Systemupdate F1 22.2.0 steht bereit!

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Europa

schließen

Europa

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Systemupdate F1 22.2.0 steht bereit!

    18 Mai 2022
    01:01:35

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der echte Europaauftakt der Formel 1 steht am Wochenende vor den Toren Barcelonas auf dem Programm. Auf einer der sogenannten "Referenzstrecken" messen sich die F1-Piloten, dem Circuit Barcelona-Catalunya. In unserer knackigen Vorschau auf das Rennwochenende bei bestem Wetter bringen wir euch up to date, was die Teams so an Updates mitbringen.

    Kevin Scheuren hat dafür mit Sophie Affeldt und Ruben Zimmermann vom Motorsport Network Germany gesprochen, dessen Facebook-Seite ihr jetzt auch abonnieren könnt.

    Ferrari in der Bringschuld

    In der Entwicklungshistorie hat das Team aus Maranello nicht immer für positive Schlagzeilen gesorgt. Zum ersten großen Wurf in Sachen Updates will Ferrari aber wohl an diesem Wochenende ansetzen. Es wird Zeit, denn Red Bull ist kurz davor wieder an die Spitze zu fahren. An welchen Stellschrauben man bei Ferrari dreht, um bspw. das Porpoising in den Griff zu kriegen wissen wir natürlich nicht. Trotzdem stellt sich auch die Frage nach dem Geld, denn alle Teams müssen sich als Budget Cap halten. Keine leichte Aufgabe, die man auch bei Red Bull lösen muss. Es wird spannend!

    Zeit für ein B-Auto in British Racing Green?

    Bei Sebastian Vettel ist die Hoffnung sicher groß, dass sein Aston Martin-Team beim Spanien GP ein rundum erneuertes Auto an den Start bringen kann. Das sogenannte B-Auto soll die Wende schaffen. Die Frage ist dann nur, ob lediglich Lance Stroll in den Genuss dieses neuen Autos kommt oder Vettel selber auch profitiert. Klar ist, es muss was passieren, sonst rennt Aston Martin die ganze Saison weg. Wird das Update in Barcelona für den Aufschwung sorgen können?

    Den wünscht man sich auch dringend bei Mercedes. Der Weltmeister ist zwar schnell, aber hüpft zu viel. Um das zu kontrollieren, könnte man zum konservativen Seitenkastenkonzept von den Testfahrten im März zurückkehren. Aber macht man das? Will man das?

    Updateschlacht im Mittelfeld oder Vertrauen in alte Versionen?

    Alfa Romeo bringt was mit, Alpine auch, aber was machen McLaren und AlphaTauri? Nicht jedes Team lässt sich vor dem Wochenende in der spanischen Hitze in die Karten schauen, ob sie Updates in den LKWs haben oder nicht. Bei Alpine kommt noch die Frage dazu, ob Fernando Alonso auch 2023 noch fährt oder von Oscar Piastri ersetzt wird? Im Juli soll es dazu eine Entscheidung geben, aber wir sprechen heute mal drüber.

    Für Haas und Williams gibts wohl keine Updates, beide Teams sind nicht gerade auf finanziellen Rosen gebettet. Wohin kann es aber trotzdem gehen beim Großen Preis von Spanien? Besonders auf Alexander Albon schauen wir in diesen Tagen mal, denn der will auch im Qualifying mal für eine gute Startposition sorgen um vielleicht noch mehr Punkte einzuheimsen.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe und freuen uns auf Rückmeldungen!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube
    Kicktipp

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • 90Plus präsentiert: Ballon'Ohr | Fußball |

    Investoren, Lieblingsspieler und Pferderennen

    22 Okt 2021
    01:14:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist mal wieder soweit, eine neue Folge Ballon‘Ohr hat das Licht dieser Welt erblickt. Doch was ist das überhaupt für eine Welt, in der Investoren im Fußball fast schon eine Normalität sind? Und warum sorgt dann doch gerade der Kauf von Newcastle für einen ganz großen Aufschrei? Julius Eid und Marc Schwitzky besprechen die Angst vor dem freien Fußballmarkt in diser Episode genau so wie Geschichten über Klubweltmeister und ein Tag bei den Pferderennen. Und damit nicht genug. Die höchst subjektiven Top-Listen unserer Moderatoren zum Thema „Lieblingsspieler“ werden ebenfalls einfach so mitgeliefert. Ein Podcast, wie das Kartoffel-Püree in dem Milch schon drin ist.
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Ryder Cup: Historische Demontage für Europa

    27 Sep 2021
    34:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wenn Dustin Johnson auf und sogar nebem dem Platz sich richtig locker macht, wenn Brooks Koepka und Bryson DeChambeau sich inniglich umarmen und Rory McIlroy bitterlich weint, dann muss etwas besonderes vorgefallen sein. Und das ist es am Wochenende tatsächlich. Die USA haben mit dem deutlichsten Abstand ever den 43. Ryder Cup gewonnen: 19:9 hieß es nach einer absoluten Machtdemonstration der USA in Whistling Straits. Malte Asmus und Désirée Wolff haben einiges zu besprechen.
    schließen
  • Kabinengespräch | Mixed-Sport |

    EM-Spezial: Hat die EM2020 Europa gespalten? | Interview mit Ulrich „Ulli“ Potofski

    14 Jul 2021
    44:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Italien besiegt England und ist damit Europameister! Allerdings stellen einige tiefgreifende Themen, wie der Rassismus-Eklat gegenüber den englischen Spielern Rashford, Sancho und Saka, diesen Triumph in den Schatten. Dafür haben wir uns tatkräftige und sozialintelligente Unterstützung zur Seite geholt. Von seinem Balkon aus war uns der Moderator, Sportkommentator, Field-Reporter und begnadete Tänzer Ulrich "Ulli" Potofski zugeschaltet. Gemeinsam mit ihm haben wir das Finale analysiert, das gesamte Turnier eingeordnet und über gesellschaftspolitische Themen gesprochen. Warum ist der Fußball eigentlich ein so hässliches und menschenverachtendes Geschäft? Nach der kurzen Pause blicken wir im zweiten Part der Folge noch kurz auf die deutsche Nationalmannschaft und die Kritik von fast-Namensvetter Uli Hoeneß an einigen deutschen Protagonisten.

    Teilt unseren Podcast gerne mit Freunden und Familie. Abonniert uns und lasst uns eine 5 Sterne Bewertung auf iTunes da. Fragen und Feedback könnt ihr uns gerne bei @lukaszzsibrita und @moritzzinken auf Instagram oder Twitter dalassen. Viel Spaß mit Kabinengespräch und hört gerne mal bei Ullis Podcast "Herz Seele Ball" rein!
    schließen
  • Faktlos | Fußball |

    Faktlose Fußball Floskeln

    25 Jun 2021
    59:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ouh yessir, I can boogie, but I need a certain song. Mit diesem schwungvollen Auftakt geht es in die 86. Episode von Faktlos. natürlich voll mit der EM Gruppenphase. Warum sind die Italiener so gut? (Hier Pizza-Witz einfügen). Warum sind die Ungarn trotz allem eine Überraschung und was machen wir mit den Engländern?

    Achja, die Leistung der deutschen Mannschaft lässt auch ganz viele Fragen offen. Da passt das Achtelfinale ja perfekt. Dazu verraten die beiden Wett-Experten euch ihre Tipps für die nächsten Spiele und Seidel spielt komplett verrückt. Was sagt wohl die Sun dazu?

    À propos sagen. Zu sagen hatte halb Europa was zur Regenbogenfahne. Aber egal ob jetzt positiv oder nicht, es geht doch immer noch um eine faire Behandlung von allen. Fair Play unso… Dazu zählt auch die Abschaffung der Auswärtstorregel und ganz ganz viele Transfers. Das alles in der vollgepackten Episode von Faktlos!
    schließen
  • Faktlos | Fußball |

    Der Bezahlanbieter-Rechner

    30 Apr 2021
    57:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    It’s Friday again, then Saturday, Sunday, what? Mit diesem Ohrwurm melden sich Seidel und Klöster zur 80.(!) Episode Faktlos. Und es wird altgediegen, es beginnt mit der BILD-Zeitung, geht über in geheime Verträge mit Kalle Rummenigge und endet mit neuen Trainern für die ganze Bundesliga. Natürlich holen die Bayern Nagelsmann und Leipzig jemanden aus Salzburg. Aber der richtige Banger ist doch Weinzierl, oder? Und wer revanchiert sich eigentlich für und gegen wen bei Augsburg-Stuttgart?

    Keine Trainerdiskussion gibt es zumindest bei Werder Bremen, wieso eigentlich? Für die beiden Werder-Experten ist die Vorgehensweise von Frank Baumann zumindest sehr wild gewählt. Bleibt Bremen drin? Oder gibt es im nächsten Jahr die „Zweitligist mit Europa-Pflichten Edition?“ Ahja, Hamburg wird es wohl auch im dritten Jahr nicht zurück ins Oberhaus schaffen. In die Euro-League sowieso nicht. Im Norden nichts neues würde Prinz Pi dazu sagen…

    Über der Europa-League steht (noch zumindest) die Champions League. Die Halbfinale wurden gespielt und sowohl Russland, Fiorentino Perez, Katar und die Emirate haben gespannt auf die Spiele geblickt. Chelsea wünscht sich einen Karim Benzema und keinen Timo Werner und Paris sucht wohl nach einem Gummiband, welches auch als Säule tätig sein kann. Wer bisher nur Bahnhof verstanden hat, darf gerne in den Hype-Train einsteigen.
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Ryder Cup: Europa schlägt zurück

    28 Sep 2018
    26:46

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach den Fourballs am Vormittag sah es nicht gut aus für das europäische Ryder-Cup-Team. Mit 1:3 ging der Vormittag des ersten Tages auf dem Le Golf National verloren. Die USA gingen mit Rückenwind in den Nachmittag. Doch dann kamen die Europäer auf. Sie schlugen nicht nur zurück. Nein, sie demontierten das Team USA, gewannen alle vier Foursomes. Und das zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs. Und sie gewannen erstmals seit 1989 im The Belfry wieder eine Session glatt zu Null. Herausragend Rookie Tommy Fleetwood, der an der Seite von Francesco Molinari zwei der Punkte zur 5:3-Führung nach Tag 1 beisteuerte. Vor Ort im Pressezentrum des Le Golf National in Paris ist Tobias Hennig von golfpost.de. Er fasst mit Malte Asmus den ersten Tag des Ryder Cups zusammen und berichtet aus dem Trubel über die Gegebenheiten vor Ort.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    Team Europe fertigt USA ab

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Ryder Cup: Tigers schwache Bilanz

    26 Sep 2018
    19:33

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Dienstag auf dem Le Golf National vor den Toren von Paris stand im Zeichen des Trainings für den Ryder Cup 2018. Team USA und Team Europe standen erstmals gemeinsam auf dem Platz und haben sich mit den Bedingungen vor Ort vertraut gemacht und v.a. auch etwas den Jetlag aus dem Körper gespielt. Bestens gelaunt war natürlich Tiger Woods. Der Sieger des Tour Championships reiste mit viel Selbstvertrauen im Gepäck an und hat sich einiges vorgenommen. Denn seine Ryder-Cup-Bilanz ist durchaus - sagen wir es vorsichtig - ausbaufähig.

    Bei sieben Auftritten gewann er bisher nur einen einzigen Ryder Cup mit den USA. 1999 in Brookline war das. Ohnehin wartet das Team USA seit 25 Jahren auf einen Auswärtssieg im Kontinentalvergleich. Der soll natürlich in diesem Jahr her. Deshalb hat Tiger Woods auch alle Konzentration auf dieses Event ausgerichtet, diese Scharte will er ausbessern. Die Jubelbilder vom Tour Championship in Atlanta wird er sich dann erst hinterher angucken, verriet er auf der Pressekonferenz. Malte Asmus hat genau hingehört, hat die besten Stimmen für euch im Podcast aufbereitet und zudem Interviews mit Europa-Captain Thomas Björn, Mr. Ryder Cup Ian Poulter und Rookie Tommy Fleetwood für euch dabei. Und auch das Ergebnis des Celebrity Matches vom gestrigen Nachmittag.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Ryder-Cup-Geschichte(n)

    18 Sep 2018
    50:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Vom 28.-30. September geht der Ryder Cup in seine mittlerweile 42. Auflage. Austragungsort: der Le Golf National vor den Toren von Paris. Der Platz ist nach Valderrama erst der zweite europäische Austragungsort des Kontinentalwettstreits zwischen den USA und Europa. Malte Asmus und Désirée Wolff blicken auf die Geschichte des Ryder Cups zurück, die bis in die 1920er-Jahre zurückreicht. Als inoffizieller Wettbewerb zur Vorbereitung der US-Golfer auf The Open begonnen, entwickelte er sich schrittweise zum Event der Spitzenklasse, das er heute ist.

    Zunächst dominierten die US-Golfer den Ryder Cup. Erst als sich das Team Großbritannien öffnete und zum Team Europe wurde, änderte sich die US-Hegemonie. Malte Asmus und Désirée Wolff blicken zurück auf die lange Historie des Ryder Cup und erinnern an markante Meilensteine: z.B. "The Concession". Die große sportliche Geste von Jack Nicklaus bei der 1969er-Edition an Tony Jacklin ist noch heute unvergessen.

    Oder  "The War on the Shore" und die turbulenten Zustände rund um den Ryder Cup 1991 in Kiawah Island, bei dem Bernhard Langer am Ende zum tragischen Helden wurde. Letztlich war dieser Ryder Cup auch die Geburtsstunde des Spektakels, das wir heute kennen.  19 Jahre später erlebten wir dann auch aus deutscher Sicht einen absoluten Ryder-Cup-Höhepunkt. Martin Kaymer verwandelte den Putt und vollendete das Wunder von Medinah.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    Ryder Cup: Vice Captain Westwood im Interview

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (
    [email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

    https://meinsportradio.de/2018/09/13/ryder-cup-le-golf-national/
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Ryder Cup: Le Golf National

    13 Sep 2018
    42:56

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Albatros Course im Le Golf National südwestlich von Paris ist Ende September Austragungsort des Ryder Cups 2018. Auf diesem 1990 festiggestellten Kurs wollen die Europäer die Trophäe von den USA zurückerobern. Kann das auf dem 7183 yards langen Par 71-Platz gelingen? Welche Schwierigkeiten hat der Kurs, wo liegen gefährliche Wasserhindernisse? Welche Bunker gilt es zu meiden - und welche Fertigkeiten werden entscheidend sein, um im Matchplay hier die Oberhand zu behalten? Désirée Wolff und Malte Asmus nehmen euch virtuell mit über den Kurs und erklären die Löcher 1-18. Und sie freuen sich vor allem auf viele Entscheidungen auf den letzten vier Löchern des Platzes. Denn die haben es besonders in sich.

    Mehr Infos auf golfpost.de:

    Alle Infos zum Ryder Cup 2018 in Paris

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
Jetzt Abonnieren