Doping, Medien & Radsport: Maßlos bis zum Ende

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Eufemiano Fuentes

schließen

Eufemiano Fuentes

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Doping, Medien & Radsport: Maßlos bis zum Ende

    2 Jul 2019
    26:27

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Glühende Hitze … Schmerzverzerrte Gesichter, Schweiß überströmt …. Sportler, die sich trotzdem fast irrwitzige Steigungen empor quälen…. Athleten, die sich bis an die Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit verausgaben … um am Ende trotzdem strahlend die Ziellinie als umjubelte Sieger zu überqueren…

    Seit fast 150 Jahren fasziniert der Radsport mit solchen Bildern die Massen. Jahrzehntelang wurden Radsportler wie Helden verehrt, ihre Leistungen mythisch verklärt. Sie waren schon Ende des 19. Jahrhunderts richtige Superstars. Bezahlt von der Radsportindustrie. Und perfekt inszeniert durch die Medien. Die Symbiose der Bereiche Sport, Medien und Industrie machte Radsport früh zu einer der beliebtesten Publikumssportarten weltweit. Aber diese Symbiose öffnete auch Betrug und Doping Tür und Tor.

    Denn der Radsport, speziell die Tour de France, war und ist vor allem eines: ein lukratives und florierendes Geschäft - das Geschäft mit einem Mythos. Und das wurde und wird von allen Beteiligten “Maßlos bis zum bitteren Ende” betrieben. Mit allen positiven und negativen Folgen wie eben Doping. Und welchen Anteil die Medien daran haben, dass der Doping flächendeckend Einzug gehalten hat im Radsport, das untersuchen Malte Asmus, Kevin Scheuren und Andreas Thies.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen