Die F1 nach Saudi-Arabien: The heat is on

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Diskussion

schließen

Diskussion

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die F1 nach Saudi-Arabien: The heat is on

    30 Mrz 2022
    01:46:26

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Was für ein komisches Wochenende in Dschidda. Erst der Anschlag auf eine Ölraffinerie von Aramco, dann eine stundenlange Unterredung der Fahrer und am Ende doch ein Rennen. Die Formel 1 hatte eine echte Zerreißprobe zu bewältigen und im Nachhinein muss man sagen, dass sie für sich gesehen stabil geblieben sind. Dennoch gab es genug kritische Stimmen gegen das zweite Rennwochenende in Saudi-Arabien, die nach den Geschehnissen nicht leiser werden.

    Um all das, was da rund um die Formel 1 passiert ist, einzuordnen, haben sich Moderatorin Sophie Affeldt, Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, zusammengesetzt und eine teilweise sehr hitzige Diskussion über das wohl kontroverste Rennen des ganzen F1-Kalenders geführt.

    Leclerc vs. Verstappen: Das Duell der Saison?

    Bereits seit den Tagen im Kart sind Charles Leclerc (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull) Rivalen. Es gab schon auf den Kartbahnen dieser Welt enge Duelle, teilweise zu enge, zwischen den beiden. Auch in der Formel 1 sind sich die beiden bereits unrühmlich begegnet. Die Saison 2022 scheint ein weiteres Kapitel ihrer besonderen Geschichte zu schreiben. Nachdem Leclerc in Bahrain die Oberhand hatte, war es diesmal Verstappen, der mit klugem Einbremsen vor der DRS-Zone den Sieg einfahren konnte. Wohin führt uns dieses Duell noch? Was sind die maßgeblichen Faktoren, die den Unterschied machen können? Wer hat das bessere Paket?

    Perez & Sainz: Jetzt endgültig aus dem Rennen?

    Sergio Perez war der Unglücksrabe des Wochenendes. Der Mexikaner fuhr im 215. Versuch erstmals auf die Pole-Position, am Ende landete er aber nicht einmal auf dem Podium. Aufgrund des Crashes von Nicholas Latifi und dem leider kurz vorher absolvierten Boxenstopp fiel Perez zurück und konnte nicht mehr wirklich ranfahren. Aber festzuhalten ist, dass er Max Verstappen an einem guten Tag auch in der Qualifikation schlagen kann. Ist das genug für Red Bull? Bei Carlos Sainz deutete sich vergangene Saison an, dass er bei Ferrari direkt mal eine gewichtige Rolle spielen kann. Die ersten beiden Rennen waren für den Spanier aber keine Bestätigung. Er fuhr Leclerc zu weit hinterher und war auch im Rennen nie in der Lage, Verstappen in Gefahr zu bringen. Gilt es für Sainz & Perez ab sofort die Rolle des Wasserträgers zu akzeptieren?

    Mercedes & die Leistung: Wann kommt sie endlich?

    Lewis Hamilton fragte nach dem Rennen erstmal verwundert, ob es für den 10. Platz Punkte in der Formel 1 gibt. Die Antwort ist ja, aber eben nur einen. Normalerweise ist der 7-fache Weltmeister 24 bzw. 25 (mit schnellster Runde) mehr gewöhnt. Was macht das mit einem Mann, der so erfolgsverwöhnt ist wie Hamilton? Offensichtlich nicht viel, denn sowohl er als auch sein Chef Toto Wolff sind sehr ruhig und haben tiefes Vertrauen darin, dass man den Weg nach oben schnell wieder angehen kann. George Russell liefert dagegen solide ab. Auch in Saudi-Arabien reichte es für den Kronrpinzen zu Platz 5. Wird man sich irgendwann doch für Russell und gegen Hamilton entscheiden müssen?

    Die Teams im Mittelfeld: Zwischen Ambitionen und Realität

    Alpine, Aston Martin, McLaren - das Trio der gehobenen Klasse dümpelt vor sich her. Gut, bei Alpine ist die Leistung schon ansprechend, aber nach eigenem Selbstverständnis hätten sie schon Weltmeister sein müssen. Stattdessen opfern Fernando Alonso und Esteban Ocon ihr Rennen für ein sinnfreies teaminternes Duell. Was sollte das? Wie lange soll das gut gehen? Aston Martin war sicherlich ganz froh, dass Sebastian Vettel durch Nico Hülkenberg ersetzt wurde, der seine Aufgabe super erledigen konnte. Dennoch kann man festhalten, dass es einfach nicht voran geht. Wieso tut sich Sebastian Vettel das noch an und wird er das überhaupt noch? Auch ansonsten ist Tristesse zu finden, besonders bei McLaren. Keine genauen Lösungen kennt man nicht, Ricciardo übt sich in Zweckoptimismus und Andreas Seidl ist erstmals als Krisenmanager gefragt.

    Mick Schumacher & die Samthandschuhe: Zeit sie abzulegen?

    Erneut hat Mick Schumacher einen Millionenschaden bei Haas verursacht. Im Qualifying flog der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher spektakulär ab, aber trotzdem neigt man als deutscher Fan zu schnell die Samthandschuhe bei Mick anzuziehen. Ist es an der Zeit, diese endlich abzulegen? Es fehlen Punkte, es fehlt Bestätigung und es fehlt Konstanz. Nun hat er mit Kevin Magnussen auch noch einen Teamkollegen, der ihm die Butter noch mehr vom Brot nimmt als er sich selber. Wie hart sollte man mit Mick Schumacher ins Gericht gehen und wie soll er so jemals Weltmeister werden?

    Saudi-Arabien & die Formel 1: Ein Wertekodex muss her!

    Der Anschlag auf das Aramco-Ölfeld hat die Formel 1 erschüttert. Nach langen Unterhaltungen zwischen FOM, Teams und Fahrern entschied man sich aber, dass man fahren wolle. F1-Boss Stefano Domenicali gab am Sonntag vor dem Rennen den Kollegen von sky UK ein sehr befremdliches Interview, in dem er mit Ignoranz, Weltfremdheit und Arroganz "glänzte". Aber für die Anteilseigner macht er einen guten Job, denn Saudi-Arabien zahlt der Formel 1 (vermutlich) 89 Millionen Dollar pro Jahr. Das ist eine ganze Stange Geld. Dazu kommt der Sponsorendeal mit Aramco. Wie kann man aber als Formel 1 trotzdem ein Zeichen dafür setzen, dass man nicht alles mitmacht? Christian Nimmervoll hat einen Wertekodex ins Spiel gebracht, den er heute noch ein bisschen weiter ausführt. Klar ist, es muss sich etwas tun und das ganz schnell.

    Diese Ausgabe war teilweise hochemotional, laut, kritisch, aber sie hat uns unglaublich viel Spaß gemacht. Es würde uns total freuen, wenn ihr den Podcast überall dort, wo ihr könnt, abonniert und ihn teilt. Das wäre klasse! Und schreibt uns gerne auch Feedback zur Ausgabe, wir lesen alles und versuchen immer zu antworten bzw. Themen in die nächsten Ausgaben mitzunehmen. Vielen Dank!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube
    Kicktipp

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Hörer*innenstammtisch #9: Schnack aufm Pausenhof

    18 Jan 2022
    01:35:39

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Frohes neues Jahr, liebe F1-Gemeinde!

    Auch in 2022 wollen wir mit euch über die Formel 1 quatschen bei unseren Hörer*innenstammtischen und genau damit beginnen wir jetzt auch. Sophie Affeldt und Kevin Scheuren haben sich heute Matthias, Kevin a.k.a. Prince und Daniel eingeladen. Bei einem kühlen Saftpäckchen wird auf dem Pausenhof über einige Themen gequasselt.

    Welche Fahrer brillieren mit den neuen Autos?

    Matthias stellt sich mit Hinblick auf die kommende Saison eine sehr wichtige Frage: welcher Fahrer profitiert vom Wechsel des Reglements? Werden es die jungen Fahrer wie Russell, Norris oder Schumacher sein? Oder setzt sich am Ende doch die Erfahrung von Lewis Hamilton oder Fernando Alonso durch? Natürlich bewegen wir uns, ähnlich wie bei den Teams, voll im Rahmen der Spekulation, aber genau das macht uns ja auch soviel Spaß. Was denkt ihr? Welcher Fahrer und welches Team sorgt 2022 für eine Überraschung in der Formel 1?

    Sind wir übersättigt?

    23 Rennen, mehrere Triple Header und Formel 1 kurz vor Weihnachten. Dieser Sport fordert viel von seinen Fans. Wochenenden werden gesprengt, Sonntage zerfetzt und auch danach beschäftigt man sich ja mit Livestreams, Nachrichten und Podcasts mit der Formel 1. Wann ist es zuviel? In einer sehr interessanten Diskussion gehen wir mit dem Thema Burnout auf eine neue Ebene der Sichtweise auf die Entwicklung der Formel 1. Wie kann man ein Ausbrennen der Fanseele verhindern? Sehen wir das alles vielleicht zu negativ? Sagt uns gerne auch eure Meinung. Danke an Prince, dass er dieses Thema mitgebracht hat.

    Quo vadis, Deutschland-GP?

    Für viele F1-Fans in Deutschland ist es unverständlich, dass wir weder auf dem Nürburgring noch auf dem Hockenheimring ein Formel 1-Rennen sehen. Die Gründe sind vielfältig, kommen aber am Ende immer wieder beim Geld raus. Stefano Domenicali will den deutschen Strecken den schwarzen Peter zuschieben, für uns ist das aber zu einfach. Daniel hat den Wunsch nach diesem Thema geäußert und wir versuchen auszuklamüsern, wie man wieder in Deutschland fahren kann und ob es nicht doch wieder einen Personen-Boom + Free-TV braucht, damit das überhaupt passieren wird.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer ersten Ausgabe des Jahres 2022!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    Rising Stars und die große Debatte: NFL vs NBA!

    7 Jul 2021
    01:11:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In dieser Folge, bespricht Patrick Rebien mit Stefan Reichl und Kevin Wieschhues die Rising Stars der kommenden Saison. Welche Spieler solltet ihr besonders im Auge haben, wenn die neue Saison eingeläutet wird.
    Außerdem starten wir in unsere große Diskussion, welche Finalspiele schwerer zu erreichen sind. Der Super Bowl in der NFL oder die Finals in der NBA. Hört euch unsere Argumente an und diskutiert auf Social Media mit!

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Patrick Rebien direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@InterceptionFT / @PatrickRebien)
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1 zwischen Portugal und Imola

    28 Okt 2020
    01:19:39

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Mal wieder ein Double-Header für die Formel 1, diesmal gehts von Portimao in Portugal direkt nach Imola nach Italien. Kevin Scheuren und der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, werfen einen Blick zurück auf Portugal und voraus auf Imola und haben einige emotional aufgeladene Themen dabei.

    Ebenso begrüßen sie heute Christian Ebner, der einst als Streckenposten am Red Bull Ring und Salzburgring aktiv war, 2018 beim Transport von Österreich nach England als LKW-Fahrer beim Double Header zwischen Spielberg und Silverstone involviert war und nebenbei noch sein eigenes Team im Motorsport am Start hat und selber aktiv fährt. Mit ihm sprechen wir u.a. über die logistischen Herausforderungen für die Teams.

    Portimao absolut gut, aber trotzdem geladene Emotionen

    Die Strecke in Portugal passt zur Formel 1. Sie geht auf und ab, ist schnell und anspruchsvoll und hat den Fahrern viel abverlangt. Trotzdem gibt es besonders im Internet immer wieder Leute, die viel fordern von einer Strecke. Wenig oder kein DRS, keine asphaltierten Auslaufzonen, Kiesbett überall, Track Limits - das ganze Spiel rauf und runter. In Bezug auf Portimao, aber auch auf viele andere Strecken gemünzt, hat sich Kevin genötigt gefühlt mal vom Leder zu ziehen. Stimmt ihr ihm zu?

