„Class Act“ Naomi Osaka

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Aljaz Bedene

schließen

Aljaz Bedene

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    „Class Act“ Naomi Osaka

    1 Sep 2019
    41:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das sechste „Breakfast at Flushing“ Special von den US Open 2019.

    Osaka zeigt Klasse - in allen Facetten


    Gerade in den Abendstunden sah dieser Tag beste Unterhaltung und in Form von Naomi Osaka und Coco Gauff ein Match zum Erinnern. Nicht unbedingt, weil die Partie so eng war. Osaka dominierte gerade im zweiten Satz immer mehr. Aber die Minuten nach dem Match waren erinnerungswürdig. Osaka machte Gauff zum Teil des Siegerinneninterviews auf dem Court. Für Osaka geht es nun nach dieser reifen Leistung – während und nach dem Match – gegen eine Gegnerin, die ihr in diesem Jahr Kopfzerbrechen bereitet hat: Belinda Bencic. Die profitierte am Samstag von der krankheitsbedingten Absage Anett Kontaveits.

    Auch im obersten Viertel weitergekommen sind Julia Görges und Donna Vekic, die nun im Achtelfinale gegeneinander spielen. Görges überzeugte gegen Kiki Bertens, profitierte aber auch von der schlechten Aufschlagsleistung Bertens'. Wieder auf hohem Niveau präsentierte sich Bianca Andreescu, die gegen Caroline Wozniacki gewann. Sie bekommt es nun mit dem Serve & Volley Spiel von Taylor Townsend zu tun. Das Achtelfinale in der oberen Hälfte komplettieren Kristie Ahn und Elise Mertens. Die ließ Andrea Petkovic am Samstag quasi keine Chance.

    Zverev beißt sich durch


    Bei den Herren konnte sich Alexander Zverev erstmals für die vierte Runde bei den US Open qualifizieren. Dieses Mal reichten vier Sätze gegen Aljaz Bedene. In der nächsten Runde trifft Zverev auf einen Spieler, der bisher bei diesem Turnier komplett überzeugen konnte. Denn auch am Samstag verlor Diego Schwartzman bei seinem Sieg gegen Tennys Sandgren keinen Satz.

    Gar keine Mühe hatte Rafael Nadal, der nun auf Marin Cilic trifft. Der wiederum gewann gegen John Isner. Am Abend setzte sich Andrey Rublev gegen Nick Kyrgios durch. Zu gut war die Returnleistung des Russen im Vergleich zu Kyrgios. In der nächsten Runde wartet nun Matteo Berrettini, der gegen Alexei Popyrin gewann. Komplettiert wird das Achtelfinale von Gael Monfils, der es am Samstag unnötig spannend machte in einem unterhaltsamen Match gegen Denis Shapovalov. Nun geht es für ihn gegen Pablo Andujar.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Townsend? (The) Who?

    30 Aug 2019
    39:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das vierte „Breakfast at Flushing“ Special von den US Open 2019. Nachdem am Mittwoch der Regen kam, war der Tagesplan für den Donnerstag entsprechend gefüllt.

    Townsend schafft die Sensation


    Die größte Überraschung war dann auch zeitgleich das Match des Tages. Denn was Taylor Townsend bei ihrem Sieg gegen Simona Halep veranstaltete, war schon spektakulär. Mehr als 100 Mal griff Townsend das Netz an, gewann am Ende im Tiebreak des dritten Satzes. Für Townsend nach Jahren des Wartens ihr größter Sieg.

    Auch ansonsten gab es am Donnerstag viel hochklassiges Tennis zu sehen. Coco Gauff konnte in einem intensiven Match gegen Timea Babos gewinnen, trifft nun in einem potentiellen Blockbuster auf Naomi Osaka. Andrea Petkovic konnte am Donnerstag zum sechsten Mal in ihrer Karriere ein Match gegen Petra Kvitova gewinnen und zeigte sich dabei spielerisch von ihrer besten Seite. Sie trifft nun auf Elise Mertens. Julia Görges steht ebenfalls in der dritten Runde, für sie geht es gegen Kiki Bertens. Auch Serena Williams kennt nach ihrem gestrigen Sieg ihre Drittrundengegnerin, nachdem sich Karolina Muchova heute im Tiebreak des dritten Satzes gegen Su-Wei Hsieh durchsetzen konnte.

    Zverev kämpft sich durch


    Bei den Herren profitierte Rafael Nadal am Donnerstag von einer Aufgabe, sein Gegner Thanasi Kokkinakis konnte nicht antreten. Für Nadal geht es nun gegen Hyeon Chung, der den Tiebreak des fünften Satzes gegen Fernando Verdasco gewinnen konnte. Alexander Zverev brauchte auch wieder fünf Sätze, gewann aber gegen Frances Tiafoe. Er trifft nun auf Aljaz Bedene. Für Jan-Lennard Struff kam hingegen das Ende gegen John Isner. Nick Kyrgios gewann am Donnerstag klar, genau so wie Denis Shapovalov. Daniil Medvedev tat sich mit seinem Körper schwer und schleppte sich am Ende zum 4-Satz Sieg gegen Hugo Dellien. Auch Paolo Lorenzi hatte arg zu kämpfen, brauchte wie schon in der ersten Runde fünf Sätze. Zur Belohnung geht es am Freitag gegen Stan Wawrinka.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Siegemunds Sensationen

    1 Mai 2017
    48:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Willkommen zur neuesten Ausgabe von Chip & Charge, dieses Mal mit einem ausführlichen Blick auf die Turniere der letzten Woche.


    Schon während der vergangenen Tage hatten Andreas, Philipp und Rene Denfeld den Porsche Tennis Grand Prix mit drei Ausgaben begleitet. Diese sind übrigens immer noch des Hörens wert und beinhalten unter anderem ausführliche Einschätzungen zum Jahr von Angelique Kerber. Aber trotz der breiten Abdeckung sind Andreas und Philipp auch in der regulären Sendung die Stuttgart Themen nicht ausgegangen. Die beiden diskutieren, warum Laura Siegemund so gut in Stuttgart spielte und wie diese außergewöhnliche Woche einzuordnen ist. Siegemunds Finalgegnerin Kristina Mladenovic hat sich über die letzten Monate zu einer äußerst konstanten Spielerin gemausert. Gerade der Sieg gegen Maria Sharapova sorgte natürlich für Aufsehen. Doch ist die Französin schon reif für große Titel?


    Um große Titel geht es zur Zeit nicht für Andrea Petkovic. Denn auch in Istanbul schied die ehemalige Top-10 Spielerin früh aus. Andreas und Philipp sprechen dabei sowohl über ihre Niederlage und das große Potential der Petkovic-Bezwingerin Dayana Yastremska als auch ein Interview was Petkovic letzte Woche Spiegel Online gab. Dort hatte sie unter anderem ihre Zusammenarbeit mit Sascha Nensel diskutiert, aber auch auf öffentliche Kritik von Seite Barbara Rittners an ihrem Jahr reagiert.


    In Teil 3 geht der Blick dann zur ATP. In Barcelona gewann Rafael Nadal. Aber ist der Spanier trotz seiner Sand-Dominanz in den letzten beiden Wochen wirklich schon der Favorit auf den zehnten French Open Titel? Und wie sieht es mit Nadals Finalgegner Dominic Thiem aus? Nadal spielte in Barcelona nicht nur Tennis, sondern äußerte sich zudem noch relativ kritisch gegenüber Alexander Zverev. Wie sind die Aussagen Nadals einzuschätzen und wie die Niederlage von Zverev gegen Hyeon Chung? Der Koreaner erinnert zumindest auf der Rückhandseite bisweilen an Novak Djokovic.


    Zum Abschluss gibt es dann noch einen Blick nach Budapest, wo vor allem die beiden Finalisten Lucas Pouille und Aljaz Bedene überzeugten. Hat euch in die Sendung gefallen, dann folgt uns für alle Neuigkeiten auf Twitter unter @ChipundCharge oder auf Facebook und hinterlasst uns gerne eine Bewertung auf iTunes.



    schließen