Greipel schlägt wieder zu

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Andre Greipel

schließen

Andre Greipel

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Greipel schlägt wieder zu

    6 Sep 2018
    11:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zum alten Eisen gehört André Greipel noch lange nicht. Der "Gorilla" ist immer noch heiß - und das stellte er auf der 4. Etappe der Tour of Britain erneut unter Beweis. Er feierte seinen zweiten Tageserfolg bei der Rundfahrt und seinen 155. insgesamt. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen und blicken natürlich auch auf die 11. Etappe der Vuelta zurück.  Alessandro de Marchi (BMC) hat als Solist den längsten Tagesabschnitt der Rundfahrt über 207 km für sich entschieden. Exakt drei Jahre nach seinem letzten Einzelsieg.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Spannendes Wallonie-Finish

    2 Aug 2018
    12:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Ende der Tour de Wallonie war an Spannung kaum zu überbieten. Lotto Soudal war mit einem Doppelschlag am Ende erfolgreich und verdarb Shooting-Star Quinten Hermans ganz knapp die Sensation. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen die 5. Etappe zusammen und blicken zudem zum Auftakt der Tour of Denmark. Dort konnte Max Kanter in Alborg zwar nicht gewinnen, aber ein Ausrufezeichen setzen. Außerdem gibt es News vom Transfernmarkt und von André Greipel, der wohl in die 2. Liga wechseln wird.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Wiederholungstäter Thomas

    19 Jul 2018
    29:33

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auf der 13. Etappe stand die dritte und letzte Alpenetappe der diesjährigen Tour de France auf dem Programm. Über insgesamt mehr als 5000 Höhenmeter und dem Finale in Alpe d´Huez hat sich dieser Abschnitt den Titel als Königsetappe redlich verdient.

    Es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles Rennen. Erst spät konnte sich eine große Ausreißergruppe, mit Fahrern wie Alejandro Valverde, Ilnur Zakarin und Steven Kruijswijk, absetzten. Letztendlich konnte sich jedoch nur der Niederländer Kruijswijk bis in die finale Phase vor dem Feld behaupten. Mit mehr als vier Minuten Vorsprung ging er in den legendären Schlussanstieg, sollte aber auf den letzten Kilometern gestellt werden. Unter den Favoriten entwickelte sich ein wahrer Schlagabtausch. Nach einem Sturz von Vincenzo Nibali, der am späten Abend das Rennen aufgeben musste, machten Romain Bardet, Tom Dumoulin, Geraint Thomas und Christopher Froome den Sieg unter sich aus. Aber auch der zwischenzeitlich abgehängte Landa kam noch einmal zurück und versuchte sein Glück.

    Am Ende reichte die Kraft des Spaniers jedoch nicht mehr aus und er Gesamtführende Geraint Thomas setzte die entscheidende Attacke. Keiner der anderen Favoriten hatte dem Antritt des Briten noch etwas entgegenzusetzen, sodass er seinen zweiten Sieg in Folge feiern konnte. In der Gesamtwertung liegt Thomas weiterhin relativ deutlich vor Teamkollege Froome. Der Niederländer Tom Dumoulin dürfte der stärkste Wiedersacher des Duos im Kampf um den Gesamtsieg werden.

    Die Leidtragenden des von Beginn an hohen Tempos, waren einmal mehr die Sprinter. Nachdem gestern bereits Marcel Kittel und Mark Cavendish dem Zeitlimit zum Opfer fielen, mussten heute mit Fernando Gaviria, Dylan Groenewegen und André Greipel gleich drei weitere Topfahrer die Rundfahrt beenden.

    Die morgige Etappe kann man als klassische Überführungsetappe bezeichnen. Durch die Abwesenheit der Topsprinter, dürften die Chancen für einen möglichen Ausreißersieg, gut stehen.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Der Ruhetag vor dem Sturm

    16 Jul 2018
    53:53

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach neun Etappen stand für die Teilnehmer der Tour de France der erste Ruhetag an. Aus diesem Anlass blicken Eric Gutlück (@eterakete87), Felix Mattis (@felixmattis) und Lukas Kruse (@Luuk_Kru), bei Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, auf die bisherige Rundfahrt zurück und blicken auf die kommenden Tage voraus.

    Natürlich wird auch am heutigen Tag noch einmal auf den Sieg von John Degenkolb auf der gestrigen Etappe zurückgeblickt und die Chancen auf einen weiteren Etappensieg des deutschen Sprinters analysiert. Aber nicht nur der Sieger von gestern, sondern auch der sehr aktive Tom Dumoulin blickt zurück auf den schweren Abschnitt.

    Auch auf die viel diskutierte Bestrafung von Andre Greipel und Fernando Gaviria auf dem achten Teilstück nach Amiens, blicken wir noch einmal zurück. Außerdem hat Felix im Rahmen des Ruhetags mit Nikias Arndt gesprochen, der eine etwas überraschende Sicht auf die ausgesprochenen Strafen hat. Grundsätzlich erleben die Zuschauer trotzdem überraschend offene und spannende Sprints um die Etappensiege. Woran das liegen könnte, auch das wird in der neuen Folge ergründet.

    Neben den sportlichen Schlagzeilen, spielte auch die Zukunft des Teams BMC in den letzten Tagen eine größere Rolle. Auf der heutigen Pressekonferenz wurde nun der neue Sponsor vorgestellt. Was das für die Zukunft des Teams bedeutet und was man im kommenden Jahr erwarten darf, ist unklar. Wir versuchen euch trotzdem ein wenig in die Thematik einzuführen und ein paar mögliche Szenarien zu besprechen.

    Auch der Ausblick auf die kommenden Etappen darf nicht zu kurz kommen. Es geht in die Alpen, wo wir den ersten Schlagabtausch der Favoriten auf den Gesamtsieg erwarten dürfen. Unter anderem wartet der legendäre Anstieg nach Alpe d´Huez auf die Fahrer, aber auch die anderen Etappen werden vor allem für die Sprinter quälend. Auch auf Grund der wenigen, noch ausstehenden Sprintetappen muss sich noch zeigen, wie viele Sprinter es überhaupt ins Ziel nach Paris schaffen werden.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Mit dem Kopf durch die Wand

    15 Jul 2018
    27:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sollte eine unspektakuläre Sprintetappe werden, doch der achte Abschnitt der 105. Tour de France hatte es in sich. Am Ende der 181 Kilometer von Dreux nach Amien hieß der strahlende Sieger, wie schon am Vortag, Dylan Groenewegen. Hinter dem Niederländer kamen sich André Greipel und Fernando Gaviria sehr nahe und wurden nachträglich von der Jury bestraft. In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, analysieren Lukas Kruse (@Luu_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) den Sprint und die strittige Szene zwischen Gaviria und Greipel.

    Die Etappe begann erneut relativ schleppend und bekam durch Marcus Burghardt einen ersten Höhepunkt beschert. Nach einer kurzen Attacke stieg er von seinem Rad, um den restlichen Fahrern wie ein Zuschauer zuzujubeln. In der Folge bildete sich eine zweiköpfige Spitzengruppe, die erst im Finale eingeholt werden sollte. 17 Kilometer vor dem Ziel, als das Feld langsam Fahrt aufnahm, kam es zu einem Massensturz, bei dem unter anderem Tony Martin, Julian Alaphilippe und Daniel Martin zu Fall kamen. Während Daniel Martin und Alaphilippe mehr als eine Minute auf die anderen Favoriten verloren, traf es Tony Martin noch härter. Der deutsche Meister im Einzelzeitfahren musste das Rennen mit einem gebrochenen Wirbel aufgeben.

    Im Finale kam es zu einigen Positionskämpfen bei denen Andre Greipel, zunächst mit Nikias Arndt und wenig später auch mit Fernando Gaviria aneinander geriet. Gaviria und Greipel wurden dafür bestraft und ans Ende des Feldes versetzt. Unbeeindruckt davon sicherte sich Dylan Groenewegen seinen zweiten Tagessieg bei dieser Tour.

    Auch der Ausblick auf die morgige Etappe darf in dieser Ausgabe nicht fehlen. Nils Politt sprach mit Blick auf die 156,5 Kilometer nach Roubaix, bei denen es auch über 21,5 Kilometer Kopfsteinpflaster geht, von einem "Massaker" und in der Tat könnte es am morgigen Tag spektakulär werden.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Der erste Sprint Royal

    10 Jul 2018
    21:40

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nachdem es durch Stürze auf den ersten beiden Etappen der Tour de France nicht zu richtigen Massensprints gekommen war, durften sich die Zuschauer auf dem heutigen Abschnitt nach Sarzeau über den ersten Sprint Royal freuen. In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, analysieren Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) den heutigen Sprint und blicken auf den Tag zurück.

    Nachdem der Vorsprung der Ausreißer des Tages von acht auf knapp 1:30 Minuten gesunken war, ließ das Feld die Leine wieder etwas lockerer, um die Gruppe nicht zu früh einzuholen. Auf den letzten Kilometern entwickelte sich eine spannende Aufholjagd, bei der es lange sehr gut für die vier Spitzenreiter aussah. Doch gebremst durch den Gegenwind, wurden sie auf der vier Kilometer langen Zielgerade eingeholt und es kam zum Duell der besten Sprinter.

    Trotz starker Sprints von André Greipel und Weltmeister Peter Sagan, hatte auch auf der heutigen vierten Etappe Fernando Gaviria erneut die Nase vorn. Greipel zeigte sich trotz der knappen Niederlage zufrieden im Gespräch mit Felix. Marcel Kittel kam trotz schlechter Position noch auf einen guten fünften Platz und kann mit dem Resultat ebenfalls leben. Auch er stellte sich Felix zum Interview.

    Standesgemäß wird auch der Ausblick auf die Strecke der morgigen Etappe gewagt, die vor allem den Puncheuren liegen dürfte.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Alles auf Anfang

    9 Jul 2018
    24:21

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Verlierer der ersten beiden Etappen, zählen zu den Gewinnern des Mannschaftszeitfahrens bei der Tour de France und sorgen wieder für einigermaßen ausgeglichene Verhältnisse. BMC entschied die Etappe rund um Cholet für sich und verwies Team Sky und Quick-Step Floors knapp auf die Plätze. Durch den Erfolg kletterten Greg Van Avermaet und Tejay Van Garderen auf die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, sprechen Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) vor allem über die neue Situation in der Gesamtwertung. Während Geraint Thomas, Tom Dumoulin und Rigoberto Uran mit leichten Vorteilen in die kommenden Etappen gehen, liegen die weiteren Favoriten sehr nah beieinander und sind weiterhin mittendrin im Rennen um den Gesamtsieg.

    Felix hat bereits vor dem Rennen mit André Greipel über die bisherige Tour und die anstehenden Etappen gesprochen. Nach dem Rennen analysierte er gemeinsam mit Nikias Arndt das Zeitfahren von Team Sunweb und blickte auf seine Aufgaben in den nächsten Tagen.

    Neben der Analyse der heutigen Etappe, darf natürlich auch der Blick auf den morgigen Tag nicht zu kurz kommen, an dem wir den ersten großen Sprint erwarten.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Bestandsaufnahme Radsport in GER

    28 Jun 2018
    59:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am 07. Juli beginnt in der Vendée die 105. Ausgabe der Tour de France. Bevor es allerdings so weit ist, werden die nationalen Meistertitel vergeben. Am kommenden Wochenende finden in Einhausen, in der Nähe von Frankfurt, die deutschen Meisterschaften statt. Zu diesem Anlass schauen Lukas Kruse und Eric Gutglück in der neuen Ausgabe Radio Tour, dem Radsport-Podcast in Kooperation mit radsport-news.com, mal genau auf den deutschen Radsport.

    Wo genau stehen die deutschen Fahrer im Vergleich zu den Fahrern anderer Nationen? Welche Fahrer rücken nach, wenn die arrivierten Kräfte wie André Greipel oder Tony Martin so langsam in Richtung Karriereende schielen? Was können wir in Zukunft von Talenten wie Emanuel Buchmann, Maximilian Schachmann und Lennard Kämna erwarten? In welche Richtung entwickeln sich Fahrer wie Nico Denz und Nils Pollit und wer wird der nächste Topsprinter?
    Neben den aktuellen Profis werden aber auch drei Talente genannt, die in den nächsten Jahren für Furore sorgen könnten. Zum Abschluss gibt es natürlich auch wieder die Tipps für den Ausgang der deutschen Meisterschaften.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Der Gorilla auf der Felge

    25 Mai 2018
    9:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Trotz Plattfuß gewinnt Andreé Greipel auch die zweite Etappe der Belgien-Rundfahrt im Sprint - aber noch viel bemerkenswerter ist der Sieg von Maximilian Schachmann auf der 18. Etappe des Giro. Der deutsche Shooting-Star setzt seinen Formanstieg weiter fort und feiert bei der Grand Tour-Premiere seinen größten Karriere-Sieg. Wie ihm das gelungen ist, warum Simon Yates um das Rosa Trikot noch einmal zittern muss und was sonst noch wichtig war am gestrigen Radsporttag, fassen Malte Asmus und Lukas Kruse zusammen.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Greipel & Viviani feiern

    24 Mai 2018
    9:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zumindest der Kampf um das Maglia Ciclamino beim Giro 2018 ist vorentschieden. Elia Viviani sicherte sich am Ende der schnellen, aber schweren 17. Etappe, den Tagessieg und weitere Punkte für das Sprintertrikot. Für Viviani war es bereits der 4. Etappensieg und der 10. Saisonsieg. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen den Tag beim Giro zusammen und schauen voraus auf die heutige 18. Etappe. Da geht es in die Berge - und so langsam, aber sicher geht es damit auch der Entscheidung um das Rosa Trikot entgegen.

    Bei der Tour de Fjords feierte Michael Albasini auf der zweiten Etappe den Tagessieg - zum ersten Mal überhaupt in Norwegen und bei der Belgien-Rundfahrt durfte André Greipel die Arme in die Luft reißen. Der Gorilla feierte seinen 5. Saisonsieg. Das Update zur Radsportszene - natürlich nur auf meinsportpodcast.de.
    schließen
Jetzt Abonnieren