Robertson formstark wie kaum ein Zweiter

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Cheltenham

schließen

Cheltenham

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Robertson formstark wie kaum ein Zweiter

    10 Feb 2020
    13:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    clear Er setzte sich im Finale gegen Graeme Dott durch. Robertson hat aus den letzten drei Turnieren zwei Mal den Turniersieg und ein Mal ein Finale mitgenommen. Er ist der derzeit konstanteste Spieler der Welt.

    Robertson hatte in der ganzen Woche schon überzeugt. Sei es bei seinen Siegen gegen Mark Williams oder Joe Perry als auch bei seinem Sieg in einem hochklassigen Match gegen Kyren Wilson gewesen. Robertson setzte sich immer nervenstark durch. Graeme Dott auf der anderen Seite werden solche Wochen nicht mehr zugetraut. Er besiegte unter anderem Ronnie O'Sullivan auf dem Weg ins Finale. Dort spielte sich ein spannendes Match ab. Robertson ging in Führung und konnte auch immer seine Führung verteidigen, aber Dott blieb hartnäckig an seinem Widersacher dran. Auch in Frame 17, als Dott schon zwei Snooker benötigte, ließ er die Niederlage nicht über sich geschehen und gewann diesen Frame dennoch.

    In dieser Woche ist die Snooker-Elite bei den Welsh Open in Cardiff am Start. Dort wird auch wieder Neil Robertson spielen. Auch die beiden Spieler aus dem deutschsprachigen Raum, Alexander Ursenbacher und Simon Lichtenberg, sind am Start.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Abschied der Silberrücken

    7 Feb 2020
    14:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der World Grand Prix hat an Tag vier insgesamt vier Viertelfinalisten und zwei Halbfinalisten ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben sich das genauer angeschaut.

    Der World Grand Prix ist das erste von drei Turnieren, das in Großbritannien beim Sender ITV gezeigt wird. Und da hat sich der übertragende Sender gleich mal überlegt, eine kleine Turnierserie daraus zu machen. Dies ist die erste Station und dort wurden gestern die letzten Viertel- und die ersten Halbfinalisten ermittelt. Dabei mussten sich drei Schwergewichte der Branche vom Turnier verabschieden.

    Judd Trump verlor in einem kuriosen Match gegen Kyren Wilson. Nur selten waren die beiden in der Lage, das Niveau zu erreichen, das sich Fans und Beobachter vor dem Match versprochen hatten. Wilson konnte im letzten Frame die entscheidenden Bälle lochen und ins Viertelfinale einziehen. Auch Mark Williams verlor. Er allerdings gegen den jetzigen Turnierfavoriten Neil Robertson.

    Ronnie O'Sullivan konnte in seinem Match gegen Graeme Dott nie an große Form anknüpfen, Dott spielte dagegen sehr solide und zog durch ein verdientes 5-3 ins Halbfinale ein, das er gegen Tom Ford spielen wird.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die Favoriten setzen sich durch

    6 Feb 2020
    14:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag drei des World Grand Prix in Cheltenham bot mal wieder allerlei Abwechslung an den zwei Tischen. Die Favoriten setzten sich größtenteils durch. Christian Oehmicke und Andreas Thies besprechen den Tag, der weitgehend überraschungsfrei blieb.

    Ronnie O'Sullivan ist Teilzeitprofi geworden. Er mag keine Qualifikationen mehr spielen und sich deutlich häufiger selbst aussuchen, wo er spielt und wo nicht. In der ersten Runde war es schon knapp im Match gegen David Gilbert. Und auch in der zweiten Runde gegen Liang Wenbo musste "The Rocket" eine Ehrenrunde drehen. Er gewann zwar die ersten beiden Frames jeweils mit einem Century, doch dann kam Wenbo deutlich besser ins Spiel und konnte O'Sullivan auch mal vom Tisch fernhalten. Doch dieser fing sich im entscheidenden Frame, brauchte zwar zwei Anläufe, brachte dann aber den Sieg unter Dach und Fach.

    Auch Mark Williams, Kyren Wilson und John Higgins sind eine Runde weitergekommen. Heute Nachmittag stehen die letzten Zweitrundenpartien auf dem Programm, bevor heute Abend die ersten beiden Viertelfinals über die Bühne gehen können.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Scott Donaldson mag Ding

    5 Feb 2020
    17:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der World Grand Prix in Cheltenham ist in dieser Woche der Schauplatz des Geschehens für die Snooker-Spieler. Um genau zu sein, für die Top 32 der Snooker-Welt. Denn nur die treffen sich hier. Und um ganz genau zu sein: Es sind die Top 32 dieser Saison. Das führt dazu, dass man beispielsweise Kurt Maflin sieht, aber andere Spieler wie Ryan Day, Luca Brecel oder auch Ricky Walden nicht. An den ersten beiden Tagen gab es schon einige Überraschungen, die Christian Oehmicke und Andreas Thies aufarbeiten.

    Scott Donaldson und Ding Junhui. Wer bei diesen beiden Namen das Gefühl hat, einem Deja Vu erlegen zu sein, bekommt Verständnis. Bei den letzten drei Turnieren trafen die beiden aufeinander. Und bei den letzten drei Turnieren gewann Donaldson, wenngleich auch bei den ersten beiden Versuchen nicht so klar wie am gestrigen Abend. Ding verlor 0-4 und kann sich jetzt darüber Gedanken machen, ob sein Sieg bei der UK Championship vielleicht doch nur eine Eintagsfliege war.

    Auch Shaun Murphy und Mark Selby sowie Mark Allen sind an Tag 2 des World Grand Prix ausgeschieden. Weiter dagegen sind Judd Trump und Neil Robertson, die beiden Finalisten des German Masters in Berlin.

    Ronnie O'Sullivan hatte einen erfolgreichen Auftakt in dieses Turnier. Er tat sich aber mit David Gilbert deutlich schwerer als erwartet, gewann nur mit 4-3.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Ten Times Trump

    11 Feb 2019
    15:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Judd Trump hat zum zehnten Mal in seiner Karriere ein Turnier auf der Snooker-Tour gewonnen. Er besiegte im Finale des World Grand Prix Ali Carter mit 10-6 und konnte damit seinen zweiten Titel in diesem Jahr holen. Beim Masters im Januar in London war er schon siegreich gewesen.

    Trump zeigt im frühen Stadium des Jahres 2019 erstaunliche Form. Hatte er schon das Masters gewonnen, konnte er in Cheltenham nachlegen. Und im Jahr 2018 hatte er ja schon die Northern Ireland Open gewonnen. Es ist also sein dritter Turniersieg in dieser Saison. Und trotzdem wird er sich jetzt die Fragen gefallen lassen müssen, ob er endlich in der Form ist, um WM-Titel zu gewinnen. Dieser Titel der Triple Crown fehlt ihm noch und er wird den irgendwann mal liefern müssen, will er nicht über eine unvollendete Karriere sprechen.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über das Finale, den unterlegenen Ali Carter und den Halbfinalisten Barry Hawkins. Der zeigte sich in dieser Woche auch in verbesserter Form, aber wie so oft scheiterte er kurz vor dem Finale bzw. Turniersieg.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Carter fliegt ins Finale

    9 Feb 2019
    12:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der World Grand Prix im englischen Cheltenham ist in seinen entscheidenden Runden angekommen. Mit Ali Carter steht der erste Finalist fest, mit Barry Hawkins und Judd Trump stehen zwei Spieler im heutigen Halbfinale, die beeindruckende Siege feiern konnten. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen die Matches vom Freitag zusammen.

    Ali Carter hatte bislang noch keine für ihn zufriedenstellende Saison. Viel zu häufig gab es frühe Niederlagen, richtig tief in die Turniere kam der "Captain" in den letzten Monaten zu selten. Das änderte sich bei diesem World Grand Prix. Dort steht er nach einem sehr klaren 6-0 gegen den Chinesen Xiao Guodong im Finale.

    Dort trifft er entweder auf Barry Hawkins oder Judd Trump. Barry Hawkins hat eigentlich schon jeden Spieler besiegt, den man besiegen kann. Einzig, es fehlt ihm noch der ganz große Titel bei WM oder einem der anderen beiden Triple Crown Events. Gegen Kyren Wilson zeigte Hawkins eine starke Leistung und besiegte einen der Spieler, die in letzter Zeit in herausragender Form waren, klar. Auch Judd Trump gewann klar. Gegen Mark Selby überließ er seinem Gegner nur einen Frame.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Allen reist vorzeitig ab

    7 Feb 2019
    11:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Viertelfinals beim World Grand Prix in Cheltenham stehen fest. Viele Spieler, die derzeit sehr gute Form beweisen, haben sich durchgesetzt, so zum Beispiel Kyren Wilson oder auch David Gilbert. Andere, wie Ali Carter, brauchten etwas Unterstützung dabei.

    Ali Carter spielte in seinem Achtelfinale gegen Mark Allen. Der hatte keinen guten Start in die Saison und wollte eigentlich alles daran setzen, diesen Eindruck in Cheltenham auszumerzen. Doch es kam anders. Sichtlich frustriert über seine schlechte Leistung gegen "The Captain", gab er beim Stand von 1-3 auf. In diesem Frame brauchte er keinen Snooker oder lag nicht uneinholbar zurück. Nein, eine verschossene Gelbe frustrierte ihn derart, dass er sofort zu Carter ging und ihm die Hand gab.

    Allen entschuldigte sich hinterher via Twitter bei seinen Fans. Er wird eine Geldstrafe bekommen und damit ist das Ganze vom Tisch. Und trotzdem ist das eine Geschichte gewesen, die man eher selten sieht.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies sprechen über dieses und alle weiteren Matches des Achtelfinal-Donnerstags.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Black Ball Decisions

    7 Feb 2019
    14:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 3 des World Grand Prix in Cheltenham zeigte mal wieder interessante Ergebnisse, einige Überraschungen und das ganz große Drama. Es war für den Snooker-Fan also mal wieder für alles gesorgt. Andreas Thies und Christian Oehmicke aus der Sendung Total Clearance fassen die Matches zusammen.

    Matthew Stevens hatte in seinem Match gegen Kyren Wilson mal wieder einen Moment, der seine ganze Karriere definieren könnte. Gegen den in der letzten Zeit so stark aufspielenden Wilson hatte Stevens schon mit 3-0 geführt, musste aber den Ausgleich hinnehmen. Im letzten Frame hatte Stevens dann die Möglichkeit, den Tisch abzuräumen, verstellte sich aber auf Schwarz, musste eine riskantere Schwarze spielen, konnte die nicht lochen und Schwarz blieb im Tascheneinlauf liegen. Wilson musste nur abräumen und gewann das Spiel. Stevens hatte in seiner Karriere dutzende dieser Momente, in denen er ganz kurz vor einer Entscheidung stand und am Ende doch noch verlor.

    Einer der interessantesten Spieler in dieser Saison ist Yuan Sijun. Der 18-jährige gewinnt Match um Match und klettert auch in der Weltrangliste unaufhörlich. Gegen Stephen Maguire gelang Sijun ein 4-2 und er steht im Viertelfinale, wo er auf seinen Landsmann Xiao Guodong treffen wird.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Das Reich der Mitte beeindruckt

    6 Feb 2019
    10:58

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die besten 32 Spieler dieser Saison treffen sich in dieser Woche im englischen Cheltenham, um den World Grand Prix auszuspielen. In den ersten Runden wird über das schnelle Format "best of 7" gespielt, die Distanzen werden in den späteren Runden länger. Ronnie O'Sullivan war Titelverteidiger hier, doch war er schon in der ersten Runde ausgeschieden.

    Und Mark Williams folgte ihm nur wenige Stunden später. Der amtierende Weltmeister verlor gegen den jungen Chinesen Yuan Sijun nach einem begeisternden Match mit 3-4. Sijun ist zwar schon seit mehr als einer Saison auf der Tour, hat sich aber erst in den letzten Monaten in den Vordergrund gespielt. Die Leistung gestern war beeindruckend, weil sie nicht dadurch entstanden war, dass Williams schlecht spielen würde.

    Auch die anderen Spieler aus dem "Reich der Mitte" wussten zu überzeugen. Xiao Guodong und Ding Junhui zogen neben Sijun in die nächste Runde ein. Besonders Ding konnte einen glänzenden Abend für sich verbuchen. Er ließ bei seinem 4-1 gegen Jack Lisowski den Engländer ab einem gewissen Zeitpunkt quasi gar nicht mehr an den Tisch.

    Christian Oehmicke ist Experte unseres Snooker-Talks "Total Clearance". Er bespricht mit Andreas Thies den Tag 2 aus  Cheltenham.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren