Was willste mit dem denn?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Tobias Riemer

schließen

Tobias Riemer

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • #mspWG | Mixed-Sport |

      Was willste mit dem denn?

      5. Jan 2019
      55:14

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Das ist doch schon wieder eine mspWG zu einer furchtbar unchristlichen Tages- und Uhrzeit! Wie und warum kommt Andreas denn bitte darauf, am Samstag aufnehmen zu wollen? Wo kommen wir denn dahin, wenn auf einmal jeder machen kann, was er will? Was? Vierschanzentournee? Ist mir doch egal! Aber eben nicht Andreas. Der ist für meinsportpodcast unterwegs bei den Springen in Innsbruck und Bischofshofen und deswegen muss die WG erst mal vorgezogen werden. So zum Beispiel die unerklärliche Ablehnung von Tobi R. gegen den Bundestrainer der Skispringer, Werner Schuster. Was er gegen Schuster hat, wird auf ewig sein Geheimnis bleiben. Es gibt aber glücklicherweise noch andere Themen zu besprechen.

      So zum Beispiel den Wintereinbruch in Süddeutschland. Auch München ist eingeschneit! Kommt Andreas denn morgen überhaupt nach Bischofshofen? Es bleibt spannend. Aber der Winter ist da. Nicht jedoch bei Tobi. Der regt sich über nasskaltes Wetter auf, hat aber wenigstens noch den Vorteil, dass er ab Mittwoch schon wieder ein paar Tage frei hat.

       

      Als nächstes muss natürlich Tennis besprochen werden. Der Hopman Cup hat den Samstagvormittag von sowohl Andreas als auch Tobi bereichert. Naja, bis auf das Format beim Mixed. Wer braucht denn “Fast 4”? Versteht doch eh keiner.

      Andreas muss dann aber doch noch die Katze aus dem Sack lassen. Für Chip & Charge wird er bei den Australian Open live vor Ort sein. Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung! Da muss man sich natürlich auch noch über den langen Flug nach Melbourne unterhalten, der Andreas in die ganz großen Metropolen London und Hong Kong führen wird. Das wird ein Trip. Das ist auch der Grund, weswegen es in den nächsten Wochen vielleicht nicht jeden Sonntag eine mspWG geben wird. Aber wir halten euch auf dem Laufenden. Bis dahin: Schippt schön Schnee! Und bis demnächst mal wieder, wenn die WG ihr Wohnzimmer öffnet.

      schließen
    • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

      Die Punkte werden fehlen

      13. Dez 2018
      58:44

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Hannover 96 spielt nach langer Führung nur 1:1 in Mainz und zeigt dabei endlich mal wieder eine Leistung, die nicht nur für Kritik sorgt. So zumindest die Meinung von Tobis Gästen André und Tim Block.

      André Breitenreiter hatte mit sieben Veränderungen im Vergleich zu Heimpleite gegen Hertha BSC seine Mannschaft ordentlich umgestellt und so kam Hendrik Weydandt zu seinem Startelfdebüt. Eben dieser Weydandt war es dann auch, der in der Anfangsviertelstunde für großen Alarm im Strafraum der Mainzer sorgte. Chance nach Vorlage von Asano, dann Sprintduell über die Außen gewonnen und Asano den Ball aufgelegt und dann die Führung erzielt. Rasante 3 Minuten für Weydandt.

      Im Laufe des Spiels gab es dann viele hitzige Diskussionen und schwierige Szenen. Ein nicht gegebener Elfmeter nach Handspiel von Wimmer, ein gegebener Elfmeter nach minimalem Hüftkontakt von Ostrzolek, ein zurückgenommenes Tor nach Abseit von Ujah und eine längere Unterbrechung nach dem Wiederanpfiff. Es war richtig was los und wie immer haben Tobis Gäste natürlich eine Meinung zu den Ereignissen in Mainz.

      Neben dem Platz gibt es natürlich auch Neuigkeiten: Während das Schiedsgericht der DFL keine Entscheidungen getroffen hat, hat sich die Fanszene erneut zusammengefunden und ist zu einem Ergebnis gekommen. Es wird keinen Boykott geben – die Mannschaft wird weiter unterstützt. Und dann ist da noch das Spiel am kommenden Samstag. Der FC Bayern München ist zu Gast und naja, es kann nur einen Heimsieg geben, oder?

      In der letzten Woche haben wir mit Peter Rossberg (BILD) gesprochen. Es ging um die Berichterstattung rund um 50+1 und seine Recherchen. Die Folge findet ihr hier: Die Berichterstattung rund um Hannover 96

      Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Auf meinsportpodcast.de gibt es im Rahmen des BuliSpecial jede Woche einen Ausblick auf das kommende Spiel von Hannover 96. Hört doch mal rein.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      schließen
    • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

      Englische Kackwoche

      28. Sep 2018
      43:19

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Schon wieder 3 Gegentore und dazu die dritte Niederlage in Folge – es läuft nicht so wirklich gut in Hannover aktuell. Aber es ist nicht alles schlecht und daher versuchen Tobi und Tim Block die Situation ruhig und sachlich zu analysieren.

      Es war lange Zeit ein Auftritt, der wenig Mut machte. Nach ein paar guten Minuten zu Beginn des Spiels war es dann das 0:1 der Hoffenheimer, das die Roten komplett aus dem Tritt brachte. In den folgenden 30 Minuten bekamen die Spieler von André Breitenreiter wenig bis gar nichts auf die Kette und so war das 0:2 wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff vollkommen verdient. Es mangelte den Roten an Einsatz, Zweikampfführung und Ideen im Spielaufbau. Das hat wenig Spaß gemacht.

      Aber so verdient das 0:2 war, so gut war die Steigerung der Mannschaft nach diesem Gegentor. Bedingt durch gute und wichtige Wechsel und vielleicht auch ein wenig gefördert durch den gegebenen Elfmeter, den Füllkrug problemlos verwandeln konnte, nahm das Spiel wieder an Fahrt auf. Und nicht nur Füllkrugs Kopfball nach toller Flanke von Weydandt hatte das Potential zum Ausgleich, auch einige weitere gute Chancen erarbeitete sich Hannover.

      Wer diese Chancen aber nicht, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das 1:3 fällt und man am Ende mit null Punkten aus der englischen Woche geht. Platz 16 und aktuell nur zwei Punkte aus den Unentschieden zu Saisonbeginn sind keine gute Ausbeute. Trotzdem sieht Tim Block viele gute Ansätze und es gilt zu hoffen, dass diese sich zeitnah auch in Punkte verwandeln. Am besten bereits am kommenden Sonntag in Frankfurt.

      Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      schließen
    • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

      Das VAR jetzt nicht sein Ernst

      24. Sep 2018
      41:48

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Am Ende feiert Nürnberg den ersten Saisonsieg und Hannover verliert nicht nur Miiko Albornoz, sondern auch ein wichtiges Spiel für den Gesamteindruck.

      Tobi spricht heute aus dem schönen Palma mit Tobias Krause (96Freunde.de) über ein eher verkorkstes Auswärtsspiel in Nürnberg. André Breitenreiter hatte wenig überraschend ein bisschen ander Aufstellung gedreht. Maina und Asano blieben draußen – Haraguchi und Wood dürften von Anfang an ran. Bobby Wood sollte dann allerdings auch recht schnell den Platz wieder verlassen müssen.

      Die Schuld an diesem Wechsel lag aber nicht bei Bobby Wood. Es war eher Miiko Albornoz… naja, eigentlich auch nicht. War es eher Bastian Dankert, der Schiedsrichter oder doch wieder jemand in Köln? Am Ende vermutlich alle ein bisschen. Es war auf jeden Fall eine strittige Szene, die sich dort rund um die 29. Minute abspielte und am Ende einen Platzverweis für Albornoz, die Auswechslung für Wood, viel Zorn für Dankert bzw. Köln und am Ende für die Roten zwei Spieler aus der Startelf weniger brachte.

      Nach der Halbzeitpause gab es dann noch ein Aufbäumen der Roten, als dann aber Waldemar Anton ein Viertelstunde vor Ende des Spiels so wuchtig angeschossen wurde, dass er den Ball an Esser vorbei ins Tor lenkte, war der Drops dann auch gelutscht.

      Am Ende stehen weiterhin nur 2 Punkte aus 4 Spielen und jetzt mit Hoffenheim ein Gegner, der sicherlich auch nicht in die Kategorie Selbstläufer passt. Es wird ungemütlich in Hannover und auch die beiden Tobis machen es sich heute eher nicht bequem.

      An dieser Stelle erneut vielen Dank nach München an den Kollegen Andreas Thies, der bei der Aufnahme diese Ausgabe von Hannoverliebt beteiligt war. :-*

      Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

       

      schließen
    • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

      Brotlose Kunst?

      18. Sep 2018
      37:58

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Hannover 96 schießt in Leipzig zwei Tore und verliert dennoch. Irgendwie ein unbefriedigendes Gefühl – finden auch Christoph Borschel (Das magische Zweieck) und Tobias Rieger in der aktuellen Ausgabe Hannoverliebt.

      Trainer Breitenreiter überrascht mit seiner Aufstellung nicht – Schwegler ist wieder fit und darf spielen, dafür bleibt Fossum draußen. Alle anderen Spieler sehen irgendwie nach Stammelf aus. Und so dürfte es eigentlich auch niemanden verwundern, dass Hannover auch gegen Leipzig – wie bereits zwei Wochen vorher gegen Dortmund – einen mutigen und couragierten Auftritt hinlegt.
      Dass am Ende dann gar kein Punkt herausspringt ist ärgerlich und bringt Christoph und Tobi ein wenig ins Grübeln. Ist es eigentlich gut so, dass wir attraktiven Fußball spielen oder wäre es besser, wenn am Ende wieder alle sagen “Hannover gewinnt ja eh nur unverdient”? Aber dann wären wenigstens Siege dabei. Es ist nicht ganz leicht aktuell rund um die Roten.

      Positiv muss natürlich das wunderschöne Tor von Niclas Füllkrug gesehen werden. Und dass Albornoz nach 4 Jahren dann auch endlich mal für die Roten trifft, gibt ebenfalls Anlass zur Freude. Auch wenn es vielleicht gar nicht so gewollt war. Aber wen stört das schon.

      Nächste Woche muss Hannover 96 nach Nürnberg reisen. Ein Spiel, das irgendwo zwischen “Pflichtsieg” und “Da ist jetzt schon n bisschen Druck auf dem Kessel” zu verorten ist. Auf jeden Fall ein Spiel, das den Einsatz eines Hendrik Weydandts gut gebrauchen könnte.

      An dieser Stelle vielen Dank nach München an den Kollegen Andreas Thies, der bei der Aufnahme diese Ausgabe von Hannoverliebt beteiligt war. :-*

      Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

       

      schließen
    • #mspWG | Mixed-Sport |

      Serenas Pfandautomat

      9. Sep 2018
      1:00:08

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Eigentlich kann es an diesem Sonntag in der #msrWG nur ein Thema geben. Richtig! Die ersten Finalspiele der Baseball Bundesliga. Aber trotzdem haben Andreas und Tobi sehr viel Zeit verbracht um über das US Open Finale der Damen vom gestrigen Samstag zu sprechen.

      Was für ein Abend –  was für eine unfassbare Geschichte. Während Naomi Osaka ihr erstes Grand Slam Finale spielt und gewinnt, verliert Serena nicht nur das Spiel, sondern auch die Nerven. Es gibt viel zu besprechen zu diesem denkwürdigen Abend. Andreas und Tobi sind beide verwundert, Tobi beschimpft ein wenig das Publikum in New York, aber am Ende sind sich eigentlich beide einig: Das war too much.

      Dann geht auch noch die NFL Saison los. Und damit natürlich auch die Zeit für Fantasy Football. Andreas und Tobi sind auch dieses Jahr wieder ein einer gemeinsamen Liga und Andreas ist natürlich wie jedes Jahr der klare Favorit auf den Gesamtsieg. Ob er dieser großen Verantwortung gerecht werden kann, sehen wir in den kommenden 14 – 16 Wochen. Es bleibt auf jeden Fall spannend, da Tobi sich dieses Jahr komplett auf seine beiden Yahoo Ligen konzentrieren kann. Warum? Die App von der NFL war einfach doof.

      Nicht nur Serena hatte gestern ein paar Probleme sich unter Kontrolle zu halten. Auch Andreas berichtet von den 1,5 Ausrastern seines Lebens. Da war einmal eine junge Dame, die er gerne telefonisch erreichen wollte. Die Geschichte ist schon so alt, dass die Alternative zum Telefonat ein Brief gewesen wäre. Naja, auf jeden Fall lief das mit dem Telefonanschluss nicht nach seinen Wünschen und deshalb holte er in der Servicehotline zum großen Angriff aus. Was dann passierte könnt ihr euch kaum vorstellen – aber in dieser #msrWG hören.

      Und die andere Geschichte hat mit technischen Unzulänglichkeiten und viel tief durchatmen zu tun.

       

      schließen
    • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

      Love Island Hannover

      7. Sep 2018
      1:09:43

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Ein 0:0 im ersten Heimspiel der Saison gegen den BVB und viele Randgeschichten rund um dieses Spiel. Tobi hat Tobias Krause (96freunde.de) und Tim Block zu Gast und analysiert den “Bauerntrick” des Trainer sowie die aktuelle Form der Spieler.

      Wenige Tage nach dem Spiel erzählte Trainer Breitenreiter von seinem Trick um die Dortmunder zu verwirren. Beim Anpfiff wurde eine andere Aufstellung gewählt als tatsächlich danach gespielt wurde. Und wenn man sich die erste Halbzeit so anguckt, hat das ja auch gar nicht schlecht funktioniert.

      Aktuell gibt es viele Geschichten rund um Hannover 96 zu besprechen. Da ist Linton Maina, der ein großartiges Spiel gegen Dortmund gemacht hat. Und auch Walace und Esser sorgen aktuell für viel positive Geschichten. Kontrovers wird es hingegen bei Oliver Sorg, denn die Meinungen von Tobias Krause und Tim Block gehen bei seiner Leistung durchaus auseinander.

      Auch neben dem Platz gab es Neuigkeiten rund um die Roten. Hendrik Weydandt hat sein erstes Interview gegeben und – soviel kann man sagen – für viel Aufregung gesorgt. Im positiven Sinne natürlich. Pro Verein 1896 versucht aktuell eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Auch hierüber sprechen wir natürlich in der aktuellen Ausgabe.

      Achso, warum diese Ausgabe “Love Island Hannover” heißt, erfahrt ihr natürlich ebenfalls.

      Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      schließen
    • #mspWG | Mixed-Sport |

      Der #msrWG – Hot Button

      2. Sep 2018
      1:01:07

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Andreas hat Schlafmangel. In den letzten sieben Tagen hat er zusammen mit Kollegen Philipp Joubert die Nacht zum Tage gemacht und die US Open beobachtet. Eins der Hauptthemen in der heutigen #msrWG. Denn die US Open sind natürlich dafür verantwortlich, dass Andreas nicht viele andere Themen auf der Pfanne hat. Gerade, wo er die letzte Nacht durchgemacht hatte. Aber Tobi hat eh Fragen zum Turnier. Wie konnte es eigentlich sein, dass Alexander Zverev gegen Philipp Kohlschreiber gewinnen konnte? Und warum hat Angelique Kerber nicht gegen Dominika Cibulkova gewinnen können? Fragen über Fragen, die in der einen Stunde nicht wirklich erschöpfend beantwortet werden können. Aber dafür habt ihr ja die Dailys von Chip & Charge.

      Anderes Thema: Die Bundesliga. Und es wird nicht über Hannover 96 geredet! Stein des Anstoßes ist natürlich das Tor in der 97. Minute der Bremer in Frankfurt. Von hier aus noch mal beste Genesungswünsche an Jiri Pavlenka, der sich eine üble Verletzung zugezogen hat.

      Aber wie bitte kommen die beiden von Werder Bremen auf Sport 1 und deren Quiz-Sendungen? Weiß keiner so genau. Aber sowohl Tobi als auch Andreas wünschen sich den Hot Button für die msrWG. Dabei huldigen sie Sascha Winkler, der einen Riesenjob macht, die Zuschauer mehrere Stunden am Tag vor dem Fernseher zu halten.

      Am Schluss müssen die beiden natürlich noch über den ersten Fantasy-Football-Draft sprechen, den Andreas letzte Woche gemacht hat. Beide merken aber, dass sie alt geworden sind, wissen sie doch jetzt schon nicht mehr, wie die Spieler in der NFL heißen.

      schließen