Die große F1-Halbzeitshow

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Daniil Kvyat

schließen

Daniil Kvyat

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die große F1-Halbzeitshow

    13 Aug 2019
    2:01:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 ist in der Sommerpause, wir bei Starting Grid nicht. Die große F1-Halbzeitshow steht heute auf dem Programm! Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com machen den Rundumschlag:

    • Die Analyse aller Teams und Fahrer zur F1-Halbzeit 2019.

    • Welches Rennen hat uns am besten gefallen, welches nicht so sehr?

    • Ein Blick auf das "Starting Grid-Tippspektakel" von vor der Saison mit einem aktuellen Zwischenstand.


    Kurze Beschreibung, XXL-Ausgabe. Wir würden gerne euer Feedback lesen. Folgt und auf Facebook oder kommt dort in unsere Gruppe. Nutzt bei Twitter den Hashtag #StartingGridMSP oder kommt in unsere Telegram-Gruppe (@StartingGrid). Gerne könnt ihr auch eine Mail an [email protected] oder eine Rezension auf iTunes schreiben.

    Für das "Starting Grid-Racedeck" nächste Woche, unsere Ausgabe zur Silly Season, wollen wir eure Fahrerpaarungen 2020 lesen. Nutzt auf allen Social Media-Kanälen dazu den Hashtag #SillySeasonMSP und wir werden es in die Raterei mit einbeziehen.

    Jetzt aber viel Spaß mit der Halbzeitanalyse zur F1-Saison 2019. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Regen, Reifen, Rutschpartie

    30 Jul 2019
    1:58:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Dieser Große Preis von Deutschland 2019 wird in die Geschichtsbücher der Formel 1 eingehen. Bedanken kann sich der geneigte Fan und Beobachter bei Petrus, der die Himmelspforten geöffnet hat. Der sonntägliche Regen machte das Rennen zu einem echten Highlight. Chaos auf und neben der Strecke, diverse Ausrutscher, Strategiespiele und Aufholjagden - alles war dabei! Im ersten Teil unserer Analyse gehen Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motortsport.com auf das sportliche Drama in Hockenheim ein.

    Rennen nur aufgrund des Regens interessant?


    War der #GermanGP nur so gut, weil es geregnet hat? Eine durchaus berechtigte Frage, die zu diskutieren, aber nicht endgültig zu beantworten ist. Klar ist, dass die Mercedes-Performance im Qualifying und die ersten Runden von Hamilton und Bottas gut ausgesehen haben. Für Bottas endete ein aussichtsreiches Rennen viel zu früh, Lewis Hamilton musste sich seiner Krankheit wohl geschlagen geben, Max Verstappen, Sebastian Vettel und Daniil Kvyat konnten Profit daraus schlagen und das Podium besetzen.

    Für viele Fahrer endete das Rennen auf der Dragster-Strecke am Hockenheimring. Es hagelte Kritik von Leclerc, Hülkenberg und Co., aber ist diese wirklich gerechtfertigt oder muss man die Fahrer mehr in die Verantwortung nehmen? Die kleinen Fehler wurden allesamt bestraft, bei Lewis Hamilton im doppelten Sinne. Nicht nur der Abflug war Strafe genug, sondern auch die 5-Sekunden-Strafe nach der unerlaubten Boxeneinfahrt. Ein rabenschwarzer Sonntag für ihn und Mercedes beim 125. Jubiläum, der ihn aber auch menschlicher machte.

    Ebenso schwer war der Rennsonntag für Renault. Ricciardo wegen technischem Defekt raus, Hülkenberg versemmelt die erneute Chance aufs erste Podium. Kann man das nur noch aufs Pech zurückführen oder auch andere Gründe finden? Im Kampf gegen McLaren ist man weit zurückgefallen, an diesem Wochenende wurde man im Qualifying von Racing Point und im Rennen von Toro Rosso überholt. Vor der Sommerpause ein echter Hammer.

    Vettel überzeugt auf ganzer Linie


    Viele Fahrer konnten absolut positiv auf sich aufmerksam machen: Albon, Kvyat, Verstappen, Sainz, Stroll und Vettel in den Top 6 haben alle ein sensationelles Rennen hingelegt. Besonders Vettel wirkte routiniert und erwachsen, als er vom letzten Platz auf Rang 2 vorgefahren ist. Wir würdigen aber die Leistung von allen Jungs, die bis auf Lance Stroll aus der Red Bull-Schmiede kommen. Ein großer Erfolg auch für Dr. Helmut Marko.

    Positives, negatives und alles dazwischen besprechen wir im heutigen ersten Teil der Rückschau auf den Großen Preis von Deutschland. Morgen werden dann Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren über das sprechen, was im Fahrerlager so los war. Informationen aus erster Hand vom Chefredakteur unseres Partners, dem Motorsport Network Germany. Zusätzlich beantworten wir eure Fragen aus unserer Facebook-Gruppe und von unserer Facebook-Seite und wir wagen den Blick auf das kommende Rennwochenende in Ungarn, wo Christian wieder vor Ort sein wird.

    Wir wollen euer Feedback


    #StartingGridMSP auf Twitter, Facebook und Instagram ist der Hashtag, mit dem ihr diskutieren dürft und sollt. Kommt auch gerne in unsere Telegram-Gruppe (@StartingGrid) oder schreibt eine Mail an [email protected]. Natürlich lesen wir auch gerne Rezensionen auf iTunes, wir würden uns freuen. Jetzt aber viel Vergnügen mit unserer neuen Ausgabe.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Talfahrt vor der Bergankunft

    26 Jun 2019
    1:41:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der erste Double-Header der Formel 1-Saison, also auch der erste Doppelpack bei Starting Grid. Die Rückschau auf das - für viele - langweilige Rennen in Frankreich und die Vorschau auf das hoffentlich aufregendere Rennen in Österreich. Schön, dass ihr auf unseren F1-Podcast gestoßen seid und euch von uns unterhalten lasst.

    Es kann nur besser werden!


    Kevin Scheuren und Ole Waschkau haben für die heutige Ausgabe nicht nur Christian Nimmervoll, den Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com zu Gast, sondern auch Lennart Wermke, Redakteur bei der BILD-Zeitung. Gemeinsam spricht das Quartett u.a. über die folgenden Themen:

    • Retrospektive der Langeweile von Frankreich, warum es gar nicht soooo schlimm war und was man besser machen kann

    • Die Mercedes-Dominanz und das Tagwerk von Lewis Hamilton: gibt es überhaupt Jemanden, der ihn schlagen kann?

    • Vettel im Honeymoon-Modus, wird das in Österreich wieder besser oder schlägt ihn Leclerc erneut?

    • Red Bull vor dem Heimrennen: die letzte Bewährungsprobe für Gasly? Wie viel Außenseiterchance hat Max Verstappen? Müsste Red Bull sein Credo aufweichen und auch Fahrer von außerhalb holen?

    • McLaren vs. Renault in Frankreich: Punktsieg für die Engländer, aber wie nah sind die Franzosen dran?

    • Alfa im Aufwind? Können Kimi und "Sauber-Toni" in Österreich an die starke Form anknüpfen?

    • Das Haas-Dilemma: steht Grosjean vor dem Aus?

    • Williams im In-Fight, aber immerhin kämpfen sie um etwas.


    Eure Meinung ist uns wichtig!


    Wie gewohnt bekommt ihr aber zu allen Teams mindestens ein kleines Statement und jede Menge Diskussionen und Emotionen, besonders, wenn es um die Langeweile in Frankreich und Red Bulls neue Fahreroptionen geht. Uns würde dazu auch eure Meinung interessieren. Schreibt sie uns gerne auf unserer Facebook-Seite oder kommt in unsere Gruppe. Solltet ihr den Messenger Telegram nutzen, haben wir auch da eine Gruppe für euch mit dem Namen @StartingGrid. Bei Twitter könnt ihr den Hashtag #StartingGridMSP benutzen, oder ihr schreibt eine Mail an [email protected].

