Russland gewinnt den Davis Cup – Das Neueste zu Peng Shuai

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

ATP Kalender

schließen

ATP Kalender

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Russland gewinnt den Davis Cup – Das Neueste zu Peng Shuai

    6 Dez 2021
    01:02:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem letzten großen Wettbewerb der Saison und Neuigkeiten in der Causa Peng Shuai.

    Das Neueste zu Peng Shuai


    Andreas und Philipp beginnen eben dort, nachdem die WTA unter der Woche bekannt gegeben hat, keines ihrer ursprünglich zehn anvisierten Turniere in China und Hongkong im Jahr 2022 stattfinden zu lassen. WTA-Boss Steve Simon hatte zwar schon Drohungen dahingehend gemacht, dass sich die WTA vorläufig aus China zurückziehen könnte, trotzdem wurde die Ankündigung mit Erstaunen registriert. Damit ist auch der Druck auf andere Sportorganisationen gewachsen, vor allem da ja schon in zwei Monaten Olympische Winterspiele in China stattfinden sollen.

    Russland gewinnt den Davis Cup


    Der letzte große Tennis-Event des Jahres fand in den letzten 11 Tagen in Innsbruck, Turin und Madrid statt. Am Ende konnte sich in diesem (mal wieder) leicht veränderten Davis Cup der Favorit aus Russland durchsetzen – also die Mannschaft mit der größten Dichte an Top-Einzelspielern. Der Gegner im Finale war eine leichte Überraschung: Kroatien. Zwar konnte Marin Cilic nicht die erhofften Siege im Einzel einfahren, doch Dank des Überraschungsspielers Borna Gojo und des überragenden Doppels Nikola Mektic und Mate Pavic erreichten die Kroaten das Endspiel.

    Auch Deutschland konnte sich auf sein Spitzen-Doppel Kevin Krawietz und Tim Pütz verlassen, die drei Mal den entscheidenden Punkt holten und das Team damit ins Halbfinale bugsierten. Der andere Halbfinalist war das Team aus Serbien um einen gut aufspielenden Novak Djokovic, der im Einzel alle Partien gewann aber in den Doppeln nicht genug Klasse an seiner Seite hatte für den ganz großen Coup. Die Gastgeber aus Spanien, Österreich und Italien schieden vor den Halbfinals aus.

    Zum Abschluss der Sendung gehen Andreas und Philipp noch durch die restlichen News der Woche: Der Davis Cup wird aber der kommenden Woche wohl (teilweise) in Abu Dhabi stattfinden, Johanna Konta ist zurückgetreten, die ATP hat ihren Kalender für die ersten sechs Monate des nächsten Jahres veröffentlicht und Iga Swiatek hat einen neuen Coach.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Sensationssieger

    18 Mrz 2019
    1:09:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal vollgepackt mit Analysen und Resultaten zum Turnier in Indian Wells. Der fünfte Slam lieferte in diesem Jahr mal wieder ab, und das auch noch mit zwei großen Überraschungen. Denn den Titel bei den Herren gewann Dominic Thiem, bei den Damen war es die 18-jährige Bianca Andreescu, die erstmals in ihrer Karriere einen WTA-Titel holte.

    Andreescu krönt einen Monsterstart 2019


    Andreas und Philipp beginnen mit den Damen, und damit, was die Siegerin Andreescu so auszeichnet. Die Kanadierin war zwar eine erfolgreiche Juniorin, der Aufstieg in diesem Jahr kam allerdings überraschend. Auch über Angelique Kerber wird ausführlicher gesprochen. Weitere Namen, die in Indian Wells im Mittelpunkt standen, waren die beiden anderen Halbfinalistinnen Belinda Bencic und Elina Svitolina und die beiden Topgesetzten. Zwar verloren Naomi Osaka und Simona Halep ähnlich früh, doch werden sie unterschiedlich zufrieden sein mit dem Verlauf der zwei Wochen.

    Thiem besiegt "Hartplatz-Fluch"


    Vollkommen glücklich ist hingegen Dominic Thiem, der im Finale in Indian Wells gegen Roger Federer gewann. Zwar war schon in Vorjahren klar gewesen, dass die eher langsamen Bedingungen von Indian Wells dem Österreicher liegen könnten. Doch es brauchte bis zu diesem Jahr, bis er endlich seine ganze Klasse zeigen konnte. Auch Finalverlierer Federer wird trotz der verpassten Chance auf Titel Nummer 101 mit der Zeit in der Wüste zufrieden sein. Selbst wenn er nicht im Halbfinale gegen Rafael Nadal spielen konnte, denn der Spanier musste abermals ein Match bei einem Hartplatzturnier verletzt absagen.

    Eine große Überraschung war zum Start der Woche Philipp Kohlschreiber gelungen. Denn der 35-jährige konnte gegen Novak Djokovic gewinnen. Erstmals in seiner Karriere gelang ihm damit ein Sieg gegen einen Weltranglistenersten. In den News der Woche gibt es einen Update zur Verletzung von Juan Martin del Potro, dem droht eine Operation. Für den ATP-Kalender des Jahres 2020 gibt es einige Änderungen zu vermelden und für Justin Gimelstob, dem Ambitionen für den Posten ATP Chefes nachgesagt werden, geht es im Moment eher im Gericht hoch her.

    Folgt uns auf Twitter!

    Folgt uns auf Facebook!

    Rezensiert uns auf iTunes!

    Abonniert die "Challenger Corner"!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren