

    • Wer hat Cosworth aus der Formel 1 geekelt?


    Weiterhin gibt es noch viele Fragen aus unserer Facebook-Gruppe, die Mark Gallagher gerne beantwortet hat und die ihn zum Nachdenken gebracht haben. In rund 90 Minuten gibt es einen ausführlichen Einblick in eine Persönlichkeit der Formel 1, die viel zu lange unter dem Radar gelaufen ist. Er hat Ideen, Meinungen und kämpft für das, was ihm sehr nah steht.

    Wir hoffen, dass euch Interviews wie diese gefallen und ihr uns eine Rezension auf iTunes da lasst. Natürlich wollen wir auch euer Feedback lesen. Schreibt dazu gerne einen Kommentar unter diesen Podcast auf meinsportradio.de, auf unsere Facebook-Seite oder bei Twitter mit dem #StartingGridMSR.

    Die reguläre Ausgabe mit der Analyse des Rennens in Austin und dem Ausblick auf den Großen Preis von Mexiko gibt es schon morgen auf meinsportradio.de.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zeit für Entscheidungen

    16 Okt 2018
    1:17:17

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 fährt dem Endspurt entgegen, der nächste Halt ist Austin im US-Amerikanischen Bundesstaat Texas. Es ist sowas wie Lewis Hamiltons Lieblingsstrecke. Er fühlt sich den USA pudelwohl, gewinnt dort sehr gerne und wurde bereits an diesem Ort Weltmeister. Gleiches kann ihm am kommenden Sonntag gelingen. Sebastian Vettel hat kaum noch realistische Chancen, Hamilton am fünften Weltmeistertitel zu hindern. Wenn Hamilton gewinnt, würde es schon reichen, dass Vettel nur den dritten Platz erringt und er wäre alter und neuer F1-Champion. Wo besser als in Texas also?

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann, Redakteur bei unseren Partnern motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, blicken aber nicht nur auf den anstehenden #USGP, sondern auch auf folgende Themen in der (erweiterten) Welt der Formel 1:

    • Entscheidungen für Elektromobilität: Stoffel Vandoorne und Pascal Wehrlein starten 2019 in der Formel E. Was das für ihre mittel- und langfristigen Formel 1-Karrieren bedeuten könnte.

    • Entscheidung bei Toro Rosso: Wer wird das Cockpit neben Daniil Kvyat erhalten? Die Uhr tickt.

    • Entscheidung in der Formel 3-EM: Mick Schumacher ist Meister, sehen wir ihn schon früher als gedacht in der Formel 1?

    • Entscheidungen fürs Leben: Formel 1-Persönlichkeiten und ihre verklärte Sicht in Podcasts. Heute: Johnny Herbert und Flavio Briatore.


    Aber es wird auch ausführlich genug auf den Grand Prix der USA vorausgeschaut. Kann Fernando Alonso dem Rundenrekord von Michael Schumacher näher kommen? Welches Team im Mittelfeld wird "Best of the Rest"? Sollte sich Max Verstappen mehr aus dem "WM-Kampf" heraushalten? Warum ist das Qualifying erst um 23 Uhr? Fragen über Fragen rund um dieses Rennwochenende, die wir euch gerne beantworten.

    Zu Beginn der Sendung aber sprechen wir über unsere Kampagne #RoosSurerForF1TV. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die Freunde der Sendung Sascha Roos und Marc Surer ab der kommenden Saison den exklusiven deutschsprachigen Kommentar auf F1TV gestalten. Dazu haben wir auf unserer Facebook-Seite, in unserer Facebook-Gruppe und bei Twitter mit dem #StartingGridMSR unsere Support-Kampagne gestartet. Benutzt gerne in den sozialen Netzwerken den o.g. Hashtag, verwendet unser Bild und teilt es und verlinkt die offiziellen Kanäle der Formel 1 auf Twitter und Facebook. Wir haben eine Stimme und diese können wir nutzen. Vielleicht klappt es ja!