    Auch Christian Ebner äußert sich als ehemaliger Streckenposten zu den Themen, die Kevin aufgemacht hat.

    Hamiltons Triumphfahrt, ausfällige Fahrer und der traurige Vettel

    Im Grunde war es ja klar, dass Lewis Hamilton seinen 92. Sieg und damit Schumis Rekord endgültig brechen wird, aber diese Dominanz konnte man jetzt nicht wirklich erwarten. Bottas hatte kaum eine Chance und auch trotz des chaotischen Rennstarts hat Hamilton die Ruhe behalten und zur richtigen Zeit den Turbo gezündet. Auch dahinter war einiges los, obwohl es zumeist nur ein Fahrer des Teams war, der überzeugen konnte. Verstappen, Leclerc, Perez oder Sainz. Aber bei Verstappen müssen wir nochmals übers Schimpfen sprechen. War das zuviel des Guten am Freitag?

    Sebastian Vettels Situation bei Ferrari macht mittlerweile nur noch betroffen. Am Samstag resignierte er am sky-Mikro, bei RTL führte er durchs Hintertürchen mal die Idee ein, dass man Leclers bevorzugt. Was macht das mit uns? Hört rein!

    3 Tage Imola logistisch nicht machbar

    Faszinierende Einblicke in die Arbeit eines LKW-Fahrers im Rahmen eines F1-Double-Headers liefert Christian Ebner. Es ist gar nicht machbar, dass man in Imola an drei Tagen fahren könnte, sagt er. Die Herausforderungen und Hürden, die eine F1-Tour so mit sich bringen, sind immens. Es muss viel bedacht werden, Verzögerungen eingeplant und sowieso muss alles sitzen, damit die Trucks rechtzeitig am Ort des Geschehens sind. Wir freuen uns, dass ihr heute auch mal diesen Einblick bekommt und wir hoffen, dass er euch gefällt!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28


    GANZ WICHTIG:


    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:




    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!


    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Samba der Emotionen

    12 Nov 2018
    1:39:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der Große Preis von Brasilien hat auf keinen Fall enttäuscht. Für unsere Review-Show hat es genügend Geschichten gegeben, auf die wir heute eingehen können. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen den Chefredakteur unserer Partner-Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll.

    Heute widmen wir uns mal den verschiedenen Emotionen, die dieses Rennwochenende hervorgerufen hat bei Fahrern, Teams und Fans:

    • Wut: Max Verstappen und der (buchstäbliche) In-Fight mit Esteban Ocon: wer hat wirklich die Schuld? Hätte man es anders lösen können? Wie ist die Sozialstunden-Strafe für MV33 zu bewerten? Hätte Ocon härter bestraft werden müssen? Eine kontroverse und ausführliche Diskussion zum Aufregerthema des Rennens.

    • Traurigkeit: Daniel Ricciardo und die Sehnsucht nach dem Podium, Marcus Ericsson und das Wunderkind als Teamkollege, Nico Hülkenberg und der Fluch der Franzosen, Sebastian Vettel und der...komm, mach weg!

    • Freude: Lewis Hamilton und Mercedes dominieren weiter, aber tun sie das wirklich? Grund zur Freude auch bei Red Bull Racing, aber auch an anderen Orten des Paddocks.

    • Und wem ist alles sowas von egal? Drei Mal dürft ihr raten. ;-)


    Im letzten Abschnitt gehen wir dann im Kessel Buntes auf die Suche nach den Aufstiegsmöglichkeiten eines Formel E-Fahrers, sprechen über F1TV (#RoosSurerForF1TV) und blicken aufs Starting Grid-Tippspiel.

    Eine randvolle Ausgabe mit einigen Diskussionsgrundlagen für euch. Geht mit uns in den virtuellen In-Fight an der Tastatur und kommt in unsere Facebook-Gruppe oder in die Telegram-Gruppe (@StartingGrid). Wenn ihr mögt, könnt ihr bei Twitter gerne den Hashtag #StartingGridMSP benutzen oder auch einfach ganz klassisch unsere Facebook-Seite liken und da posten. Sehr gerne dürft ihr auch eine Mail an [email protected] schicken oder eine Rezension bei iTunes da lassen.

    Aber nun viel Spaß mit unserer Rückschau auf den Großen Preis von Brasilien.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Dner, DRS & dufte Themen

    11 Jul 2018
    1:43:03

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 hat den ersten sogenannten Triple Header ihrer Geschichte hinter sich. Drei Rennen in drei Wochen waren auch für uns bei Starting Grid eine ganze Menge "Arbeit", die wir heute mit einer weiteren, spannenden Ausgabe krönen wollen. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen dazu neben Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur unserer Partner-Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, auch den YouTuber, Rennfahrer und großen Formel 1-Fan Felix von der Laden, den viele von euch vielleicht unter seinem Gamertag und YouTube-Channelnamen "Dner" kennen.

    Zu Beginn dieser prallgefüllten Ausgabe wollen wir natürlich Felix ein bisschen besser kennenlernen. Was hat ihn zum YouTuber gemacht? Wie war es mit Nico Rosberg in Monaco, wo er unter anderem von der Polizei angehalten wurde? Seit wann guckt er die Formel 1? Wie gefällt ihm das neue F1-Videospiel nach den ersten Bildern? Vieles mehr lernt ihr noch kennen, wenn ihr dieser Ausgabe bis zum Ende treu bleibt. Hier die weiteren Themen:

    • Lewis Hamiltons Nervenkostüm: bröckelt da was?

    • Sebastian Vettels mentale Stärke: Schlüssel zur WM?

    • Der große Zweikampf: Vorteil Ferrari?

    • Der sechte Platz: kann Nico Hülkenberg wirklich zufrieden sein?

    • DRS in der Kurve: Wahnsinn oder die Suche nach neuen Helden?

    • Der Startunfall und seine Folgen: muss man über die Strafen nachdenken? War Kimis 10-Sekunden-Strafe wirklich OK?

    • Stoffel Vandoorne, der langweiligste Fahrer im Feld?

    • Romain Grosjean vor dem Ende bei Haas?

    • Was wird aus Williams?


    und noch vieles mehr. Einschalten kann sich heute doppelt lohnen. Da im "Kleinen Preis von Starting Grid" nur ein Kartenpaar für den Ungarn-GP verlost worden ist, haben wir das andere Paar für einen von euch. Ihr wollt Ende des Monats nach Budapest fliegen und kümmert euch selbst um Flug und Übernachtung, wenn wir euch die Karten geben? Kein Problem! So gehts: postet die verrückteste F1-Impression an einer Rennstrecke unter den ersten Podcast-Post auf unserer Facebook-Seite. Einsendeschluss ist der kommende Sonntag, 15.07.2018 um 18 Uhr. Wir suchen das verrückteste Foto aus und lassen euch 1x2 Karten für den Großen Preis von Ungarn zukommen. Zur Verfügung gestellt werden die Karten vom offiziellen Veranstalter des Ungarn-GPs, GPticketshop.com/Ostermann. Her mit euren Bildern! (Keine Barauszahlung möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

    Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, dann lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension da und ein bisschen Feedback, was gut oder auch schlecht ist. Kommt in unsere Facebook-Gruppe "Starting Grid F1 Fans" und diskutiert mit uns und vielen Fans über das aktuelle Geschehen in der Formel 1, unsere Sendungen und mehr. Nutzt bei Twitter gerne den #StartingGridMSR oder sendet Fragen für die Sendungen per Mail an [email protected] Viel Vergnügen mit unserer neuen Ausgabe.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Lockerer F1-Plausch

    4 Mrz 2018
    2:00:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll von unserem Partner motorsport-total.com/formel1.de haben euch am vergangenen Donnerstag zur ersten Live-Ausgabe von Starting Grid im Jahr 2018 begrüßt und hier gibt es jetzt den Mitschnitt für euch.


    Einige von euch haben angerufen, es kamen viele Fragen per Mail oder via Social Media rein und es entwickelte sich ein lockerer Plausch über die bunten Themen der Formel 1. Zum Beispiel ging es darum, was rund um die F1-Strecken passieren muss, damit mehr Leute hinkommen. Oder welche drei Strecken für Hanoi, Buenos Aires und Miami weichen müssten/sollten/könnten. Natürlich sprechen wir auch über die Testfahrten der vergangenen Woche, erste Gefühle für die Saison und noch vieles mehr. Es war unterhaltsam, es war bunt, es war offen. Kurzum - es war toll. Hört euch gerne mal das Re-Live an und seid bei der nächsten Ausgabe selber live dabei und ruft an. Wir freuen uns schon!

    Abonniert Starting Grid - wie auch alle andere Sendungen von meinsportpodcast.de - bei iTunes, rezensiert uns dort und gebt uns 5 Sterne. Folgt uns auf Facebook oder tretet unserer Gruppe dort bei. Natürlich solltet ihr auch ein Like bei unseren Partnern da lassen.

    Keep Racing!

    Sendungsbild: "Pirna DDR Museum Telefon Wählscheibe" von Maddl79 ist lizenziert unter einer Creative Commons-Lizenz.
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Eure Themen, eure Meinungen

    25 Okt 2017
    1:59:48

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Zwei Stunden haben wir uns Zeit genommen, um mit euch über die Formel 1 zu sprechen. Und ihr wart rege dabei. Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN) von unserem Partner motorsport-total.com / formel1.de führten euch durch einen launigen und thematisch bunten Abend, der allerdings doch vom Manöver und der Strafe von Max Verstappen dominiert wurde.

    Die ersten 30 Minuten gehörten aber unserem Stargast Christian Klien (@CK_Klien), mit dem wir über das Rennen in Austin, die herausragende Leistung von Lewis Hamilton und dem Tohuwabohu um Max Verstappen gesprochen haben. Aber danach wart ihr dran. Egal, ob Track Limits, zu harte Strafen, die Diskussion um Maurizio Arrivabene oder die Extrapower von Mercedes. Es kam alles auf den Tisch. Hört hier nochmal die gesamte Live-Ausgabe im Re-Live und lasst uns euer Feedback da.

    Entweder auf meinsportpodcast.de in den Kommentaren oder über unsere Facebook-Seite und bei Twitter mit dem #StartingGridMSR oder #StartingGridMSRlive. Wir hoffen, euch hat diese Live-Ausgabe gefallen und ihr seid beim nächsten Mal wieder dabei, denn es wird ein nächstes Mal geben. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Diskussion emozionale XL

    5 Sep 2017
    1:32:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der Große Preis von Italien geizte im Rennen zwar mit Highlights, aber das Drumherum - besonders der Samstag und die Folgen des Qualifyings - haben genug Stoff für eine XL-Ausgabe von Starting Grid hergegeben. Kevin Scheuren (@KS_0811) diskutiert mit Co-Moderator Ole Waschkau (@MikeVice) und Experte Ruben Zimmermann (@RubyWestside) von unserem Motorsport-Partner motorsport-total.com/formel1.de emotional, meinungsstark und kontrovers über den Umgang mit Regen in der Formel 1 und den Sinn und Unsinn von Platzstrafen in der Startaufstellung.

    Das sind auf jeden Fall zwei Kernpunkte der heutigen Ausgabe, in der wir ausführlich über die beiden Themen diskutieren, vorab geht es aber noch um das Rennen an sich und wir sprechen über Gewinner und Verlierer des Sonntags in Monza. Die beiden Mercedes-Piloten Hamilton und Bottas, sowie Daniel Ricciardo von Red Bull Racing sind da auf jeden Fall zu nennen. Aber auch Esteban Ocon von Force India und der junge Lance Stroll von Williams stehen auf dem Zettel ganz weit oben. Auf der Verliererseite ist es rot - beide Ferraris erwischten ein weniger gutes Wochenende beim Heimspiel auf der Traditionsstrecke von Monza. Wie tief sitzt der Stachel nach diesem Rennen?

    Ruben Zimmermann war live an der Strecke und eröffnet die Ausgabe mit einem Erlebnisbericht und gibt einen Einblick, wie er an einem F1-Wochenende im Fahrerlager arbeitet. Sehr interessante Einblicke in das Leben eines F1-Journalisten, dessen Tag weitaus länger dauert als nur die einzelnen Sessions. Wir freuen uns immer über euer Feedback, eure Fragen und eure Meinungen. Johannes Förster hat auf unserer Facebook-Seite eine ausführliche Theorie aufgestellt, wie er die Silly Season derzeit sieht und wer 2018 wo fährt. Diese Theorie gehen wir dezidiert entlang und besprechen diese. Danke Johannes! An euch geht der Aufruf, es ihm gleichzutun. Meldet euch über unsere Facebook-Seite, in den Kommentaren unter diesen Podcast auf meinsportpodcast.de oder über Twitter unter #StartingGridMSR.

    Der Kessel Buntes ist heute recht klein. Der Tabakgigant Philip Morris verlängert seinen Vertrag bei Ferrari. "Was, die sind noch Sponsor?", fragt sich vielleicht der ein oder andere von euch. Ohja, sagen wir und besprechen auch die weggebrochenen Millionen an Sponsorengeldern nach dem Ende der Tabakwerbung in der Formel 1. Eure frischen iTunes-Rezensionen werden natürlich auch vorgelesen - gerne mehr davon!

    Aber die beiden großen Themenblöcke sind das Regenchaos am Samstag und die Gridstrafen für den Sonntag. Was die Stewards da gemacht haben am Samstag, war für die Fans unter aller Sau und sie haben sich keinen Gefallen getan, was den Ruf der Formel 1 angeht...oder doch? Kann es nur an Jules Bianchis Unfalltod liegen, dass bei (eher mäßigem) Regen direkt nicht gefahren wird? Was sind Lösungsansätze für dieses Problem, wenn wir in die Zukunft schauen? Es wird kontrovers diskutiert, auch über die Platzstrafenwut der FIA. Wie viel Sinn macht es, eine 25+ Strafe für die Startaufstellung zu bekommen, aber dennoch von Platz 13 zu starten bspw.? Kann man das nicht anders lösen? Was kann die Formel 1 tun, damit jeder versteht, was da gerade passiert und wieso wer von wo startet? Mit einer Menge Wut im Bauch lässt es sich vortrefflich streiten. Wie sieht ihr das aber? Sagt uns, was ihr von unserer Diskussion heute haltet und habt viel Spaß mit dieser XL-Ausgabe. Keep Racing!
    schließen
  • BuLiSpecial | 1. Bundesliga | Fußball |

    Was mich an dir stört…

    25 Aug 2017
    13:38

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sollte ein lockerer Plausch über die Partie Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg werden, aber Kevin Scheuren wollte es wissen. "Was stört sich eigentlich am VfL Wolfsburg, Basti?" - gemeint ist Basti Red (@basti_red) vom Eintracht-Podcast, der für die Frankfurter am Start war. Was sich entwickelte war eine lebhafte Streitdiskussion zwischen ihm und Lars Vollmering (@LennyNero) vom Wölferadio, der die Fahne des VfL hochhält. Natürlich wurde auch solide über das Spiel gesprochen, aber dennoch stehen Aspekte wie Identifikation, Ruf und Außendarstellung im Vordergrund.
    schließen
Jetzt Abonnieren