Blockbuster-Trade überstrahlt den NBA-Spieltag

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Cleveland Cavaliers

schließen

Cleveland Cavaliers

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Blockbuster-Trade überstrahlt den NBA-Spieltag

    14 Jan 2021
    16:45

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Lange hatte es gedauert. James Harden hatte über die kurze Offseason schon seinen Unmut verkündet, weiter für die Houston Rockets spielen zu müssen. Dann kam die jetzt schon fast legendäre Pressekonferenz nach dem letzten Spiel, in der Harden, ohne es direkt anzusprechen, um einen sofortigen Trade bat. Den Rockets waren die Hände gebunden. Was sollten sie tun? Ihren Superstar mit aller Macht halten oder nach Möglichkeiten suchen, einen möglichst hohen Gegenwert in einem Trade zu erzielen? Sie machten einen Trade und der bringt ihnen Dante Exum, Rodions Kurucs und eine Menge Draft Picks in den nächsten Jahren, mit denen die Rockets in die Lage versetzt werden, wieder ein konkurrenzfähiges Team aufzubauen. Vier Teams umfasste dieser Blockbuster-Trade in der NBA. Auch die Cleveland Cavaliers und die Indiana Pacers waren involviert, denn auch Victor Oladipo kommt nach Houston. Den hatten die Rockets für ihren gerade per Trade erworbenen Caris LeVert getauscht.

    Andreas Thies und Amir Selim sprechen über diesen Trade, der Kevin Durant und James Harden wieder zusammenführt. Was bedeutet dieser Trade für die Meisterschaftsfavoriten? Und wer hat den Trade gewonnen?

    Dazu sprechen beide aber auch über die Spiele der letzten Nacht. Drei Spiele konnten wegen Corona nicht durchgeführt werden, der Rest war aber wieder hoch unterhaltsam.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Raptors gehen in Cleveland unter

    12 Mrz 2019
    17:14

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sind nur noch etwa 4 Wochen bis zu den Playoffs. Viele Teams kämpfen noch darum, sich eine bessere Ausgangsposition zu schaffen, überhaupt in die Playoffs zu kommen, oder die Saison einfach ausklingen zu lassen.

    Die Toronto Raptors wollen in dieser Saison die Meisterschaft angreifen. Sie haben ein exzellentes Team, ausreichend Tiefe im Kader und mit Kawhi Leonard einen Superstar. Doch letzte Nacht kamen sie unter die Räder. Bei den Cleveland Cavaliers, die sich diese Saison nichts mehr ausrechnen, verloren sie mit mehr als 20 Punkten. Dazu gab es noch hässliche Szenen, als sich Serge Ibaka und Marquese Chriss in die Haare bekamen.

    Die Los Angeles Clippers schossen letzte Nacht alle Lichter aus. Über 60% Trefferquote bei ihrem Sieg gegen die Boston Celtics zeugen aber auch davon, dass die Verteidigung der Celtics eher unterdurchschnittlich war.

    Die Houston Rockets waren dieses Mal nicht auf mehr als 40 Punkte von James Harden angewiesen, um die Charlotte Hornets zu besiegen.

    Patrick Rebien, unser NBA-Experte, bespricht mit Andreas Thies die sechs Spiele aus der letzten NBA-Nacht.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Warriors mit Schwerstarbeit

    22 Feb 2019
    14:12

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA ist aus ihrem All-Star-Break wieder zurück. Vier Tage hat sich die Liga Pause verordnet, um noch mal Kraft für den Endspurt in der Regular Season und die Playoffs zu schöpfen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag standen sechs Spiele auf dem Programm. Patrick Rebien und Andreas Thies fassen die Spiele zusammen.

    Die Golden State Warriors sind in dieser Saison immer noch die Topfavoriten auf den Titel, müssen sich allerdings häufiger strecken, um Spiele zu gewinnen. So auch in der letzten Nacht, als sie die Sacramento Kings zu Gast hatten. Die Kings, in den letzten Jahren immer ein wenig als das Chaosteam der Liga verschrien, zeigen in dieser Saison ordentliche Leistungen. Besonders De'Aaron Fox und Buddy Hield sind die treibenden Kräfte für das Team aus Sacramento. Lange Zeit führten sie auch gegen die Warriors, doch wenn Stephen Curry eins seiner Spiele hat, in denen er mindestens 10 Dreier trifft, ist kein Kraut gegen die amtierenden Champions gewachsen. So auch in der letzten Nacht. Die Warriors gewannen am Ende knapp mit zwei Punkten. Der Eindruck, dass die Kings auf dem richtigen Weg sind, bleibt aber auch nach diesem Spiel.

    Auch die Rockets waren eigentlich auf dem richtigen Weg. Sie führten lange Zeit im Spiel bei LeBron James und seinen Los Angeles Lakers. Doch dann foulte James Harden aus, die Lakers zogen an den Rockets vorbei und konnten den Heimsieg feiern. Houston haderte hinterher mit dem Schiedsrichter.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Aufstand der Kellerkinder

    19 Dez 2018
    21:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der NBA konnten die Teams aus dem Keller der Eastern Conference Siege sammeln. Mannschaften, denen es sonst nur darum geht, möglichst viele Spiele zu verlieren, konnten ein "W" sammeln. Patrick Rebien, unser NBA-Experte, fasst die vier Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Die Cleveland Cavaliers und die Atlanta Hawks bilden zusammen mit den Chicago Bulls derzeit den Boden der Eastern Conference. Bis auf die Cleveland Cavaliers war man mit diesen Teams im Keller auch vertraut. Doch jetzt geht es für alle Mannschaften darum, eine möglichst gute Position für den Draft zu bekommen. Insofern kamen die Siege in der letzten Nacht etwas überraschend. Die Cleveland Cavaliers konnten einen Last-Second-Win gegen die Indiana Pacers einfahren. Die Atlanta Hawks gewannen gegen die Washington Wizards. Die Wizards sind mit anderen Vorzeichen in die Saison gegangen, haben aber immer wieder unerklärliche Aussetzer gegen die Teams aus dem unteren Drittel der Liga.

    Die Dallas Mavericks verloren im 3. Spiel von Dirk Nowitzki zum dritten Mal. Nowitzki spielte selbst nur sieben Minuten, konnte in denen keine Akzente setzen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Warriors wieder auf Kurs

    6 Dez 2018
    21:17

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Mittwoch gehört traditionell der NBA. 10 Spiele gab es auch in der letzten Nacht wieder, über die Patrick Rebien spricht. Die NBA-Zusammenfassung auf meinsportpodcast.de ist jeden Tag aufs Neue Pflicht.

    Die Golden State Warriors sind anscheinend wieder raus aus ihrer Mini-Krise. Hilfreich war dabei natürlich der Wiedereinstieg von Stephen Curry nach seiner Verletzung. Curry spielt, als sei er nie weg gewesen und steuerte auch beim klaren Sieg der Warriors bei den Cavaliers 42 Punkte bei. Mit 9 Rebounds und sieben Assists schrammte er nur knapp am Triple Double vorbei. Es war das erste Aufeinandertreffen der Warriors und der Cavaliers seit der Finalserie 2018. Seit dem Weggang von LeBron James kann diese Begegnung aber nicht mehr mit den alten Schlachten mithalten.

    Die Dallas Mavericks wurden von den New Orleans Pelicans "frisch gemacht". Julius Randle und Anthony Davis sorgten quasi im Alleingang dafür, dass das Team um Super-Rookie Luka Doncic quasi gar keine Chance hatte.

    Die Minnesota Timberwolves klopfen mit Leistungen wie gestern gegen die Charlotte Hornets ganz natürlich an die Tür zu den Playoffs an. Karl-Anthony Towns hinterließ einen bärenstarken Eindruck beim klaren Sieg der T-Wolves.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Warriors schlittern weiter in die Krise

    22 Nov 2018
    24:20

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ist es die größte Krise der Warriors, seit sie Steve Kerr als Coach verpflichtet haben? Seitdem sie vom kongenialen Duo Stephen Curry und Kevin Durant angeführt werden? Die amtierenden Meister aus der Bay Area stolpern derzeit eher über den Platz, als dass sie ihren Gegnern Angst einflößen. Ja, sie müssen noch auf den verletzten Curry verzichten, allerdings sollte das Team, angeführt von Kevin Durant, stark genug sein, Spiele zu gewinnen. Gegen die Oklahoma City Thunder verloren die Warriors das vierte Spiel in Folge. Auch bei dieser Niederlage war das Ergebnis nicht mal knapp. Die Thunder konnten glänzen und zwischendurch sah es so aus, als sei die Gegenwehr der Warriors auch eher übersichtlich. Einer der Garanten für den Sieg der Thunder: Dennis Schröder. Er war bestens aufgelegt und konnte 32 Punkte auf die Anzeigetafel bringen.

    Kurz vor Thanksgiving hatte die NBA aber noch mal eine ganze Menge zu bieten. 13 Spiele gab es insgesamt zu bestaunen. Die New York Knicks zeigten eine starke Leistung bei den Boston Celtics. Besonders Noah Vonleh wusste, auf sich aufmerksam zu machen. Die Cleveland Cavaliers hatten zum ersten Mal seit dessen Weggang zu den Lakers den "verlorenen Sohn" LeBron James zu Gast. Von den Zuschauern wurde King James allerdings mit Beifall empfangen.

    Patrick Rebien, unser NBA-Experte, fasst die Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Die Raketen starten

    14 Nov 2018
    15:56

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA zu sehen. Die Houston Rockets sind das Team, das von den sechs, die im Einsatz waren, derzeit die größten Fragezeichen hinterlassen. Vor der Saison gab es einen kleineren Umbruch, man sicherte sich die Dienste von Carmelo Anthony und wollte den letzten Schritt machen, um endlich wieder Meister zu werden. Doch der Saisonstart geriet zur Katastrophe. Kein Mannschaftsteil funktionierte, die Abstimmung war unterdurchschnittlich, Schuldige wurden gesucht.

    Anthony wurde als einer der Hauptgründe genannt, warum es bei den Rockets nicht lief. Nur Scoring ist zu wenig, um dem Team weiterzuhelfen. Jetzt steht "Melo" kurz vor der Entlassung bei den Rockets, die gleichzeitig auf dem Weg der Besserung scheinen. Gegen die Denver Nuggets gab es einen Auswärtssieg, der an alte Zeiten erinnerte.

    Auch bei den anderen beiden Spielen waren Teams im Einsatz, die für Schlagzeilen in den letzten Tagen und Wochen gesorgt hatten. Die Cleveland Cavaliers gewannen klar gegen die Charlotte Hornets. Die Golden State Warriors mussten ohne Draymond Green gegen die Atlanta Hawks ran. Green war vom Team nach seinem Streit mit Kevin Durant für ein Spiel suspendiert worden. Gegen die Hawks gab es dann einen erkämpften, am Ende aber doch sicheren Sieg für die Warriors.

    Patrick Preis von den go-to-guys.de fasst mit Andreas Thies die Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Donnerwetter, Dennis Schröder!

    8 Nov 2018
    21:29

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Letzte Nacht hatte die NBA Großkampftag. Insgesamt 10 Spiele waren zu absolvieren. Patrick Rebien und Andreas Thies fassen die Spiele zusammen.

    Für Dennis Schröder war der Trade vor der Saison von den Atlanta Hawks zu den Oklahoma City Thunder ein Sprung ins Ungewisse. Klar, er wollte zu einem Team, das um die vorderen Plätze mitspielen kann. Die Hawks waren und sind im Rebuild und wohl nicht das richtige Team für einen Spieler mit den Ambitionen von Schröder. Aber würde er bei den Thunder genug Spielzeit bekommen? Immerhin hat er dort einen der prägenden Basketballer dieser Zeit mit Russell Westbrook vor sich. Schröder musste sich umstellen. Die Position auf der Bank annehmen. Und das tat er. Und wenn er gefordert ist, Westbrook zum Beispiel nicht spielen kann, dann muss er da sein. Letzte Nacht gegen die Cleveland Cavaliers war es so weit. Westbrook stand nicht im Roster der Thunder, Schröder in der Starting 5. Und er machte das Beste daraus. Er war der entscheidende Spieler, der Oklahoma City auf die Siegerstraße und letztlich zu ihrem sechsten Sieg in Folge brachte. 28 Punkte standen am Ende für Schröder im Boxscore.

    Die San Antonio Spurs dagegen zeigten eine schwache Leistung bei den Miami Heat und verloren klar. Besonders LaMarcus Aldridge enttäuschte.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Cavs weiter sieglos

    26 Okt 2018
    19:28

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Portland Trailblazers gewinnen dank ihres starken Backcourts und vor allem einer Weltklasseleistung ihres Superstars Damian Lillard gegen die Orlando Magic. Die Cleveland Cavaliers können nach dem Wechsel von LeBron James nach LA einfach nicht gewinnen. Und King James erzielt sein 74. Karriere-Triple-Double und sein erstes für sein neues Team, die Lakers. Das sind die Schlagzeilen der letzten NBA-Nacht. Jonathan Walker von den go-to-guys.de fasst mit Moderator Andreas Thies die Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Die Cleveland Cavaliers haben auch ihr fünftes Spiel der neuen Saison verloren. Gegen die Detroit Pistons, die ihrerseits einen guten Saisonstart hingelegt haben, setzte es eine 103-110-Niederlage. Nach dem Weggang von LeBron James zu den Lakers hatten die Cavs gehofft, dieses Jahr trotzdem um die Playoffs mitspielen zu können. Doch daraus scheint nichts zu werden. Nachdem sich auch Kevin Love verletzt hatte, fehlte es den Cavs in allen Phasen des Spiels an Durchsetzungskraft. Bei den Pistons überzeugten mal wieder Blake Griffin und Andre Drummond.

    Die LA Lakers ihrerseits kommen langsam in Fahrt. Nachdem sie die ersten drei Saisonspiele verloren hatten, konnten sie jetzt "back-to-back" erst die Phoenix Suns und letzte Nacht auch die Denver Nuggets besiegen. LeBron James steuerte zu diesesm Sieg sein erstes Saison-Triple-Double bei. Die Lakers zeigten gegen die Nuggets ihre stärkste Saisonleistung, findet auch Experte Jonathan Walker von den go-to-guys.de.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball |

    4 Überraschungen & 1 Superrookie

    22 Okt 2018
    18:15

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war die Nacht des Trae Young. Der Rookie der Atlanta Hawks drehte gegen die Cavaliers richtig auf, brachte dem Gegner die dritte Saisonniederlage bei und erzielte selbst die besten Werte eines Rookies seit acht Jahren. Und das war es noch nicht mit den NBA-Superlativen aus der Nacht. Denn in den vier Spielen gab es vier Überraschungssieger. Denn sogar Powerhorses wie die Warriors und die Rockets kassierten Niederlagen. Und auch die Thunder patzten zu Hause und beim Saisondebüt von Russell Westbrook.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
Jetzt Abonnieren