Bring back PTC

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Event 2

schließen

Event 2

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Bring back PTC

    8 Jun 2021
    24:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Barry Pinches, Craig Steadman, Michael Judge und Alfie Burden sind die vier Spieler, die sich über das zweite Event der Q School 2021 in Sheffield für die Main Tour qualifiziert haben. Mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren haben sich diesmal keine jungen Wilden durchsetzen können, sondern Erfahrung stellte sich als wertvollstes Gut heraus. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ereignisse in Sheffield zusammen.

    Brauchen wir mehr Qualifikationsmöglichkeiten?

    Außerdem analysieren Kathi und Christian die Folgen aus dem Senioren-Erfolg. Brauchen wir mehr Qualifikationsmöglichkeiten für junge Spieler? Wie ist überhaupt der Status im Amateur-Snooker? Braucht es nicht eher mehr Pro-Am's, gar eine Rückkehr zu den PTC-Events? Keine einfache Frage, aber wir versuchen uns trotzdem an einer Antwort.

    Beide hatten Chancen!

    Beim sportlichen Geschehen des gestrigen Tages lässt sich vor allem sagen, dass in nahezu allen Matches jeweils beide Akteure ihre Chancen hatten, diese aber jeweils nur unzureichend nutzten. Hohe Breaks waren ein wenig Mangelware, viele Frames wurden erst auf die Farben entschieden. Dennoch beeindruckten die Leistungen, allen voran die von Michael Judge, der keinen einzigen Frame am Entscheidungstag abgab. Doch auch Alfie Burden wusste zu überzeugen und legt nun sein vor einem Jahr beschlossenes Karriereende zu den Akten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zwei Matches bis zur Main Tour

    7 Jun 2021
    18:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wir gehen auf die Entscheidung zu im zweiten Event der Q-School 2021 in Sheffield. Wieder einmal fehlen 16 Spielern nur noch 2 Matches bzw. 8 Frames, um sich das Ticket für die kommenden zwei Jahre Main Tour zu sichern. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke blicken auf die gestrigen Matches und die Chancen der verbliebenen Spieler.

    Aus für viele Favoriten

    Rod Lawler, Michael White, Michael Georgiou, Paul Davison, Luo Honghao, James Cahill. Die Liste der (Mit-)Favoriten, die gestern ausgeschieden sind, ist nicht allzu kurz. Im Haifischbecken Q School kommt eine Niederlage zwar mal relativ schnell, doch erlauben sollte man sie sich vor dem entscheidenden dritten Event wohl nicht. Diese Akteure stehen damit in der kommenden Woche unter vermehrtem Druck.

    Jung und Alt überzeugt

    Häufig bekommt man in der Q School auch den Aufstieg eines neuen Riesentalents zu sehen. In diesem Jahr scheint dies der 15-jährige Liam Pullen zu sein, der sich mit Siegen über Connor Benzey und James Cahill in die Runde der letzten 16 gespielt hat. In einem Viertel mit Alfie Burden und Lei Peifan wird das Erreichen des Tour-Tickets dennoch nicht einfach für den Youngster. Auch einige weitere Haudegen wie Craig Steadman, Michael Judge, Barry Pinches und Kuldesh Johal stehen in der 5. Runde und kämpfen weiterhin um das Profi-Dasein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Warten auf Lawler

    5 Jun 2021
    20:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das zweite Event der Q-School geht langsam aber stetig in die entscheidende Phase. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ereignisse in Sheffield zusammen und ordnen den unübersichtlichen Spielplan ein wenig.

    Deutschsprachige Spieler schnell raus, Kenna überzeugt

    Die einzige Frau im Feld, Rebecca Kenna, konnte im zweiten Event der Q-School einen wichtigen Sieg für das Selbstvertrauen sammeln und zog in die 2. Runde ein. Dabei spielte sie im Decider gegen John Pritchett eine starke 92. In Runde 2 war dann leider Endstation, genau wie für die drei deutschsprachigen Akteure Richard Wienold, Umut Dikme und Florian Nüßle. Wienold konnte aber zumindest Michael White einen harten Kampf liefern.

    Viele Favoriten noch dabei, aber Enttäuschungen bleiben nicht aus

    Viele Favoriten sind noch dabei, darunter neben White auch Spieler wie Michael Georgiou, James Cahill, Alfie Burden, Ross Muir, Harvey Chandler, Sanderson Lam, Sydney Wilson und Lei Peifan. Daniel Wells und Ian Burns erlitten dagegen überraschend frühe Niederlagen und stehen damit beim dritten und letzten Event nun unter enormem Druck. Das gilt auch für die Chinesen Si Jiahui und Bai Langning, die ebenfalls bereits ausgeschieden sind. Weiter dabei ist hingegen Rod Lawler, der gegen Ende des Podcasts seinen Sieg gegen Chen Feilong klarmachte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren