Milton Keynes macht die Schotten dicht

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Chang Bingyu

schließen

Chang Bingyu

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Milton Keynes macht die Schotten dicht

    10 Dez 2020
    15:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open, das dritte Turnier der Home Nation Series der World Snooker Tour, stehen vor der dritten Runde ohne einheimische Spieler da. Einheimisch im übertragenen Sinne, da auch dieses Turnier in Milton Keynes stattfindet und nicht in Edinburgh oder Glasgow. Mit John Higgins erwischte es am späten Mittwochabend den letzten "Lokalmatador", er unterlag Noppon Saengkham mit 2-4.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies schauen auf die Matches der zweiten Runde und sehen, dass es am Mittwoch wenige von den Favoriten getroffen hat. Neben John Higgins traf es nur Ali Carter, der aus den Top 20 der Setz- und Weltrangliste aus diesem Turnier flog. Ansonsten hielten sich die Favoriten schadlos.

    Ronnie O'Sullivan zeigte gegen den 18-jährigen Chinesen Chang Bingyu eine sehr konzentrierte Partie und gewann mit 4-1. Dabei machte er vom ersten Frame an deutlich, dass er nicht darauf aus war, das Match irgendwie in die Länge ziehen zu wollen.

    Auch Judd Trump zeigt sich nach wie vor in guter Form. Das Match gegen Mark King war sicherlich das unterhaltsamste des ganzen Tages, beide zeigten sich in großer Spiellaune.

    Am Donnerstag geht es insgesamt über zwei Runden, das Turnier wird von 32 auf acht Spieler heruntergedampft.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Who’s a Dottie?

    1 Dez 2020
    14:54

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes gehen in ihre heiße Phase. Die ersten acht Spieler des Achtelfinals stehen fest, sie wurden am Montag ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke geben einen Überblick über die Matches des Tages.

    Graeme Dott wurde 2006 Weltmeister. Das ist schon 14 Jahren her, aber seitdem sind immer mal wieder T-Shirts im Publikum zu sehen, auf denen steht: "I am a Dottie". Die Dott-Fans sind nach wie vor da, das Spiel von Graeme Dott war allerdings lange nicht da. Doch bei diesen UK Championships scheint der Ex-Weltmeister wieder in Form zu sein. In seiner dritten Runde besiegte er einen anderen Ex-Weltmeister, Stuart Bingham, deutlich. Mit zwei Century Breaks gleich am Anfang legte Dott den Grundstein für den am Ende klaren Sieg.

    Auch klar weiter ist Judd Trump. Der Weltranglistenerste besiegte einen die meiste Zeit des Matches neben sich stehenden Liang Wenbo klar mit 6-1.

    Die chinesischen Spieler hatten am Montag eine Bilanz von 2-4. Dabei gewann Zhou Yuelong das dramatischste Match gegen Landsmann Chang Bingyu mit 6-5. Zwischendurch hatte Bingyu fünf Frames am Stück gewonnen, doch Zhou ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewann knapp.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    O’Sullivan und Murphy erwischt es am Spektakel-Sonntag

    30 Nov 2020
    18:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes haben am Wochenende ihre zweite Runde gespielt. Und dabei sind einige Favoriten auf der Strecke geblieben. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben alle Überraschungen und spannenden Matches beobachtet und fassen sie im Podcast zusammen.

    Ronnie O'Sullivan hat am Wochenende mit Schrecken feststellen müssen, dass sein B-Spiel nicht immer für das Weiterkommen gegen Spieler aus den hinteren Regionen der Weltrangliste reicht. Alexander Ursenbacher musste dabei nicht mal überragendes Snooker spielen, um gegen den amtierenden Weltmeister die Nase vorn zu haben. O'Sullivan verliert sein Preisgeld von vor zwei Jahren und muss derzeit Judd Trump zusehen, der an der Spitze der Weltrangliste einsam seine Runden zieht.

    Auch Shaun Murphy hat es erwischt. Er verlor klar gegen Elliott Slessor. Mark Allen ist darüber hinaus auch ausgeschieden, er unterlag dem Chinesen Chang Bingyu.

    Für Simon Lichtenberg war auch die zweite Runde Endstation bei den UK Championships. Er hatte vom Namen her einen machbaren Gegner, doch Jak Jones zeigte über das gesamte Match eine solide Leistung und gewann verdient.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren