Sportbiz: 7,5 Mio für Schumi-Ferrari

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

99 Sekunden

schließen

99 Sekunden

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • 99 Sekunden | Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportbiz: 7,5 Mio für Schumi-Ferrari

    22 Nov 2017
    3:18

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt: Die Kölner Haie setzen ab der kommenden Spielzeit neuartige 3D-Folien auf der Außenseite der Bande ein. Diese erzeugen einen ähnlichen Effekt wie Cam Carpets, die in der Fußballbundesliga zum Einsatz kommen. Der Eishockey-Bundesligist ist der erste Club in der DEL, die ein derartiges 3D-Bandenbild einführen. Denkbar wäre im nächsten Schritt auch 3D-Werbung unter dem Eis. Nicht unmöglich, weil in den USA und in Finnland bereits eingesetzt.

    Wilson wird zum Jahreswechsel exklusiver Ballpartner des Deutschen Tennis-Bundes (DTB). Im Rahmen der Kooperation stellt der US-amerikanische Sportartikler den Spielball „DTB Tour“ zur Verfügung. Dieser wird ab 2018 bei allen Turnierveranstaltungen des DTB und den Spielen der 1. und 2. Tennis-Point Bundesliga sowie der deutschen Vereinsmeisterschaften verwendet. Blöd nur, dass es neben Wilson zudem zwei nicht-exklusive Ballpartner des Verbandes gibt: Dunlop Sport und Tretorn.

    Ein Ferrari, mit dem der ehemalige Formel1-Weltmeister Michael Schumacher Rennen gewann, ist in New York für 7,5 Millionen Dollar versteigert worden. Gut zwei Millionen mehr als das Auktionshaus Sotheby's veranschlagt hatte. Der Preis sei ein Auktionsrekord für ein modernes Formel-1-Auto. Wer das Rennauto ersteigerte, mit dem Schumacher unter anderem 2001 den großen Preis von Monaco gewann, teilte Sotheby's nicht mit.
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportbusiness: Singen gegen Insolvenz

    17 Mai 2017
    3:38

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Immer mittwochs präsentiert Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management die News aus der Welt des Sportbusiness. Heute geht es um diese drei Themen:

    In der Sommerpause wird die BayArena umfunktioniert: Da, wo sonst die Werkself Fußball-Erfolge feiert, wird erstmals in die Pedale getreten. Die Sportart Cycling feiert in zehn Tagen Premiere in der BayArena. Für 99,90 Euro kann man sieben Stunden lang Gruppentrainingsprogramme nutzen, die meist als Ausdauersport auf stationären Fahrrädern, den sogenannten Indoorbikes mit Musik ausgeführt werden. Ein bisschen statisch kamen mir diese Saison die Fußballer eh schon vor.

    Die höchste französische Fußball-Liga hat künftig einen Namensgeber: Ligue 1 Conforama soll es heißen. Der Möbelkonzern Conforama ist mit rund 30 Megastores in sieben Ländern aktiv und setzte 2016 3,5 Milliarden Euro um. Das Investment für das Naming-Right soll zwischen 7 und 10 Millionen Euro liegen. O Mann, da hat sich der französische Fußball ganz schön vermöbeln lassen. Für diese Summe bekommt man kaum ein Trikot-Sponsoring in der 2. Bundesliga.

    Mit Schlachtgesängen der etwas anderen Art besingen Anhänger des Regionalligisten KSV Hessen Kassel die regionalen Unternehmen mit umgetexteten Fanliedern. Man wolle damit zeigen, dass der KSV ein lebendiger Verein ist, der Fans hat, die mit Leidenschaft dabei sind. 20 Unternehmen sind schon abgefahren worden und haben ein persönliches Ständchen erhalten. Klangvolle Aktion, Aber heute ist Sprechstunde beim Insolvenzverwalter. Wenn der vom Verein keine 400.00 Euro sieht, verstummen die Fan-Stimmen.
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportbusiness: IG Teamsport

    22 Mrz 2017
    4:02

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am letzten Sonntag hat sich beim „Tag des Handballs“ die Interessengemeinschaft Teamsport Deutschland der Öffentlichkeit vorgestellt. Gemeinsame Wege wollen künftig gehen der Deutsche Basketball Bund, der Deutsche Eishockey-Bund, der Deutscher Fußball-Bund, der Deutsche Handballbund und der Deutsche Volleyball-Verband. Adressaten der mit einer Stimme vorgetragenen Positionen sind unter anderem die (sport-)politischen Institutionen, internationale Verbände, Sponsoren, Rechtehändler und Vermarkter sowie die nationalen und internationalen Profiligen und die Medien. Das ist Team-stark!

    Häkkinen fliegt wieder auf F1

    Wenn am kommenden Wochenende die Formel 1 in Melbourne die neue Saison startet, arbeitet Mika Häkkinen bei seinem alten Formel1-Rennstall als Markenbotschafter. Mit McLaren gewann der 48jährige zwei Weltmeistertitel. Der "fliegende Finne" erhält einen Vertrag über "mehrere Jahre" und soll künftig für McLaren neue Geschäftsfelder erschließen. Viel Glück!

    DTB bekommt erstmals Grundförderung

    Der Deutsche Tennis Bund ist erstmals in die Grundförderung des Bundesinnenministeriums aufgenommen worden. Das bestätigte DTB-Vizepräsident Dirk Hordorff dem Sport-Informations-Dienstes. Die Höhe der Steuergelder liegt schätzungsweise bei rund 500.000 Euro. Der DTB hatte alle Voraussetzungen des Ministeriums erfüllt. Hierfür war auch die Beendigung des Rechtstreits mit der Profispieler-Vereinigung ATP erforderlich. Von der Förderung profitieren insbesondere die Bundesstützpunkte in Stuttgart und Oberhaching.
    schließen
Jetzt Abonnieren