Holy Crap, Lowry, Langer, Long & Foos

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Adam Long

schließen

Adam Long

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Nur Golf | Golf |

    Holy Crap, Lowry, Langer, Long & Foos

    21 Jan 2019
    49:10

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein wirklich spannendes Golfwochenende liegt hinter uns. Sowohl die European Tour als auch die PGA Tour hatten hochspannende Rundenverläufe zu bieten. Die Damen eröffneten bei ihrem Tournament of Champions das LPGA Tour-Jahr und auch die Champions gingen auf Hawaii erstmals 2019 an den Abschlag - mit Bernhard Langer, der zum 94. Mal im 234. Turnierstart bei den Oldies in den Top3 landete. Malte Asmus und Désirée Wolff fassen zusammen.

    Nicht der Altmeister Phil Mickelson jubelte bei der Desert Classic, sondern der Rookie Adam Long reckte nach Ende der vierten Runde in La Quinta die Siegertrophäe in die Höhe.


    Drei Tage hatte Phil Mickelson den Ton beim Turnier angegeben, war mit zwei Schlägen Vorsprung auf die Schlussrunde gegangen. Doch statt des erhofften 44. Titelgewinns seiner Karriere gab es am Ende “nur” den 36. zweiten Platz.

    Das Jahr auf der European Tour begann gleich mit einem Paukenschlag bei der Abu Dhabi HSBC Championship. Nicht nur, weil die Macher der Tour gleich ein Rolex Series Event an den Anfang gestellt, ein tolles und illustres Spielerfeld zusammengetrommelt hatten. Sondern, weil es am Ende auch noch eine hochdramatische und packende Schlussrunde gegeben hatte, die auch aus deutscher Sicht am Ende drei Top25-Spots bot.

    Shane Lowry und Richard Sterne lieferten sich auf den 18 Löchern ein Duell auf Augenhöhe mit Aufs- und Abs. Mal war der eine vorne, dann wieder der andere. Und das letzte Wort hatte Shane Lowry, nach dieser, wie er es ausdrückte “emotionalen Achterbahn”.


    Mehr Infos bei golfpost.de:
    PGA Tour: Long überflügelt Mickelson
    European Tour: Lowry siegt in spannendem Finale

    schließen