    Diskutiert mit uns über all die Themen der heutigen Sendung oder worüber auch immer. Kommt in die Gruppe, schreibt in die Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportradio.de, sagt den Leuten, dass es diesen Podcast gibt. Wir freuen uns auch über jede Mail an [email protected] oder eine Rezension bei iTunes. Nun aber viel Spaß mit der Ausgabe vor dem Rennen in den Vereinigten Staaten.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Racing to the Max

    3 Jul 2018
    2:16:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Es war der Hamburger zwischen den Brötchen, dieser Große Preis von Österreich. Das Rennen war saftig und gespickt mit herzhaften Aktionen, pfeffrigen Momenten und einem durchgebratenen Mercedes-Sonntag. Max Verstappen konnte sich vor tausenden "seiner Leute" den wichtigen Sieg sichern, mit ihm standen Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel auf dem Podium. Lasst uns drüber sprechen, es begrüßen euch Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, zur großen Rückschau auf Österreich und Vorschau auf Großbritannien am Wochenende.

    In den ersten beiden Segmenten haben wir noch Zuwachs, denn Ernst Hausleitner machte extra für uns eine Pause vom Mountainbiking und hatte ein paar Anekdoten vom arbeitsreichen, stimmungsgeladenen und erfolgreichen Wochenende am Red Bull Ring in Spielberg. Wie war es Dr. Helmut Marko und Niki Lauda zu interviewen? Was unterscheiden britische und holländische/deutsche/österreichische F1-Fans? Welchen Stellenwert hat die Arbeit von Red Bull für diesen Grand Prix? Diese und mehr Fragen werden beantwortet.

    Dann gehen Kevin, Ole und Christian in die tiefe Analyse des Rennens in Spielberg:

    • Ferrari zwischen Stallorder und Fahrerpaarung: war Österreich ein Plädoyer für #Kimi2019? Hätte man Vettel für den Titel vorbeifahren lassen sollen?

    • Ferrari allgemein im Glück: alle 6 Autos in den Punkten, Romain Grosjean zeigt es seinen Kritikern und Charles Leclerc denen, die ihm den Sprung zum Werksteam nicht zutrauen. Maranello feiert sich selbst!

    • Mercedes im Pech: technischer Doppelausfall, Ärger am Funk, Lewis Hamilton ratlos, miese Stimmung. Sind sie trotzdem noch Favorit auf den Titel? Immerhin hat Force India einen Erfolg zu verbuchen, wenn schon Williams nix reißt.

    • Renault is nich so: das Werksteam mit Problemen und auch McLaren klamüsert sich durch Alonso nur wenige Punkte zusammen. Kriegt Renault das mit der Zuverlässigkeit in den Griff?

    • Thema Reifen: ist das mit der dünneren Lauffläche jetzt Wettbewerbsverzerrung oder nicht? Hängen wir alle das Thema zu hoch? Was wäre, wenn es eine neue Regelung für Boxenstopps oder gar weitere Reifenhersteller gibt? Das Brainstorming beginnt!


    Für den Großen Preis von Großbritannien werden die Reifen sicher wieder ein wichtiger Faktor sein, ist doch Hitze und Trockenheit gemeldet. Ebenso wird Lewis Hamilton alles dran setzen, bei seinem Heimrennen ganz oben zu stehen. Wer wird sich durchsetzen? Auf was ist noch zu achten?

    Ihr wollt was gewinnen? Dann haben wir da noch was für euch:

    +++Der Kleine Preis von Starting Grid+++

    Wie mehrmals in den letzten Sendungen angesprochen, wollen wir euch die Möglichkeit geben, euch mit unseren Experten zu messen. Daher haben wir den Kleinen Preis von Starting Grid ausgerufen, euer F1-Quiz in unserer Show.

    Der Gewinn beim ersten Mal hat es in sich: mit freundlicher Unterstützung von GPticketshop.com verlosen wir 2x2 Wochenend-Karten für den Großen Preis von Ungarn am Ende des Monats. Die Tickets werden euch rechtzeitig vor dem Rennen zugeschickt, ihr müsstet euch lediglich um Transfer und Unterkunft kümmern.


    Es wäre also schön, wenn nur Leute mitmachen, die auch hinfliegen können. Und ihr habt richtig gelesen - wir geben 2 von euch die Chance dabei zu sein.

    Ihr wollt die Karten? Dann meldet euch per Mail an [email protected] und erklärt, warum grade IHR gegen Christian Nimmervoll antreten müsst.

    Wir werden das Quiz Montagabend aufzeichnen, damit noch genug Zeit für euch ist, den Rest zu planen.

    Einstweilen wünschen wir euch aber viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe, für die wir auch immer Feedback haben wollen. Schreibt uns zum Beispiel eine Rezension auf iTunes, nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR oder gebt uns auf Facebook den Daumen hoch. Natürlich sollt ihr auch in unsere Facebook-Gruppe "Starting Grid F1 Fans" eintreten und dort mit uns diskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch. Macht auch bei unserem Tippspiel mit, den Saisonpreis werden wir hoffentlich bald sicher vermelden können.

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Redemption

    28 Mai 2018
    1:38:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der Große Preis von Monaco liegt hinter uns und die Formel 1 hat sich von ihrer glamourösesten Seite gezeigt. Aber auch von ihrer besten? Das versuchen Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partnerportale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, zu erörtern.

    Für viele Fans war der Grand Prix im Fürstentum ein echter Graus. Langweilig, zu wenig Action, dazu die Aussetzer bei F1TV. Irgendwie lief nicht so richtig viel zusammen. Aber war das alles wirklich so schlimm? Kann man dem Rennen wirklich nichts Gutes abgewinnen? Hier die Themen der heutigen Ausgabe:

    • Grundsatzdiskussion über den Formel 1-Standort Monte Carlo. Ist die Kritik von Fahrern (Alonso & Hamilton) und Fans gerechtfertigt? Was muss sich ändern?

    • Das Rennen 2018: Daniel Ricciardo erlangt seine ganz persönliche Erlösung entgegen aller Umstände, die es ihm schwer gemacht haben. Sebastian Vettel findet kein Weg am schwächelnden Red Bull vorbei und Lewis Hamilton blieb blass. Dagegen machten im Mittelfeld Esteban Ocon und Pierre Gasly auf sich aufmerksam und Max Verstappen lieferte eine blitzsaubere Leistung ab. Auf der anderen Seite hadert McLaren mit dem Getriebe, Haas mit sich auflösenden Autos und Williams mit sich selbst. Es gibt eine Menge zu besprechen, positiv und negativ.

    • Politik in der Formel 1: Ferrari unter Beschuss. Worum geht es genau? Was ist dran an den Vorwürfen? Kommt da doch noch mehr trotz Freispruchs? Welche Ziele verfolgt Mercedes?

    • Aktienmarkt Formel 1: Daniel Ricciardo gewinnt nicht nur das Rennen, seine Aktie schnellt dadurch auch in ungeahnte Höhen. Die seines Teamkollegen fallen dagegen auf neue Tiefstwerte nach seinem Aussetzer im 3. Freien Training. Wer kaufe die heiße Aktie Ricciardo? Welche Aktien werden sonst noch gut gehandelt nach dem Rennen im Fürstentum?

    • Baustelle F1TV: Eigene Erfahrungen, euer Feedback und der Ruf nach Geduld.

    • Die Formel 1 am Nürburgring: Christian Nimmervoll hat mit Ring-Chef Mirco Markfort gesprochen. Gibt es gute Aussichten auf F1 am Nürburgring?


    Das alles in einer Deluxe-Ausgabe für euch nach diesem Rennen in Monaco, das auf jeden Fall für Aufruhr in der F1-Community, auch in unserer Facebook-Gruppe "Starting Grid F1 Fans" geführt hat, der ihr auf jeden Fall beitreten solltet. Natürlich könnt ihr auch einfach unsere Facebook-Seite liken oder mit uns bei Twitter mit dem #StartingGridMSR über die Formel 1 diskutieren.

    Wenn euch gefällt, was ihr hört, hinterlasst doch gerne bei iTunes eine Rezension mit Lob, Kritik und Anregungen. Dieser Podcast ist genauso der von euch, wie es der von uns ist. Lasst uns gemeinsam dran arbeiten, euer Hörvergnügen noch weiter zu steigern. Wir freuen uns auf euer Feedback.

    Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren