White und van Gerwen dominieren

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Double Trouble

schließen

Double Trouble

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Double Trouble | Darts |

    White und van Gerwen dominieren

    5 Jun 2019
    1:01:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Michael van Gerwen hat zum vierten Mal in Folge und zum fünften Mal insgesamt die Premier League gewonnen. Im Finale setzte er sich relativ klar gegen Rob Cross durch, nachdem er zuvor auch Daryl Gurney im Halbfinale wenig Chancen ließ. Cross hatte überraschend deutlich gegen James Wade gewonnen. Die Premier League 2019 bot vor den Play-Offs eine der wohl spannendsten Saisons seit langem und hatte mit den Contendern zudem für frische Ideen gesorgt.

    Auch auf der European Tour wurde viel Darts gespielt. Gleich fünf Turniere sind seit unserer letzten Ausgabe von Double Trouble über die Bühne gegangen und wollen besprochen werden. Max Hopp erreichte in München das Halbfinale und verpasste sein zweites Finale auf der European Tour nur knapp. Drei der fünf Events gingen am Ende an Michael van Gerwen, doch auch Ian White konnte für Aufsehen sorgen und zwei Turniere für sich entscheiden. Warum der Engländer bei Major Events die gleiche Konstanz einfach nicht ans Board bringen kann, wissen Kevin Barth und Marvin van den Boom.

    Bei der Players Championship konnte Glen Durrant bereits seinen zweiten PDC-Titel einfahren, während sich mit Harry Ward, William O’Connor und Jeffrey de Zwaan auch drei überraschende Namen in die Siegerlisten eintrugen. Max Hopp und Gabriel Clemens erreichten jeweils ein Finale und machten somit auch aus deutscher Sicht die Floor-Turniere erwähnenswert.

    Zum Ende der neuen Sendung schauen wir noch auf den World Cup of Darts voraus, das Team-Event in Hamburg. Wie weit kann es für die Deutschen und die Österreicher gehen? Ist die Niederlande als Titelverteidiger erneut der Top-Favorit oder können die Engländer und die Waliser für Furore sorgen? Gibt es Geheimfavoriten? Ihr erfahrt unsere Einschätzung dazu in der neuen Ausgabe von Double Trouble.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Endlich Titel 3 für van Gerwen

    2 Jan 2019
    34:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Michael van Gerwen ist der PDC-Darts-Weltmeister 2019. Zum dritten Mal holte sich die niederländische Nummer 1 die begehrte Trophäe im Londoner Alexandra Palace und kassiert dafür 500.000 Pfund. Diverse Steine werden dem Branchenprimus vom Herzen gefallen sein, denn zu wenig Titel waren objektiv für van Gerwen bislang im Ally Pally herausgesprungen.


    In einem überraschend einseitigen Finale setzte sich MvG letztlich ungefährdet mit 7:3 gegen Michael Smith durch, der zu keiner Zeit an seine Leistungen aus den Runden zuvor anknüpfen konnte. Zu nervös, verkrampft und zu viel wollend wirkte der Bully Boy in seinem ersten WM-Finale und sah sich relativ schnell mit einem 0:4-Rückstand konfrontiert, von dem er sich nicht mehr erholte. Van Gerwen erlaubte sich zwar gegen Matchende auch noch ein paar kleine Fehler, die Smith nach etwas höherer Chancenverwertung immerhin zu drei Satzgewinnen nutzen konnte, gefährdet war der Sieg des Niederländers aber zu keiner Zeit.


    Kevin Barth, Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke lassen in ihrer neuen Sendung nicht nur das WM-Finale Revue passieren, sondern ziehen noch ein kurzes Gesamtfazit zu den vergangenen 3 Wochen und blicken auf die am Samstag startende BDO-WM voraus. Wie sind die Chancen von Michael Unterbuchner beim Turnier im Lakeside Country Club?


    Außerdem blicken die Double-Trouble-Experten auf die Premier League und die Q-School voraus. Welche der über 100 deutschen Teilnehmer haben in Hildesheim eine Chance auf eine Tour-Karte? Ihr erfahrt es in der aktuellen Ausgabe.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Weltmeister Michael steht fest!

    31 Dez 2018
    29:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Finale der PDC-Darts-Weltmeisterschaft 2019 heißt Michael van Gerwen gegen Michael Smith. Beide setzten sich letztlich souverän in ihren jeweiligen Halbfinals durch, doch während MvG überraschend deutlich gegen Gary Anderson gewann, musste Smith gegen Nathan Aspinall unerwartet viel investieren.

    Smith erwischte einen großartigen Start ins Match und gewann die ersten beiden Sätze zu Null. Das Scoring funktionierte, die Doppel kamen. Doch aus dem Nichts kam Aspinall deutlich besser ins Match und steigerte sich nun von Satz zu Satz. Sein Average schoss in die Höhe und er holte sich 3 der nächsten 4 Sätze. Er stand sogar kurz vor der erstmaligen Führung, doch Smith konnte in den entscheidenden Momenten die Akzente setzen. Beide spielten ihre jeweils beste Partie der WM und am Ende setzte sich Smith mit 6:3 durch. Er bestrafte die kleinen Fehler von Aspinall konsequent und steigerte sich selbst zum Matchende noch einmal.

    Während Smith nun zum ersten Mal ein WM-Finale bestreitet, steht Michael van Gerwen dort schon zum vierten Mal. Der Niederländer hatte beim 6:1 gegen Gary Anderson deutlich weniger Probleme als erwartet und erwischte einen Sahnetag. Während der erste Satz noch umkämpft war und das hielt, was wir uns vorab vom Match erwartet hatten, holte sich Anderson in den ersten vier Sätzen nur noch ein einziges Leg. Brillant im Scoring und stark auf die Doppel konnte sich MvG so einen 5:0-Vorsprung herausarbeiten, von dem sich Anderson, der nicht gut auf die Doppel war, nicht mehr erholte. Der Flying Scotsman verhinderte zwar in Satz 6 noch die Höchststrafe, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

    Nun wird also entweder der 3. WM-Titel für MvG oder der erste Major-Triumph für Michael Smith am morgigen Neujahrstag folgen. Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke schauen auf das Finale voraus und schätzen die Chancen beider Spieler auf den Sieg ein. Kann Smith wirklich viel dagegenhalten? Ihr erfahrt es in unserer neuen Sendung.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Robstar fährt zur WM

    21 Nov 2018
    1:07:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Robert Marijanovic hat die Super League Germany gewonnen und sich damit als vierter Deutscher für die PDC-Weltmeisterschaft 2019 qualifiziert. Grund genug, dass wir uns den 38-jährigen mit in die Sendung eingeladen haben und ihn ausführlich mit Fragen gelöchert haben. Robert erzählt vom Wochenende in Düsseldorf, seinen Erfahrungen nach dem ersten Jahr auf der PDC-Tour und seinem Leben als Darts-Spieler. Außerdem berichtet ‚Robstar‘ vom aufregenden und vielleicht besten Darts-Jahr aller Zeiten für die Deutschen.

    Neben den Ergebnissen der Super League gibt es auch anderweitig noch gute Nachrichten für das deutsche Darts-Geschehen, denn Martin Schindler steht im Finale der PDC Youth World Championship. Die Double-Trouble-Experten schauen auf das Match gegen van den Bergh und auf das fast komplette Weltmeisterschafts-Lineup voraus.

    Auch bei den Top-Stars ist wieder eine ganze Menge passiert, seitdem wir das letzte Mal über Darts geredet und den EM-Sieg von James Wade analysiert haben. Mit dem Grand Slam of Darts fand in Aldersley das nächste Major Event des PDC-Zirkus statt, bei dem sich Gerwyn Price seinen ersten großen Titel sichern konnte.

    Erneut ist ein Titel nicht an den Branchenprimus Michael van Gerwen gegangen, der sich im Halbfinale Gary Anderson geschlagen geben musste. Marvin van den Boom, Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke sprechen über den gebrochenen Nimbus der Unbesiegbarkeit und versuchen herauszufinden, woran es liegt. Mensur Suljovic zeigte aufsteigende Form und erreichte ebenfalls das Halbfinale. Aus deutscher Sicht spielte sich Michael Unterbuchner sensationell ins Viertelfinale.

    Schließlich wird auch ein Blick in die Zukunft gerichtet: Wir blicken in der neuen Ausgabe von Double Trouble auf die Players Championship Finals voraus. Wer sind die deutschen Gegner? Welche Highlights erwarten uns?
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Wade is back!

    31 Okt 2018
    49:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    James Wade kann es doch noch. Der 35-jährige Haudegen gewinnt in einem unspektakulären Finale gegen Simon Whitlock bei der European Championship seinen ersten Major-Titel seit ziemlich genau vier Jahren. Bereits mit seinem Finaleinzug in Göttingen hatte der Engländer seine aufsteigende Form gezeigt und kann nun auch für den Grand Slam of Darts planen.

    Beim von Überraschungen gesäumten Turnier in Dortmund zeigte auch Max Hopp eine sehr gute Leistung und erreichte das Halbfinale. Ein paar Millimeter trennten den Deutschen vom Einzug ins Finale, als er beim Stand von 10:9 gegen Wade drei Match-Darts vergab. Bittere Niederlage für den Maximizer, die ihm aber trotzdem vorläufig in die Top 32 der PDC Order of Merit bringt. Ein schwaches Turnier zeigten hingegen die Favoriten um Michael van Gerwen, Rob Cross und Peter Wright, die allesamt ziemlich früh die Segel streichen mussten. Allerdings teilten auch Martin Schindler und Mensur Suljovic dieses Schicksal.

    Thema musste im Zusammenhang mit dem Event in Dortmund auch leider mal wieder das deutsche Publikum sein, was sich nicht von seiner besten Seite zeigte. Besonders im Erstrundenmatch zwischen Hopp und O’Connor gipfelte es in unschönen Szenen, was Marvin van den Boom, Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke nicht gut fanden.

    Schließlich wurden noch die aktuellen Geschehnisse im Darts aufgearbeitet, so unter anderem der neue TV-Deal zwischen der BDO und Eurosport oder auch die Ambitionen des DDV, den Darts-Sport in olympische Gefilde zu bringen. Hört dies und mehr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Judgement Night

    11 Apr 2018
    59:20

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Judgement Night in der Premier League ist jedes Jahr ein besonderer Abend, denn im ohnehin schon hochklassigen Event geht es dann noch um den Klassenerhalt. Zwei Spieler mussten nach dem Spieltag in Liverpool das Turnier verlassen und unter ihnen ist leider auch Mensur Suljovic. Doch der Österreicher verkaufte sich teuer und kann anders als Gerwyn Price durchaus Stolz auf seine Leistungen sein.

    Das kann natürlich auch Branchenprimus Michael van Gerwen, der die Tabelle nach der Judgement Night vor Überraschungsmann Michael Smith anführt. Simon Whitlock und Rob Cross komplettieren das Feld der aktuell besten 4 Spieler, die in die Play-Offs einziehen würden. Daryl Gurney, Gary Anderson, Raymond van Barneveld und Peter Wright haben da aber sicherlich etwas dagegen und werden ihr bestes geben, um ebenfalls noch in diesen Elitekreis vorzustoßen.

    Leider brachte der Abend in Liverpool auch eine traurig Nachricht mit sich. Der 5-fache Weltmeister und „Entdecker“ von Phil Taylor, Eric Bristow, verstarb nach einem Herzinfarkt während der Premier League. Er hatte Backstage ebenfalls Darts gespielt und den Abend vor Ort verfolgt, als er auf dem Weg zum Auto zusammenbrach. Der 60-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

    Schließlich reden Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Double Trouble auch noch über die beiden Events der European Tour in Leverkusen und München, die von Michael van Gerwen gewonnen wurden. Auch Max Hopp hinterließ dort einen starken Eindruck und kann auf den Erhalt seiner Tourkarte sowie auf die Qualikation für diverse Major Events hoffen. Wie die Formkurve der deutschen Darts-Spieler allgemein aussieht, analysieren die Darts-Experten in dieser Sendung.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Cross elektrisiert

    3 Jan 2018
    57:24

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Rob Cross ist PDC-Weltmeister 2018. Völlig überraschend steigt der ehemalige Elektriker in den Darts-Olymp auf, nachdem er im Vorjahr noch am TV die Profi-Spieler im Alexandra Palace beobachtet hatte. Als neue Nummer 3 der Welt machte er in nur einem Jahr als Profi einen Wahnsinnsschritt, der mit seinem ersten Major Titel gekrönt wurde.

    Währenddessen beendete sein Finalgegner Phil Taylor seine lange und beeindruckende Karriere. Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke schauen auf die Folgen dieses Abgangs und blicken ausführlich auf die vergangenen drei WM-Wochen zurück. Wie verkraftet Michael van Gerwen das Halbfinalaus? Was können wir von den Überraschungen Dimitri van den Bergh und Jamie Lewis 2018 erwarten?

    Apropos 2018. Zum Abschluss blicken die Experten von Double Trouble auch auf das nächste Darts-Jahr voraus. Die Teilnehmer der Premier League stehen fest und bringen gleich mal vier Debütanten mit. Zudem stehen das Masters und die BDO-Weltmeisterschaft vor der Tür. Grund genug, die Darts-Zukunft in der neuen Ausgabe von Double Trouble zu beleuchten.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Cross macht sein Meisterstück

    31 Dez 2017
    27:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es wird ein rein englisches Finale geben, wenn sich Rob Cross und Phil Taylor am 01.01.2018 im Ally Pally von London gegenüberstehen.

    Das Endspiel der PDC-Weltmeisterschaft wird also entweder der legendäre Abgang der Darts-Ikone Taylor mit dem Titel sein oder die Wachablösung des englischen Top-Darts-Spielers. Rob Cross und Michael van Gerwen lieferten sich im Halbfinale eines der besten Darts-Matches aller Zeiten, was erst im Sudden Death Leg entschieden wurde. Beide verpassten mehrere Matchdarts und MvG muss nach einem tollen Jahr ohne WM-Titel die Heimreise antreten.

    Taylor hingegen schlug Jamie Lewis im anderen Halbfinale überraschend klar mit 6:1, was vor allem an verpassten Chancen des Walisers lag.

    Marvin van den Boom und Christian Oehmicke sprechen über die beiden Matches und analysieren die Favoritenrolle für das offene Finale. Wird Taylor mit dem WM-Titel die große Bühne verlassen oder kann Cross sein fantastisches Jahr mit der Krone vollenden?
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Gurney rempelt zum Dublin-Triumph

    9 Okt 2017
    41:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein Nordire gewinnt in Dublin! Daryl Gurney holt beim World Grand Prix seinen ersten Major-Titel und das als erster irischer Akteur. Im Überraschungsfinale setzte er sich gegen Simon Whitlock mit 5-4 durch. Auch für John Henderson verlief das Turnier erfolgreich. Der Schotte feierte mit dem Halbfinaleinzug seinen größten Erfolg und stoppte in Runde 1 Titelverteidiger und Branchenprimus Michael van Gerwen.

    Marvin van den Boom, Kevin Barth, Michael Seehusen und Christian Oehmicke analysieren das Turnier in Dublin und schauen gleichzeitig auf die näher rückende Weltmeisterschaft. In wenigen Wochen endet die Pro Tour und auch die Super League rückt ihren Playoffs immer näher. Über die Finalteilnehmer und deren Chancen sprechen die Double-Trouble-Experten ausführlich.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Champions League

    29 Sep 2017
    52:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mensur Suljovic hat endlich den Bann gebrochen und ein Major Event gewonnen. Wobei, so ein richtiges Major Event ist die Champions League ja nicht, aber immerhin ein großes TV-Event mit den derzeit acht besten Spielern der Order of Merit. Somit war das Feld, was der Österreicher schlagen musste, herausragend gut bestückt. Den größten Zahltag in der Karriere von Suljovic besprechen wir in der neuen Ausgabe von Double Trouble ausgiebig.
    Doch Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke reden auch über das Turnier in Riesa, bei dem sich Peter Wright gegen Kim Huybrechts durchsetzen konnte. Zudem gab es einige Überraschungen, zu denen der Holländer Ron Meulenkamp zählte, der trotz eines 105'er Averages sein Halbfinale gegen Wright verlor. Was es aus deutscher Sicht zu berichten gab, wird ebenso erwähnt wie auch Martin Schindlers Erfolg auf der PDC Development Tour.
    Zum Abschluss wagen die Darts-Experten noch eine aktuelle Einschätzung zur Situation bei der BDO, die mit dem World Masters gerade eines ihrer traditionsreichsten Turniere ausgespielt hat. Gewonnen hat es der Pole Krzysztof Ratajski, der auch auf der European Tour vor kurzem für Aufsehen sorgte und sich im kommenden Winter wohl zwischen zwei Weltmeisterschaften entscheiden muss. Entscheiden mussten sich die Double-Trouble-Podcaster dann auch für ihren Siegertipp beim World Grand Prix, auf den vorausgeblickt wird.
    schließen