Hossein Vafaei wie im Fluke

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Anthony Hamilton

schließen

Anthony Hamilton

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Hossein Vafaei wie im Fluke

    29 Nov 2021
    16:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach einem Ruhetag am Freitag starteten die UK Championships am Samstag in ihre zweite Runde. Und nach Neil Robertson musste ein weiterer der großen Favoriten die Segel streichen. Mark Selby scheiterte am Iraner Hossein Vafaei, der mit einer couragierten Leistung in die 3. Runde einzog. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben aber auf alle Ergebnisse des Sonntags geschaut.

    Das Match zwischen Vafaei und Selby war lange Zeit sehr einseitig. Zu gut nutzte der Iraner seine Chancen. Beim Stand von 0-5 verbiss sich aber Mark Selby wieder in den Tisch und bot Paroli. Und hätte er im 8. Framen mit der letzten Schwarzen nicht auch Weiß gelocht; wer weiß, wo dieses Comeback noch hätte hinführen können? So lochte Vafaei die respotted black und zog in die 3. Runde ein.

    Dort steht auch Judd Trump, der bei seinem Sieg gegen Chris Wakelin aber mehr Mühe als gehofft hatte. Thepchaiya Un-Nooh dagegen verlor seine zweite Runde. Nachdem er noch in der 1. Runde für ein Feuerwerk gesorgt hatte, verlor er gegen Zhao Xintong auf die allerletzte Schwarze im 11. Frame.

    Von der "Class of 92" musste sich Mark Williams verabschieden, der in einem sehr zähen Match Anthony Hamilton unterlag.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Lichtenberg sorgt für Spannung

    14 Okt 2020
    19:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die English Open in Milton Keynes sind am Dienstag mit ihrer ersten Runde fortgesetzt worden. Dabei gab es überwiegend Favoritensiege. Die beiden Spieler aus dem deutschsprachigen Raum, Alexander Ursenbacher und Simon Lichtenberg, konnten sich etwas überraschend in ihren Spielen durchsetzen.

    Simon Lichtenberg hat insgesamt einen guten Start in die neue Snooker-Saison hingelegt. Er gewinnt Matches, zeigt auch bei den Niederlagen größtenteils ordentliche Leistungen und hält insgesamt sehr gut mit bislang. In Milton Keynes hatte er bei den English Open jetzt ein schwieriges Los mit Anthony Hamilton. Der "Sheriff of Pottingham" ist ein Routinier und immer für sehr gute Leistungen zu haben. Doch Lichtenberg konnte sich in einem engen Match mit 4-3 durchsetzen.

    Auch Alexander Ursenbacher ist weiter. Er musste ein weiteres großes Kaliber in Graeme Dott besiegen. 4-2 hieß es am Ende für den Schweizer.

    John Higgins musste zur Nachtschicht antreten. Erst kurz nach Mitternacht hatte er sein Match gegen James Cahill beendet, er gewann mit 4-2. Dominic Dale und Kyren Wilson boten sich ein sehenswertes Duell, das der Favorit Wilson letztlich mit 4-2 gewinnen konnte.

    Beim Match Rory McLeod gegen David Gilbert gab es eine kleine Kontroverse um einen möglichen Free Ball für Gilbert. McLeod konnte das Match hier auch am Ende etwas überraschend mit 4-3 gewinnen.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen Tag 2 der English Open im Podcast zusammen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Der Judgement Day komplettiert das WM-Feld.

    29 Jul 2020
    19:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 32 Namen für das Teilnehmerfeld bei der am Freitag in Sheffield beginnenden Snooker-WM stehen fest. In den letzten beiden Tagen wurden die 16 Qualifikanten für den Saisonabschluss ermittelt. Dem sogenannten Judgement Day fehlte es in den meisten Partien zwar an Drama, doch einige Ergebnisse sorgten trotzdem für Aufsehen. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen im neuesten Podcast diese Ergebnisse.

    Mit Alexander Ursenbacher hat sich zum ersten Mal ein Spieler aus dem deutschsprachigen Raum für die WM qualifiziert. Der Schweizer setzte sich in drei Runden gegen sehr gute Gegner durch. Nachdem er den letztjährigen Halbfinalisten Gary Wilson aus dem Turnier befördert hatte, konnte er auch gegen Andrew Higginson erfolgreich sein. Im 18. Frame gelang ihm der Sieg dank einer Respotted Black.

    Zu den Veteranen, die sich wieder für das Crucible Theatre in Sheffield qualifizieren konnten, gehört unter anderem Matthew Stevens. Er brachte eine gute Leistung gegen Ricky Walden. Auch Martin Gould und Mark King werdendieses Jahr wieder dabei sein.

    Eine weitere Nachricht verbreitete sich am Dienstagnachmittag. Marcel Eckardt wird der jüngste Schiedsrichter sein, der jemals ein WM-Finale leitete. World Snooker gab dies in den sozialen Medien bekannt.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Verlier‘ an einem anderen Tag

    3 Dez 2019
    16:05

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships im Barbican Centre in York haben am ersten Tag der dritten Runde eine faustdicke Überraschung erlebt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die ersten acht Drittrundenmatches im neuen Podcast von Total Clearance zusammen.

    Nigel Bond hat wahrscheinlich schon jedes Wortspiel mit seinem Nachnamen gehört. Aber auch Andreas und Christian wollten sich nicht lumpen lassen und haben die Überschrift der Zusammenfassung weise gewählt. Doch nicht nur mit seinem Nachnamen macht Nigel Bond von sich reden. Auch sportlich schafft er es immer noch zwischendurch, für Aufsehen zu sorgen. In der 3. Runde der UK Championships konnte er den haushohen Favoriten Judd Trump mit 6-3 aus dem Weg räumen. Christian Oehmicke hatte in der letzten Ausgabe schon gesagt, dass er glaube, Bond könne Trump Schwierigkeiten bereiten. Dass er so souverän gewinnt, konnte aber niemandem so richtig klar sein. Trump verpasst es damit auch, als erst fünfter Spieler in der Snooker-Geschichte alle drei Triple-Crown-Titel in einem Jahr zu gewinnen.

    Auch Matthew Stevens schaffte es am Montag, die Zeit etwas zurück zu drehen. Der frühere Vizeweltmeister besiegte Anthony Hamilton klar mit 6-2 und steht damit im Achtelfinale. Punkte und Preisgeld, die sehr willkommen für ihn sind, ist er doch in der Weltrangliste in den letzten Jahren nur unter ferner liefen zu finden.

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ursenbacher räumt in Belfast ab

    15 Nov 2019
    19:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Home Nation Series von World Snooker sieht derzeit ihr zweites Turnier. In Belfast spielen die Profis Northern Ireland Open aus. Es gibt ein Best-of-7-Format und der Donnerstag ist dafür da, dass zwei Runden gespielt werden und das Teilnehmerfeld von 32 auf 8 Spieler runtergedampft wird.

    Alexander Ursenbacher gehört in einem ganz exquisiten Teilnehmerfeld der acht Spieler im Viertelfinale zu den ganz großen Überraschungen. Der Schweizer besiegte nicht nur Stuart Bingham mittags mit 4-2. Abends konnte er dann auch noch den Lokalmatadoren Mark Allen besiegen. Ein großer Tag für den jungen Schweizer, der sich auch in der Weltrangliste nach oben arbeitet.

    Der andere Name, den man so spät nicht in diesen Turnieren erwartet, ist Anthony Hamilton. Der Engländer gewann auch seine beiden Partien und konnte mal wieder einen Erfolg feiern. Die restlichen sechs Spieler sind übliche Verdächtige. Ronnie O'Sullivan muss nach wie vor eher kämpfen, um seine Matches zu gewinnen. Judd Trump dagegen spielte nur die Minimalzahl an Frames, um ins Viertelfinale zu gelangen.

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Premierensieger Selt

    4 Mrz 2019
    10:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Matthew Selt hat die Indian Open in Kochi gewonnen. Im Debütantenfinale setzte er sich gegen den jungen Chinesen Lü Haotian mit 5-3 durch. Für Selt war es der erste Titel bei einem Weltranglisten-Turnier, für Haotian bleibt der erste Turniersieg noch ein Traum, aber er ist jetzt der vierte chinesische Spieler unter den Top 32.

    Matthew Selt ist schon lange auf der Snooker-Szene bekannt. Seit über 10 Jahren spielt er schon auf der Profi-Tour, bislang aber eher mit mäßigem Erfolg. Bislang stand ein Viertelfinale für ihn als bestes Resultat bei einem Weltranglistenturnier zu Buche. Doch spätestens nach dem Halbfinale, als er die Legende John Higgins besiegte, konnte er die Indian Open als Erfolg verbuchen. Im Finale holte er sich die ersten beiden Frames und schaute anschließend nicht mehr zurück.

    Auch für Lü Haotian muss dieses Turnier als Erfolg gewertet werden. Er zeigte das ganze Turnier über eine sehr gute Leistung und war nur im Finale einem besseren Spieler unterlegen. Er ist jetzt der vierte chinesische Spieler, der unter die Top 32 der Weltrangliste kommt. Auf Ding Junhui wird der Druck aus dem eigenen Land größer.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies besprechen das Turnier und schauen schon mal auf die ersten Matches der Players Championship voraus, die heute beginnen. Ronnie O'Sullivan wird dann auch wieder am Start sein.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Yuelong trotz Maximum raus

    1 Mrz 2019
    12:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Indian Open in Kochi haben am Vortag ihre erste Runde beendet. Es wird im "best-of-7"-Format gespielt, das heißt, dass auf den kurzen Distanzen auch mal sehr überraschende Ergebnisse vorkommen können. Die größten Überraschungen blieben gestern aus, die Ergebnisse waren aber nicht minder interessant. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Donnerstag in Indien zusammen.

    Zhou Yuelong hat in seiner Karriere noch kein Maximum Break gespielt. Diese magische 147 war ihm gestern vergönnt. Er spielte das 150. Maximum Break bei einem offiziellen Turnier. Gegen Lü Haotian half ihm dies aber nicht, das Match zu gewinnen. Sein Landsmann Lü gewann am Ende 4-3. Andreas und Christian sprechen darüber, dass es häufiger passiert, dass Spieler den Fokus verlieren, nachdem sie solch eine Leistung zustande gebracht haben.

    Das Turnier in Kochi ist für viele Spieler in den unteren Ranking-Regionen interessant. Wenige Topspieler haben den Weg nach Indien gefunden, so dass die Chance auf ein üppiges Preisgeld und den Verbleib auf der Main Tour wächst. Diese Chance haben in der ersten Runde Spieler wie Anthony Hamilton, Joe Swail oder auch Zhao Xintong genutzt. Dominic Dale, der auch um die Tourkarte für das nächste Jahr kämpft, verlor dagegen in der ersten Runde.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Comebacks & Favoritensterben

    9 Aug 2018
    14:58

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fergal O'Brien, Anthony Hamilton und David Gilbert drehten hohe Rückstände bei der World Open in Yushan. Mit Ding Junhui, Neil Robertson, Judd Trump und Mark Allen scheiterten einige große Namen. Malte Asmus und Christian Oehmicke fassen die gestrigen Ereignisse der zweiten Runde zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Titelverteidiger schon raus

    1 Feb 2018
    15:32

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die German Masters im Tempodrom sind mit einem Knall gestartet. Anthony Hamilton, der letztes Jahr auf sensationelle Weise seinen ersten Titel auf der Main Tour geholt hatte, ist in der 1. Runde an Jimmy Robertson gescheitert. Dabei spielte er auch nicht wie ein Titelverteidiger, sondern setzte seine eher schwache Form der letzten Wochen fort.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" ist während der fünf Turniertage vor Ort und beobachtet alle Matches ganz genau. Er berichtet auch über einen sehr mies gelaunten Mark Allen, der seine 1. Runde gegen Matthew Selt verlor und das Match schon aufgab, als Selt noch im Break war.

    Judd Trump zeigte sich derweil zufrieden mit seiner Leistung aus seiner Auftaktbegegnung.

    Christian fasst alle Matches des Tages zusammen und hat auch noch die Stimmen von Jimmy Robertson und Judd Trump aus den Pressekonferenzen mitgebracht.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Weltklasse im Tempodrom

    29 Jan 2018
    27:15

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das German Masters hat inzwischen seinen festen Platz im Turnierkalender von World Snooker. Hatte es in den letzten Jahren immer wieder Gerüchte gegeben, dass die letzte Ausgabe wohl bevor steht, hat man in diesem Jahr das Gefühl, dass sich hier ein ganz besonderes Turnier etabliert hat, das sich sowohl bei Spielern, Offiziellen als auch bei den zahlreichen Fans größter Beliebtheit erfreut. Und wie soll es auch anders sein? Alleine das Tempodrom sorgt bei vielen Spielern schon vor dem Walk On für eine absolute Gänsehaut. Fünf Tische sind aufgebaut, alle Zuschauer haben besten Blick auf die Akteure, die teilweise vor 2000 und mehr Zuschauern spielen. Eine fantastische Atmosphäre.

    Auch Christian Oehmicke, einer von zwei Protagonisten von meinsportpodcast.de goes Snooker, kann sich nicht dieser Stimmung entziehen. Zum sechsten Mal ist er dabei, zum dritten Mal für meinsportpodcast.de. In den nächsten Tagen wird er täglich die Eindrücke aus dem Tempodrom mitteilen, Stimmen einsammeln und alle Matches zusammenfassen.

    In der heutigen Vorschau auf das größte Turnier auf deutschem Boden geht er mit Andreas Thies auf die Historie und die besten Momente ein, um dann auf das Turnier vorauszuschauen. Die beiden schauen sich das Draw an, benennen Stolpersteine für die Favoriten, Matches mit klaren Favoriten und teilen auch ihre 3 Lieblingsmatches der ersten Runde.

    Wenn euch gefällt, was die beiden machen, freuen sie sich über eine Bewertung und/ oder eine Rezension bei iTunes. Folgt ihnen auch auf Twitter!
    schließen
Jetzt Abonnieren