    Über Rezensionen auf iTunes freuen wir uns natürlich auch immer. Jede hilft uns, in den Charts und der Bekanntheit zu steigen. Euer Support ist uns wichtig, vielen Dank!

    Ihr habt noch nicht genug Starting Grid? Dann hört doch in unser Exklusivinterview mit Franz Tost, dem Teamchef von Toro Rosso, rein. Für Fans, die auch mal über den Tellerrand hinwegsehen möchten, haben wir auch die Analyse des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring im Angebot. Oder ihr schaut mal bei den Nachwuchs-und Elektroserien vorbei, auch dazu haben wir einen Podcast. Viel Vergnügen mit unserem Motorsport-Powerpack in dieser Woche.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Im Gespräch: Toro Rosso-Teamchef Franz Tost

    25 Jun 2019
    1:21:58

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute erwartet euch ein echtes Highlight bei Starting Grid. Zum allerersten Mal ist Toro Rosso-Teamchef Franz Tost in einem Podcast zu Gast. Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, haben ihm seine Podcast-Premiere versucht, so angenehm wie möglich zu gestalten, ohne dabei zu vergessen, ungemütliche Fragen zu stellen.

    In den Job reingerutscht


    Franz Tost spricht, in ehrlicher und offener Manier, im Podcast u.a. über die folgenden Themen:

    • Die Liebe zum Motorsport seit jungen Jahren

    • Sein Werdegang hin zum Teamchef bei Toro Rosso

    • Das Rennen in Frankreich und die Aussichten für Österreich

    • Seine Fahrer der Gegenwart und Vergangenheit mit einer Aufklärung der "Story" um Scott Speed

    • Die gesellschaftliche Stellung der Formel 1 im Jahr 2019 und warum man neue Märkte erschließen muss

    • Das Jahr 2021 und seine Wünsche für das sportliche und finanzielle Reglement

    • Die Gerüchte um einen Fahrerwechsel Gasly - Kvyat

    • Welchen Einfluss Red Bull auf die Entwicklung bei Toro Rosso tatsächlich hat

    • Seine Leidenschaft außerhalb der Formel 1: kochen!


    und noch so viele weitere Themen. In diesem Interview erleben wir Franz Tost von einer ganz neuen Seite. Nahbar und sympathisch, untypisch für einen Macher der Formel 1. Wir hoffen sehr, dass euch dieses Exklusivinterview gefällt.

    Wenn ihr Feedback habt, immer her damit. Liked uns auf Facebook und kommt dort in unsere Gruppe. Schreibt eine Mail an [email protected] oder nutzt den Hashtag #StartingGridMSP auf Twitter. Wenn ihr wollt, hinterlasst eine Rezension auf iTunes, es hilft unserer Bekanntheit. Vielen Dank euch allen für den ständigen Support.

    Haltet Augen und Ohren offen, denn in dieser heißen Woche wird noch mehr auf euch zukommen.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die etwas andere Saisonvorschau

    13 Mrz 2019
    1:30:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Sonntag gehts endlich wieder los! Die Formel 1 startet mit dem Großen Preis von Australien in ihre 70. Saison. In den letzten Wochen haben wir euch mit unseren Testanalysen schon ordentlich eingeheizt. Da haben wir uns gefragt, was wir euch als Saisonvorschau bieten könnten. In den genannten Ausgaben haben wie schon viel "Team by Team" gemacht, daher haben wir heute mal einen anderen Ansatz gewählt.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, gehen heute mal ein bisschen "Backstage". Wir werfen einen Blick auf die Gelderverteilung in der Formel 1 und wie das die Performance der einzelnen Teams beeinträchtigt. Hier geht es zum zitierten Artikel von Christian Nimmervoll!

    Dazu schauen wir auf das Team hinter dem Team: welcher Rennstall hat die besten "Key Player"? Wie viel machen die Simulator- und Ersatzfahrer aus? Wer ist am Besten aufgestellt? Wir gehen heute mal einen anderen Weg der Saisonvorschau und versuchen so, euch mit diesem Exkurs auch auf anderer Ebene die Formel 1 schmackhaft zu machen.

    Natürlich reden wir auch über die Personalentscheidungen bei Williams, wo Paddy Lowe abgesägt wurde und ein neues Formel 1-Theme, das wohl gar keins ist. Zu guter Letzt gibt es natürlich das große Tippspektakel zur Saison 2019. Die folgenden Kategorien haben wir getippt:

    • Die positive Überraschung der Saison

    • Die Enttäuschung der Saison

    • Wer feiert die meisten Rennsiege?

    • Wer scheidet am Häufigsten aus?

    • Wer wird Konstrukteursweltmeister?

    • Wer wird Fahrerweltmeister?


    Wie ihr es gewohnt seid, tippen wir auch die Pole Position und die ersten drei Platzierungen für den Saisonauftakt in Australien. Wenn ihr auch mittippen wollt, dann kopiert die Kategorien gerne und fügt sie in den Thread unter diesen Podcast auf unserer Facebook-Seite oder in der Facebook-Gruppe ein. Natürlich könnt ihr die Tipps auch in die @StartingGrid-Telegram-Gruppe reinhauen.

    Ihr seid auch herzlich eingeladen, bei unserem offiziellen Tippspiel mitzumachen. Meldet euch noch schnell an und beantwortet die Bonusfragen für wichtige Punkte am Ende der Saison.

    Wir hoffen, dass euch unsere Saisonvorschau genauso viel Lust auf die anstehende Saison macht wie uns selbst. Habt viel Spaß beim ersten Saisonrennen, empfehlt uns weiter, schreibt gerne eine Rezension bei iTunes, teilt Feedback mit dem Hashtag #StartingGridMSP oder schreibt eine Mail an [email protected] und...

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Silberner Sieg im roten Bereich

    5 Sep 2018
    1:46:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sollte die große Ferrari-Party werden am vergangenen Wochenende in Monza. Am Ende wurde es aber ein silberner Formationslauf mit rotem Fleck. Was am Samstag noch mit tosendem Jubel gefeiert wurde, verwandelte sich am Sonntag in schallende Buh-Rufe - und diese waren sicher nicht nur gegen Lewis Hamilton gerichtet.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur unserer Partner-Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motortsport.com, blicken zurück auf den Großen Preis von Italien und widmen sich u.a. den folgenden Themen:

    • Der WM-Kampf spitzt sich zu: kosten seine Fehler Sebastian Vettel am Ende den Titel?

    • Thema Teamwork: bei Mercedes sind die Rollen klar verteilt, Ferrari wehrt sich dagegen - entscheidet am Ende des Teamwork die WM?

    • Regularien und deren Umsetzung: Haas, Verstappen und Co. - die Stewards bleiben inkonsequent.

    • Vandoorne out, Norris in - der richtige Schritt für McLaren?

    • Ole Waschkau vor Ort: sein Einsatz als Videographer für Nico Rosberg. Ein Erfahrungsbericht.

    • eure Fragen, eure Rezensionen und mehr


    Hier geht es zu den ersten beiden Videos, die Ole für Nico Rosberg fertiggestellt hat:

    Race-Review auf Englisch

    Race-Review auf Deutsch inkl. Cameo-Auftritt von Tanja Bauer

    Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe. Folgt uns gerne auf Twitter, nutzt dort den #StartingGridMSR. Tretet auf jeden Fall unserer "Starting Grid F1-Fans"-Facebookgruppe bei oder liked unsere Facebook-Seite, um immer up-to-date zu sein und mit uns und vielen anderen Fans über die Formel 1 zu diskutieren. Wir freuen uns über jedes Feedback. Schreibt gerne eine Mail an [email protected] oder schreibt eine Rezension bei iTunes.


    Der Titel der heutigen Ausgabe kommt von Matthias Ru aus unserer Facebook-Gruppe, vielen Dank dafür.


    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Let’s play some F1

    19 Jan 2018
    1:05:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Euer Wunsch ist uns Befehl! Starting Grid ist zurück aus der Winterpause und wir beginnen mit einem Spezial rund um Formel 1-Videospiele. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen Ruben Zimmermann von motorsport-total.com / formel1.de und Jan Seyffarth, seines Zeichens Rennfahrer, TV-Experte und YouTuber. Auf seinem YouTube-Kanal kümmert sich Jan ausführlich um Rennsimulationen und hat natürlich auch alle F1-Videospiele der Vergangenheit angezockt.

    Zu Beginn stellen wir euch Jan Seyffarth aber mal vor. Wie ist er zum Motorsport gekommen? Wie hat er es mit so jungen Jahren geschafft, für Porsche, Audi und Mercedes gefahren zu sein? Woher kommt sein Talent am Mikrofon, mit dem er bei n-tv, Eurosport oder RTL 2 als Experte und Moderator die Zuschauer begeistert? Im Anschluss dann geht es um seinen YouTube-Kanal und die Idee dahinter. Dort bietet er nämlich auch Coachings für Videospiel-Rennfahrer an, sehr spannend.

    Wir sprechen ausführlich über die Videospiele der Formel 1, die über die Jahre von Sony, EA Sports und Codemasters auf den Markt gebracht worden sind. Was sind unsere Favoriten? Was fehlt uns bei den aktuellen Spielen? Gibt es DAS Formel 1-Videospiel?

    Zu guter Letzt blicken wir mit Ruben natürlich noch auf das aktuelle Geschehen der Formel 1: Sergei Sirotkin zu Williams, Daniil Kvyat zu Ferrari, Pascal Wehrlein nirgendwo hin, Dan Gurneys Nachlass für den Motorsport, die Laureus Sports Awards 2018 & die Formel 1 und die ersten markigen Sprüche aus Maranello.

    Trotz Winterpause sind wir voll dabei und werden aus auch nächste Woche sein, wenn wir am Donnerstag Sascha Roos von sky im Interview haben. Habt ihr Fragen an Sascha? Dann haut sie auf unsere Facebook-Seite, in unsere Facebook-Gruppe oder bei Twitter mit dem #StartingGridMSR, wir geben so viele es geht weiter. Aber nun viel Spaß mit unserem Start ins Formel 1-Jahr 2018!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Saison-Revue I: Start von ganz hinten

    7 Dez 2017
    1:00:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN) von unserem Partner motorsport-total.com / formel1.de gehen in den kommenden zwei Wochen - und aufbauend zu unserem Live-Special am 21.12. um 19 Uhr hier auf meinsportpodcast.de - im Starting-Grid-Saisonrückblick auf alle Teams ein. Was war gut? Was war schlecht? An wem lag es, dass es nicht so lief? Alles kommt in gewohnter Manier auf den Tisch. Wir starten heute ganz hinten:

    Sauber, McLaren Honda, Haas und Toro Rosso. Vier Teams, die allesamt kein berauschendes Jahr erlebt haben. Querelen mit Motoren-Lieferanten, Fahrer-Rochaden und eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit durchzieht alle Teams auf ihre Weise. Zudem küren wir die beiden unglücklichsten Figuren der Formel 1-Saison 2017.

    Steigt ein und kommt mit uns auf eine Reise durch das F1-Jahr 2017 mit allen Höhen und Tiefen und diskutiert am 21.12. ab 19 Uhr mit uns alles aus. Bis Weihnachten gibt es jede Woche Starting Grid für euch. Jederzeit freuen wir uns über Rezensionen auf iTunes, Kommentare und Fragen auf unserer Facebook-Seite oder in die Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportpodcast.de oder mit dem #StartingGridMSR bei Twitter.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Halbzeit

    18 Jul 2017
    1:27:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das 10. Rennen der laufenden Formel 1-Saison ist Geschichte - HALBZEIT! Auch, wenn die Sommerpause erst nach dem Rennen in Ungarn beginnt, machen wir schon jetzt unser großes Zwischenfazit zu einer Saison, die uns insgesamt richtig Spaß macht. Kevin Scheuren begrüßt dazu Ole Waschkau und den Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de, Christian Nimmervoll.

    Im Zwiegespräch gehen wir alle Fahrer und Teams von unten nach oben entlang und sprechen über Enttäuschungen, Überraschungen, Potenziale, Talente, Aussichten und mehr. Und weil es soviel über diese Saison zu besprechen gibt, bekommt ihr eine halbe Stunde obendrauf - ist das was?

    Zu Beginn der Sendung geht es aber natürlich erstmal um das Rennen in Silverstone. Lewis Hamilton gewinnt zum wiederholten Male in seinem Heimatland und robbt sich immer näher an den WM-Führenden Sebastian Vettel heran. Das Rennen war insgesamt leider arm an Highlights, die wichtigsten Geschichten haben wir aber drin: Kvyat räumt Sainz ab, Verstappen zeigt Hörner gegen Vettel und Lewis Hamilton dominiert in England.

    Aber dann gehts richtig los mit dem Zwischenfazit zur F1-Saison 2o17. Nach 10 Rennen kann man bei vielen Teams (teils krasse) Tendenzen erkennen. Bei McLaren sucht man nach allem: Erklärungen, Verbesserung, Konstanz. Wir suchen mit. Sauber hat einen neuen Teamchef gefunden, muss sich aber im Kampf um die rote Laterne gegen McLaren mächtig Strecken. Ein positiver Aspekt ist aber mit Sicherheit Pascal Wehrlein, der wichtige Punkte für die Schweizer einfahren konnte. Bei Renault ist es ein holpriger Anfang, v,a. für Nico Hülkenberg. In einem Team mit dem glücklosen Joylon Palmer ist es für den Emmericher schwer, richtig Fuß zu fassen. Aber die Tendenz zeigt nach oben, behalten sie das bei?

    Mit dem Blick Richtung Mittelfeld ist das US-Team Haas mittlerweile eine etablierte Kraft. Auch, wenn sie hin und wieder Probleme mit den Bremsen und übereifrigen Fahrern haben - die Perfomance stimmt. Aber in der vergangenen Saison ging es in der zweiten Saisonhälfte bergab. Diesmal auch? Romain Grosjean ist nochmal ein Extra-Diskussionspunkt, bei dem die Meinungen in der Sendung auseinander gehen. Bei Toro Rosso weiß man nicht genau, wie die Saison bisher einzuschätzen ist. Daniil Kvyat kämpft mit sich selbst, Carlos Sainz Jr. sucht nach Fluchtoptionen und dann ist ja die Frage, wer danach zu Toro Rosso kommt? Kontroverse Theorien inklusive. Williams feiert sich in dieser Saison selbst. 40 Jahre Formel 1, eine eigene Doku gab es dazu und mit Lance Stroll und Felipe Massa hat man ein Fahrerduo, dass immer interessant ist für uns als Außenstehende. Aber wohin hat sich Williams entwickelt? Ist es wirklich nur noch ein Team unter vielen? Und wenn ja, woran liegt das?

    Wenn wir in Richtung Spitze gucken, müssen wir unweigerlich mit dem "Best of the Rest" beginnen - Force India. Sie sind die positive Überraschung der Saison. Mit Ocon und Perez haben sie zwei Fahrer, die sich regelmäßig zur Höchstform pushen, das Auto liefert gut ab und die Entwicklungskurve zeigt steil nach oben. Was ist für Force India in der zweiten Saisonhälfte noch drin? Gleiches muss man sich bei Red Bull Racing fragen. Mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, hinken sie im Kampf um den WM-Titel doch arg hinterher. An den Fahrern liegt es nicht, denn Ricciardo und Verstappen holen alles aus dem Auto raus. Die Technik streikt zu oft. Grund zur Sorge?

    Ganz oben balgen sich silber und rot. Mercedes und Ferrari bieten einen packenden Zweikampf um die Teamwertung und eventuell einen Dreikampf um den Fahrer-Titel? Welche Rolle kann Valtteri Bottas noch spielen in dieser Saison? Ist Mercedes wieder voll im Soll nach zwei tollen Darbietungen? Woran liegt es, dass Ferrari wieder Boden verloren hat? Und wo führt es Sebastian Vettel in der nächsten Saison hin? Stört ihn die "Silly Season" vielleicht doch mehr, als wir alle denken?

    Zum Abschluss schauen wir dann noch auf die neue Formel 1. Die Autos haben sich geändert, die Eigentümer auch - und das macht uns richtig Freude zuzusehen. Eine picke-packe-volle Ausgabe für euch, die euch die Zeit bis zum Ungarn GP hoffentlich versüßen wird. Kontrovers, meinungsstark und emotional. So, wie die Formel 1 sein soll. Keep Racing!

     
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Verlängerter Mittagsschlaf in Monaco

    29 Mai 2017
    1:01:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Gesichtsausdruck von Kimi Räikkönen auf dem Podium war der, den viele Formel 1-Fans nach diesem Rennen gut nachvollziehen konnten. Ein bisschen sauer, ein bisschen müde und am Ende gewann Sebastian Vettel. Über den verlängerten Mittagsschlaf, der von der FIA der Große Preis von Monaco genannt wurde, müssen wir sprechen. Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN), Chefredakteur unseres Motorsport-Partners motorsport-total.com/formel1.de, erledigen das in dieser Ausgabe.

    Auf eure Fragen wird reichhaltig eingegangen, so ganz zu Beginn der, ob und wie der Monaco GP noch zeitgemäß ist. Wenig Spannung, wenige Überholmanöver, keine wirklichen Zweikämpfe. Genau das, was ein F1-Fan 2017 nicht mehr unbedingt sehen will. Aber eben viel Glitz und Glamour. Aber reicht das? Muss man das Sportliche hintenanstellen? Eine spannende Diskussion entwickelte sich. Monaco ist die wichtigste Pole des Jahres, nirgendwo ist ein Startplatz ganz vorne so erfolgsversprechend. Außer, dein Team verhunzt die Strategie, geschehen bei Kimi Räikkönen. Aber war das eine Stallorder? Wir sagen: Nein. Warum? Hört rein.

    Im Kampf um die WM mussten Mercedes und Lewis Hamilton in Monaco eine üble Schlappe einstecken. Ferrari in allen Belangen überlegen und jetzt klopft auch Red Bull nochmal an. Sind die Silberpfeile diesem Druck gewachsen? Gibt es Erklärungsgrundlagen, wieso es beim amtierenden Weltmeister-Team nicht klappt? Lewis Hamilton zeigt sich in Interviews etwas ratlos, wird es für ihn diese Saison umso schwerer den vierten Titel einzufahren? Ebenso ratlos war Nico Hülkenberg ob der Leistung seines Renaults. Wir auch, darunter mischte sich eine Portion Schock. Ein giftiger Cocktail.

    Das Mittelfeld mischte sich munter durch. Toro Rosso, Haas richtig gut dabei - Williams, Force India dagegen eher unten durch. Doch dafür gab es bei einigen Fällen gute Gründe, bei anderen war es einfach eine bockstarke Tagesform. Die hatte Jenson Button nicht, der Pascal Wehrlein auf die Seite legte. Seine Reaktion danach sorgte nicht nur bei den anwesenden Journalisten für Unverständnis. Marcus Ericsson erhält noch die erste Auszeichnung der Saison. Aber die wollte er sicher nicht haben.

    Im Kessel Buntes diese Woche: Fernando Alonso vertritt die Formel 1 in Indianapolis ganz hervorragend. Was bedeutet das für deine F1-Motivation? Und wir beantworten eure Fragen: Welchen Motorsport schauen wir sonst so? Wer ist der beste Fahrer OHNE einen WM-Titel? Und noch vieles mehr. Hört rein, liked uns bei Facebook und lasst uns immer wieder Fragen da. Keep Racing!

     
    schließen